Donnerstag, 26. Oktober 2017

HAKUNA MATATA!


Hmmmmm.....
Verflixtnocheins.
Ich sitze stumpfsinnig vor meiner Tastatur und starre das berühmtberüchtigte Loch in die Luft. 3 Wochen sind vergangen seit meinem letzten Post.

UND-ES-FÄLLT-MIR-NICHTS-EIN.




Aber so ganz und gar nichts. Dabei hätte ich grade so totale Lust, irgendwas in die Tasten zu hauen. Aber nein. Oben rechts im Eck die kleine digitale Uhr zählt unerbittlich die Minuten weg. 15.13 Uhr ist es schon. 
15.14 Uhr.  
15.15 Uhr......

Und es tut sich nichts in meinem Oberstübchen.

Früher hätte mich das in Rage gebracht. Auweija. Wenn ich mir was vorgenommen hatte und das klappte nicht, weder in dem Zeitraum, den ich mir dafür gesteckt hatte, noch überhaupt- das hat mich oft beinahe wahnsinnig gemacht. Und ich war so ungeduldig! Nicht mit andern, und schon mal gar nicht mit meinen Tieren. Man hat mich immer wieder wissen lassen, wie sehr man mich für meine Geduld bewunderte die ich aufbringen konnte wenn es darum ging, unsere Lehrlinge auszubilden oder meine Pferde und die kleinen Reitschüler (was ja in etwa das selbe ist, nüchwahr?? *ggg*.....!).

Aber mit mir selber? Gar nicht. Da hab ich mir immer einiges abverlangt und bin daran, kaum verwunderlich, oft gescheitert. Und das war meinem Selbstbewusstsein damals nicht immer zuträglich.

Aber inzwischen sind einige Jährchen vergangen, und die verflossen nahezu so schnell wie die Zeit auf dem digitalen Ührchen oben rechts. So kommt es mir jedenfalls vor. Wo sind die bloss geblieben......?

Letzthin, da hab ich auf einen Post in einem Kommentar geschrieben, dass ich nie mehr 20 sein möchte, weil man da "so durch sein Leben eiert und noch nicht weiss, wohin es gehen soll. Und wie man dahin kommen will schon mal gar nicht." Es war cool damals, ohne Zweifel: Partys bis zum Abwinken, mit dem Motorrad an die Côte d'Azur fahren, Countryfestivals in voller Westernmontur, Dinge ausprobieren, die nicht in jedem Fall legal waren. Ganz viel Unbekümmertheit trug man damals vor sich her und den festen Glauben, dass sich daran nie was ändern wird.

Trotzdem finde ich mein Alter heute und die Lebensqualität, die sich inzwischen eingestellt hat, ganz wunderbar. Und ich bin als Ü50-erin auch keinesfalls die neue 40. Das ist lächerlich. Ich bin 52, Punkt. Auch wenn ich bei genauerer Betrachtung plötzlich seltsame Chloasma auf meiner Stirne entdecke, auch wenn sich die Nasolabialfalte ausprägt, die Körpermitte rundlicher wird und das Decolletée schrumpliger- alles ist gut! Und das sage ich aus echter Überzeugung. 

Das Älterwerden bringt ganz viel Positives mit sich. Bei mir waren es (unter anderem) eine gehörige Portion Gelassenheit und ausserdem Geduld mit mir selber.
So schnell bringt mich nichts mehr aus der Ruhe. 
Auch wenn mal was nicht klappt oder nicht so, wie ich mir das vorstelle: Hakuna matata
Wenn jemand meine Ansichten und Vorstellungen nicht teilt: 
Hakuna matata
Wenn ich seit einem Monat im Webshop meines allerliebsten Modelabels um eine Strickjacke rumschleiche, mich -zigmal frage, ob ich die wirklich brauche und schlussendlich diese Frage mit "Ja!" beantworten kann und dann- logischerweise!- genau diese Jacke in meiner Grösse ausverkauft ist: Ha......na, ihr wisst schon! 😊

Es hat sich eine Ausgeglichenheit eingestellt, eine innere Ruhe und Zufriedenheit, die meinem Dasein unglaublich guttut. Ich habe gelernt, dass man Dinge wohl anschieben und steuern kann, dass man sie aber auch laufenlassen können muss. Dass man Ziele verfolgen, Überzeugungen pflegen und Ansichten äussern kann, dass diese aber nie in Zement gegossen, sondern lebendig und agil gehalten werden sollten.

Naja. Um zu all diesen Erkenntnissen zu kommen bedarf es doch einem ordentlichen Häufchen gelebter Jahre und den Erfahrungen, die sie mit sich bringen. 
Wie sagte meine Oma immer so treffend: "Jedes Alter hat sein Schönes!". Ich finde, auch und vor allem das fortschreitende.


