Samstag, 13. Juni 2015

SAVON DE MARSEILLE


Unsere Dunstabzugshaube und ich, wir pflegen ein etwas angespanntes Verhältnis zueinander. Einerseits gibt es kaum DAH's, die mir optisch gefallen, ausserdem machen sie Krach (ich erinnere an meinen letzten Post, ne?? ;oD) und last but not least, und in diesem Falle das schlagkräftigste Argument überhaupt (im treffendsten Sinne des Wortes!) haue ich an-dau-ernd mit meinem Kopf dagegen. Entweder bin ich zu gross, oder sie hängt zu tief. Man weiss es nicht genau.
Was aber ausserdem sehr ärgerlich (und wiederum der Optik abträglich) ist: Dauernd ist sie schmutzig. Erstaunlicherweise! Denn im Hause Hummel wird selten gekocht, wie ja inzwischen hinlänglich bekannt sein dürfte.
Aber nein: Kaum frisch geputzt, ist sie schon wieder überzogen von einem staubigen, klebrigen Fettfilm. Was mich zur Erkenntnis kommen lässt, dass sie, die DHA, zu allem Elend den ihr zugedachten Job miserabel erledigt.Sie zieht den Fettdunst nicht AB, nein, sie zieht ihn scheinbar regelrecht AN. Suuuuper, nüchwahr??

Nun hat mich dieser Zustand letzthin mal wieder so geärgert, dass ich spontan zum Putzschwamm gegriffen hab. Dabei fiel mein Blick auf den grossen Brocken marseillaiser Seife, der mir letzthin von meiner fürsorglichen Freundin zugedacht wurde. Wir verwenden sie (also die Seife, nicht die Freundin!) anstelle von Abwaschmittel für's Geschirrspülen und andere Reinigungsarbeiten in der Küche.


"Die müsste doch eigentlich auch bei der Dunstabzugshaube funktionieren.....??" 

Also rasch den Schwamm angefeuchtet, ordentlich über das gute Stück gerubbelt und ran an das Edelstahlteil.

Kinders, ich sachseuch: So leicht, so mühelos hab ich sie noch NIE blitzblank gekriegt, die olle DAH! 
Vergesst ALLES an fettlösenden Chemiekeulen, mit denen ihr das Problem bisher angegangen seid. Spart euch das Geld! Holt euch einen ordentlichen Brocken Savon de Marseille, und ihr habt für die nächsten Jahre ausgesorgt.

Denn mal abgesehen davon, dass so ein Stück ewig lange hält: Es ist eine regelrechte Freude, nervigen Fettschlieren damit zu Leibe zu rücken!

Was beweist: Man ist nie zu alt, um zu glänzenden Erkenntnissen zu kommen, pffttthhhhh......

Habt ihr auch solche Zaubermittelchen in der Hinterhand? Umweltfreundlich, günstig und supereffektiv??
Dann her damit!

Habt ein ganz entspanntes WE,

Hummelzherzensgrüsse!
          *

Kommentare:

  1. Oh liebe Frau Hummel, ick weiß wie du dich fühlst! !!! Ich hass die Dinger auch und soll ich dir was sagen, ich hab sogar 2 in der Küche, eine am "normalen" Herd und eine am Kohleherd. Die Vorbesitzer unseres Hauses fanden die wohl Klasse.
    Ich für meinen teil hatte die noch nie in Betrieb Weil wir 3 Fenster in der Küche haben und die ziehen genug Dunst ab !
    Sobald die Küche renoviert wird, fliegen die Dinger im hohen Bogen raus.
    Von der Seife habe ich auch schon ganz viel gehört und bin immer wieder begeistert wenn ich irgendwo lese was die alles kann, ich sollte mir wohl nun doch endlich mal ein Stück kaufen.
    Dir wünsche ich ein tolles RUHIGES Wochenende.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine DAH am Kohleherd?? Nasowas....der hat doch wohl ein Kaminrohr, was soll denn da eine Dunstabzughaube? Und das sieht ja bestimmt einigermassen seltsam aus, oder? Okay, den SINN einer Haube sehe ich schon ein, denn sonst landet das ganze Fettdampfzeugs an den Wänden. (Oder an der Haube, grrrr......). Aber schön sind sie wirklich nicht, und wie gesagt, mein Kopf hat schon stark unter ihr gelitten! ;oD
      Ja, versuch die Seife mal, die ist soooo klasse! Einmal mehr der beste Beweis dafür, dass die guten, althergebrachten Produkte einfach immer noch die besten sind. Auch wenn wir modernen Menschen immer meinen, was wir weissGottwas für tolle Sachen erfinden....Oder es uns die Werbung zumindest auf's Auge drücken will! Wenn ich mir vorstelle, dass es inzwischen für JEDE Art und Färbung von Wäsche eigene Waschmittel gibt, also für Bunt, Weiss, Schwarz, Jeans, Wolle, Synthetik, Bla-bla-bla....... :o/ Wir nehmen ein Öko-Waschmittel, und unsere Wäsche wird auch sauber! (Okaaaay....sie duftet nicht so himmlischfrühlingsblütenfrisch. So what!!)
      Hab ein feines Wochenende,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  2. Ich sitze hier schon wieder kichernd. Du hast also eine DunstANzugshaube, so so. Ganz ehrlich, die unsrige ist da nicht viel besser. Höllenlärm, wenig Nutzen. Um sie zu betreiben, muss sowieso das Fenster auf Kipp, das hat der Schornsteinfeger eingefädelt wegen dem Kaminbetrieb, der ja die giftigen Gase Richtung DunstANzug weisen würde. Weil wir ja auch im Sommer so oft den Kamin an haben, nee, is klar.
    Aber egal, Recht du hast, würde Meister Yoda sagen. Meine Marseillaise hält schon ewiglich und ist für alles gut :-)
    Danke Dir Dir für einmal wieder eine herrliche Portion Erheiterung. Und jetzt geh ich ins Unkraut zum Zupfen bevor der nächste Regen kommt.
    Hab es fein, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhmmm.....ja. Da hast du wirklich Recht. Erst dachte ich, ich hätte das Wort falsch geschrieben. Also hochgescrollt. Und erst im 2ten Anlauf den Witz verstanden. *ggggggg*!!!! Dunstanzugshaube. DAS trifft den Nagel auf den Kopf!
      Ach, ich freu mich. Dass ich dich zum Kichern bringe nämlich! Man hat ja sonst so wenig zu Lachen im Leben, grins......
      Oooch, lass doch! Unkraut ist immer so hübsch..... Und eigentlich heissen die ja auch Beikräuter, ne? Also, ich muss ganz ehrlich sagen: Hätte ich einen Garten, ich hätte einen gaaaaaanz wilden. Da dürfte alles wachsen, wie es möchte. Hab letzthin eine Reportage über eine Gartenarchitektin gesehen, die hat mich wirklich begeistert. Die legt nur ganz und gar natürliche Gärten an, mit only einheimischen Pflanzen. Das wächst alles, wie es möchte, man hat das Gefühl, man steht im Wald. Mit Bäumen, Felsbrocken, natürlichen kleinen Tümpeln..... Und sie meinte, dass man soviel wie nichts damit zu tun hätte. Im Wald geht man ja schliesslich auch nicht hin und schneidet im Herbst die Gräser, Büsche und Pflanzen. Das regelt sich alles von alleine.
      Ja, GENAU das wäre mein Ding! ;oD
      Hab ein gemütliches WE,
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Hummel
    so eine Haube hat's in sich , abgesehen von dem Lärm und dem Fett dass sich so wunderbar an ihr sammelt .
    Sie hat bei mir irgendwie auch *Unterhaltungspotenzial* , besonders dann wenn mein Mann kocht .
    Der stellt das Ding auf volle Pulle ( ein höllen Lärm) und rührt gemütlich im darunter stehenden Topf ,
    während dem ich dem ganzen Schauspiel , mit grossem Sicherheitsabstand , beiwohne .
    Dabei regt sich dann meistens auch noch mein Kopfkino , indem ich mir nämlich vorstelle , dass es ihn gleich hinein saugt in die Haube ....grins...ja ich weiss durch das kleine Metallgitter hindurch passt er nicht.
    Womöglich ist es ursprünglich eigentlich genau dazu gedacht , hmmmm .?....wer weiss das schon ...???
    Häb es wunderschöns Wucheendi
    u liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ouuu, also Caro......ich bin ein wenig erschüttert! SOLCHE Sachen stellst du dir vor, die deinem Mann passieren?? Ich meine, man könnte das weiterspinnen. Also: Es saugt ihn rein (wozu ja schon eine ordentliche Forza nötig ist! Ich meine, er ist (nehme ich an!) ein gestandener Mann, oder?). Mit Karacho durch dieses Gitter, Himmelhilf, der wird ja...also, der wird ja zu klitzekleinen Fitzelchen....!!! Aber lassen wir das. Das KANN man ja gar nicht zu Ende denken, jesses! Scarry Movie lässt grüssen! Öhemmm... du bist dir sicher, dass du deinen Mann gerne magst?? ;oD
      Da bleibt mir eigentlich nur noch ihm zu wünschen, dass er dich nie, nie, niiiie so ärgerlich macht, dass du mit fiesem Grinsen die Abzugshaube anstellst..... *gggg*!!
      Es scheens Wuchenänd ych beidne,
      ganz liebi Griessli!

