Samstag, 9. November 2019

ES RÄUCHERT!


So schade, dass es noch kein olfaktorisches Inetz gibt! Ich würde zu gerne diesen wunderbaren Duft mit euch teilen, der gerade durch unsere Wohnung wabert.

Eine ganze Weile schon hege ich die Absicht, mich jetzt endlich mal mit dem Räuchern zu befassen. Beim heutigen Besuch im Teeladen hab ich diesen Wunsch endlich in die Tat umgesetzt und mir erklären lassen, wie man räuchert. Dort gibt es natürlich auch eine Fülle an entsprechendem Zubehör zu kaufen und herrlich duftende Räuchermischungen. Fürs Erste habe ich die Mischung "Reinigung" gewählt, die Weihrauch, Myrrhe, Mastix, Salbei, Wacholder, Beifuss, Sandelholz, Tannennadeln und Johanniskraut enthält.

Das ausserdem erstandene Räuchersieb passt wie angegossen auf das kleine Schamott-Töpfchen aus meinem Fundus, das ursprünglich mal Citronellawachs gegen Mücken enthalten hatte. Zwischenzeitlich diente es zum Abbrennen geschmolzener Kerzenreste und ist jetzt also heimlich, still und leise zum Räucherstövchen avanciert.





Gleich nach dem Putzen vorhin habe ich es zum ersten Mal in Gang gesetzt und bin wirklich begeistert. Es duftet nicht nur unglaublich fein- man hat tatsächlich den Eindruck, dass die Raumluft gleich viel frischer wird. 
Und ausserdem empfinde ich diesen warmen, leicht süssen und doch harzigen Duft als sehr entspannend.

Gerade jetzt, wo es draussen wieder grauer, kälter und dunkler wird, schafft das Räuchern eine angenehme und wohlige Athmosphäre im Zuhause- neben warmem Kerzenlicht, das natürlich auch nicht fehlen darf.

Das, was da am Türbogen zu unserer Stube hängt und aussieht wie überdimensionierte Mistelzweige, das ist Salbei aus unserem Garten. Ein grosser, kräftiger Busch steht dort an der Hausmauer, und bevor die ersten eisigen Nächte ihm den Garaus machen habe ich mir einen Armvoll davon reingeholt. Wenn die Blätter erst getrocknet sind gedenke ich sie zum Räuchern zu verwenden. 

Was verwendet ihr zum Räuchern- habt ihr schon selber Mischungen hergestellt und woraus? 



Na dann: 
Frohes Wochenende, meine Lieben,
ganz herzliche Grüsse!








Kommentare:

  1. Liebe Frau Hummel,

    Räuchern ist wundervoll, um sich, die Raumluft und vielleicht noch den einen oder anderen Geist zu klären. Räuchern begleitet mich schon über dreißig Jahre, aber alles andere als regelmäßig. Wenn ich es über das Jahr verteilt nie schaffe, muss es zumindest in der Raunachtzeit sein.

    Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass es das "Alltagsräuchern" gibt, einfach mal so, ohne besondere Absicht, für das Raumklima und die feinen Düfte.

    Dann gibt es das Räuchern, das sehr tiefgreifend wirken kann und den nicht wohlgesonnenen Energien den Garaus macht. Dafür braucht es eine sehr genaue Kenntnis über die Stoffe, die verwendet werden. Wir kennen glücklicherweise eine Schamanin, die weltweit bei den größten Schamanen gelernt hat, der ich in speziellen Situationen vertraue, denn ehrlich gesagt, möchte ich mich nicht mit Geistern anlegen, wo ich keine Ahnung habe, was ich tue.

    So nebenbei - ich liebe Kampfer, sehr intensiv und unglaublich erhellend.

    Ganz viel Freude mit deiner Räucherware, es ist jetzt eine wundervolle Zeit dazu.


    Herzensgrüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, Veronika, die Rauhnächte- so lange dauert das nicht mehr bis dahin! Und dieses Jahr werde ich sie auch "räuchernd" begehen, *gg*!
      Schon so lange wollte ich mich mit dem Thema befassen, und jetzt, wo ich es endlich geschafft habe stelle ich fest, wie bereichernd das ist. Ich denke, ich werde eine bekennende "Alltagsräucherin", denn ich mag mich definitiv nicht mit irgendwelchen dunklen Energien anlegen. Zumal es hier im Haus auch keine gibt. Glaube ich. Sie sind mir zumindest noch nicht begegnet....

      Kampfer? Mal sehen, beim nächsten Besuch im Teeladen, ob es da eine entsprechende Mischung gibt. Dieser Laden- er würde dir sicher auch gefallen. So viel Schönes, mit Liebe Hergestelltes, wertige Dinge, die die Seele ansprechen. Hach....

      Ja, das Räuchern ist ganz bestimmt eine neue Freude in meinem Leben. Warum nur hab ich mich nicht eher drum gekümmert? ;oD

      Danke für deinen Kommi, Veronika! Ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  2. Liebes Hummelchen, große Freude :) Da avanciert ein Töpfchen zum Behältnis, zum Kerzenrestabbrennen, dann zum Räuchern. So und nicht anders, wie wundervoll. Das hat Klasse, Stil und histoire, kaufen kann ja jeder, multipler Einsatz dagegen, das hat Lebensstil. Schön :) Die Mischung klingt gut, Salbei ohnehin. Ich dekoriere den auch so gerne, er hat so etwas Archaisches, das ich zu dieser Zeit nicht missen möchte. Zum Räuchern, da habe ich aus Amsterdam (vor zwei Jahrzehnten gekauft) noch echtes Sandelholz, doch mein absolutes Highlight ist weißer Jasminweihrauch. Der ist in den Rauhnächten mein Star.
    Der macht mich einfach glücklich :)
    Hihi, und so ein angekokeltes Salbeiblättchen riecht, als hätte man Gras geraucht, nur nicht mit diesem Unterton, der manchmal so ein wenig wie Hundehaufen riecht, hahaha. Also besser als Gras, höhö
    Hab es wunderbar und spirituell, bei mir wird´s zwar noch nicht räucherig, dafür aber spirituell, jaja, lass Dich drücken, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Méa, du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich gefreut habe als ich feststellte, wie haargenau das Sieb auf dieses Töpfchen passt! Als hätte man es eigens nur dafür hergestellt.
      Die Salbeizweige am Türbogen sehen richtig schön aus, ihr Anblick freut mich jedes Mal. Jetzt trocknen sie da ganz langsam vor sich hin, und ich bin sehr gespannt, wie sie sich zum Räuchern machen. Ich könnte mir ja noch Tannennadeln aus dem Garten holen und zerstossenen Wacholder druntermischen, Lavendel hätte ich auch noch ein ganzes Glas voll- geht Lavendel zum Räuchern?? Naja, ich denke, ich werde nach dem Prinzip "learning by doing" agieren und einfach mal ein paar getrocknete Kräuter verkokeln, *gg*! (Ich hoffe, ich beschwöre damit keine ungebetenen Gäste herauf, *gg*, siehe Kommi von Veronika! Aber ich denke, so ganz alltägliche Kräuter interessieren die nicht wirklich....)

      Der November geht wieder direkt an die Seele, nichtwahr?? Ich iebe diesen Monat und kann gar nicht verstehen, warum so viele auf ihn schimpfen. Naja, die waren wahrscheinlich alle noch nie mit einem schweren Jungen im Wald unterwegs, wenn die Nebel zwischen den Bäumen hängen und die Sonne ein paar verstohlene Strahlen da durchschickt. Manchmal ist das sooo mystisch, dass Harry, mein grosses, liebes Angsthäschen, hinter jedem Busch einen Geist vermutet.... kicher.....
      Also lass uns diese Tage weiter geniessen, bis bald!
      Ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Ja, liebes Hummele, Lavendel kann man gut räuchern - mit Sieb :)

