Donnerstag, 31. Mai 2018

EISZEIT


Heute was Neues entdeckt: Eine kleine Glacé-Manufaktur
im Nachbarort.

Hatten wir bis dato(seltsamerweise!)nicht auf dem Schirm. 
Wird sich in Zukunft definitiv ändern. 😋

Eine grossartige Glacé. 
Cremig, aromatisch, nicht zu süss und einfach hhmmmmmm!!! 
Verpackt in derbem Pappkarton, heimgetragen in der Papiertüte.


Wir erstanden 2 grosse Becher à 500 gr.

Pistache und Pfefferminz

Eine ungewöhnliche, aber sehr reizvolle Kombi! 



Wenn schon Sommer, dann unbedingt mit Glacé. 



 🍧 ganz. viel. glacé ! 🍨


Fröhlichen Tag euch, Hummelzherzensgrüsse!





ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN. AUSSERDEM SETZE ICH VORAUS, DASS SICH KOMMENTATOREN MEINES BLOGS MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG IHRER DATEN DURCH DIESE WEIBSEITE EINVERSTANDEN ERKLÄREN.






Samstag, 26. Mai 2018

BOLLYWOOD für ARME...


Wahrscheinlich würde es keinem auch nur im Entferntesten einfallen, den Namen "FrauHummel" mit dem Begriff "Fashionista" in Verbindung zu bringen.

Es wäre in etwa so glaubwürdig wie wenn man behaupten täte, dass  ein Trampeltier Tschaikovskys "Schwanensee" tanzen könne.

Allerdings kann man trotzdem nicht behaupten, dass Bekleidung in meinem Leben absolut keine Rolle spielen und ich mich nur in Sack und Asche hüllen würde.
Man kann für meinen Stil einfach den Begriff "trendy" nicht anwenden, und ich habe ausserdem Ansprüche an das, was ich trage.

Es soll


  • von sehr guter Qualität sein
  • mich über viele Jahre begleiten
  • nach der wasweisswievielten Wäsche noch gut aussehen 
  • sehr gerne unter nachhaltigen Gesichtspunkten produziert worden sein
  • keine Jahrzahl dranstehen 
und es soll
  • sich alles mit allem kombinieren lassen.

Diese Erwartungen erfüllt mein Lieblingslabel alle. Es ist kein Ökolabel im besten Sinne, aber die Firma tut einiges für den Erhalt unseres schönen Planeten und für menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Die wirklich tolle Qualität ihrer Produkte hat zur Folge, dass man sich nicht andauernd Neues kaufen muss, weil die Klamotten nach ein paar Durchläufen in der Waschmaschine nur noch als Putzlappen taugen.

Also habe ich letzthin in einem Kommentar grossspurig publik gemacht, dass mein Kleiderschrank voller Lieblingsstücke sei und ich demzufolge für die nächsten Jahre wohl keinen Neukauf tätigen müsse.

Tja.

Das war ganz schön vorlaut!

Der reale Part an dieser Aussage: Meine Sachen sind alles Lieblingsteile, ein Grossteil davon schon viele Jahre alt. Sie sind gekauft, selbstgestrickt, geschenkt bekommen und viele auch Second hand. 

Aber ich hab mein Wort inzwischen gebrochen: Letztens ist doch was Neues in meinen Kleiderschrank gewandert. Eine Bindi-Hose. So ein superbequemes Teil, bei dem der Schritt in den Knien hängt. Gefertigt aus luftiger Baumwolle, bedruckt mit einem Punkte- und Streifenmuster in schwarz, blau und anthrazit. Denn Hosen hab ich nur noch ganz wenige im Schrank, und so eine erst recht nicht.

Als ich sie bestellte kombinierte ich sie im Geiste schon mit der schwarzen Bluse, die mir meine Schneiderin mal GESCHENKT hat (ist die nicht nett??)
Ich dachte mir, dass sie gut zu dieser Hose passen müsste.