      Löschen
    2. Hi,hi , keine Angst , selbst wenn das Gitter nicht dort wäre , würde er da nicht hindurch passen.
      Ich übrigens auch nicht , grins......wir sind beide gut *gestandene* Menschleins , kicher
      und ja , wir haben einander gern .
      Doch bei dem geräusch das die DAH macht , da kommt einem eben manchmal so ein "Saich* in den Sinn , grinselpinsel.
      Häb en schöne Sunntig
      liebgruess
      caro

      Löschen
  5. Hihi, ich bin ja mit so'nm Ding aufgewachsen... es wurde auch ein neues gekauft, noch leiser, noch besser usw. (Mutter spült die Filter in der Spülmaschine, sie bekommen einen Extragang...)
    Tja, und in PL war ich natürlich der Meinung, dass ich so etwas brauche. Das war nun vor siebzehn Jahren...
    Ich hab´s gelassen!
    Die Steckdose, die ich über dem Herd anbringen ließ, hat die selbe Eigenschaft wie deine DAH und spielt seit Jahren ihre Rolle perfekt. Sie sieht richtig vintage aus.
    Liebe Grüße an Frau Hummel und herzlichen Dank für den Tipp mit der Seife am Spülstein (ich mache viel mit Kaisernatron),
    bis bald mal,
    AnasPenelope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe AnasPenelope, tja, man hat ja meist viel zuviel Equipement in der Küche! Die Abzugshaube ist meines Erachtens dann überflüssig, wenn sich über dem Herd ein Fenster befindet. Oder neben dem Herd. Was bei uns nicht der Fall ist. Aber warum bloss müssen die Dinger so gross sein und immer so hängen, dass man sich dran stösst?? Naja. Jetzt ist sie da, ich kann's nicht ändern. Also sei froh, dass du keine hast! Und wegen der Steckdose: Es empfielt sich, die mit Haushaltspapier abzukleben, dann wird die auch nicht immer so fettig! (Vorausgesetzt, man braucht sie nicht dauernd!) Der Chinese, bei dem wir ab und an was holen, der macht das so. Find ich eine gute Idee!
      Hab einen schönen Sonntag, meine Liebe!
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  6. Danke für den Tipp mit der Seife. Meine Dunstan...ähhh abzugshaube sieht nämlich dauernd schmutzig aus, selbst wenn ich sie gar nicht oft nutze. Nervt mich total. Hast du eine Bezugsquelle für die Seife?
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Donna, eine direkte Bezugsquelle kann ich dir jetzt nicht nennen, aber ich hab mal gegoogelt. Ich bin sicher, du findest jede Menge Verkaufsstellen in Deutschland. Wahrscheinlich hat sie sogar der Bioladen bei euch (falls es einen gibt!) Übrigens kann man mit der Seife auch wunderbar abwaschen und die Spüle zum Glänzen bringen!
      Ach, noch ein Tipp: Reste von Seifen schmeiss ich nicht weg, sondern sammle sie. Wenn es genug sind, werde ich sie ein paar Tage in Wasser einlegen, sie kräftig durchmixen, wenn sie weich geworden sind, und dann zum Bödenwischen benutzen. Ich denke, unsere alten Holzböden werden sich drüber freuen!
      Einen gemütlichen Sonntag dir,
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  7. Glücklicherweise besitze ich so ein Teil nicht. Mein Herd steht nämlich direkt unter einem Fenster, das funktioniert ganz gut. Mist ist: Man muss das Fenster oft putzen, weil sich der ganze Schmodder, der da abzieht, sofort außen auf die Scheibe legt. Ich putze mit Lavendelreiniger.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sieht man's ja, Ursel: Egal, wie man's macht oder ob da was an über dem Herd hängt oder nicht: Um's Putzen kommt man nicht rum! ;oD Und Lavendelreiniger hört sich sehr gut an, bzw. da hab ich doch gleich diesen unvergleichlichen Duft in der Nase! Machst du den selber? Wenn ja: Womit? Bin ja immer interessiert an guten Tipps bzgl. Ersatz von Chemikeulen!
      Hab einen sehr schönen Sonntag noch,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  8. Ich hab noch nie eine Dunstabzugshaube besessen und kann wenig dazu sagen.
    Mein persönlicher Putz-Fave seit vielen Jahren sind Mikrofaserschwammtücher. Da verwend ich meistens überhaupt nur Wasser.
    Fenster und Glas putz ich nur mit Essigwasser und Mikrofaser.
    Seife (ich verwend allerdings die Kernseife von Sonett) verwende ich auch zum Wäschewaschen: http://einfachhaferbrei.blogspot.co.at/2013/12/wasche-waschen-minimalistisch.html
    Mit Seife wasche ich auch meinen Körper und meine Haare, da allerdings nicht mit Kernseife (wie die Savon du Marseille ja eine ist) sondern mit was milderem. Apfelmädchen (www.apfelmaedchen.de) hat da letztens ja so einen schönen Beitrag gehabt: http://apfelmaedchen.de/plastikfrei-vegan-badezimmer/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAH sind völlig überbewertet, finde ich! ;oD Und ja, Microfasertücher sind klasse. Ich hab auch jede Menge davon, verwende aber trotzdem gern ein wenig Seife. Ich hab das Gefühl, die löst Fett trotz MFT noch besser.
      Zum Duschen und Haarewaschen benutzen wir nur noch Aleppo- oder handgesiedete Seifen. So ein Stück Seife ist auch von der Haptik her viel schöner (so ein weicher, cremiger Schaum, hach! Und die Haut fühlt sich hinterher viel besser an!), zum Aspekt der Umweltfreundlichkeit und Verträglichkeit brauche ich ja nicht extra was zu schreiben.... ;oD
      Danke für deine Links, ich geh gleich mal und gucke, was es da zu lesen gibt!
      Ich freue mich, wenn du wiederkommst,
      herzliche Grüsse!

