Donnerstag, 23. November 2017

ES WERDE GRAU!

Ach! November.....
Habe ich schon mal bei irgendeiner Gelegenheit erwĂ€hnt, dass ich diesen Monat liebe? 😍
Und jetzt ist er beinahe schon wieder rum. Dieses Jahr hat er mich ein klein bisschen enttĂ€uscht, der Herr! November soll grau und kalt sein. Erst dann fĂŒhlt er sich so an, wie ich ihn mag. Aber was tut er? Er bringt Temperaturen mit sich, die einem FrĂŒhherbst- ach was, eventuell sogar dem FrĂŒhling!- das Wasser reichen könnten. Und Sonne satt. Und laue LĂŒftchen noch dazu! UnverschĂ€mtheit, sowas.
Es ist ja nicht so, dass ich Sonne nicht leiden könnte, n'est-ce pas? Aber was zuviel ist, ist zuviel. 

JETZT wĂŒnsche ich mir grau. VIEL Grau! Ein wenig Nebel vielleicht? Diese zarten, flĂŒchtigen Schleier, die das Riedland am Stall und ums Haus in eine mystische, vertrĂ€umte Kulisse verzaubern? Und wie wĂ€re es mit ein wenig KĂ€lte? So ein, zwei GrĂ€dchen ĂŒber Null wĂŒrden mir schon reichen. Damit frĂŒhmorgens kleine Eiskristalle allĂŒberall im Scheinwerferlicht glitzern, wenn ich zu den Ponys fahre. 


via pixabay


Es soll biddeschön so kalt sein, dass einem der Atem als weisser Hauch vor dem Mund steht. Frische, kalte, klare Luft hĂ€tte ich gern. Denn die sorgt ausserdem dafĂŒr, dass abends, wenn sich Tag und Nacht die Hand reichen und sich unsere Berge wie ĂŒberdimensionierte Scherenschnitte vom Firmament abheben, diese kurze, aber oft so unglaublich ĂŒberwĂ€ltigende Stimmung entsteht, die man "blaue Stunde" nennt. Eine Stimmung, die mir schon das eine oder andere Mal ein TrĂ€nchen entlockt hat! 

Was tut Frau also in der Not? Sie lĂ€sst die semitransparenten Rouleaus runter, um Sonne und grĂŒne Wiesen auszusperren. Steckt eine Kerze an (oder ein Schmelzfeuer neuerdings!) und sucht sich im www geeignete Musik. 
Nun dudelt fröhlich eine vintage Christmas-Celebration mit Bing Crosby, Nat King Cole, Judy Garland und Konsorten. Gerne genommen werden auch Michael BublĂ© (hach!) oder irgendwelche Countryversionen. Und so kommt Santa Claus to town, wĂ€hrend die Jingles bellen und FrauHummel unbeirrt von einem white Christmas trĂ€umt. 

Ich weiss, ich weiss....was den nahenden Apfenz und ĂŒberhaupt Weihnachten an und fĂŒr sich anbelangt hab ich einen Hau weg. Das ist mir ĂŒberaus bewusst, aber damit kann ich gut leben! 😊 Und da es ja schon ĂŒbernĂ€chstes Wochenende soweit ist und die (fĂŒr mich) schönste Zeit im Jahr offiziell anbricht schunkle ich mich schon mal ein wenig ein!

Ich darf nicht vergessen, noch ein ernstes Wörtchen mit Herrn Petrus zu wechseln. So geht das aber nicht, junger Mann! Ich bitte doch sehr, sich ans Protokoll zu halten und dafĂŒr zu sorgen, dass der Winter, der kalendarisch ja nun in ein paar Tagen Einzug hĂ€lt, seinem Namen alle Ehre angedeihen lĂ€sst! Wie ich schon erwĂ€hnte: das Thermometer darf ruhig ein wenig nach unten tendieren, und auch sonst erwĂŒnscht ich mir entsprechendes Zubehör!

