Samstag, 23. September 2017

SAMSTAGSFREUDEN

Sollte ich das, was draussen in der Natur gerade stattfindet, mit einem einzigen Adjektiv beschreiben, so würde ich das Wort


„lieblich“

wählen.
Es ist ein Tag, der einem umhüllt wie eine leichte, feine Kashmirdecke. Die Sonne lacht vom babyblauen Himmel, an dem ein paar weisse Wölkchen ziehen. Die Luft ist warm, und doch wiegt ein leiser Wind die Grashalme und verfängt sich in den Blättern an den Bäumen, und er ist eine Spur zu frisch, als dass man ihm den Sommer noch abnehmen würde!




Ich liebe solche Tage. Sie wirken wie ein belebendes Elixier, sie machen das Leben leicht und fröhlich! 

Der Samstagmorgen ist bei uns ein einziges kleines Ritual, auf das wir nur ungerne verzichten. Nach dem obligaten Caffé au lait ziehen wir mit dem Einkaufskorb los und klappern unsere Anlaufstellen ab, an denen wir uns mit allerhand Wohlschmeckendem eindecken.


In der landwirtschaftlichen Genossenschaft holen wir uns frisches Gemüse und Früchte und ausserdem eine Wochenration Mietzchenfutter. 


Im Hofladen etwas ausserhalb des Dorfes, einem herzigen alten Holzspycher, warten herrlich duftendes Brot und Kuchen, Eier, Käse, Sirupe, Confituren, Heilsalben und vieles mehr auf Kunden, die diese Produkte zu schätzen wissen. Alle mit viel Liebe handgemacht, aus besten Zutaten und so frisch, dass sie sich sehr lange halten. Selbst die Brote und der Kuchen schmecken nach 3 oder 4 Tagen noch ausgezeichnet!


Auf dem Rückweg ins Dorf steuern wir dann das Teelädchen an. Beim Betreten des kleinen Raumes umfängt einem sogleich ein wunderbar süsslicher und zugleich würziger Duft, die alte Holztür knarrt und setzt ein kleines Glockenspiel in Bewegung, das einem ankündigt. Grosse, silberne Metallboxen stehen dort in Regalen, angefüllt mit herrlichen Bio-Tees, die so verheissungsvolle  Namen tragen wie "Rote Clara", "Herbstzauber", "Glücksbringertee" oder "Orient-Express-Tee". Alle aus rein natürlichen Bio-Zutaten zusammengemischt, künstliche Aromen sucht man da auf den Deklarationen selbstredend vergeblich. Aber auch jede Menge klassischer Schwarz- und Grünteesorten warten auf den Geniesser, und ausserdem Zubehör, das zum ordentlichen Teebrauen unverzichtbar ist. 

Man hat die Qual der Wahl, jeder Tee duftet noch verlockender als der vorherige, die Entscheidung fällt mit jedem abgenommenen Dosendeckel und den zu erschnuppernden Wohlgerüchen schwerer.
Heute haben wir uns für eine Tüte "Glücksbringertee" entschieden. Die ungewöhnliche Zusammensetzung von Karotte, roter Beete, Apfel, Weinbeeren, Him- und Erdbeeren hat uns neugierig gemacht, der unglaublich warme und verführerische Duft tut sein übriges.

Ausserdem im Korb gelandet sind 4 wunderbare, riesige Teetassen, handgetöpfert von einem Keramiker in Frankreich. Vier Deziliter fassen sie, behäbig und schwer liegen sie in der Hand, keine ist wie die andere und die Glasur changiert in verschiedenen Petrol- und Schwarztönen. Schon lange hatte ich solche Tassen als Ergänzung zu den Mugs unseres Essgeschirres gesucht, welches das Chacheli

in schönster Handarbeit für uns hatte entstehen lassen.



Quel plaisir, diese Tassen gefunden zu haben! Die Ladeninhaberin legt uns zuletzt noch eine Probiertüte mit "Orient-Express-Tee" in den Korb, und sehr zufrieden verlassen wir das kleine Geschäft wieder.

