Samstag, 15. Dezember 2018

MAN GÖNNT SICH JA SONST NIX!

Haaaaach.....

Ihr kennt es alle. Dieses Gefühl, wenn man morgens aufwacht und weiss:
Heute ist der erste Tag meiner Ferien!
Ein Gefühl, das einem warm und wohlig durchströmt.... ein ganz grossartiges, wunderbares, herrliches!

Yessss! Heute ist mein erster Ferientag! Bis zum 30.12. sind jobtechnisch bei mir die Schotten dicht, sozusagen. 
Und: Ich hab mir, das erste Mal in meiner beruflichen Laufbahn überhaupt, eine Woche unbezahlten Urlaub gegönnt. Natürlich schmeisst diese Aktion mein gesamtes Jahresbudget über den Haufen, aber nachdem meine Zahnarztrechnung diesbezüglich bereits nicht wiedergutzumachende Vorarbeit geleistet hat, kommts jetzt auch nicht mehr drauf an! 😊

Andauernd stösst man beim Lesen der Tageszeitung auf Traueranzeigen von Menschen, die mit 40, 50 oder sogar noch jünger eines Tages einfach mit einem Herzstillstand tot umgefallen sind. Und auch im Job erlebe ich tagtäglich, wie schnell sich das Blatt wenden kann - das gibt mir immer sehr zu denken und hinterlässt Spuren. Wir alle wissen nicht, wieviel Zeit uns noch vergönnt ist- deshalb habe ich beschlossen, MEINE Zeit noch so entspannt, genussvoll und intensiv zu leben, wie es mir eben nur möglich ist. Was bringt mir ein fettes Konto auf der Bank, wenn ich daneben wie eine Irre durchs Leben haste? Mitnehmen können wir nichts, aber jeder bewusst gelebte Tag ist unersetzbar und einzigartig. Das, finde ich, ist Legitimation genug für einen, zugegebenermassen klitzekleinen, Sabbatical! 

Und so werde ich diese 16 (SECHZEHN!! 😃) Tage einfach nur geniessen. Viel Zeit und Liebe in die Verpackung meiner paar Geschenke investieren, in aller Ruhe meine 2 oder 3 Kärtchen schreiben, meine Freundin und Schwestern treffen, reiten, lesen oder das tun, was ich ganz besonders gut kann: nichts. 😉

Apopo: Habt ihr eure Geschenke schon? 
Ich hab letzten Donnerstagmorgen innerhalb einer Stunde ALLE meine Geschenke besorgt. Gut, das war nun nicht die ganz grosse Leistung, denn: es sind ja nur vier Stück (eines hatte ich bereits seit längerem im Schrank liegen) und ich wusste ganz genau, wer was bekommen soll. Aber da ich allesamt hier im Ort erworben habe, in unseren kleinen Läden und Geschäften, und somit praktisch nur zu einer Tür raus und bei der nächsten wieder rein musste, ging das ganz fix. 

Ich weigere mich, bei den Grossen wie Am***n und Konsorten meine Geschenke zu bestellen. Erstens machen die all die kleinen, schönen und persönlichen Läden kaputt, zweitens werden wir irgendwann von ein paar riesigen Firmen abhängig sein, wenn wir weiter so kopf- und haltlos bei diesen Versandhäusern bestellen, und drittens agieren die so, wie wenn es kein Morgen gäbe. Von Nachhaltigkeit keine Spur. Schon gehört, dass die Retouren (also neue, ganze, ungebrauchte Ware) lieber vernichten als sie neu einzupacken?? 😡) 

In diesen kleinen Läden ist die Beratung perfekt, man sorgt mit seinen Einkäufen dafür, dass unsere Dörfer und Städte wortwörtlich "am Leben bleiben", und ausserdem habe ich letzthin in der Buchhandlung im Ort erstaunt festgestellt, dass die Preise tatsächlich günstiger sind als beim grossen Versandhändler. Ja was, bitteschön, möchte man denn noch mehr??


Alle Bilder freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pixabay




So! Und jetzt bubble ich mal ganz entspannt weiter durch den Tag....



Gehabt euch wohl,ihr Lieben,
einen muckeligen 3. Apfenz euch allen!




PS: ....und das ist ganz speziell für die liebe Tina- guck!





Und ab gehts zu ANL und EiNaB!