      Löschen
  3. ist räuchern cool oder ist räuchern cool?!?! :-D
    das sieb ist ja super, muss mal gucken ob ich hier was ähnliches auftreiben kann - ein keramikchen zum drunterklemmen findet sich sowieso im BWH..... salbei aus eigener ernte - wie grossartig! kennste seine linderte wirkung bei hitzewellen - man schwitzt wirklich viel weniger, trinkt man täglich eine kanne salbeitee - am besten noch mit minze und frisch aus´m garten!
    die räuchermischung aus dem laden hört sich aber auch extrem schön an!
    hexengrüsse aus´m wald! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist seeehr cool, tatsächlich! Und ich freue mich total, dass ich es endlich angegangen bin!
      DAS denke ich allerdings auch, dass du so ein Töpfchen im Fundus hast. Der Sand ist bei mir Vogelsand, und statt Kohle wurde mir im Laden ein Teelicht empfohlen. Das geht genauso gut. Ich nehme natürlich die ohne Aluminiumummantelung und setze sie in ein tausend Mal verwendbares Glastöpfchen, welches man extra zu diesem Zweck kaufen kann.

      Genau- Salbei hilft gegen Schwitzen- das könnte ich mal ausprobieren! Zumal der Busch im Garten ja so üppig ist, der gibt noch viel her.

      Ich vermute stark, dass ich nächsten Samstag wieder hin zum Laden muss. Da stehen nämlich noch viele grosse, silberne Büchsen mit Räuchermischungen im Regal. Ich muss mich da wohl mal durchschnuffeln und noch eine energetisierende Mischung holen. Die hab ich jetzt definitiv nötig, *gg*! Aber erstmal muss der angestaute Mief raus aus der Wohnung. Ich war wirklich erstaunt, wie schön rein sich die Raumluft ANGEFÜHLT hat- es hat nicht nur umwerfend gut gerochen, sondern es war irgendwie plötzlich ein ganz anderes Raumklima feststellbar.
      Schon erstaunlich, was man mit ein paar Kräutern und Harzen so bewerkstelligen kann!

      Bis bald, meine Liebe! Herzlichste Grüsse von den Bergen in den Wald!

      Löschen
  4. Das passt ja wie die Faust aufs Auge. Toll. Sieht auch gut aus das Schälchen. Räuchern danke für den Hinweis wollte ich schon länger machen aber wenn ich sauber hatte dann kam was dazwischen und dann wars wieder nicht sauber....
    Salbei hab ich in Massen. Bin dann gleich mal in Garten und hab zwei riesige Zweige abgeschnitten und in eine Vase in die Küche gestellt. Im Gartenhaus hängen schon Bündel zum trocknen. Ich werd mich aber nochmals im www schlaumachen. Ich erinnere mich dass ich damals also ich meine da so ungefähr 1-2 Jahre einen tollen Shop gefunden habe.
    Hach lese du magst auch den November ich auch. Ich nehm da immer den Resturlaub und genieße das voll. Das heißt nächste Woche noch arbeiten dann 1,5 Wochen frei.

    Reinigung täte hier auch mal gut. Ich schnüffel mal bei Dir.

    Schönen Abend noch und ja ne gute stressfreie Woche soweit möglich.

