Sonntag, 17. Juni 2018

PASTA / BASTA!

Als HerrHummel heute schnell losgedüst ist, um den schweren Jungs ihren Mittag zu kredenzen, hab ich unterdessen dieses Rucki-Zucki-Gericht zubereitet. Wenn ihr vor allem Knoblauch, aber auch Cherrytomaten und Basilikum sowie Mozzarella gerne esst, dann könnte es euch auch sehr gut gefallen. Und wer, bitteschön, mag schon keine Pasta?? Eben.

Die Zutatenliste ist übersichtlich:


  • Knoblauch */**
  • bunte Cherrytomaten */**
  • frisches Basilikum */**
  • Mozzarella */**
  • Urdinkel-Spaghetti **
  • Olivenöl *
  • Salz und Pfeffer

(* Bio / ** aus der Region)



Spaghetti Caprese (ma che buono!!)

Während die Spaghetti im Salzwasser al dente kochen zuerst 2 grosse oder 4 kleine Zehen Knoblauch im Mörser mit etwas Meersalz zerstossen. (In Ermangelung eines Mörsers habe ich Knoblauch und Meersalz mit dem superscharfen grossen Küchenmesser zu Brei zerhackt). In einem kleinen Gefäss mit einem ordentlichen Schuss Olivenöl mischen.

Zwei grosse Handvoll bunte Cherrytomaten halbieren und in der Pfanne ein paar Minuten braten, pfeffern. Pfanne vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen (wichtig! Nicht mehr kochen, sonst wird der Knobli bitter!) und anschliessend das Knoblauchöl unter die Tomaten ziehen.

Spaghetti abgiessen, eine Portion auf den Teller geben, Tomaten-Knobli-Mischung drauf. Dazu eine Handvoll in Würfel geschnittenen Mozzarella und ein paar grob zerzupfte Basilikumblätter. 

Hinsetzen, "Oh sole mio!" singen 😂 und dann losmampfen.

Mmmmhhhhhhhh!!!!!

Im Original werden die Tomaten roh auf die Spaghetti gegeben. Ich finde aber, dass sie leicht gebraten viel intensiver schmecken.
Jeder wie er mag! 

Den Bio-Knobli gabs nur zu Viert, also haben wir die restlichen Zehen mit dem übriggebliebenen Basilikum in Olivenöl eingelegt. So bleibt er schön lange haltbar, und sollte einem plötzlich der Sinn nach Spaghetti aglio & olio stehen, dann ist schon die Hälfte der Zutaten im Frigo auffindbar!



Solche Gerichte machen total gute Laune: schnell zubereitet aus einfachen Zutaten und suuuperlecker; allerdings sollte man sich hinterher vielleicht nicht direkt in grössere Menschenansammlungen begeben 😄 !


Fröhlichen Sonntag euch allen noch, 

cari saluti da signora bombo!


PS: Die Servietten auf dem Bild mit dem Oliven-Sujet hatte meine Mutti damals aus einer Tischdecke genäht- ein Upcycling der schönen UND praktischen Art!




....und diesen Post verlinke ich sehr gerne wieder bei unserer Rostrose' ANL!