Kommentare:

  1. Ich mag auch sehr kleine, Inhabergeführte Läden! Bevorzugt versuche ich dort einzukaufen.
    Leider haben wir in unserer Nähe kein Spielzeuggeschäft, so dass ich dann doch auf das Internet ausweichen muss.
    Denn im grossen Kaufhaus in unserem Einkaufszentrum gibt es keinerlei Beratung und die Verkäufer sind, trotz meiner grösstmöglichen Höflichkeit, nicht sehr freundlich!
    Viele liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha. Servicewüste, was? Ich finde, das ist ja immer so oder so extrem: Entweder ist das Personal wahnsinnig nett und beflissen, oder es ist wahnsinnig gelangweilt und sehnt sich nichts mehr als den Feierabend herbei.....Ich habe inzwischen meine eigene Art, damit umzugehen: Ich geh nach hause und schreib schnurstracks eine Mail. Du glaubst gar nicht, wie schnell du da Antwort bekommst! Es gibt hier genau zwei Geschäfte, die ich NICHT mehr besuche und die Inhaber habe wissen lassen, wieso das so ist. Denn wenn man immer nur die Faust in der Tasche ballt, dann nützt das keinem was. Wenn das Personal wirklich unfreundlich ist, dann wird das anderen auch schon aufgefallen sein. Und wenn sich dann jeder gleich bemerkbar machen würde, dann würde sich daran mit Sicherheit zackig was ändern!
      Hab einen fröhlichen Apfenz weiterhin, herzliche Grüsse!

      Löschen
  2. So nämlich!!! Das sagt man bei uns, um absolut beizupflichten, wenn man ein Tun großartig findet :))
    Jawoll -Recht haste! Meine Geschenke habe ich noch gar nicht, ich beschenke zum Teil zwischen den Tagen, da wir ja Winterfest und Rauhnächte feiern, viel terminfreier, herrlich. Und die Freunde und Family, die freuen sich auch da noch sehr. So werde ich noch Glittersternlein basteln, habe noch auf dem Flohmi bei einer lieben Freundin etwas eingekauft, so alte herrliche Zinkanhänger mit frz. Rosensortennamen, hach, das passt so gut zu den Sternlein, jou, Karten werd´ich auch noch machen, das wird herrlich muckelig in meiner Weihnachstwerkstatt, in der die Mähne eines Einhorns schon auf Verarbeitung wartet...
    In diesem Sinne, herrlich 16tätige Ferien fürs goldene Kind in Dir, Du machst es so fein, Herzensdrücker, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, deine Sternlein! Die glitzern so herrlich und bringen ein feines Strahlen in den Raum..... Und auf das Einhorn bin ich schon sehr gespannt!
      Ich hab heut Nachmittag auch gebastelt- Gutscheine. Die wurden von Mamis und Ehemann einiger meiner Reiterleins bestellt als Weihnachtsgeschenke. Da bricht bei mir sofort das ganz grosse Chaos aus: Schneidemaschine, Stanzer, buntes Papier, Leim, Schere, Glitzerklebeband....alles liegt kreuz und quer, eine Kerze brennt, und ich werkle emsig vor mich hin. Wenn man so seine Ruhe hat, dann geht das flott vorwärts, und das Endprodukt hat mir schlussendlich gut gefallen. Ich liebe solche Nachmittage!
      Hab auch du es seelig ;oD, geniess die Tage, das Mystische und Geheimnisvolle, das sie mit sich bringen!
      Dollen Drücker und herzliche Grüsse!

      Löschen
  3. Klasse kann ich nur sagen, auch wenn es ja nicht ganz so passend wegen der Zähne. Ein bisschen bin ich neidisch ja ganz ehrlich ich bewundere Deinen Mut. Genieße diese Zeit. Mein Traum vom Urlaub an Weihnachten im Schnee wird sich leider wieder nicht erfüllen. Die Tage lägen günstig trotz dass mein Mann und ich während der Feiertage also den Werktagen arbeiten müssen. Es ist unsagbar teuer alles. Wenn es nur wir beide wären ginge es aber unsere Kinder wollen ja dann auch mit. Tochter schon wegen Schnee und so.

    Mir graut jetzt schon davor mich wieder 1000 mal meiner Mutter und meinen Geschwistern erklären zu müssen, dass ich keine Gans esse, dass unsere Tochter auch nicht will und und und.

    Geschenke brauch ich nur drei hab es aber noch nicht, weiß aber was ich brauche. Für die Kids und das Patenkind.

    Genieße Deine freien Tage in vollen Zügen.

    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mut? Naja, ich würde es eher Übermut nennen, *ggg*, aber irgendwie werde ich das Konto schon wieder ausgleichen. Ich brauch ja so wenig für mich selber!
      Sag mal, hast du schon mal an einen Wohnungs- oder Häusertausch gedacht, damit du mal in schneesicheres Gebiet reisen kannst? Da gibt es extra Portale im Inet für- ich weiss jetzt keinen Namen, aber google doch mal! Vielleicht wirds dann nächstes Jahr doch noch was?
      Und wieso erklärst du dich denn immer wieder? Wenn du das klar und deutlich formuliert hast, warum du kein Fleisch essen willst, dann muss das so akzeptiert werden. Ich würde einfach nichts mehr dazu sagen. Punkt. Kann ja nicht sein, dass man dir doch immer wieder versucht die Gans auzudrängen, oder?
      Weihnachten mit Schnee- oh, ich hoffe so sehr, dass wir wenigstens ein Schäumchen Schnee bekommen! Heute Morgen war alles überzuckert, und es war richtig knackkalt- da kommt gleich die richtige Stimmung auf! Die schweren Jungs durften den ganzen Tag raus auf die Weide- was glaubst du, wie happy die waren! Weide ist für sie das Grösste, obwohl sie Tag und Nacht auf die wirklich sehr grossen Ausläufe rauskönnen. Und auch wenn da nur noch 1 mm Gras auf der Weide steht- dieser eine Milimeter wird noch ganz bedächtig Halm für Halb abrasiert, *ggg*!
      Hab es muckelig und fröhlich, Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  4. Oh Du hast Dir "frei" gegönnt! Das ist ja mal klasse. Du hast so recht Hummelchen! Man nimmt nix mit und muss sich bewusst machen wie wertvoll das Leben ist. Gerade in unserem Beruf wird einem das täglich bewusst, nicht wahr.
    Mir geht es ja dummerweise tatsächlich so, dass ich, wenn ich mich gehetzt fühle oder überfordert, Herzrhythmusstörungen bekomme, die manchmal in Vorhofflimmern wechseln. Hatte ich jetzt schon 4 x in 6 Monaten, also die Chance auf eine einmalige Attacke ist vertan. In diesem Sinne, genieße Deine Zeit, Du machst das vollkommen richtig.
    Einkaufen im eigenen Ort, in kleinen Läden ist was Tolles. Das schaffe ich in Mannheim oft nicht so gut. Aber wo ich kann kaufe ich lokal. Du hast da nämlich total recht.
    Hummelchen danke für das extra Foto für mich :) Die Brosche ist sehr süß und sie funkelt in so wunderschönem Rot. Ich kann mir das vorstellen, wie das ist wenn Du sie am Strickschal trägst. Sehr dekorativ und ein schöner Hingucker.
    Ich wünsche Dir einen kuschligen leuchtenden 3. Advent, herzlichst Tina
    PS: ich freu mich dass Dir die Seife gefällt. Ich habe sie mit Liebe verpackt und so gern in die Schweiz zu dir geschickt. Es freute mich, weil ich wußte Du weisst solche kleinen Dinge zu schätzen. Der Duft ist toll, das finde ich auch :))
    Danke für Deine süße Email. Ich drück Dich virtuell mal richtig fest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep, Tina. Das ist sozusagen das Weihnachtsgeschenk von FrauHummel an FrauHummel, *ggg*! Eines, das nachher nicht rumsteht, nicht einstaubt und auch nicht irgendwann entsorgt werden muss. Es verbraucht sich jeden Tag ein bisschen mehr (was natürlich, so besehen, wieder ganz doof ist.... Naja.) Aber nachhaltiger geht doch kaum noch, nichtwahr?? ;oD
      Wenn ich so richtig gestresst bin (und das schafft wirklich nur mein Job; in meiner Freizeit halte ich mir Stress aber sowas vom Hals!), dann kriege ich entweder Kopfschmerzen oder so richtig fiese Rückenschmerzen. Paroxysmale Tachykardien hab ich auch- aber die lassen mich seit einiger Zeit doch ziemlich in Ruhe. Die sind ein "Familienerbstück", hatte meine Mutti auch, und meine Schwester schlägt sich auch damit rum.
      Die Brosche ist klein und niedlich, nur ein paar Zentimeter lang. Aber ich mag sie sehr, ich hab sie von meiner Mutti geerbt. Ja, die Granate funkeln im Licht wie verrückt und sind ausserdem dunkler, als sie auf dem Foto scheinen!
      Die Seife hab ich gleich in den Tiefkühler gesteckt. Dort bleibt sie schön frisch und "verduftet" nicht, bis sie an der Reihe ist. Sie wird zur Dusch- und Haarseife, sobald sich die im Gebrauch befindliche in Schaum aufgelöst hat! ;oD
      Auch dir einen ganz wohligen 3. Apfenz, herzlichste Hummelzgrüsse!