Aber wo war ich stehengeblieben? Ach ja. Kein Thema für einen Post. Und die Zeit tickt weiter.
16.11 Uhr inzwischen.

Mist.



Hummelzherzensgrüsse!! 💝




ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM-
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN.






Kommentare:

  1. Ah genial Hummelchen. Das ist so war und meine Oma hat genau dies auch immer gesagt. Okay sie sagte auch immer: Je oller, je doller :)
    Du hast einen tollen Post geschrieben, ich hab die ganze Zeit lächelnd genickt;)
    Einen schönen Abend wünsche ich Dir, allerliebste Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Tina! :oD Naja, doller wird's bei mir eher nicht. Einfach gemächlicher, dafür aber auch aufmerksamer und genau so, wie ich es mir vorstelle. Zumindest in dem Rahmen, in dem ich es beeinflussen kann, *gg*!
      Ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Oh ja bei mir auch. Das unterschreibe ich sofort! :9
      Schönes Wochenende Hummelchen, liebe grüße tina

      Löschen
  2. ganz schön viel drin in deinem post ohne thema ;-DDD
    manchmal vermisse ich die unbeschwertheit der jugend sehr. aber andererseits hat schwere ja nicht direkt was mit dem alter zu tun - eher was mit den lebensumständen...... und der haltung dazu. deine gelassenheit macht vieles leichter.
    bitte mehr von solch nichtvorhandenen posts!!! :-D <3 <3 <3
    dicksten drücker! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *ggg*. Siehst du- einfach mal die Dinge laufen lassen, und schon hast'n Post! ;oD
      Ich glaube auch nicht, dass man mit zunehmendem Alter "schwermütiger" wird. Hat man ein heiteres Wesen, dann bleibt das auch über die Jahre erhalten. Vorausgesetzt, das Leben beutelt einem nicht so grausam, dass es einem vergeht. Und doch begegnen einem immer wieder Menschen bei denen man denkt, schlimmer kann es einem nicht treffen. Aber genau die ziehen sich an den eigenen Haaren aus der Misere. Bewundernswert!
      Och, ich fürchte, die nächsten Posts werden wohl so geartet sein wie der hier. Denn langsam gehen mir wirklich die Ideen aus. So nach über 8 Jahren. Aber ich hangle mich schon durch, hihi!
      Frohes WE (Uhren umstellen!) und dicken Hummelzdrücker!

      Löschen
  3. Ups, lange nicht hiergewesen ... und Du siehst so verändert aus! :-)
    Die Uhr sehe ich hier oben rechts aber nicht? Oder hast Du sie wieder aus dem Blog genommen?
    In letzter Zeit kommt ich auch nicht mehr zu solch ausführlichen Posts wie früher ... aber übers Alter denke ich gar nicht nach - daran können wir eh nichts ändern. Und ich fühle mich wie immer ...Ich wünschte mir nur mehr Lebenszeit ... die läuft ja bekanntlich mehr und mehr ab, je älter man wird ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, findest du? Na, wahrscheinlich macht es der "Comicmodus" aus, den ich für das Foto ausprobiert hab! ;oD
      Das Ührchen, das kannst du nicht sehen. Denn ich meinte das auf dem Desktop meines Compis!
      Ich mach mir auch keine Gedanken zum Altern. Aber in den Medien kommst du gar nicht dran vorbei, da wird ein riesen Ballon draus. Dabei ist es doch ganz einfach, der Natur ihren Lauf zu lassen. Immer jünger aussehen zu wollen, als man ist- das stelle ich mir wirklich unglaublich anstrengend vor!
      Tatsächlich, den Gedanken, dass meine Zeit endlich ist und ich diesem Punkt mit jedem Tag ein Stückchen näher rücke, den finde ich manchmal auch etwas beängstigend. Aber dann wische ich ihn ganz schnell beiseite und geniesse das Leben!
      Herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Den habe ich erkannt, aber ich blicke auch "dahinter" *lach* Aber positiv!
      Ach sooo - es gibt ja diese Uhren oben rechts im Menü, hatte ich auch mal, daran dachte ich - und wundete mich, dass die weg ist. ;-)

      Ja, die Medien - habe ja schließlich mal Medienwissenschaften studiert und betrachte daher die Medien sehr kritisch und vor allem sehr distanziert und mache mir das nicht zu eigen. Genauzer: Ich überlese vieles einfach, wundere mich nur, dass viele es aufgreifen und es sich zu eigen machen ...