    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nichtwahr? Das Sieb passt auf den Millimeter- auf dem Bild ist es zwar ein bisschen verrutscht, aber egal. Das Töpfchen hab ich schon ewig, es scheint, dass es jetzt seine wahre Berufung gefunden hat. ;oD
      Bin gespannt, wie lange die Salbei zum Trocknen braucht. Die Blätter sind ja recht fleischig und dick. Wir haben jede Menge Kräuter im Garten; Rosmarin werde ich mir wohl auch noch reinholen und trocknen. Ich glaube, zum Räuchern kann man so ziemlich alles an Kräutern benutzen, ich werds auch mit meinem getrockneten Lavendel versuchen. Kann ja nicht mehr als schiefgehen, *gg*!
      Ohja- ich liebe den November! Und bin damit irgendwie wohl ein wenig einsam auf weiter Flur, zumindest in meinem Umfeld in der Klinik. Da heulen alle schon beim ersten Nebelschwädchen auf..... ;oD

      Herrlich- 1 1/2 Wochen Ferien! Geniess sie, das ist wunderbar, da kannst du dich schon ein bisschen auf den 1. Apfenz eingrooven (in 3 Wochen, nichtwahr??)

      Auch dir eine gute neue Woche, ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  5. Liebe Frau Hummel,
    ich hab auch schon länger nicht mehr bei dir kommentiert; (Asche auf mein Haupt), aber ich lese natürlich immer fleißig mit! Wenn du dir zu deiner Räuchermischung noch Gold einpackst, kannst du dich glatt auf die Suche nach dem Jesuskind machen *grins* Spaß beiseite, dein Räucherequipment sieht wirklich professionell aus, wie aus einem Guss. Da hast du ein gutes Auge dafür gehabt ;-). Räuchern steht auch schon so lange auf meiner Agenda, vor allem, da ich die Rauhnächte über alles liebe (haben für mich etwas magisches), aber in unserer Mietwohnung gibt es so viel Holz und dementsprechend mehr Rauchmelder, als uns lieb ist. Von daher traue ich mich nicht, da überhaupt irgendwas anzuzünden, selbst wenn es nur "glimmt". Ganz ganz früher hab ich in unserem Haus immer Salbei abgebrannt, wenn ich Menschen mit schlechten Energien zu Besuch hatte, wenn du verstehst, was ich meine ;-)....
    Von daher kann man gar nicht genug Salbei im Haus haben *lach*, vor allem wenn die Schwiegermonster zu Besuch kommen!...
    Deine Truhe hab ich mir auch noch angesehen. Die ist wirklich ein wahres Schmuckstück- sooo schön :))
    Wünsche dir noch eine schöne Woche
    Herzliche Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, macht doch nix. Ich war grade etwa 2 Wochen im Kommistreik, um es mal so auszudrücken. Hatte einfach keinen Elan mehr dafür, war zuviel los nebenher. Jetzt nutze ich die beruhigte Zeit am WE, man weiss ja nie, wann sich wieder die Gelegenheit bietet, *gg*!
      Ich glaube, auf die Art und Weise, wie ich es vermittelt bekommen habe, sollten eure Feuermelder nicht angehen beim Räuchern! Denn mit diesem Sieb und dem Plättchen in der Mitte werden die Kräuter und Harze ja nicht "verglimmt", sondern bloss erwärmt. Da treten dann die ätherischen Öle in Aktion und duften leise vor sich hin. Das gibt kein bisschen Rauch! Wenn man es aber mit der Kohle macht, dann würde ich nicht die Hand ins Feuer legen, dass nicht doch plötzlich die Feuerwehr bei euch auf der Matte steht.....
      Also, Menschen mit schlechten Energien lasse ich erst gar nicht in meine Bude....aber Salbei ist in dem Fall wahrscheinlich keine schlechte Lösung! ;oD

      Die Truhe mag ich sehr gerne leiden, sie hat noch einen Einsatz aus Kupfer, damit der Stollen lange so frisch wie möglich bleibt. Der steht allerdings im Keller, der ist für meine Dekosachen nicht nötig.