Hachjaaaa..... und dann darf sie kommen, diese beruhigte, bedĂ€chtige, "stade" Zeit. Und ich will nichts, gaaaar nichts hören von Stress und Hektik! Die macht man sich nĂ€mlich grundsĂ€tzlich selber. 
Aber werkeln möchte ich, ganz stillvergnĂŒgt; brauch noch ein neues Trömmelchen fĂŒr meine Zapfengirlande, die ans Buffet in der Stube kommt. Meine eigene, klitzekleine Tradition habe ich mir da geschaffen; jedes Jahr ein neues Trömmelchen! Und lesen bei Kerzenschein. Musik hören. Filme gucken, die ein wenig klebrig-sĂŒss, aber dafĂŒr auch wahnsinnig bekömmlich fĂŒr die Seele sind! Vielleicht sogar mal wieder einen Stollen backen nach Oma's traditionellem Rezept?

Man wird sehen. Die Vorfreude aber ist ungetrĂŒbt!

So. Jetzt hab ich euch genug in den Ohren gehangen. Bin ja schon weg!

Schönen Aaaabend, 
Hummelz❤ensgrĂŒsse!!



Kommentare:

  1. Liebe Frau Hummel, ich kann kaum bestreiten, dass Deine Beschreibung des Novembers nicht tatsĂ€chlich "etwas hĂ€tte". Jedoch muss ich gestehen, mir als jemand, der an ausgewĂ€hlten Tagen im Monat drei BundeslĂ€nder kreuzt, machen Schnee und Eis eher... Bauchgrummeln. Wenn ich schon lese: NĂ€chste Woche an drei Tagen mindestens Schnee, dann baut sich vor meinem inneren Auge etwas auf, das mit der RealitĂ€t hoffentlich nix zu tun hat ;) Jedenfalls, wenn ich weiß, dass ich fahren muss. Dazwischen sehe und empfinde ich es gerne wie Du :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, natĂŒrlich hat das zwei Seiten, das gebe ich zu! Wenn ich morgens um 5 zuerst mein Auto ausbuddeln muss (weil keine Garage!) und dann beim Fahren andauernd die Scheibe von INNEN zufriert (weil die Heizung meines kleinen Autochens nicht hinterherkommt!), dann finde ich das auch nicht so prickelnd. Und wenn sich auf meinem Arbeitsweg, der durch waldiges Gebiet fĂŒhrt, auch noch Rehe in suizidaler Absicht vor mein Auto stĂŒrzen (letzten Winter gleich 2 Mal), ja dann..... Gottseidank ist allen Beteiligten nichts passiert. Aber ansonsten mag ich einen "richtigen" Winter mit allem Drum und Dran einfach lieber als dieses Nasse, Matschige. Nun, ich drĂŒcke dir fĂŒr nĂ€chste Woche DĂ€umchen, dass du sicher hin- und zurĂŒckkommst! Und fĂŒr den Rest des Winters natĂŒrlich auch! ;oD Liebe GrĂŒsse!

      Löschen
  2. man merkt deutlich - du musst weder 6km radfahren um an ein paar lebensmittel zu kommen - noch tagtÀglich kohlen ins haus und asche wieder raus schleppen.... ;-D
    ich mag ja den winter sehr - aber wenn er mir den alltag gar zu schwer macht dann ist mir ein milder november lieber. denn hier geht der winter garantiert bis anfang april. und bis dahin mĂŒssen die kohlen reichen!
    ausserdem - weihnachten! du weist ja - ohne mich. raunĂ€chte werden beganngen hier - aber mit weihnachts-mucke, egal wer da singt, kannst mich aus´m haus treiben. zum knödelnden M.B. sag ich jetzt lieber nix - sonst kĂŒndigste mir noch die freundschaft! ;-))))
    aber blaue stunde nehm ich gern - vorzugsweise mit einem ordentlichem martini!
    waldesgrĂŒsse und dicken drĂŒcker! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hörn'se!! Da muss sich einer aber deutlich mehr leisten als meinen prĂ€weihnachtlichen Musikgeschmack nicht zu teilen, damit ich ihm meine Freundschaft aufkĂŒndige!! ;oD
      Nö. Ich muss nicht radfahren. Und auch keine Kohle schleppen. Aber ich steh jeden Morgen frĂŒh um 5 im (eiskalten!) Stall, hacke den Brunnen frei und kĂ€mpfe mit am Untergrund festgefrorenen Mistbollen. Und dann muss ich auch noch Scheibekratzen (vor UND nach der Stallarbeit!). Gilt das alles nicht auch ein kleines Bisschen?? ;oD
      Nun. Weihnachten feiere ich auch nicht im religiösen Sinn (hab mit Religion nichts am Hut- die Natur ist meine Religion!). Aber ich mag einfach das Beruhigte und GemĂŒtliche dieser Zeit! Die DĂŒfte und das Licht der Kerzen, und ja, auch die entsprechende Beschallung. ;oD Da bricht (m)eine ganz versteckt gehĂŒtete Ader fĂŒr Kitschiges durch, gnihihihi!! Ich mag den Swing der nostalgischen Christmassongs, und den schafft auch MB. Mal abgesehen davon, dass der doch optisch ein leckeres Kerlchen ist...nichtwahr?? ;oD
      Soso. GeschĂŒttelt oder gerĂŒhrt?
      GrĂŒsse aus dem ❤en der Schweiz und dicken DrĂŒcker!

      Löschen
    2. gerĂŒhrt! und nee - den herrn finde ich nicht attraktiv - denke jedoch dass er eh genug fans hat - da kann er auf mich gut verzichten.
      ;-D
      ich mag ja auch diese zur ruhe kommende natur im dezember - aber ich mag es eben nicht mehr x-mas/weihnachten/advent nennen. du weisst ja - worte haben macht.....
      .....trotz hart gefrorener mistbollen magst du schon im november eiseskÀlte?? hummel - du bist echt ein kÀmpfer!!
      dicken ofenwarmen drĂŒcker aus dem <3en der *sĂ€chsischen schweiz*! xxx

      Löschen
    3. Tja- hab wohl irgendwie ein verirrtes Eskimogen abbekommen!
      Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob MB mit dir klarkommen wĂŒrde, *gggggg*!!
      DrĂŒck und weg!

      Löschen
  3. Ich bin ehrlich gesagt auch froh, dass ich noch keine Scheiben frei kratzen musste. Das kann ich im Dezember, Januar und Februar noch oft genug. Aber auf Weihnachten freu ich mich auch. NÀchste Woche besuche ich den ersten Weihnachtsmarkt, das wird schööön!
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht?? Ich musste schon kratzen, 2 Mal. Aber ich glaube, das waren die 2 einzigen wirklich kalten NĂ€chte bisher!
      Nunja- jetzt dreht der Wind. Will sagen: Jetzt wirds kalt. FĂŒr Sonntag ist hier auch Schnee angesagt! Und da ja schon in gut 5 Wochen Weihnachten ist wirds ja auch langsam mal Zeit.
      Viel Spass am Markt wĂŒnsch ich dir! FĂŒr mich ist das nichts-WeihnachtsmĂ€rkte sind mir einfach zu trubelig. Ich fĂŒhle mich nicht wohl in solchen Menschenansammlungen. Da bleib ich schön zuhause und mach es mir mit Kerzen, Tee und schöner LektĂŒre gemĂŒtlich! ;oD
      Herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  4. Ich bin gaaaanz bei Dir und jingle mal ein wenig mit :) Hach Weihnachten, ich liebe alles daran. Die Stimmung, die Kerzen, die Lichter, der Duft, die Menschen.... ihr Kinderlein kommet....
    Ich gebs zu ich liebe duese Stimmung die Du so toll beschreibst, dass ichs vor mir sehe.
    Ich gebe aber auch zu, dass ich es heute sehr genossen habe nicht steif gefroren auf dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.:) Nur ein ganz klein wenig.
    Liebe GrĂŒĂŸe Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dann: HĂ€ng dich ein bei mir und schunkle mit, was das Zeug hĂ€lt!! Noch ein GlĂŒhweinchen?? ;oD
      Wie ich schon bei der Frau BWH schrieb: Ich muss nicht radfahren. (Gottseidank! Mein RĂŒcken, mein Nacken und mein Popöchen schreien auf angesichts eines Fahrrades!). Aber wenn ich frĂŒhmorgens im Stall steh', ausmiste und den Brunnen freihacke, dann bekomme ich eine ordentliche Portion KĂ€lte ab. Wir haben sehr oft unter Null Grad im Stall! (Die Ponys können das gut ab, die haben ihr dickes Strubbelfell. Sowieso lieben sie die KĂ€lte, Hitze ist nicht so ihres.) Und so hat jeder seinen kleinen Kampf mit der KĂ€lte auszutragen. Aber trotzdem liebe ich sie, und ich freue mich schon sooo drauf, durch den verschneiten Wald zu galoppieren!
      Ganz herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  5. Ja, schließe mich hier an... nur... SAG MAL; WO WAR DER? Ich glaube, ich werde alt. Der hat doch gerade begonnen - und nu isser schon fast wieder um?? November dauerte frĂŒher so viel lĂ€nger? Dieses Jahr war das echt seltsam. Als ob einer am Jahresrad drehte. Nur das Geld, das tat so, als sei dieser Monat ewig lang, sprich, es war gleich wechhh und der Monat noch so lang. Nein, ich rede vom empfundenen November. Seit ich ihn mag und bewusst erleben will, entzieht er sich. Ich sag´s Dir, das ist es. Je mehr man ihn mag, so wie Du vor allem, schwupps, wie ein Nebelhauch, ist er vorbei. Und nun schon Weihnachtsmarkt, ach Du je, ich komme nicht hinterher.
    Ja, frĂŒher war der November eeeewig. Nun ist er gefĂŒhlte zwei Wochen lang.
    Na, dann eben Apfenz. Aber ich biiin noch nicht so weit, ich will auch noch Grau und ĂŒberhaupt, das ge-Weihnachte muss doch noch ein wenig warten auf die lahme MĂ©a.
    Nein, ich kann das noch nicht. Wie hast Du das geschafft?
    Ich muss das PrÀweihnachts-Syndrom haben, ich will noch die VOR-weihnachtliche Sache haben.
    Na, ich geh nochmal PlĂ€tzchens backen, vielleicht klappt es dann mit dem Übergang ;))
    Hummele, lass Dich vor-apfenzlich drĂŒcken, hab es zauberhaft, Deine monatsverwirrte MĂ©a

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nunja, ich denke, das verhĂ€lt sich folgendermassen: Der November war im Grossen und Ganzen so warm und damit optisch und gefĂŒhlt so weit weg von einem...nunja: November :oD, dass man gar nicht anders kann als das GefĂŒhl aufsteigen zu lassen, dass er nur ein paar Tage gedauert hat! ;oD
      Was die Finanzen anbelangt: Die sind auch bei mir diesen Monat ganz schön in Schieflage geraten, da ich eine RIESIGE Tierarztrechnung beglichen hab. Wie gut, dass ich so sparsam bin immer (Konsumverzicht sei Dank!!) und mir ein kleines Polster fĂŒr NotfĂ€lle angelegt hab.....
      Ich apfenze hier ja noch nicht, ich schunkle mich erst ein wenig ein! Mache mir Gedanken, was ich alles Schöne anstellen möchte, und erkenne: Es wird alles wie immer sein. Weil dieses IMMER nĂ€mlich so schön gemĂŒtlich ist, weil es Ruhe mit sich bringt und Altbekanntes, das der Seele guttut. Will heissen: Kein grosser Aufstand bei der Deko, paar Zapfen, Kerzen und Trömmelchen, ferddisch. Schon gar keine Hatz hinter Geschenken her, weil wir ja wichteln. (DAS beruhigt, ich kann dir sagen!) Eventuell backen, aber auch nur, wenn ich wirklich Lust hab dazu. Und sonst: mañana-mañana!! Mehr brauche ich nicht. Und vor-weihnachtlich kannst du es ja noch die nĂ€chsten 5 Wochen haben- also immer mit der Ruhe, *ggg*!
      Frohes WE und HummelzherzensdrĂŒcker!!

      Löschen
  6. Ich liebe diese Zeit auch sehr und deswegen fang ich jedes Jahr schon frĂŒher mit Weihnachten an, irgendwann dann vielleicht schon im Sommer :-)) ich wĂŒnsche dir eine schöne besinnliche Zeit, lass es dir richtig gut gehen und lass dich vom Zauber der Weihnachtszeit berieseln.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oi- schon im Sommer? Ja DAS wĂ€re selbst mir zu frĂŒh! ;oD Mir graut ja schon immer wenn ich sehe, dass welche nach Hawaii fahren und unter Palmen Weihnachten feiern- geht gaaaaar nicht!
      Ich wĂŒnsche mir einen Berg Schnee, denn weisse Weihnachten- das wĂ€r mal wieder was! Hatten wir schon lange nicht mehr, leider. Und ansonsten nehm ich es ganz gemĂŒtlich!
      Habt ein schönes WE allesamt, mit und ohne Pfötchen, herzlichste GrĂŒsse!

      Löschen
  7. So beautiful have a nice week end my dear....
    Bisous tout plein
    NĂ©linha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Le mĂȘme pour toi, chĂšre NĂ©linha! TrĂšs confortable et relaxĂ©!
      Je t'embrasse,
      Mme Bourdon

      Löschen
  8. Freiwillig die Rollos runterlassen? Waah. Nein danke. Beim schweren Rolladen im Wohnzimmer/Homeoffice ist der Gurt gerissen und ich saß hier eine Woche mit nur einem Lichtstrahl von der BalkontĂŒr und fĂŒhlte mich, als wĂ€re ich eine Primel, die langsam eingeht. Als gestern der Tischler anrief, hĂ€tte ich vor Freude fast geheult. Nee. Ich mag's kuschelig und gemĂŒtlich und die Farbe Grau mag ich eigentlich auch, aber der November gehört zu den Monaten, die mir persönlich ein bisschen zu viel Grau(en) im GepĂ€ck haben. ;) Dennoch: Mach's dir kuschelig und gemĂŒtlich. Ich denke, ich hole am Wochenende auch die ersten Weihnachtsschnulzenfilme raus. Hach. Ick freu mir. ;))

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooops....da wĂŒrdest du bei uns des Öfteren den Rappel kriegen! Bei uns sind sehr oft die Rouleaus unten, vor allem im Winter. Das hat wĂ€rmetechnische GrĂŒnde, aber wir mögen auch dieses "Höhlige" sehr gerne, das dadurch entsteht. Grade bei solchem Wetter wie heute, wenns dunkel und grau ist und regnet, und wenn dann Kerzen noch brennen wird das sooooo gemĂŒtlich! (Schade einfach nur, dass wir keinen kleinen Bollerofen haben, seufz!) Unsere Rouleaus sind ja semitransparent, will heissen: Du kannst durch sie durch raussehen, aber man kann nicht reinsehen. Sehr praktisch! ;oD
      Ohja...Schnulzenfilme! Ick freu mir auch!! Hach....!!
      Frohes WE, liebe GrĂŒsse und herzlichen DrĂŒcker!

      Löschen
  9. Hm, da bin ich wohl ganz schön verwöhnt... Ich sage nur : Fernheizung. Grauen November mag ich nicht. Winter ja, aber nur ordentlich mit Schnee (Winterdienst) und Eis (Garage). Ich bewundere alle, die den unwirtlichen Bedingungen trotzen und sie sogar gut finden. Der Martini ( gerĂŒhrt) wĂ€re da eher mein Ding. Weihnachten ist super in Wien, ich mag den Weihnachtsmarkt am Spittelberg und freue mich schon. Allen jeweils eine schöne Zeit, liebe GrĂŒsse Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS kann ich mir gut vorstellen: Weihnachten in Wien! Das hat bestimmt ganz viel Schönes.....
      Ich glaub, ich hab irgendwie ein Eskimogen abbekommen; KĂ€lte macht mir ĂŒberhaupt nichts aus, im Gegenteil. Ich fĂŒhle mich umso wohler, je kĂ€lter es wird! Klirrendkalte Wintertage liebe ich! Aber auch wenns nass und grau ist habe ich nichts einzuwenden; bin heute Morgen mit meinem JohnBoy durch den Wald getrappelt, den wir beinahe fĂŒr uns alleine hatten, und er war flott unterwegs, hat geschnaubt und den SprĂŒhregen offensichtlich so genossen wie ich auch! Und wenn wir dann immer zurĂŒckkommen zum Stall, wenn die Ponys zufrieden ihr Heu schnabulieren, die Mietzchen auf den Strohballen flĂ€zen- da breitet sich so viel GemĂŒtlichkeit aus!
      Ein schönes WE dir, herzliche GrĂŒsse!