      Löschen
  9. ECHT;;;; des geht,,,,ahaaaa,,
    naaa dann schaun ma mol um de guate SEife;;;;
    HOB no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wirklich, Birgit! ;oD Ich kann sie nur empfehlen, da kannst du alles andere in die Tonne kloppen. Oder nein- mal alles andere aufbrauchen und dann bei der Seife bleiben. Tut der Natur und dem Geldbeutel gut! (Und dem Gewissen, jaja!)
      Hab einen schönen Tag,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  10. Na dann ist die doch schon sowas wie von gekauft.....ich hasse die Dinger auch.....eigentlich müßte ich schon so etwas von ne Delle im Kopf haben....tsssss
    Werde jetzt gleich nach schauen wo ich sie bekomme.
    Wünsche dir eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass mich dann wissen, was du davon hälst, Annett! Und abgesehen vom Nutzen, der Umweltverträglichkeit, den niedrigen Kosten und dem guten Gefühl dabei: Die Seife sieht, in einem hübschen Schälchen neben die Spüe drapiert, auch noch sehr dekorativ aus! Ham'mer doch mal wieder ganz viele Fliegen mit einer Klatsche erwischt, nüchwahr? ;oD
      Einen flotten Start in die neue Woche wünsche ich dir,
      ganz liebe Grüsse!
      ....ich geh jetzt mal raus auf die Loggia und genehmige mir mein Morgenteechen.....didel-dii-hiii-faller-aaaaa.....

      Löschen
  11. Jahaaawolll! Ich nehme meine Olivenöl-Seife auch für alles Mögliche - mit Aleppo (die mir sonst zum Putzen und Soülen zu schade ist, nehme hier auch Marseiller) zum Beispiel kriege ich sogar frische Lackflecken aus weißem Kleidlein raus (umziehen? Ich? Nur mal einen Schrank gestrichen, wozu das weiße Kleid ausziehen... jaja) - und mir kommt gar nix in die Kiste außer meinem Küchenseifelein. Soda und Essigessenz samt Kaffeesatz für den Abguss und Klöööchen, Ammoniakreiniger gegen Gilb auf Lacken und allzu festgehaktem. C´est tout.
    Aber Seife immer und überall.
    Dunstabzugshaube brauche ich überhaupt nicht (esse kein Fleisch, hier ist nix zum Abziehen... Seit all den vielen Jahren nicht), hab ich auch nicht.
    Ich freue mich sehr, dass Du so puristisch seifig bist, ist das nicht schön? Ist DAS nicht ohnehin DELUXE, fast nüscht zu brauchen - nur das edle Teilchen. Hach... Ja, da sind wir mal wieder aus einem Ei geschlüpft, ich sag´s ja.
    Ich drück Dich Hummele, ganz lieb und froh und wünsche Dir nen grandiosen Wochenstart - Danke für Deinen Post!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber bittebitte, gern geschehn!! ;oD Ja, ich stelle immer mal wieder frappante Parallelen bei uns fest, obwohl wir doch eigentlich (zumindest optisch!!) sooooo verschieden sind und doch auch toootal anders leben..... Echt schön ist das!
      Jepp, Aleppo ist wirklich zu schade zum Putzen. Aber die marseillaiser Seife, die ist klasse. Und hinterher perlt das Wasser auch so schön ab, ne?
      Ja genau, es ist formidable, so wenig haben zu müssen, in jeder Beziehung. Das fängt bei den Seifen an und zieht sich quer durch's Hummel'sche Zuhause. Es erleichtert auf der ganzen Linie! Und das Tollste ist ja: Man vermisst nix (hatte ich das schon mal erwähnt?? ;oD) Und ich freue mich total auf den Flohmi im August, wo ich den ganzen überflüssigen Krempel loszuwerden gedenke, der nun im Keller lagert! In den Ferien will ich mir auch den Stall vorknöpfen, der hat's genauso nötig. Bei 3 Pferden und einem Eseli sammelt sich 'ne Menge an.......
      In ebendiesen (also den Stall!) geht jetzt die Fahrt. Ponys und Mietzchen haben Hunger, es muss das Bettdeckchen zur Nacht aufgeschüttelt werden und noch ein Gutenachtküsschen auf samtweiche Näschen gedrückt werden! :oD
      Hab einen sehr schönen, gemütlichen Abend, Du!
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  12. die gute seife für die küche! also ich bade damit!!
    dunstabzugshaube kommt mir nicht ins haus - hatte mal in einer mietwohnung eine - hat überhaupt nicht funktioniert und nur eklig rumgeklebt.
    am besten du schmeisst das ding raus...
    xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich kann die DAH nicht einfach ausbauen, denn wir wohnen hier zur Miete. Unser Vermieter würde uns was husten.....! ;oD Und für's Duschen benutzen wir Aleppo- oder handgesiedete Seifen (Schafmilch und so). Aber ich finde, auch in der Küche soll was Anständiges zum Abwaschen und Putzen vorhanden sein, das erleichtert (siehe oben!) das Arbeiten doch sehr. (Und ausserdem hat die liebe Freundin explizit auf dem Anhänger am Päckchen darauf hingewiesen, dass der Inhalt für die Küche bestimmt sei! Denn eine Aleppo gab's noch dazu. Also war die Rollenverteilung klar, *ggg*!)
      Hab ein schönes WE,
      liebe Grüsse!