      Dir auch einen guten Start in eine angenehme Woche, ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  6. Oh ja zu unseren Mittelalterzeiten stand räuchern immer auf dem Plan. Herrlich der Duft. Zuhause räuchere ich eher seltener. Müsdte ich eigentlich ändern. Ich liebe den Duft von Styrax. Schön dass Du das für Dich entdeckt hast, ich finde es sehr entspannent und es nimmt auch ganz toll die diversen Gerüche des Alltags fort.
    Schönen Montag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, es duftet herrlich! Irgendwie unaufdringlich und doch intensiv. Und vor allem nicht so künstlich wie gewisse "normale" Raumdüfte! Die kaufe ich mir zwar auch noch ab und an, aber natürlich nur welche aus biologischen Ingredienzien.
      Geht ihr nicht mehr an Mittelalterfeste? Ich meine nur weil du schreibst "zu unseren Mittelalterzeiten". :oD Ich würde ja schon lange gerne so ein Mittelalterfest besuchen, habe es aber bisher einfach nie geschafft.
      Styrax merke ich mir- ich seh schon, ich muss mich peu à peu durch die ganzen Mischungen durcharbeiten, die man so bekommt, *gg*!
      Einen schönen Abend dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  7. Das wollte ich immer schon mal versuchen! Letztes Jahr habe ich es in einen Laden mit Räucherzubehör geschafft, bin aber unentschlossen wieder raus. Irgendwie glaube ich, das mein Mann das doof findet ;-)
    Klasse, der tolle Kerzenschmelztiegel in neuer Mission. Kannst Du das einer Unbedarften mal ganz kurz erklären? Räuchware in die Mitte vom Sieb, Teelicht unten drinnen anzünden und wo bleibt der Sand? Das fängt kein Feuer sondern räuchert sanft vor sich hin?
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier das unbedingt aus, Karen, es ist einfach was ganz besonders Schönes! Und warum sollte es dich dran hindern, wenn dein Mann es doof finden könnte? ;oD Ich hab auch nicht gerfragt, ob ich darf, sondern hab einfach eingekauft und zuhause das Stövchen angeschmissen. Herr Hummel findet es ganz prima- und der ist nun wirklich nicht eso-angehaucht, *gg*!
      So wie ich das Räuchern erklärt bekommen habe brauchst du ein feuerfestes Töpfchen. Ich hab meines zu etwa 1/3 mit Sand gefüllt, und da drauf steht das Teelicht in einem Glasbecherchen. Oben auf den Topf kommt das Sieb, und auf das kleine Metallplättchen in der Mitte die Räuchermischung. Das bewirkt, dass sich die Mischung nur leicht erhitzt, was die ätherischen Öle aus den Kräutern und Harzen löst, die dann sozusagen verdampfen und in die Luft gehen. Die Mischung fängt so garantiert kein Feuer und gibt auch keinen Rauch ab. Du kannst natürlich auch mit Kohle räuchern oder mit Kräuterbündeln, das qualmt dann aber ziemlich.
      Doch, mach das, Karen! :oD
      Einen schönen Abend dir und ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Als ich bei Beate Dein Räuchersieb-Geschenk sah, fiel mir meine Frage hier wieder ein ;-)
      Danke, jetzt hat es klick gemacht! Das Metallplättchen war mir nicht geläufig. Auf dem Bremer Weihnachtsmarkt habe ich einen Stand mit Räucherzubehör entdeckt, das werde ich noch mal stöbern gehen.
      Danke für Deine Erklärung.
      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  8. Liebes Hummelchen,
    das macht unter Garantie eine bessere, gesündere Raumluft als die in der Werbung so angepriesenen "Lufterfrischer" ;-)) Ob ich es gern riechen wollen würde, weiß ich nicht so genau, ich habe schon Geräuchere gerochen, das ich mochte und welches, das ich kaum aushielt. Toll, dass das Stövchen so gut passt.
