Montag, 17. Dezember 2018

HUMMEL - POESIE.... :oD


🎄🎄🎄

"Schon wieder ist ein Jahr vorbei!" 
hört man nun Tag fĂŒr Tag, 
viel Hetze und viel Rennerei, 
jetzt geht es Schlag auf Schlag! 

Statt GemĂŒtlichkeit und Mussestund,  
hat niemand Rast und keiner Ruh, 
Geschenke, Festmahl, jetzt lĂ€ufts rund! 
Und Wohnungsputz gleich noch dazu. 

So geht sie hin, die stade Zeit, 
man bĂ€ckt und shoppt und wuselt rum, 
die Weihnachtspost liegt auch bereit 
und dann geschieht's- padumm! 

Der arme Mensch, er kann nicht mehr, 
die Nerven zittern schon, 
und mĂŒht er sich auch noch so sehr- 
die Zeit lĂ€uft ihm davon! 

Drum halte ein, gib endlich Ruh- 
das kann der Sinn nicht sein! 
mit Musse und Beschaulichkeit 
stellt ein GefĂŒhl sich ein, 

ein warmes, feines, wohliges, 
eins, das zu Herzen geht, 
ein fröhliches und seeliges, 
das jedes Kind versteht. 

Es geht nur um Gemeinsamkeit, 
um Freude, die man teilt, 
mit Freunden und Familie, 
um Zeit, die man verweilt. 

Um Reden, Lachen, Fröhlichkeit, 
zusammen und vereint, 
denn das bringt die Geborgenheit, 
die GlĂŒcklichsein auch meint. 

Und so wird dann aus dieser Zeit 
die schönste wohl im Jahr, 
denn ohne Hatz ist man befreit 
und dann wird manchem klar: 

„Frohe Weihnacht!“ 
hat gar nichts gemein 
mit Bling-Bling und Konsum, 
es geht nur um GefĂŒhle und 
um Gutes uns zu tun.

🎄🎄🎄






Klappe, die Erste.
Sowas kommt dabei heraus, wenn sich die olle Hummel als 
Weihnachts-Poetin versucht....
Zwei Stunden!! 




Aber naja- einen Versuch war's wert.
So als kleinen Apfenz-Einschiebe-Post, *ggg*!

Bis demnÀchst! Einen wirds vor Weihnachten wohl noch geben.

Herzlichste HummelzgrĂŒsse!







Kommentare:

  1. Nicht Dein Ernst! Von Dir? Ich finds wunderschön! ❤️
    Nur 2 Stunden!? Du bist eine Poetin, aber wahr. Ich brĂ€ucht dafĂŒr hundert Jahr! ;)
    Liebe GrĂŒĂŸe Tina
    PS: Ich mag Deinen Apfenzurlaub :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Tina, ich mag ihn auch! Sehr! ;oD
      Himmel, was hab ich da dran rumgemurkst! Alleine, dass sich die Satzenden reimen sollten- DAS ist eine Aufgabe.... Und irgendwie Sinn machen sollte das Ganze ja auch noch. Freu mich, dass es dir gefÀllt!
      Liebe GrĂŒsse!
      ...und du kannst ja gleich noch ein paar Strophen dazudichten, *ggg*!

      Löschen
  2. wunderbar!
    wĂŒnsche dir lichterhelle, gemĂŒtliche und besinnliche festtage.
    herzlich christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Christa, das wĂŒnsche ich dir auch!
      Frohe letzte Apfenzwoche, herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  3. voll sĂŒss - liebe hummel! <3 <3 <3
    und voll wahr! grade jetzt im dezember funktioniert die manipulation durch die konsumgesellschaft besonders gut - und keiner merkt was ihm wirklich fehlt, stopft die leere mit "aktivitÀten", schnickschnack, zuviel essen & lÀrm aus.....
    aber wir haben leicht reden ;-D sind wir doch schon angekommen in der stille der zufriedenheit.
    knuffelz!! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und darum bin ich sehr froh, liebe BWĂ€rterin! Hab mich grad vorhin wieder geĂ€rgert, war im Kaufhaus, um mal eben eine Kleinigkeit zu essen. Und natĂŒrlich hĂ€ngt da wieder ein Riesenplakat das darauf hinweist, dass das GeschĂ€ft am Sonntag den 23.12. geöffnet hat. Also, da krieg ich doch die KrĂ€tze! Das ganze Personal möchte doch auch mal Luft schnappen und in Ruhe ein bisschen seine Zeit geniessen! Aber nein. Wird doch eh' nicht mehr gekauft, es verteilt sich nur alles auf noch mehr Chaostage.....
      Ja, ich bin wirklich erleichtert, mit dem ganzen Getöse nichts mehr zu tun zu haben....Wie gut hab ich es doch mit meinem Urlaub!
      Dicken DrĂŒĂŒĂŒcker!