      Löschen
  13. Liebes Hummelchen, ich musste gerade lachen- mir geht es mit meiner DAH wie dir:-)) Auch ich habe ständig Beulen an der Schläfe und der klebrige Dreck auf der Haube nervt so richtig.. Nun werde ich aber mal die Seife probieren, dann ist zumindest die Optik ansprechender. Ich hätte das Teil schon lange entfernt, aber mein Mann hängt so an ihr.. Warum ist mir ein Rätsel. Heute würde ich mir sowieso keine Einbauküche mehr kaufen. Seufz.. Kommt Zeit, kommt Rat- ich hoffe das Ding irgendwann mal elegant loszuwerden. Hab ein schönes WE, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Puschi, da hätte ich es mit dir: Ich würde mir auch keine Einbauküche in die Wohnung bauen, sondern einen grooossen alten Schrank für's Geschirr und vielleicht eine einfache Zeile aus altem Holz mit ein paar Unterschränken, damit man gewisse Dinge verschwinden lassen kann. Dazu einen Retrokühlschrank (vielleicht einen von S**G?) und ein grosses, steinernes Spülbecken. Oberschränke auf keinen Fall! Aber die haben wir jetzt ja auch nicht, gottseidank. Eigentlich bin ich mit unserer Küche ganz zufrieden, sie ist schön neutral in einem hellen Grau mit einem riiiesigen Fenster zum Garten und einem Holzbalken in der Decke. Alles kann man nun mal nicht haben, gell?
      Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag (hier ist zur Abwechslung mal wieder Regenwetter mit 13°....)
      ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  14. Das mit der Seife für solche Zwecke werde ich auch noch in Angriff nehmen. Im Augenblick würde mir das zu lange dauern. Heute ist der Tag einfach zu voll gepackt und man weiß nicht, was man weglassen kann .... das ist manchmal gar nicht so einfach und dann bin ich froh, wenns ganz fix mit einem Flüssigreiniger geht. Aber da nehme ich zumindest Bio ... Einbauküchen mag ich auch nicht. Wir haben die jetzige zwar übernommen .... hatten aber meistens die selbstgebauten Schränke und die Arbeitsplatte vorm Fenster, die mein lieber Mann ebenfalls selbst installierte. Alles ganz einfach und alles aus Holz. :-) Das kommt auch wieder, nur beim Einzug war es die praktischste, da schnellste Lösung, da alles sehr schnell gehen mußte und vorläufig ist wegen Mutti auch nichts anderes in Sicht, in solch schweren Zeiten muß man Abstriche machen. Eine Dunstabzuugshaube finde ich übrigens furchtbar! Wir essen kein Fleisch, also gibts auch keine ekligen Fettspritzer und Schmierfilme und außerdem bringts die Haube nicht wirklich, ist nur laut. Aber mein Wohntraum ist eh anders .... ein bißchen wie Deiner .... mal schauen, ob wir das noch in diesem Leben verwirklichen können ...

    Ich wünsch' Dir schon mal einen schönen Sonntag, alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      ich kann dir versichern: Es geht kein bisschen langsamer! Einfach mit dem Schwamm über die Seife drüberrubbeln, und schon kanns losgehen! Sie lässt sich auch einfacher wieder aus dem Schwamm oder Spültuch auswaschen, finde ich. Es ist einen Versuch also auf jeden Fall wert, und Geld spart man auch noch (mal abgesehen vom unbezahlbaren Gewinn für die Umwelt!)
      Bei uns in der Schweiz sind in allen Mietwohnungen die Küchen schon drin, von daher hat man da gar nicht gross die Wahl (ausser, man hat Mitspracherecht bei Erstbezugswohnungen. Aber das ist auch nicht an der Tagesordnung.) Von daher hatten wir einfach Glück, dass unser Vermieter einen guten Geschmack hat und in unsere Wohnung eine sehr neutrale, unaufdringliche Küche eingebaut hat mit einem Spritzschutz aus Edelstahl hinter dem Herd (was ja auch wieder seeehr praktisch ist!). Was den Fettdunst angeht: Wir braten auch so gut wie nie Fleisch, vielleicht 2 oder 3 Mal im Monat. Aber wenn ich Gemüse andünste verwende ich ja auch Olivenöl etc., vermeiden lässt sich der Dunst also irgendwie gar nicht.
      Bleib dran an deinem "Traum" vom Wohnen, wie du es dir vorstellst! Ich könnte mir vorstellen, dass es noch was wird....einfach dranbleiben! Und die Zeit ein wenig arbeiten lassen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, denn: Es kommt, wie's muss! Da nützt manchmal alles Suchen und Sehnen nichts, wenn die Zeit gekommen ist, dann klappt das!
      Auch dir einen sehr entspannten Sonntag! (Wir fahren jetzt gleich zum Stall; die Jungs und die Mietzchen wünschen das Frühstück serviert zu bekommen! ;oD)
      Ganz liebe Grüsse!

      Löschen