      Es sieht außerdem doch jeder, daß wir keine 20 mehr sind. Ich wollte gar nicht wie eine 20jähreige ALTE Barbie aussehen, das finde ich schrecklich - kennste vielleicht den Spruch - hinten Lyzeum, vorne Museum .... das sagt das aus ...

      Ich möchte gern uralt werden, auch wenn es vielleicht nicht immer einfach ist, aber ich bin sehr neugierig auf das Leben, immer noch und noch viel mehr, glaube ich, als in jungen Jahren. Dafür würde ich manches in Kauf nehmen. Nur so ein Leiden, wie es meine Mutti hat, ist wirklich nicht schön, da wüßte ich nicht, ob ich noch da sein wollte, wenn es mich betreffen würde ... aber ein Mensch in dem Alter und Zustand will auch noch leben und auch das kann ich SEHR gut verstehen ... gerade in der heutigen Zeit mit all ihren Möglichkeiten .... da fragen sich manche, warum gibt es noch keine "neuen Augen" ... die nicht mehr gut sehen können und an mehreren Augenerkrankungen leiden ... eine Zeit der Machbarkeit, die aber leider (oder zum Glück???) ihre Grenzen hat ...

      Denken wir nicht dran, es kommt eh, wie es kommt. Solange genieße ich das Leben, so gut ich es eben genießen kann .... hört sich jetzt zwar nach Dauer-Halli-Galli an, aber so ist es wirklich nicht! Im Gegenteil, derzeit tägliche Krankenhausbesuche, manchmal 2 x pro Tag und lange ... und all das andere Drumherum, worüber ich öffentlich hier nicht schreiben kann.
      Doch daher war ich lange nicht in der Lage, alle Blogs zu besuchen und auch jetzt noch - immer nur sporadisch den einen oder anderen ... dabei liebe ich Bloggen, Blogger, Blogs und Dich! :-) Deinen Blog ...

      Alles Liebe für Dich
      Sara

      Löschen
    3. Oh danke! Das freut mich sehr! ;oD
      Lange, lange zu leben, das wünsche ich mir auch. Ich LIEBE es zu leben! Ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass das mal aufhören wird. Auch wenn es mir zur Zeit gesundheitlich nicht so prickelnd geht, so geniesse ich doch jeden Tag und freue mich drüber!
      Wenn ich das Glück habe, so alt zu werden wie meine Grossmutti (im 101. Lebensjahr verstorben!) oder meine Oma (im 91.), dann hab ich ja noch ordentlich was vor mir.
      Yep- es kommt, wie es kommt. Wir können es nicht ändern, aber das Allerbeste draus machen, das können wir!
      Hab einen schönen Sonntag, herzliche Grüsse!
      ...und PS: Sieh zu, dass du neben den ganzen Krankenhausbesuchen auch noch Zeit für dich findest! Das ist nämlich sehr wichtig.

      Löschen
  4. Was für ein aussagekräftiger Nichtpost ;-) Gelassenheit wurde mir ebenfalls gegeben, mit der Geduld hapert es weiterhin. Alles ist gut, so wie es ist, auch die Falten auf Stirn und anderswo.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Najaaa...was nicht ist, das kann noch werden, Karen! Geduld ist eine Tugend, die einem wirklich auf die Probe stellen kann. Aber üben, üben, üben, dann klappt das! ;oD
      Schönes WE und herzliche Grüsse!

      Löschen
  5. Herrlich geschrieben, liebstes Hummele - nur... angesichts meines "Geschrumpels" ist bei mir nix mit Gelassenheit und "alles ist gut". Ne, da ist oft viel Trauer in mir, wie ich da so langsam verwelke, tut sogar manchmal ziemlich weh in der Seele. Aber auch die Freude daran ist größer geworden, wieviel reifer und reicher man wird - in anderer Hinsicht. Wie stark man genießen kann. Das fängt es auf. Auch, dass man irgendwie langsamer wird, weil das Zeiterleben sich ja ändert.
    So ist alles stärker geworden - nur das Bindegewebe nicht ;) Das Leben mit Hoch und Unten ist stärker geworden. Nix für Feiglinge... Aber das sind wir auch nicht. Und ich fühle mich NICHT wie immer. Ich merke, ich werde viel stärker und staune.
    Auf ein erfülltes weiteres Wursteln, liebes Hummele, Du bist wirklich eine göttliche Schreiberin, frohes Samhainen, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa,
      falls sich das "wie immer" auf mich bezog.. Ich bin in Sachen Alter kein Freund großer Worte, mir ist das heutzutage eine viel zu grosse Diskussion darum! Um eine der natürlichsten Sachen der Welt. Und alles, weil diese Werbefuzzis das einst, ca. um 2000 herum, ausgelöst haben mit ihrer 50+Schreibe. Ich hab zu der Zeit noch studiert und kenne daher aus erster Hand die Entwicklungen und Absichten dahinter ...Wie man die zahlungskräftigen Senioren der Zukunft zur Kasse beten könne... Und das ist denen ja auch prima gelungen! 😠

