Donnerstag, 9. November 2017

LIGHT MY FIRE!

Es gibt Dinge, um die schleiche ich wochenlang rum wie die Mietz ums Mauseloch und kann mich nicht entscheiden. Brauch ich das Teil, brauch ich es nicht? Und immer wieder wird mir die Entscheidung abgenommen weil ich so lange daran rumfeile, bis das Objekt der Begierde entweder 


  • in meiner Grösse ausverkauft, 
  • der gewünschte Typ gerade nicht lieferbar oder 
  • gleich ganz aus dem Handel genommen worden ist.


Auch bei unserer neuesten Errungenschaft haben wir lange überlegt. Gut nur, dass es ein Produkt ist, das keinen irgendwie gelagerten Strömungen unterworfen und deshalb immer lieferbar ist!

DAS:




Nein, es ist keine Designer-Salatschüssel, keine stylishe und ökologisch unbedenkliche Coffee-to-go-Tasse und ebensowenig die kleine Schwester einer Sojus-Rakete kurz vor dem Start. 😉

Es ist: ein Schmelzfeuer. Eines für den Indoor-Einsatz, um genau zu sein.

Ein kleiner Pott mit Füsschen, in unserem Fall hergestellt aus einer Keramik, die eine Mischung aus Lavasand (daher die schwarze Farbe) und speziellen Tonen ist. 

Der Topf wird mit Wachs befüllt geliefert und beherbergt in seiner Mitte einen Brenner aus Flugzeugaluminium mit einem Dauerdocht aus Glasfasern.
Der Docht lässt sich leicht entzünden und nährt dann eine grosse, ruhige Flamme mit dem Wachs, das in der Folge rund um den Brenner schmilzt.

Wenn ihr jetzt leicht gelangweilt anmerkt, dass das ja für sich nichts Aussergewöhnliches sei, dann muss ich euch Recht geben. 
Der Witz an der ganzen Sache ist der, dass man im Pott einfach Kerzenreste nachlegen kann, wenn das Wachs sich dem Ende neigt. 
Wir haben schon kurz nach dem ersten Anzünden die Reste von 3 Stabkerzen in den Topf gegeben; es klappt wirklich ganz ausgezeichnet!



Wir sind sehr angetan von diesem Pöttchen!

Seine Pluspunkte:

🔥 Das Produkt wird in Deutschland hergestellt aus Rohstoffen,
   die zum grossen Teil in Deutschland gewonnen werden
🔥 Angesammelte Kerzenreste können komplett wiederverwertet werden
🔥 Die Flamme brennt hell, ruhig und praktisch russfrei
🔥 Das Pöttchen ist sehr robust und hält bei entsprechender
   Behandlung wohl ewig, der Dauerdocht muss nie ersetzt werden
🔥 Es sind alle Kerzenreste geeignet; einzig Bienenwachs sollte man
   eher nicht verwenden
🔥 Es sind verschiedene Varianten im Handel, grössere auch für den   
   Outdoor-Bereich, für welche zusätzlich Edelstahlständer 
   erhältlich sind


Die Schmelzfeuer sind, man darf es ruhig sagen, in ihrer Anschaffung ziemlich kostenintensiv. Den Deckel muss man z.B. separat ordern. Aber die hohe Qualität und vor allem der sinnvolle Nutzen haben uns überzeugt. Für gutes Handwerk UND intelligente Ideen geben wir gerne etwas mehr aus!




Ich freue mich, dass unsere vielen angesammelten Kerzenreste nun auf so einfache Weise recycelt werden können. Muss mal in der Verwandtschaft verlauten lassen, dass wir in Zukunft gerne alle Kerzenreste entgegennehmen....  😀



Habt sanft erleuchtete Novemberabende,
Hummelzherzensgrüsse!



PS: Nein, das ist KEIN Werbepost. 
Ich hab das Pöttchen aus ganz und gar 
freien Stücken erworben und bin 
wirklich begeistert davon! 
😊



...und dieser Post marschiert gleich auch noch bei 
EiNab vorbei....!







ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN.




Kommentare:

  1. Liebe Frau Hummel,
    das ist ja wunderbar, vor allem in der jetzigen Zeit ist es schön, so ein Feuerchen aufstellen zu können. Bald kommt Weihnachten und damit auch viele Kerzenreste! Freude!
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kerzenlicht ist doch essentiell in der dunklen, kalten Jahreszeit! ;oD Bei uns gibts immer viele Kerzenreste, im Schrank stehen schon ein paar Kilo. Aber die werden jetzt fröhlich weggeschrögelt! Hab ja vorher schon recycelt, aber diese Wachskleinschnibbelei war doch etwas mühselig. Da ist dieses Feuerchen wirklich eine sehr unkomplizierte Sache! Und natürlich ist es grade schon in Aktion.....
      Liebe Grüsse zurück!

      Löschen
  2. oh wie fein!!
    endlich mal ein feuerchen in der hummelhöhle!! und dann auch noch so ein praktisches und nachhaltiges! gut - das design ist mir persönlich zu gerade und schwarz - aber in deine puristisches einrichtung passt es formidable. was sagen die miezchen dazu? und hast du schon versucht marshmellows zu rösten? ;-DDD
    einen gemütlichen abend wünsch ich!!! drückerz! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marshmellows mag ich höchstens natur, geröstet sind die furchtbar klebrig-süss! ;oD Die Mietzchen haben sich bis dato noch nicht geäussert, ich nehme an, romantische Beleuchtung spielt in ihrem Leben weiter keine Rolle, *gg*! Und ja, ich mag schwarz ausgesprochen gern. In granitfarben und terracotta wäre das Pöttchen noch zu haben gewesen. Aber so ist es perfekt. Passt jetzt auch ganz ausgezeichnet zu unserem schwarzen handgemachten Keramikgeschirr und zur grossen, bauchigen, japanischen Teekanne. Die hat HerrHummel ausgesucht. Ich muss sagen: Seine Wahl war perfekt!
      Früher hatten wir ja einen Kaminanschluss in der Wohnung, aber den Kamin haben sie bei der letzten Renovation rausgehauen. Was für eine Schande! Aus der Traum vom kleinen, gusseisernen Ofen......
      Einen gemütlichen Abend wünsche ich auch den BEW-Bewohnern zu haben, Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
    2. äääch...ich meinte natürlich: BWH-Bewohnern.....tz.....

      Löschen
    3. ich sach ja - der herrhummel hat geschmack - nicht nur bei teekannen!!
      xxxxx

      Löschen
  3. So ein Öfchen-Ersatz habe ich auch, für draußen, auf dem Balkon. Meins macht manchmal Schwierigkeiten und kommt nicht in Gang, wenn man es anzünden will. Dann muss man Teelicht-Wachs über den Docht bröckeln, und schon funktioniert es wieder. Ich bin ganz glücklich damit!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab gelesen, dass es an der Feuchtigkeit liegen kann, die sich auf dem Balkon halt nicht fernhalten lässt. Aber das Teil ist wirklich toll, alleine schon weil es so nachhaltig und in Handarbeit hergestellt wird und der Docht nicht ersetzt werden muss. Ich glaube, ich werde auch sehr glücklich sein damit! ;oD
      Liebe Grüsse zurück!

      Löschen
  4. hihi..
    das Herumschleichen um eine Sache bis es sie ev. nicht mehr gibt kenn ich auch
    ich kann mich immer nicht entscheiden ;)
    Schön ist dein Schmelzfeuer und auch eine gute Sache
    wie ist es mit Dochtrückständen und Verschmutzungen??
    Lagert sich das nicht unten ab und verstopft mit der Zeit??