Alle diese erstandenen Produkte sind uns sehr wertvoll; sie erfüllen unseren Wunsch nach einem nachhaltigen Konsum, sie unterstützen (einheimisches) Handwerk und sind ausserdem geschmacklich und/oder optisch ein Genuss, den man sich mit gutem Gewissen gönnen darf! 😋 




Frohes Wochenende und herzlichste Hummelzgrüsse!

                         🐝 





ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 

FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM.
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN.
  

Kommentare:

  1. Einen lieben Wochenendgruß aus Hamburg...viel Freude beim Teetrinken. Die Becher sind sehr schön!
    RIKA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Natürlich haben wir die Tassen schon eingeweiht und ebenso beide Tees aufgebrüht; sie schmecken einfach grossartig!
      Ebenso herzliche Grüsse zurück nach Hamburg! ;oD

      Löschen
  2. Liiiiieeeebe Frau Hummel,

    endlich habe ich es geschafft, den Follower-Button zu drücken bei Dir.
    Immer wieder staune ich über Deine Kommis bei Méa und nun bin glücklicherweise hier.

    Viel Zeit bleibt noch nicht, bei Dir zu verweilen, aber dieser Post beeindruckt mich gerade sehr ob Deiner Sprachgewandtheit.
    Du zauberst Bilder in den Kopf und Gefühle und Gerüche, das ist echte Kunst.

    Bis dann mal und einen herzlichen Spätsommergruß vom Bodensee
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Herzlichen Dank für dieses Kompliment! Ich freue mich immer ganz besonders über solche Rückmeldungen, denn das ist es, was ich mit meinen Texten erreichen möchte: Dass meine Leser nicht nur buchstabieren, sondern fühlen, was ich (be)schreibe. Und wenn mir das gelingt, dann macht mich das schon ziemlich glücklich! :oD
      Ich freue mich auch sehr darüber, wenn du mich wieder besuchst!
      Bis dahin, ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  3. ... oh, dazu ein feiner Teeplausch und die Welt ist ein Stück weit perfekt!!!!
    Liebe Hummel,
    ich drück dich ganz lieb,
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es Gabi: Eine Tasse Tee, ein feines Stück Orangenkuchen aus dem Hofladen dazu (den bringen wir uns jeden Samstag mit!), und schon bricht ganz viel Gemütlichkeit über einem herein! ;oD
      Frohen Sonntag und liebe Grüsse retour!

      Löschen
  4. hach wie schööön :) Das klingt perfekt. Die Tassen sind aber sehr hübsch. Der Tag war wirklich perfekt heute, wir haben uns jede Menge Kultur gegönnt und für die schönen Dinge war auch noch Zeit. Der Herbst kann so schön sein;)
    Allerliebste Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, Tina, der Herbst ist sooo schön! Er ist wirklich meine liebste Jahreszeit. Er macht mich ruhig und gelassen, so, wie die Natur es uns nahelegt. Jetzt, wo die schweren Jungs wieder da sind, verbringen wir auch wieder mehr Zeit im Stall, geniessen die frische Luft und die klare Sicht, und das Bimmeln der Kuhglocken unterstreicht diese schöne Stimmung noch. Denn die Kühe kehren jetzt auch wieder heim von den Alpen; ich liebe diese Klangkulisse und die Behaglichkeit, die sie verbreitet.
      Hab einen besonders gemütlichen Sonntag, herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Oh jaaa da bin ich dabei. Herbst ist mir auch die liebste Jahreszeit, ich bin ein Herbstkind im Oktober geboren. Vielleicht liegts daran :) Hach Deine Jungs sind wieder da, stimmt. Kann mich noch erinnern, als Du sie in die Sommerfrische gebracht hast :)
      Dir auch einen schönen Sonntag Abend, liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Das klingt sehr sehr schön und man hat das Gefühl dabei zu sein.
    Hier in der Stadt schätze ich die Wochenmärkte am Samstag wo ich sehr gerne einkaufe, Katzenfutter gibts da allerdings nicht.
    Sehr schöne Teetassen, wobei es sind ja mehr wunderschöne Haferln, ich mag den Tee nur aus ganz dünnem Porzellan da bin ich eigen, genau wie Kaffee aus Gläsern geht garned, deswegen bestelle ich mir selten irgendwo unterwegs einen Milchkaffee obwohl ich den sehr liebe, aber meisst gibts den in Gläsern, hier würde ich jetzt sehr gerne Kaffee draus trinken aus deinen Haferln. Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Reserl, das sind richtige "Badewannen"! ;oD So mag ich das, ich hab gerne was richtig Behäbiges in der Hand. Und es muss viel reinpassen! Sehr feines Porzellan sieht wunderhübsch aus,ich hab noch welches von meiner Oma, weiss mit goldenem Decor, aber die Teile getrau ich mich gar nicht zu benutzen- ein böser Blick, und die springen entzwei! Bei uns gibt es den Kaffee eigentlich nur in Tassen, höchstens den Macchiato serviert das eine oder andere Restaurant im Glas. Und die Südländer oder auch die Franzosen trinken den Kaffee schon aus dem Glas, vor allem den Espresso.
      Aber auch hier gilt: Jeder so, wie er gerne mag!
      Liebe Grüsse!