Nunja. Ich gebe zu, das sieht ein bisschen aus wie Bollywood für Arme. Und jede echte indische Tänzerin würde wohl in Erwartung eines nahenden Ohnmachtsanfalles ihre schönen, khôlumrandeten Augen verdrehen angesichts dessen, was ich da vom Stapel liess:






'tschuldiung! 😂

Ich bin zur Einsicht gekommen: zu gross, zu ungelenk und schlicht und ergreifend nicht talentiert.

Aber Spass hats gemacht! Und bequem ist das!!
...und mir ist eh' Wurscht, was andere von meiner Klamotte denken.
Jawoll.


Frohes WE, Hummelzgrüsse und Herzensdrücker!



ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN. AUSSERDEM SETZE ICH VORAUS, DASS SICH KOMMENTATOREN MEINES BLOGS MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG IHRER DATEN DURCH DIESE WEIBSEITE EINVERSTANDEN ERKLÄREN.






Donnerstag, 24. Mai 2018

EIN GANZ GEWOEHNLICHER TAG.....

...war das heute - so auf den ersten Blick.

Auf den 2ten allerdings offenbarte er eine Menge von dem, was mir überaus gute Laune bereitet!


🌺 Weil sich einiges tut in meinen Bienenweiden-Pflanztöpfen! 



🌼  Weil im Garten plötzlich überall diese Blümchen blühen - die waren in den Jahren vorher noch nicht da!



🐎  Weil die schweren Jungs Tag und Nacht draussen verbringen können; der eine stellt sich dann doch lieber in den Schatten, weil da weniger Fliegen nerven, während dem andern die lästigen Brummer egal sind und das frische Grün einfach zu verlockend!





🌞  Weil das Wetter herrlich und das Wolkenspiel imposant ist (ob sich da was zusammenbraut??)



🐱 Weil auf dem Heuboden dieses Wichtelmännchen mit seinen beiden
Geschwisterchen auf seinen krummen Beinchen die ersten grossen
Hüpfer übt und einem beim Zuschauen das Herz aufgeht!


📚 Weil man wieder ganz gemütlich auf der Loggia sitzen und lesen kann. Zwei neue Magazine habe ich entdeckt, die sich ausschliesslich mit allen möglichen Themen rund um einen nachhaltigen Lebensstil befassen, und ich kann beide sehr empfehlen!


🍲 Und weil auch das Abendbrot auf der Loggia nochmal so gut schmeckt. Mit Gemüseeintopf und filtergebrühtem Milchkaffee. Auf die gute alte Art, die sich nach wie vor bewährt. 
So, wie Oma schon ihren Kaffee durchlaufen liess.



☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆



Ach ja. Und weil ich überaus glücklich bin, dass die Schweiz nicht diesem aufgeblähten Konstrukt "EU" angehört. So bleiben mein Blog und ich verschont von diesem unsäglichen DSGVO-Dingens, welches zur Zeit die ganze Bloggerwelt durcheinanderbringt und viele von euch an den Rand eines Nervenzusammenbruches.

Haltet die Ohren sssteiffff!! 

Ich wünsche euch gute Nerven, Durchhaltevermögen und brauchbare Lösungen. Und hoffe, dass jetzt nicht das ganz grosse Blogsterben beginnt.....


Hummelz💞ensgrüsse!



ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN. AUSSERDEM SETZE ICH VORAUS, DASS SICH KOMMENTATOREN MEINES BLOGS MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG IHRER DATEN DURCH DIESE WEIBSEITE EINVERSTANDEN ERKLÄREN.




Freitag, 18. Mai 2018

HAPPY HOLIDAYS!



"Und wohin fahrt ihr diesen Sommer in die Ferien?"

Wenn mir jemand diese Frage stellt bedeutet das einerseits, dass mein Gegenüber mich noch nicht besonders gut kennt und andrerseits, dass es gleich die Zuverlässigkeit seines Gehörs in Frage stellen wird.

Denn:

"Wir reisen nicht. Nie."

"Wie- nie? Gar nie??"

"Nein, nie. Seit vielen, vielen Jahren nicht mehr".

Verblüffte Stille. 
Man kann dem Gegenüber direkt ansehen, was gerade hinter seiner Hirnschale abgeht. 😂

"Ah klar. Es ist wegen deiner Tiere. Die kann man natürlich nicht einfach so 2 oder 3 Wochen in die Ecke stellen!"

Ja, das stimmt. Wenn man sich dazu entscheidet, sich Tiere ins Leben zu holen, dann sind die halt das ganze Jahr über da, wollen gehegt und gepflegt werden. Ferien hin oder her! Trotzdem: nein, an meinen felligen Freunden liegt es nicht. Wenn ich wollte, dann könnte ich es wohl schon irgendwie organisieren, dass sich jemand um die Bande kümmert. Auch wenn das bestimmt nicht einfach wäre, denn es ist sehr viel Zeit und Arbeit, die da jemand für uns investieren müsste. Aber doch, machbar wäre es wahrscheinlich schon.(Auch wenn ich voraussichtlich keine ruhige Minute hätte, denn es passiert IMMER irgendwas, wenn man nicht selber zum Rechten schaut!)

Eher schon würde ich da eine gewisse Aversion Flügen gegenüber ins Feld führen, um dieses seltsame Verhalten zu erklären. HerrHummel und ich sitzen höchst ungern in einem Transportmittel das tausende von Metern über Erde in der Luft hängt, dabei durch Luftlöcher fällt, von Gewitterböen durchgerüttelt wird und das man nicht genau in dem Moment wieder verlassen kann, in dem einem das alles zuviel wird. Ähnlich verhält es sich mit überbuchten Zügen, gestauten Strassen etcpepe.
Aber auch damit lässt sich unsere Unlust was das Reisen anbelangt nicht restlos anschaulich machen!



via pixabay

Mein Gegenüber hat sich inzwischen etwas erholt, trotzdem steht die Ratlosigkeit nach wie vor in seinem Gesicht geschrieben.
Und es kommt die Frage, die immer kommt:

"Aber...was tust du denn dann in deinen Ferien?"

Tja, was tut man, wenn man viele Tage vor sich hat, angefüllt mit noch mehr Stunden, die man einfach so verplempern kann?

Alles was Spass macht. 
Alles, was zu wirklich guter Erholung beiträgt. 
Alles, wozu man in den Wirren des normalen Alltags nicht die Musse findet. 
Oder ganz einfach auch mal einfach nichts! 😊

Gibt es Schöneres, als total losgelöst durch die Tage zu dümpeln? Ohne Blick auf die Uhr, in aller Ruhe? Immer im Wissen: Morgen ist noch so ein Tag. Und noch einer. Und noch einer!
HERRLICH......
Wir sind schlicht und einfach wahnsinnig gern zuhause, geniessen unser gemütliches Heim, die schöne Umgebung.

Für die meisten Menschen scheint es unvorstellbar zu sein, in den Ferien NICHT irgendwohin zu reisen. NICHT schon Monate vorher zu planen, Angebote im Netz zu suchen, zu vergleichen, abzuwägen, schlussendlich zu buchen.
Und das ist ja auch okay so. 



Trotzdem hab ich mal, einfach so zum Spass, auf MyClimate die CO2-Belastung für Flugreisen errechnen lassen. Pro Person. Hin und zurück.

Zürich - New York           2,3 Tonnen
Zürich - Madrid             0,53 Tonnen
Zürich - Las Palmas         1,2 Tonnen
Zürich - Nairobi            2,3 Tonnen



Ich lass das jetzt einfach mal so stehen.



Frohe Pfingsten, ihr alle!

Hummelz💘ensgrüsse!







ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN. AUSSERDEM SETZE ICH VORAUS, DASS SICH KOMMENTATOREN MEINES BLOGS MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG IHRER DATEN DURCH DIESE WEIBSEITE EINVERSTANDEN ERKLÄREN.
















Samstag, 12. Mai 2018

Sonntag, 6. Mai 2018

FRÜHJAHRSFEUDELN?!?



"Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust!"

...darf ich heute mal den ehrenwerten Herrn Goethe zitieren!
Und dabei habe ich nicht ein tiefgründiges Thema vor Augen, von dessen Auslegung Weh und Wohl des gesamten Planeten abhängen würde, neinein!

Es geht um was so völlig Profanes wie PUTZEN. 

P-U-U-U-T-Z-E-N.......

Alleine dieses Wort beschert einem nicht unbedingt euphorische Gefühlsausbrüche. Naja- zumindest was meine Person anbelangt!.... Es soll ja welche geben die sich nix Schöneres vorstellen können, als den Feudel zu schwingen.

Ich sag mal so: Ich mag es, wenn unser Zuhause hübsch aufgeräumt und "handelsüblich" sauber ist. Wir dürfen jederzeit unangemeldete Gäste einlassen, ohne uns in versifften Grund und Boden schämen zu müssen! 😊

Und trotzdem weiss ich mit meiner Zeit besseres anzufangen als andauernd und stundenlang irgendwelche Ecken unseres Zuhauses zu wienern!
Also haben wir im Hause Hummel über die Jahre eine eigene Putz-Strategie entwickelt, um Aufwand und Ertrag in einer sehr angenehmen Balance zu halten.
Möglichst wenig Engagement mit möglichst viel positiver Wirkung. So läuft das bei uns!

Wir saugen und wischen jede Woche die Böden. Alleine diese halbe Stunde Arbeit optimiert den optischen Eindruck enorm! (Ich sage nur: Katzenhaarwollmäuse!) Im Bad wird nach jeder Benutzung das Handbecken fein trockengerieben, Zahnpastaspritzer vom Spiegel entfernt und die Duschkabine kriegt immer gleich eins mit der Gummilippe gewischt. 

Eine angestaubte Fläche entdeckt? Schnell einen feuchten Lappen raus, wischundweg! Blütenpollen auf dem Fenstersims? Dito. Und wie sieht eigentlich die Besteckschublade wieder aus?!
....Ihr ahnt es schon!

So zieht sich das quer durch die ganze Wohnung, auch beim Aussortieren und Umräumen werden immer gleich ein paar Flächen reingemacht, geht ja im gleichen Aufwasch, sozusagen. 
Sogar die vermaledeite Abzugshaube in der Küche strahlt nach ein paar Minuten und unter Zuhilfenahme des Wundermittels Marseillaiser oder Aleppo-Seife wieder wie neu. (Ich hab jetzt übrigens eine Quelle aufgetan, wo's Alepposeifen-Bruch zum günstigeren Preis gibt.  Auch eine Art von Resteverwertung!)



Über die Woche gesehen sind das jeden Tag nur ein paar Minuten Aufwand, die echt was hermachen! 

Grössere Arbeiten wie die Fenster nehmen wir uns meist in den Ferien vor, gemeinsam ist dieser Job in einer guten Stunde erledigt. HerrHummel und ich sind inzwischen ein eingespieltes Team! 

Und viel mehr gibt es doch eigentlich gar nicht zu tun - ooooder?? 😏

Auch was die Helferchen anbelangt halten wir uns vornehm zurück. Wir begnügen uns mit obgenannter Superseife (Abwasch, Küchenflächen), mit selbstgemachtem Orangen-Putzessig (Bad), Schmierseife (Holzböden) und Spirituswasser (Spiegel und Fensterscheiben). Achja, und einen Öko-Toilettenreiniger findet man im Schrank noch. 

Alles in Allem schonen wir so unsere Nerven, die Umwelt und das Portemonnaie!

Und ihr so? Gibts bei euch noch einen konventionellen Frühjahrsputz, oder seid ihr auch der "Peu-à-peu-Fraktion" zugewandt?



Habt einen wonnigen Frühsommersonntag,

Hummelz💞ensgrüsse!


...die sich jetzt an den Herd stellt und ein lecker Grüne-Spargel-Risotto mit gedünstetem Cherrytomaten-Topping anrührt!



....und diesen Post verlinke ich sehr gerne wieder bei unserer Rostrose' ANL und bei EiNaB!






ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN. AUSSERDEM SETZE ICH VORAUS, DASS SICH KOMMENTATOREN MEINES BLOGS MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG IHRER DATEN DURCH DIESE WEIBSEITE EINVERSTANDEN ERKLÄREN.