      Ich fühle mich vom Kopf her und innerlich tatsächlich wie immer, schließlich bleibt man doch der Mensch, der man schon immer war... Ausser jemand wird dement o. ä. und der Geist, die Essenz unseres Seins, würde beschädigt! Was natürlich nicht bedeutet, dass ich den Reifeprozess nicht spüre. Aber heute habe ich z.B. das Gesicht, was ich mir in meiner Jugend wünschte, als es einfach nur schön, Puppenglatt und noch ungemeisselt, also wenig aussagekräftig, war.
      Mit der Haut habe ich Gottseidank keine nennenswerten Probleme, von daher kann ich hoffen, dass mir Schrumpeligkeit erspart bleibt, wie meiner 88 jährigen Mutti. Von der ich allerdings glaube, sie wäre lieber faltig als SO krank.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Danke sehr, liebe Méa! Das ist aber ein sehr grosszügiges Kompliment!
      Wirklich, deine Falten bereiten dir Kummer? Da mach dir mal keine Sorgen; es gibt so viele Frauen, die sehen mit ihren Falten so grandios aus, strahlen so viel Lebensfreude aus und eine grosse Portion positiven Selbstverständnisses, dass einem die kleinen Furchen im Gesicht gar nicht auffallen. Ich denke, das wird bei dir nicht anders sein! (Und ausserdem: Ich kann da gar nicht viel sehen!)
      Nein, es ist wirklich so: Ich bin heutzutage viel, viiiel entspannter als vor 20 Jahren. Und DAS empfinde ich als ein wirkliches Geschenk. Ich lasse mich nicht mehr fernsteuern, grenze mich ab und lebe mein Leben so, wie es für mich richtig ist. Die Qualität, die ich daraus ziehe, versöhnt mich mit meinem "Fahrgestell", das in letzter Zeit gar nicht so will, wie ich mir das vorstelle. Aber irgendwas ist doch immer! ;oD
      Frohen Samhain auch dir! Und Uhren umstellen, ja?
      Dicken Drücker und herzlichste Grüsse!

      Löschen
  6. Du sprichst mir aus der Seele !

    Grüße von USch, Mannheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!
      Ein schönes WE dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  7. Wat'n Glück, dass ich diese jugendliche Unbekümmertheit nie erlebt habe, so kann ich sie auch nicht vermissen. Weil du ja nichts vermissen kannst, was du nie kennengelernt hast. Manche Dinge entpuppen sich eben erst sehr viel später als Glück.^^

    Und sonst mag ich deinen "ich habe nichts zu sagen"-Post und vor allem dein Foto mag ich. <3

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, Anna! Allerdings tut es mir schon leid für dich, dass du das nicht erleben durftest.....

      Es freut mich, dass du meinen Post mags- obwohl ich den ja mehr per Zufall zustande gekriegt hab *ggg*! Weisst du was? Ich mag das Foto auch. Dieser Comicstyle ist witzig, gell? Und ich möchte ja jetzt nicht grössenwahnsinnig wirken- aber findest du nicht auch, das sieht ein ganz miniklitzekleines Bisschen so aus wie Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffanys"?? Klar, Frisur stimmt gaaar nicht, Brille trägt sie auch keine....aber so ein ganz, ganz, gaaaaanz kleines Bisschen?? ;oD Da sieht man es mal wieder. Was man so alles bewerkstelligen kann mit iPhoto und Konsorten....! *ggg*
      Frohes WE und herzlichste Grüsse!

      Löschen
    2. Stimmt, es ist ein bisschen Audrey-like, allerdings fehlt mir diese wahnsinnig lange Zigarette(nspitze). Und beim nächsten Mal setzt du bitte auch so einen riiiiesigen Hut auf, okay? ��

      Löschen
    3. Tja....wo nehm ich den jetzt her? Sowas gibt es nicht in meinem Fundus! Bin halt keine feine Lady (und habe ehrlich gesagt auch keine Ambitionen, *ggg*!)
      Frohen Sonntag!

      Löschen
  8. So gar nichts hast du jetzt ja dann doch nicht geschrieben:-))) bei allem was du schreibst kann ich dir voll und ganz unterschreiben -ausser vielleicht bei der Strickjacke, die wäre nach gut 10 Tagen bestellt worden bei mir-
    20zig möchte ich auch nicht mehr sein, zu viel von allem was nicht wirklich nötig war... dann doch lieber 45zig etwas gemächlicher mit zwei lausigen Mädels wovon die erste langsam anfängt zu pubertieren... ich hoffe es geht rasch vorüber;-)))))
    Dir wünsche ich einen wunderschönen gemütlichen Sonntag!!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das hat sich ganz plötzlich von ganz alleine ergeben, *ggg*!
      Ich verrate dir was: Ich habe inzwischen eine wirklich ganz und gar lässige gefilzte Strickjacke bestellt, die war in meiner Grösse am Lager und wird nächste Woche hier eintreffen. Manchmal schaffe ich es tatsächlich in nützlicher Frist, mich zu entscheiden, ;oD !
      Dann viel Spass mit deinem Pubertier und starke Nerven wünsche ich!
      Auch dir einen sehr gemütlichen Sonntag noch- das Wetter schreit nach Tee, Kerzenlicht und Beine-hoch vor dem TV......
      Härzlichi Griessli!

      Löschen
  9. Jetzt wollt ich grad schreiben, dass es bei mir 16.16 Uhr ist. Dann musst ich aber doch noch die Kommentare überfliegen, die waren ja insgesamt nochmal so lang wie der Post selbst. Jetzt ist es 16.24 Uhr. Oder 16.25 Uhr. Wie die Zeit vergeht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts ist schneller unterwegs als die Zeit! Und die vergeht beim Bloggen bekanntermassen nochmal so schnell. Tja. Was will man da tun? ;oD
      Aber der Austausch mit andern Bloggern scheint mir doch recht gut genutzte Zeit zu sein. Und das versöhnt einem ein wenig- nichtwahr?
      Schönen Abend, herzliche Grüsse!

      Löschen
  10. Liebes Humelchen,
    ich denke auch, dass ich gelassener geworden bin - und natürlich faltiger. Von Aktivitäten, die quasi das Rostrosenäquivalent zu deiner "coolen Periode" darstellen - also zu deinen "Partys bis zum Abwinken, mit dem Motorrad an die Côte d'Azur fahren, Countryfestivals in voller Westernmontur, Dinge ausprobieren, die nicht in jedem Fall legal waren"... - fühle ich mich allerdings noch nicht so weit entfernt wie du. Mir macht das immer noch Spaß! Bestimmt nicht mehr im selben Ausmaß wie mit 25, aber mit etwas früher schlafengehen genieße ich das Rumtoben und Dinge ausprobieren einfach noch sehr-sehr. Und bin mir auch nicht sicher, ob das bei mir wirklich jemals aufhören wird (HOFFENTLICH NICHT!) Mein Bruder ist 70 und noch kein bisschen leise, ich glaube, das liegt bei uns in den Genen. Was ich mittlerweile aber stärker brauche als früher (und mir natürlich auch intensiver gönne) sind Ruhephasen nach einem "wilden Erlebnis". Wenn ich die nicht habe, ist meine Batterie schneller leer als in jüngeren Jahren - und diesem Zustand kann ich dann kein Hakuna matata entgegensingen, der gefällt mir nämlich gar nicht...
    Herzliche Rostrosen-Sonntagsgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/10/island-kreuzfahrt-teil-9-nationalpark.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, liebe Traude, es ist ja nicht so, dass ich solchen Unternehmungen und Aktivitäten jeden Spass absprechen würde. Aber ich brauch sie einfach nicht mehr. Vor allem in meiner Freizeit ist es mir sehr wichtig, dass ich "Open end" hab, also einfach durch die Tage blubbern kann um das zu tun, was mir grade so einfällt und wozu ich Lust habe. Ausserdem fällt bei mir eh' jedes Programm flach, das mit Menschenansammlungen zu tun hat. Die kann ich je länger, je weniger ertragen.....Also mit andern Worten praktisch alles, was ich in meinen jungen Jahren ausgiebigst genossen habe! Kommt hinzu, dass ich, sollte ich wirklich mal auf die Idee kommen, die Nacht zum Tag zu machen, das dann mindestens 1 Woche lang übelst büssen muss. Die Regenerationszeit hat sich unglaublich verlängert, *ggg*!
      So hat alles seine Zeit, und das ist auch gut so. Ausserdem ist es doch schön, wenn die einen noch die Partyszene unsicher machen, während die andern gemütlich ihr Zuhause geniessen. Jedem das seine! Wär ja furchtbar langweilig, wenn alle das gleiche tun und preferieren würden, nichtwahr? ;oD
      Herzliche Hummelzgrüsse!

      Löschen