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Also. liebes Hummele, das könnten glatt wir sein, denn der König und ich machen beinahe das gleiche.
    Ich denke, wir würden uns sehr wohl fühlen bei euren Streifzügen wie ihr euch bei unseren. Aus einem Ei geschlüpft, würde ich sagen. Wir haben gestern ge-floht (war ein groooßer diesmal), dann ge-biomarktet, dann kam der Café au lait, dann der Töpfer, der leider nicht da war, dann der Ölmüller, noch ein Biomarkt, ein wenig Tee im Lieblingslädelchen, dann noch Einkehr im Stückgut (dort gibt es alles lose und zum Abfüllen) uns ein bisschen ätherisches göttlich Duftiges gegönnt... dann heim ins Atelier.
    Samstagsritual, jahaaa, wenn das mal ausfallen muss, sind wir traurig.
    insofern bin ich gerade vollkommen verständnisinnig mitgetippelt bei eurer Tour, Glückwunsch zu den wahrlich zaubervollen Tassen, einen innigen Herzensdrücker, Deine Méa, die findet, wenn komsumieren so aussieht, ist das schööööööööööööööööön :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und es macht so viel Freude, wenn man hinterher in den Korb guckt und all die wunderbaren Dinge sieht, n'est-ce pas? ;oD Feine Dinge, die halten, was sie versprechen. Und man gibt gerne ein paar Fränkli mehr aus dafür, denn man weiss, wie gut und echt sie sind.
      Bei den Tassen hatte ich erst ein wenig Hemmungen. Das Stimmchen, das innere, hat mal wieder gewispert: "Aber du hast doch Tassen! Ziemlich viele sogar! Brauchst du wirklich noch welche?". Und beinahe hätte es mich gehabt, das Stimmchen. Aber diesmal nur beinahe. Denn ja, wir brauchten noch Tassen. Weil wir den Geschirrspüler wirklich erst anstellen, wenn er proppenvoll ist. Und immer waren keine Tassen mehr da, und wir mussten welche schnell abwaschen, damit wir unseren Tee geniessen konnten. Also HABEN diese neuen Tassen eine Daseinsberechtigung, und als ich erfuhr, dass sie aus FRANKREICH kommen und handgemacht sind (das sieht man ihnen definitiv an!)- na, da war der Kauf erst recht besiegelt! ;oD
      Leider gibt es bei uns keinen Unverpacktladen. Der nächste ist in Luzern. Und das ist einfach zu weit, um es ökologisch noch vertreten zu können. Aber hätten wir einen- wir wären Stammkunden dort! Von daher beneide ich dich ein wenig darum.
      Einen dicken Drücker zurück, geniesst alles Schöne, bis bald! Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
    2. Liebe Frau Hummel,
      du der unverpackt Laden ist ganz bei uns in der Nähe. Nächste Woche sind hier Ferien und ich habe vor, ihn dann zu besuchen. Auf was für eine gute Idee ich in deinem Blog gestossen bin!
      Lg Eda