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi, ich halbiere die Kerzenstummel und entferne die Doche vor dem Einschmelzen. Allerdings könnte man sie auch belassen und dann von Zeit zu Zeit aus dem flüssigen Wachs fischen mittels Pinzette oder so. Russ, der sich evtl. am Glasfaserdocht absetzen könnte, darf man mit einem spitzen Gegenstand (Schraubendreher, Messer etc.) abkratzen. Laut Gebrauchsanweisung darf man da sogar ziemlich beherzt zur Sache gehen, das schade dem Docht in keiner Weise!
      Die Aluminiumhülle geht natürlich bis runter auf den Boden des Pöttchens, dort wird das flüssige Wachs nachgezogen und in den Docht geleitet. Normalerweise sind ja Kerzen nicht mit Schmutz verunreinigt, sodass es da keine Probleme geben sollte! Und wenn man z.B. eine Kerze in Vogelsand gestellt hatte, damit sie Halt hat, sollte man vor dem Recyceln den Sand natürlich gründlich entfernen.
      Doch, ich denke, das Pöttchen ist eine wirklich gelungene Sache; wir sind nach wie vor begeistert!
      Hab ein schönes WE (draussen ist herrlich frisch-windig-kühles-Blätter-raschel-Wetter, hachz!!)
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  5. Danke fürs Drumherumschleichen und dann doch kaufen :-) Mit solch einem Teil liebäugelte ich schon länger in der Variante für draußen. Drinnen wäre viel schöner. Bisher habe ich die Kerzenreste selber geschmolzen und Gläser damit befüllt. Von käuflichen Docht war ich nicht so begeistert, dieses Ding würde mir das Procedere ersparen. Muss ich mir mal in Natura im Laden anschauen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, ich hab ja auch vorher Kerzenreste geschnibbelt und dann mit 2 oder 3 Dochten in feuerfesten Gefässen zu einer Kerze zusammengebracht. Jetzt kann ich mir die Arbeit sparen! Das Pöttchen ist wirklich grossartig, wir legen einfach etwa jeden 2ten Abend Wachsreste nach, und es brennt und leuchtet und züngelt....! ;oD
      Guck es dir an! Und lass dich nicht vom Preis abschrecken. Naja, wahrscheinlich ist es bei euch eh' viel günstiger als bei uns. Wie immer. :o/
      Frohes Zündeln, liebe Grüsse!

      Löschen
  6. Jetzt möchte ich auch so ein Schmelzfeuer haben. In dieser Jahreszeit werde ich ja zum kleinen Feuerteufel. ;) Und ich ägere mich so sehr, dass ich in einem Aufräumwahn mein kleines Räuchertöpfchen entsorgt habe. Das sah deinem Schmelzfeuer ganz ähnlich, nur kleiner und rund... ich habe also wieder ein Räuchertöpfchen auf den Wunschzettel gesetzt und schleiche nun schon seit Wochen drumrum.^^

    Lieben Gruß ins Hummelland! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es nicht einfach nur schön, die Räume jetzt mittels Kerzen in weiches Licht zu tauchen? Und dann dieser warme Duft...ich liebe das! Ein solches Feuerchen kann ich dir nur empfehlen- am besten fängst du gleich damit an, Kerzenreste zu sammeln! ;oD
      Schade um das Räuchertöpfchen. Aber nun, das kann im Eifer mal passieren. Schleich nicht zu lange drumrum, so ein Töpfchen ist was Sinnvolles, es tut Raum und Seele gut! Und ist ja nun auch keine Rieseninvestition. Gönn es dir! *gg*!
      Hab noch ganz entspannte Novembertage, liebe Grüsse!

      Löschen
  7. Nie zuvor gesehen, aber als echtes Herzensstück befunden allein von den Bildern. Nein, man braucht sicher nicht alles, aber kleine Seelendinge eben schon hin und wieder. Genießt die wunderbare Wärme und schöne Licht in vollen Zügen. Im Advent perfekt, aber im Sommer bestimmt auch im Freien toll.

    AntwortenLöschen