      Löschen
    2. Stimmt nachhaltiger gehts kaum :) Das machst schon richtig.
      Schönen freien Montag, liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Liebe Frau Hummel,

    wie recht Du hast, Dir Auszeit zu gönnen, den Würgegriff des Alltags zu lockern, noch bewusster den Tag zu gestalten. Am Ende des Lebens zählt das Tagebuch im Kopf, randvoll mit Erfahrungen, wunderschönen Erlebnissen und viel Liebe, das Bankkonto verliert dann vollständig seine Bedeutung.

    Die Apfenzzeit ist so wundervoll, es ist auch Deine Zeit und da sind die freien Tage genau das Richtige.

    Wir wichteln dieses Jahr und obwohl ich nur ein Geschenk besorge, habe ich erstens keine Ahnung und zweitens habe ich noch gar nicht gesucht, aber ich habe noch soooooo viele Tage bis dahin.

    Heute hat es geschneit, so schön. Und nun hoffe ich sehr, es kommt kein Tauwetter, dann ist es an Weihnachten endlich seit vielen Jahren wieder mal etwas weiß.

    Eine zauberhafte Zeit wünsche ich Dir und dehne die Tage aus in ihrer Länge, in der Intensität des Erlebens und des Entspannens.
    Das geht, ich weiß es, die Taktung ist relativ.

    Wohlige Afpenzgrüße in die Schweiz
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika,
      manche konnten ja nicht so recht verstehen, dass man IM WINTER unbezahlte Ferien nehmen kann! Viel zu kalt, kaum Sonne.....und dann auch noch alleine, denn der HerrHummel hat erst ab Weihnachten Ferien. Aber genau jetzt kommt mir diese Woche recht, denn so kann ich alles mit Musse zelebrieren, ohne auf die Uhr schauen zu müssen. Und viel habe ich mir nicht vorgenommen- ich möchte die Tage nehmen, wie sie kommen, einfach SEIN. Einzig mit meiner Freundin hab ich mich in Luzern verabredet nächste Woche, und mit meinen beiden Schwestern mal zum Abendessen. Ansonsten: einfach rollen lassen! ;oD
      Letzte Nacht hats hier auch geschneit, und es war wie immer: Kaum ist die Landschaft überzuckert, schon stellt sich noch viel mehr von dieser schönen Stimmung bei mir ein! Obwohl es dann in die ganze Pracht natürlich wieder reingeregnet hat- es war herrlich. Bin morgens mit meinem Patenmädchen und deren Freundin mit den Ponys durch den stillen Wald gestapft, und hinterher wärmte ein leckerer Gemüseeintopf den Bauch. Nachmittags hab ich noch eine Schale voll überreifer Hagebutten im Garten gepflückt und Confiture gekocht. Ein einziges Gläschen gabs, aber schon die Früchte rochen unglaublich aromatisch, und die Confiture ist wirklich köstlich geworden. Das sind so meine kleinen Freuden, die beschaulichen Betätigungen, die einem recht seelig (wie Méa so schön schrieb!) machen können!
      Diese Tage haben eine unglaubliche Qualität- ist das nicht einfach nur schön??
      Auch dir ganz wunderbare Apfenztage weiterhin, herzlichste Grüsse!

      Löschen
  6. hach hummel - gemütlichkeit tropft aus deinem post wie dicker wiesenblumenhonig......
    <3 <3 <3
    deine granaten-brosche ist wunderschön!! ich schwärme ja für diesen schmuck! wünsche gar wunderbare urlaubstage!!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hachjaaa...ich mach es mir so schön wie's geht! :oD Hab ja jetzt auch genügend Gelegenheit dazu....und freu mir ein Loch in Bauch darüber.
      Normalerweise trag ich ja so gut wie keinen Schmuck. Darf im Job nicht, beim Reiten stört er. Zu besonderen Gelegenheiten kommt der Ring mit dem dicken Rosenquarz an den Finger (Verschmelzung aus Partnerring und einem geerbten von Mutti), und die kleine, süsse Brosche stecke ich mir auch gern dann und wann an den Schal. Ich finde, solche Steine haben irgendwie einfach mehr Charme als teure Brillianten und Co. Und sie haben so'n bisschen was Altmodisches- das mag ich sehr gerne leiden!
      Liebste Grüsse hoch ins BWHaus, verbunden mit einem innigen Drüüüücker! :oD

      Löschen
  7. So kleine, Inhabergeführte Läden sind einfach as ganz besonderes.
    Die haben ihren ganz eigenen Charme. Wundervoll. Jedesmal entdeckt man ganz besondere Inhalte.
    Ich versuche so oft es geht in solchen einzukaufen :)
    Die Brosche ist so schön und elegant. Ich liebe die Farben der Steinchen.