    Euer Salbei stirbt im Winter ab? Bei uns hat der schon viele eiskalte Winter überlebt - quasi immergrün oder immergrüngrau... Nichtsdestotrotz machen sich die Blätter schön im Haus :-)
    Herzliche Rostrosengrüße und alles Liebe
    Traude
    Diesmal mit zwei aktuellen Posts:
    https://rostrose.blogspot.com/2019/11/omas-schatzkiste-eine-erganzung-zu.html
    https://einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.com/2019/11/einab-36-omas-schatzkiste-vs-grokonzerne.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es gibt solche und solche Lufterfrischer. Ich kaufe mir ab und zu mal einen Raumspray einer Schweizer Firma, die aber nur mit biologisch angebauten natürlichen Ingredienzien arbeitet. Diese Düfte sind wirklich toll- man riecht extrem den Unterschied, weil da keine künstlichen Duftstoffe oder andere seltsamen Inhaltsstoffe drin sind!
      Natürlich sind auch bei Räuchermischungen die Geschmäcker total verschieden. Bei uns im Teeladen stehen die ganzen Mischungen in grossen Metallbüchsen im Regal und werden daraus abgefüllt; man kann an allen schnuppern und findet so leicht die Düfte, die man mag.
      Ob der Salbei abstirbt weiss ich nicht, aber er wird nach ein paar eisigen Nächten wohl nicht mehr so wunderbar stramm dastehen wie im Moment noch. Muss mal beobachten, was mit ihm so passiert demnächst! Es dauert wohl noch recht lange, bis die kleinen Bündel am Türbogen richtig knistertrocken sind, damit ich sie zum Räuchern verwenden kann!
      Ich hab übrigens deinen neuen Post schon mal zur Hälfte gelesen- ist ja ziiiiemlich lang diesmal! ;oD Den Rest werd ich wohl auch bald noch schaffen....
      Herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Ja, man riecht's definitiv, ob etwas mit natürichen oder künstlichen Duftstoffen gemacht wird. Raumerfrischer mit natürlichen Ingredienzien kenne ich allerdings nicht. Habe aber auch noch nicht gezielt danach gesucht. In jüngeren Jahren habe ich Räucherstäbchen verwendet (teilweise damals von Freunden und meinem Bruder aus Indien mitgebrachte), aber Edi mag die allesamt ganz und gar nicht riechen und ich selber bin auch nicht mehr so begeistert wie einst von dieser Beduftungsart...
      Ich bin gespannt, was du im Zusammenhang mit deinem Salbei im Winter feststellst. Unserer ist wirklich den gesamten Winter über stramm und schön... Aber euer Klima ist schon etwas rauher.
      Ja, der Post war ziemlich lang, der im EiNaB-Blog auch, und dabei habe ich durchgekürzt, was das Zeug hält. Ist halt ein umfangreiches Thema, und allzuviel auslassen wollte ich dann auch wieder nicht ;-) Schön, dass du dich durchgeackert hast. Leider tun das ja gerade diejenigen, die's besonders beträfe, am allerwenigsten. Ich denke, deine Putz-Wasch-etc.-Mittel sind alle "im grünen Bereich", auch wenn du Natron aus Preisgründen auslässt. Das ist wirklich irre - gibt es nirgendwo günstigeres? Ich hab auch eine Weile gebraucht, bis ich fündig geworden bin, muss dort auch einen kleinen Umweg hinmachen - aber mit den 1.600 Gramm-Dosen komme ich dann wenigstens richtig lange aus und fördere eine Österreichische Firma. Weil du geschrieben hast, du nimmst den Allzweckeiniger von Sonett - den hatte ich auch schon. Aber hast du schon mal die Produkte von GOOD SOAPS palmölfrei ausprobiert? DIe stammen von einer Schweizer Firma und ich finde sie noch besser als Sonett.
      Herzliche Rostrosengrüße, Traude
      https://rostrose.blogspot.com/2019/11/herbst-capsule-und-ein-letzter-blick.html