      Löschen
  4. Wow Klasse so schön geschrieben.
    Ich wĂŒrd das im Leben nie hinbekommen.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ursula!
      Dochdoch, das könntest du sicher auch. Braucht nur ein wenig Zeit und Musse- ich hab das auch nicht einfach so aus dem Handgelenk geschĂŒttelt! ;oD Zwischendurch hing ich auch mal in den Seilen und kam nicht weiter.....
      Liebe GrĂŒsse!

      Löschen
  5. Respekt, Frau Hummel! So schön gedichtet! Ja Du hast so Recht. Die Zeit, die man sich nimmt zum Verweilen mit der Familie, das ist doch das Wichtigste ĂŒberhaupt.
    Noch einen schönen 4. Advent fĂŒr Dich und zack, ist es schon soweit.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karen! Hab ja sonst grad nicht viel zu tun, *gg*! Ne, im Ernst, das ist es doch, was ich immer meine: Sich die Zeit zu NEHMEN fĂŒr Dinge, TĂ€tigkeiten, die sonst vielleicht brach liegen und zu kurz kommen. Statt zum x-ten Mal in die Stadt und durch die GeschĂ€fte zu rennen oder so.....
      Ja Zack, genau so ist es! Der Apfenz ist dieses Jahr aber auch furchtbar kurz- nur grade mal 3 Wochen! Da heisst es doch geniessen und auskosten!
      Herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  6. Du wÀrst nicht nur eine ganz tolle GeschichtenerzÀhlerin, nein die Poesie liegt dir auch im Blut! So toll geschrieben und soooo wahr! Respekt! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rita, das ist lieb! Aber nur so im Blut liegt mir das denn doch nicht- war harte Arbeit, *gg*! Und mittendrin hĂ€tt ich beinahe mal den ganzen Kram hingeschmissen bzw. auf die Delete-Taste gedrĂŒckt. Aber plötzlich lief's dann wieder, :oD !
      HĂ€bs scheen, liebi Griess!

      Löschen
  7. Oh wie schön :-)
    das ist dir doch gut aus der Feder gefloßen, so ein wenig Poesie
    um an den Sinn vom Fest zu erinnern ist was feines.
    Ich hab da auch was, hatte ich 2015 bei mir rein gestellt,
    vielleicht magst du ja mal lesen
    https://wenigreichtauch.de/weihnachten-2015

    Ich wĂŒnsch dir noch eine schöne Adventszeit und einen
    ruhigen Urlaub
    liebe GrĂŒĂŸe
    Aurelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Aurelia! :oD
      Du beschreibst noch eine andere Seite an Weihnachten in deinem Gedicht, die es ebenso zu beachten gilt! Nicht allen geht es so gut wie uns, das darf man nicht aus den Augen verlieren. Man soll die unterstĂŒtzen, die es nötig haben, sei das nun Mensch oder Tier. Und so spende ich zu Weihnachten gerne einen Betrag zusĂ€tzlich, denn ich zahle auch wĂ€hrend des Jahres immer mal wieder an Hilfsorganisationen ein. Keine RiesenbetrĂ€ge, halt so, wie ich es mir leisten kann. Aber ĂŒber die Zeit gesehen kommt so doch was zusammen, das UnterstĂŒtzung bei der Arbeit dieser Organisationen leistet.
      Hab es heimelig und gemĂŒtlich, herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  8. Yessss, liebes Hummele, das sollte unter jedem Weihnachtsbaum liegen. Mit viel Herz gedichtet, meine liebe Poetin :)
    Vielleicht sollte man das man von einer Kanzel predigen? Ach, da wĂŒrde ich ja zu gerne dasitzen und in Gesichter gucken ;))
    Wie haben sich die Menschen nur je von all dem vereinnahmen lasen - was MAN tut. Ja, schön doof.
    Ich wĂŒnsche Dir freudigstes Wuseln und Wursteln in Deinen goldenen Ferientagen, lass diese Stimmung bloß weiter in Dir, das tut so gut - Dir und uns, die wir dies Gedicht als Geschenklein bekamen :)) Deine MĂ©a

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, Méa, dass du die Zeilen als Geschenk nimmst! Das freut mich sehr!
      Nun ja- der Mensch neigt halt dazu, sich zu vergleichen, nachzumachen, MITzumachen. Egal, was es ist. Und man denkt sich halt auch nicht viel dabei. Was zu Ă€ndern und zu hinterfragen- da macht man sich nicht immer beliebt. Oder man wird in die Schublade "sehr seltsam und eigenartig" gesteckt. Ich merke das ja auch immer wieder. Man wird manchmal schief angeguckt wenn man sich "outet", dass man dies oder jenes NICHT oder dies und das ANDERS macht. Nur steh' ich da total drĂŒber und grinse mir manchmal einen, wie sehr sich andere dann in all dem verheddern, was "man" jetzt noch so tun, erleben, erledigen sollte... ;oD
      Hab fröhliche Tage weiterhin, herzlichste GrĂŒsse!

      Löschen