    Du möchstest noch richtig in Weihanchtsstimmung kommen?
    Da habe ich das passende Video für dich. Süßer Cat Content als christmas Edition, schau es dir gerne HIER an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den Film schon gesehen, Amely! Herzig- aber wahrscheinlich hat's das Häuschen nicht lange überlebt, oder?? Also, wenn ich mir unsere zwei Monster vorstelle und diese Bömmelchen auf dem Dach..... ;oD Die hätten wohl eins nach dem andern da runtergeholt!
      Der Witz ist ja, dass zwar alle solche Läden gut finden, aber dann doch bei den Grossverteilern einkaufen. Bei den Kinos ist es genau dasselbe, die Liste kann beliebig erweitert werden. Persönlich halte ich es so, dass ich Lebensmittel nach wie vor beim Grossverteiler kaufe, weil es halt praktisch nur dort alles auch in der Biovariante gibt (wir haben hier leider nur einen Hofladen, der aber keine Gemüse oder Früchte hat), und alles andere hole ich in den kleinen Läden. So kann ich gut dahinterstehen!
      Frohen Apfenz weiterhin, herzliche Grüsse!

      Löschen
  8. Du bist der sympathischste ÖKO-Streusel den ich kenne - was für ein herrliches Wort! Recht hast du mit den Ferien - mitnehmen können wir nix, aber was du zelebrierst ist Lebensqualität pur! Chapeau! Ich versuche auch im Ort oder in der näheren Umgebung einzukaufen - das Problem ist oft, dass diese kleinen Herzensläden von einem Tag auf den anderen verschwinden... Wir schenken nur in unserer Familie - also darf jeder drei Päckli einkaufen und schön verpacken! von mir gibts eine Schachtel Farbstifte, Stulpen mit Daumen, ein kleiner selbstgenähter Shopper! ...und für jeden ein bisschen Hüftgold dazu! Das muss einfach sein.Meine Drei sind süsse Mäuse und der Wunscherfüller ein süsser Mäuserich.... Ich wünsche dir herrliche Ferien und dann Weihnachtstage, genauso wie du sie dir wünschst! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii- merci vielmal, Rita, so ein liebes Kompliment! *rotwerd*
      Ich geniesse sie grade so sehr, meine freie Zeit...heute habe ich sogar ein Gedicht geschrieben, jesses! 2 Stunden hab ich drüber gebrütet, aber schlussendlich ist es dann doch noch was geworden, *gg*!
      Das ist halt genau das Problem: weil sie einfach zu wenig frequentiert werden und die Grossen die Preise drücken, verschwinden eben genau diese schönen, persönlichen Lädeli von der Bildfläche. Ich hab das ja mal so "hobbymässig" selber eine Weile erlebt; hätte ich von diesem Lädeli leben müssen, ich hätte es glatt vergessen können! Aber wenn natürlich alle bei den Riesen bestellen, dann wirds nicht lange dauern, bis die kleineren Ortschaften diesbezüglich tot sind. Kommt noch das Problem dazu, dass einfach zu viele Menschen möglichst viel Kram für möglichst wenig Geld kaufen wollen. Ich nehme an, das kennst du auch von deinen schönen Nähsachen her?
      So wie du das beschreibst ist Weihnachten bei euch auch ganz und gar entspannt. So machts doch einfach Freude, und so entspricht es auch dem, was es sein soll: friedlich, fröhlich und wohlig. (und dein Shopper, der wird mit Sicherheit ganz grosse Freude auslösen!)
      Ich wünsch dir noch ganz wunderbare Apfenztage (und deinen Mäusen *gg* auch!)
      ganz härzlichi Griessli!

      Löschen
  9. Hallo Frau Hummel,
    das machst du genau richtig, denn - was bringt es uns denn am Ende, wenn wir immer gehetzt sind? Gerade jetzt in der Weihnachtszeit sollten wir uns mal zurücklehnen und uns um das Wichtige im Leben kümmern.
    Ich hoffe, du geniesst die 16 Tage weiterhin. Vielen Dank fürs Mitmachen bei "einfach. nachhaltig. besser. leben."
    LG, Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gern geschehn!
      Ja, ich geniesse. In vollen Zügen! Könnte mich an diesen Zustand tatsächlich gewöhnen, ;oD !
      Ich will einfach keine Hetze mehr und verbanne sie aus meinem Leben, so gut es geht. Und es zahlt sich aus- ich bin viel entspannter, umsichtiger und gelassener geworden!
      Frohe Weihnachten, machs dir schön!
      Herzliche Grüsse!

      Löschen