      Löschen
    3. Aber natürlich! Mein Waschmittel ist von Good Soaps, und der WC-Reiniger auch. Tolle Produkte die halten, was sie versprechen. Als ich sie entdeckt habe gab es in unserem Schrank aber eine grade angebrochene Flasche Allzweckreiniger von Sonett. Die brauchen wir natürlich noch auf. (Wie gesagt: bei uns halten sich Putzmittel ewig lange!) Und dann beziehe ich alles von Good Soaps. Viel näher produzierte Reinigungs- und Waschmittel gibt es kaum- vielleicht so um die 20 km Luftlinie trennen mein Zuhause vom Herstellungsort! Leider gibt es sie hier nirgends im Laden zu kaufen, man muss sie per Vorauskasse bestellen. Aber inzwischen gibt es praktisch alle Produkte im 3-Liter-Nachfüllbeutel- suuuper!!
      Ein schönes WE dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  9. Ich mag es um diese Jahreszeit zu räuchern. Es strömt eine herrliche Wärme und ein lieblicher Duft durch das Haus.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nichtwahr? Ich finde ausserdem, dass das Klima im Raum irgendwie anders wird- so reiner und frischer. Mag sein, dass ich mir das einbilde- aber das ist ja dann auch egal. Gut tut es so oder so!
      Einen schönen Abend dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  10. Hallo Frau Hummel,
    gerade gestern habe ich mich mit den Rauhnächten beschäftigt und auch etwas über das Räuchern gelesen. Für mich ist das Räuchern absolutes Neuland und ich habe mir fest vorgenommen, es in naher Zukunft auszuprobieren. Bislang hatte ich das Gefühl, dass es eine Wissenschaft für sich ist, alleine schon die richtigen Kräuter auszuwählen. Dein Beitrag erinnert mich an meinen Vorhaben und macht mir Mut, dass es vielleicht doch nicht so kompliziert ist. ;-)
    Liebe Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, nein, kompliziert ist das auf keinen Fall! So, wie ich räuchere, ist es sogar sehr einfach. Man braucht nichts als ein Räuchersieb, ein Töpfchen, ein Teelicht und ein bisschen (Vogel)sand. Achso, und eine fein duftende Räuchermischung natürlich! Falls du keinen Laden in der Nähe hast, der das Equipment anbietet, dann bekommt man z.B. bei Manufactum alles, was man braucht (inkl. kleiner Holzkästchen, in denen ganz viele Proben von verschiedenen Mischungen enthalten sind. Es gibt sogar eine Kästchen speziell für die Rauhnächte!)
      Gerade wieder "kokelt" mein Töpfchen in der Stube vor sich hin- herrlich, dieser Duft!
      Vielleicht magst du berichten, wenn du es versucht hast?
      Einen schönen Abend dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  11. mein "Oskar" macht mir jeden Morgen vor WIE man räuchert, er macht Puff Puff mit schwarzem Rauch wenn ich ihn nicht rechtzeitig säubere und flackert mir Düfte nach frischen Holz in den Raum, ich liebe ihn und hab ihm versprochen zusätzlich für saubere Umluft zu sorgen damit er sich nicht verschluckt.
    nein räuchern mit Kräutern und Holzduft ist wirklich herrlich und ich kann dich verstehen wenn du in ihnen glücklich dahin schwelgst.eine feine Sache...wenn dazu der Nebel vor dem fenster auch noch für Feuchtigkeit in der Luft sagt " tief einatmen" frische Luft tut gut.
    liebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje...Angel...das "Puff-Puff" würde ich mir dann wohl gerne ersparen, *gg*! Aber der Duft eines Holzherdes, der richtig zieht, der ist unbezahlbar. Ich erinnere mich zu gerne an unser ganz einfaches Ferienhäuschen auf der Alp, das nur einen Holzherd hatte. Morgens als erstes das Geräusch, wenn meine Mutti die alte Asche "runterrüttelte". Und dann begann es zu knacken und zu zischen im Ofenloch, und dieser warme, wohlige Duft zog hinauf ins Schlafzimmer unter dem Dach. Wunderbar!
      Ein ebenso wohliges WE wünsche ich dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  12. von räuchern habe ich keine Ahnung..
    aber sicher riecht es sehr gut

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen