Sonntag, 12. August 2018

DA GEHT ER HIN, MEIN SOMMER!


...und bevor jetzt alle Sommerseelchen aufschreien,
weil: "Der Sommer ist noch gar-garnicht vorbei!"- 
ja-haaaaa, ich weiss doch! 😊

Aber morgen schleicht sich schon wieder
 ganz hinterrĂŒcks mein erster Arbeitstag nach  
zwei wundervoll verplemperten
Ferienwochen an.
Und damit liegt der Sommer fĂŒr mein Empfinden
bereits in den letzten ZĂŒgen, denn um Mitte 
August rum wendet sich hier das Blatt meist
ziemlich zĂŒgig, was die klimatischen
Bedingungen anbelangt..... 

Herrlich sind sie jetzt wieder, die frĂŒhen Morgen.
Wunderbar kĂŒhle Luft empfĂ€ngt mich beim Verlassen 
des Hauses (und das ist auch wĂ€hrend der Ferien kurz 
nach 6 Uhr. Eine gute Zeit, um die Mietzchen im
Stall zu betĂŒddeln!). 
Der Erholfaktor der vergangenen Wochen 
allerdings war relativ tief, denn die tropischen 
NĂ€chte verunmöglichten einen ruhigen und tiefen Schlaf.
Keine gute Kombi zur grundsÀtzlich schon bestehenden
Schlaflosigkeit, die mich seit Jahren gÀngelt.....

Dennoch: Schön wars. Und ich trotzte dieser
unglaublichen Hitze und schaffte es tatsĂ€chlich, 
dann und wann was zu unternehmen.



🌞 Hab einen Tag mit meiner lieben Frau Shabbyhus in Luzern  
   verbummelt, viel  geplappert und gelacht, endlich die DVD  
   "Tomorrow" gekauft (die kann man sich x-mal angucken!) und in 
   meinem liebsten Eco-Fairtrade-Laden 2 Coffee-to-go-Becher 
   erstanden.
   Da komm ich ums VerwĂŒrgen nicht raus, ohne eine Kleinigkeit
   mitgehen zu lassen! 😊

🌞 War mit meiner Schwester im Freilichtmuseum Ballenberg, hab 
   die wundervollen alten Bauten bestaunt, die Töpferei und Weberei
   besucht und - ihr ahnt es schon! - natĂŒrlich den herrlichen
   keramischen Erzeugnissen nicht widerstehen können.
   Warum auch- dafĂŒr sind unterdessen ein paar Massenware-
   Suppenschalen in die Flohmi-Kiste gewandert! (Apopo: ich dachte
   ja, dass der Flohmarkt 2017 mein letzter gewesen sei. Falsch 
   gedacht!
   Im Keller warten schon wieder ein paar gut befĂŒllte Kartons; 
   es gibt also immer noch Dinge, von denen ich mich trennen  
   kann... In 2 Wochen werden sie unters Volk gebracht!)
   
🌞 Und natĂŒrlich haben wir unsere Jungs im Jura besucht. Alles war
   wie immer: Sie geniessen ihr Dasein völlig entspannt, haben drei
   kleine IslĂ€nder im Schlepptau, und wenn man die Nase in ihr
   Fell versenkt, dann riechen sie so richtig nach Alp: 
   Nach Baumharz, nach frischer Luft und ein wenig auch nach 
   Kuhmist! 😀
   4 Wochen noch, dann kehren sie heim und alles schwingt sich 
   wieder in den altbewĂ€hrten Takt ein.




Aber bis dahin geniesse ich sie noch,
meine kleine Freiheit, und alles, 
was jetzt noch so kommt!




Frohen Sonntag, Hummelz💙ensgrĂŒsse! 




18 Kommentare:

  1. Liebe Frau Hummel,nur ein ganz kurzer Kommi.
    Ich finde es so wunderbar zu lesen,wie bewusst ihr euer Leben lebt und geniesst.
    Bin unglaublich gerne hier und kann immer etwas finden,das ich mitnehme als Anregung und zur Freude.
    Ganz liebe GrĂŒsse und Dank an Dich von Bauke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bauke, danke fĂŒrs schöne Kompliment! Es freut mich umso mehr als dass mein Leben ja völlig "normal" und "gewöhnlich" ist. Umso schöner, wenn sich andere da was mitnehmen können- denn das zeigt mir doch, dass noch mehr Menschen empfĂ€nglich sind fĂŒr die ganz einfachen, aber umso wertvolleren Dinge, die ein Leben in jedem Fall lebenswert machen!
      Hab einen entspannten Abend, ganz herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  2. Ich wĂŒnsche Dir einen angenehmen ersten Arbeitstag.
    Die neuen SchĂŒsseln und to go Becher sind richtig hĂŒbsch. Deine Jungs haben sich bestimmt ĂŒber Deinen Besuch gefreut :)
    Der Herbst ist tatsÀchlich nicht mehr weit.
    Liebe GrĂŒĂŸe Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tina! Der Tag war recht angenehm- bei uns sind immer noch Sommerferien, und das merkt man auch im Ambulatorium. Auch aus einem andern Grund war es ein erfolgreicher Tag: Ich bekam heute eine Woche unbezahlten Urlaub im Dezember genehmigt. YESSSS!! Das heisst dann nÀmlich, dass ich entweder vor und wÀhrend der Weihnachtstage oder aber wÀhrend und nach der Neujahrswoche ganze 2 Wochen Ferien hab. Das finde ich einfach grossartig! Ich lebe so sparsam, da kann ich mir sowas wirklich mal gönnen.....
      Naja, die Freude bei den Jungs war nur so halb- die dachten im ersten Moment nĂ€mlich, dass wir sie abholen wollen. Erst als sie sich sicher waren, dass wir keine Halfter mithatten liessen sie sich dazu herab, uns zu begrĂŒssen, *ggg*!
      Liebe GrĂŒsse retour!

      Löschen
  3. Herrlich, Du nimmst ihn mit, Deinen Sommer - wie einen Schatz, bewusst gelebt und sehendes Auges geschÀtzt. Verplempert nicht, aber wie Du richtig sagst: "Wundervoll verplempert!" Jawohl, ein Riesenunterschied. Und die Jungs erst!!! Ha, von den Tierlein kÀme keiner auf so eine blöde Idee, einen stressigen Angeberurlaub zu machen, haha, ja, die sind sooo viel schlauer. Was ihr denen damit schenkt, ist sowieso formidable :)))
    Auch ich habe einige Neuerwerbungen gemacht, praktische KĂŒchensachen fĂŒr Dinge, die sich leider nicht bewĂ€hrt hatten. Und auch ich fand noch einiges, das weg kann (Kiddikram und eben FehlkĂ€ufe, vornehmlich second hand Klamotten, die dann doch an mir seeehr seltsam aussahen...)
    Hab es trotzdem noch sommerselig, Wochenenden und Feierabende/Morgen gibt es ja trotzdem noch, lass Dich lieb drĂŒcken, Deine MĂ©a

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, MĂ©a- so ganz uneigennĂŒtzig ist das ja nicht mit dem Jungsurlaub im Jura! ;oD Aber so haben alle was davon. Und ganz ehrlich: Ich könnte es mir auch nicht leisten, den Jungs dieses wilde Leben ĂŒber 10 Wochen zu ermöglichen und gleichzeitig selber in Urlaub zu fahren. Aber wie gesagt: DAS ist fĂŒr uns Erholung pur, mir kamen diese 2 Wochen Ferien sehr lange vor!
      An wunderschöner, handgefertigter Keramik komme ich einfach nicht vorbei. Und mit dem Geld unterstĂŒtze ich auch gleich noch den Erhalt dieses grossartigen Freilichtmuseums, das sich auf einem traumhaft schönen GelĂ€nde befindet. NatĂŒrlich mit ganz vielen Tieren, was sich da alles tummelt! Ich kaufe ja nur noch Dinge, die ich wirklich sehr oft in Gebrauch nehme oder Sachen wie diesen aussergewöhnlichen Film, den man sich gar nicht oft genug ansehen kann und der einem auch als Person weiterbringt (und noch dazu unglaublich motivierend ist!) Und ich freue mich sehr auf den Flohmi; das ist immer ein sehr anregender und gemĂŒtlicher Tag! (wenn man der Langzeit-Wetterprognose Glauben schenken darf wird sogar das Wetter so, wie man sich das fĂŒr einen Flohmarkt vorstellt! DrĂŒck uns die Daumen, dass die Prognose hĂ€lt, was sie verspricht!)
      Ha! Und hier gibts ĂŒbermorgen sogar einen Feiertag! Schöne Aussichten so gleich am ersten Arbeitstag.....
      DrĂŒĂŒĂŒckz und liebe GrĂŒsse!

      Löschen
  4. hachzzzzz*****
    schön, dass es dir die gute laune nicht verhagelt, trotz hitzestress bei nacht! und schöne bilder haste mitgebracht: plĂŒschponies, elegante suppenschalen, praktische becherchen, schöne aussichten und sogar eine hummel in muscheliger, lĂ€ssiger bluse!
    :-D
    ist schlecht schlafen irgendwie eine alterserscheinung? frĂŒher konnte ich 13h am stĂŒck pennen trotz grossstadt um mich rum. aber nu - werd ich nachts wach und kann ums verr*** nicht mehr einschlafen. nur mit viel meditations-mĂŒhe - meist viel zu spĂ€t......
    sei umÀrmelt! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, liebe BahnwÀrterin- das waren so richtig schlaflose NÀchte! Bei mir ist die Schlaflosigkeit keine Alterserscheinung, ich plage mich schon seit vielen Jahren damit rum. War sogar schon in der Schlafklinik, hat nur nicht wirklich viel gebracht. Achjoooo....man lernt damit umzugehen!
      Die Bluse ist ein Geschenk "meiner" Schneiderin. Die hat mir mal eine TĂŒte mit 2 Blusen und 3 Kleidern mitgegeben, die sie selber nicht mehr trĂ€gt. Das fand ich so richtig nett! Und sie hat sich sogar noch entschuldigt weil sie dachte, dass ich das irgendwie missverstehen könnte. Nenee- ich hab das schon richtig verstanden! ;oD
      Die Becher (aus nachhaltigem Material, also keine Plaste!) mussten jetzt mal sein. Wir trinken ja des öfteren nach der Stallarbeit in der Tanke einen Milchkaffee, und es nervte mich zusehends, jedes Mal einen Kartonbecher zu ziehen und hinterher in den MĂŒll zu schmeissen. Als ich die Teile im "Changemaker" entdeckte ĂŒberlegte ich nicht lange!
      Bald hab ich es geschafft, es gibt in unserem Geschirrschrank kaum noch Massenware. Blöd nur, wenn alles durch Handgemachtes oder Secondhand-Teile ersetzt ist, denn dann hab ich keinen Grund mehr, mir Schönes zu kaufen..... *ggg*!
      Also dann: Schlaf schön, DrĂŒĂŒĂŒckerz und herzelichste GrĂŒsse!

      Löschen
    2. musste halt mal was runterschmeissen ;-P
      xxxx

      Löschen
    3. Öhmmm....nö! WĂ€r schade drum! ;oD

      Löschen
  5. Och nee, die Ferien sind schon wieder vorbei? Aber gut genutzt hast Du sie, wie es aussieht. Die Jungs haben es gut, sogar einen Wald dabei zu haben in der Sommerfrische. Die KeramikschĂŒsseln mag ich leiden, ich liebe dieses rauchige Blau. Nicht wieder verwendbare Coffee-to-go-Becher sollte man mit gehörig Pfand belegen. Heute morgen neben dem Fahrradweg wieder 2 achtlos weggeworfene auf 10 Meter gesehen. Warum kann man die voll hertragen aber nicht leer wieder mitnehmen? Ich werde es nie verstehen. FĂŒrs unverpackte Einkaufen habe ich jetzt 3 unterschiedlich große Baumwollnetze gekauft von ecoyou. Mal schauen, ob es an der Kasse gelingt, das Tara-Gewicht abziehen zu lassen.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider! Aber schön wars. Und wie heisst es so treffend? "Nach den Ferien ist vor den Ferien!". Yep.
      Du solltest den Jura mal live erleben- das ist sooo schön da! Die Berge wĂŒrde ich ein wenig vermissen, es gibt dort keine, aber dafĂŒr gaaanz viel weites Land, dichte WĂ€lder und viel, viel Ruhe! Wir sagen immer: Falls wir mal auswandern sollten, dann in den Jura! *ggg*!
      Du, das regt mich auch immer masslos auf, diese elende MĂŒll-ins-GrĂŒne-Schmeisserei! Ganz schlimm ist es immer am Sonntagmorgen frĂŒh, da findest du bei uns auf den Autobahnausfahrten und den GrĂŒnstreifen immer diese blöden McD**a**s- PapiertĂŒten mit GetrĂ€nkebechern, Hamburgerverpackungen und Servietten, schön gleichmĂ€ssig verstreut. Autofenster auf und raus damit! Ich wĂŒnsch mir dann immer, dass dieser MĂŒll den Verursachern am A*sch kleben bleibt und sie den fĂŒr lange Zeit dort nicht mehr wegbekommen.....
      Naja, also wir packen unser GemĂŒse immer mit den Baumwollbeuteln auf die Waage. Die paar Gramm mehr machen bestimmt am Ende auf dem Kassabon nicht viel aus. Oder du legst das GemĂŒse lose in die Waagschale und steckst es hinterher in den Beutel. Auf jeden Fall sparst du dir damit eine Menge Karton- und PlastikmĂŒll!
      Herzliche GrĂŒsse zurĂŒck an dich! (...und aus den SchĂŒsselchen haben wir grad unseren Kartoffel-Karotten-RaclettekĂ€se-Stampf zum Abendbrot gegessen! :oD )

      Löschen
  6. Na das hört sich ja alles recht gut an, liebes Hummelchen (bis auf die Schlafschwierigkeiten... die passen in meinen Augen garnicht zu dir. Ich selber hab sie nur, wenn ich mit irgend etwas oder jemandem total im Unreinen bin... und mir kommt nicht vor, dass du das bist...)! Schön, deine Schalen und Kaffeebecher - letztere sehen meinem Àhnlich. (Leider ist das Loch, wo der Kaffee rauskommt, nicht sehr praktisch, habe ich mittlerweile festgestellt - ein Schnabel wÀre besser...) Aber am allerbesten gefÀllt mir das Pferdekuschelbild! :-)))
    Hab einen feinen Sommerausklang!
    Herzliche RostrosengrĂŒĂŸe von der Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/08/anl-32-der-garten-im-hochsommer-ups-and.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: WĂŒrdest du in einem See auch nicht schwimmen wollen?

      Löschen
    2. Liebe Rostrose, die Schlaflosigkeit hat nichts damit zu tun, dass ich in irgend einer Form nicht im Reinen wÀre mit mir oder meinem Drumherum, sie ist (auch) ein Symptom meiner Krankheit, die vor 2 Jahren aber erst diagnostiziert wurde. Nach dieser Diagnose war mir vieles klar, ich konnte die ZusammenhÀnge herstellen. Vorher waren da einfach nur viele Symptome, die irgendwie alle nicht zusammenpassten. Jetz schon!
      Nein, ich schwimme auch nicht gerne in Seen- denn mir ist etwas unheimlich, was denn da unter mir passiert und lebt...... ;oD Wasser ist einfach nicht mein Element. Sehen, hören, riechen und schmecken tu ich es gern, aber ich bewege mich höchst ungerne darin. Zumindest dann, wenn ich nicht bis zum Boden sehen kann.
      Mit der Trinköffnung der Kaffeebecher kommen wir gut klar, da hatten wir bis dato keine Probleme! ;oD
      Schönen Tag euch in Rostrosenhausen, herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  7. psssst , so ganz unter uns , ich bin uh froh wenn die heissen Tage endlich vorĂŒber sind . Der Sommer sich verabschiedet und der Herbst kĂŒhl und golden daher kommt . Er darf auch gerne Regen und Nebel mit bringen ( einfach nicht ĂŒbertrieben viel)
    Deine Kaffebecher und die Keramikschalen sind ganz bezaubernd und du und deine Pferde sowieso .
    Hab noch ein schönes Wochenende , liebe GrĂŒsse caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst gar nicht so verstohlen sein mit deiner Meinung- ich hab die genau gleiche und sag sie so laut wie ich es richtig finde, *ggg*!
      Ja, ich freue mich auch total auf den Herbst und alles, was er so im Schlepptau hat. Dass die Jungs zurĂŒckkommen, dass man wieder reiten kann ohne von MĂŒcken und Bremsen maltrĂ€tiert zu werden. Ja, auch auf SprĂŒhregen und Nebel (und dass es im Wald wieder so schön nach feuchter Erde, Pilzen und morschem Holz riecht!). Auf die gemĂŒtlichen Abende mit Kerzenlicht. Undsoweiterundsofort! ;oD
      Gell, die Schalen sind schön?? Und obwohl sie vom Stil her so ganz anders sind als "deine" meine anthrazitfarbene Keramik passen sie doch super dazu. Ich habe sowieso damit aufgehört darauf zu achten, dass die Dinge zusammenpassen. Und lustigerweise passt's am Schluss dann doch immer perfetto!
      Also! Ich wĂŒnsch uns, dass der Herbst ein bisschen Gas gibt! Ganz liebi Griessli! (....und danke fĂŒr das liebe Kompliment! Werds den Jungs ausrichten! ;oD)

      Löschen
  8. Na das hört sich doch nach einem tollen Sommer bei dir an! Ich bin auch traurig, dass er nun fast vorbei ist. Das Einzigem was einem immer ein bisschen ĂŒber das Sommerende hinweg hilft ist der Sale, der ĂŒberall ist. Ich habe auch schon richtig schicke SchmuckstĂŒcke bei www.ella-juwelen.de/ gefunden. Das hilft dann ein bisschen ĂŒber die Trauer des Sommerendes hinweg. ;)

    AntwortenLöschen