      Löschen
  10. Oh, Hummelchen, bei so BeitrÀgen werde ich ganz neidisch. Du bist so geerdet, so, reduziert und ruhig unterwegs - da bin ich noch meilenweit davon entfernt. Ich möchte auch!!! Aber in meinem echten Leben hetze ich herum, komme kaum zur Ruhe - Zunge bei Fuss. Da gibt es ganz viel Steigerungspotential resp. Reduzierungspotential!

    Dir eine schöne Adventszeit! Es grĂŒsst dich Frau Zifferblatt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur kein Neid- du kannst das auch! Ich war nicht immer so; frĂŒher hab ich andauernd alles gleichzeitig machen wollen und war oft auf Dreihundert. Aber irgendwann habe ich erkannt, dass es das nicht sein kann- und hab angefangen, daran was zu Ă€ndern. Peu Ă  peu. Und mit jedem Schritt, den man erfolgreich schafft, wird man ausgeglichener und entspannter. Es ist ein Prozess, natĂŒrlich. Und der ist nicht immer einfach! ;oD Man muss gewisse Dinge aufgeben (von denen man erkennt, dass sie unnötig sind und einem nur Energie rauben, seien das nun Beziehungen, TĂ€tigkeiten oder Dinge!). Aber ich bin sicher: Du bekommst das auch hin. Wenn du wirklich willst! Potenzial zu haben ist doch eine feine Sache! ;oD
      HĂ€b es scheens WE, liebi Griess!

      Löschen
  11. Liebes Hummelchen
    Grad lese ich Deinen Post und was passiert hier grad vor meinem Stubenfenster... es schneit das erste mal 😊😊😊 wenn auch noch sehr zaghaft. Sophia meinte grad bitte lass es ganz lange schneien...
    Ich seh das ja sehr Ă€hnlich wie du mit den Temperaturen. Obwohl ich mich auch ĂŒber meine letzten Rosen im Garten sehr gefreut habe diese Woche.
    KĂ€lte gehört nun mal dazu in unseren Breitengraden -alle die das nicht mögen können ja auswandern- auch wenn ich mich immer sehr freue von der KĂ€lte in die warme Stube zu dĂŒrfen.
    So jetzt noch die letzten Vorbereitungen fĂŒr die WeihnachtsmĂ€rkte tĂ€tigen, an der Teetasse hĂ€nge ich ja schon...
    Ganz en gmĂŒetliche Sunntig!
    GrĂŒessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa!!! :oD! Heute Morgen erwartete mich bei der Fahrt zum Stall eine ĂŒberzuckerte Natur, die schon ein wenig WintergefĂŒhl generierte! So schön! Und ich bin ganz Sophias Meinung......
      Ich weiss nicht, warum sich viele so gegen etwas stemmen, das einfach ganz natĂŒrlich ist und unbedingt nötig, damit die Natur zur Ruhe kommt (und wir auch!). Warum jammert man jedes Jahr auf's Neue ĂŒber etwas, das man nicht Ă€ndern kann? Vielleicht sollte man einfach mal den Fokus Ă€ndern und erkennen, wieviel Schönes die dunkle, kalte Jahreszeit mit sich bringt. Zum Beispiel auch dieses wohlige, warme GefĂŒhl, wenn man nach hause kommt von einem Spaziergang durch die eisige Natur, wenn man sich gemĂŒtlich in den Sessel flĂ€zen und dem Flackern der Kerzen zuschauen kann, eine Tasse Tee in der Hand und im besten Fall noch eine Mietz auf dem Schoss! DAS ist fĂŒr mich der Inbegriff von GemĂŒtlichkeit- unvorstellbar im Sommer!
      Und genau das mach ich jetzt: Tee aufbrĂŒhen. Einen schönen Nachmittag euch!
      HĂ€rzlichi Griess!

      Löschen