      Löschen
    3. Aaaahhh...hast du es gut!! So ein Laden fehlt mir hier wirklich. Hab mir sogar schon Gedanken gemacht, selber einen zu eröffnen. Aber das getrau ich mich dann doch nicht....hängt halt schon viel dran.
      Naja. Wer weiss, vielleicht gibt es doch mal einen in der Nähe. Und dann bin ich die erste Kundin, *ggg*!
      Viel Freude dann also beim "Noschen", Schnuppern, Schauen und Abfüllen!
      Liebi Griessli!

      Löschen
  8. Liebe Frau Hummel, Keramiktassen sind gut und schön, aber ich bevorzuge für meine verschiedenen Teesorten immer noch Teegläser mit Henkel. Für mich ist nicht nur der Tee-Geschmack und der Duft wichtig, sondern ich möchte auch die unterschiedliche Färbung des Teeaufgusses sehen. Diese wiederum erkennt man eben am besten in gläsernen Tassen oder in Bechern aus Glas. Behagliche, genüssliche Zeit bei Tee und Gebäck und schöne Sonntagsstunden wünscht Lena
    Das Foto mit dem Haus in dieser herrlichen Landschaft, ist das dein Zuhause?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena, ja genau, in diesem Haus und in dieser Umgebung leben wir- und wir schätzen uns deswegen sehr glücklich!
      Die Liegenschaft war mal ein Bauernhof. Das Haus wurde sanft renoviert, das Alte belassen und gekonnt mit Neuem kombiniert. So wurden z.B. im Treppenhaus die Holzblockwände und Natursteinmauern wieder hervorgeholt, oder in den Räumen liegen uralte Parkettböden, was einfach unglaublich schön aussieht! Erst kürzlich wurde die ganze Fassade neu gedämmt und mit Holz verschalt; jetzt sieht es nochmal so heimelig aus. Und dass es so im Grünen liegt, das lieben wir sehr!
      Das mit der Farbe des Tees ist natürlich ein Argument. Aber da ich mit Vorliebe Dinge kaufe, die vielseitig verwendbar sind, kamen mir diese Riesentassen gerade recht. Man kann sie nämlich auch sehr gut für Suppen oder Müesli verwenden; ausserdem gefiel mir sehr, dass sie handgemacht sind. Und für so handfeste Keramik habe ich einfach ein Faible.... ;oD
      Schönen Sonntag dir und liebe Grüsse!

      Löschen
  9. Liebe Frau Hummel,
    Du beschreibst es als lieblich, ich würde es als "warm" bezeichnen. Nicht im Sinne von "phuuu, es ist 30 Grad warm", sondern vielmehr "herzenswarm". Du weisst, was ich meine. ;-) Der Herbst ist einfach so schön mit all seinen Farben und Düften, dem Morgennebel (und manchmal auch dem Ganztagesnebel) und den kürzer werdenden Tagen.
    Wie schön Du euren Samstag beschrieben hast... Ich habe mich beim Lesen ein bisschen gefühlt, als ob ich gerade dabei wäre und so klingelt mir immer noch das Glöckchen über der Hofladentüre ein bisschen in den Ohren nach.
    Deine neuen Tassen sind superschön und erinnern mich daran, dass in meinem Schrank solche von ähnlicher Machart stehen. Kleiner zwar und ohne Griff, aber in einem ebenso schönen Farbton und vor allem von einer lieben Bekannten von Hand gemacht (ihr sind sie verleidet und sie wollte sie entsorgen, was ich dann verhindert habe).
    Ich glaube, jetzt wird's direkt Zeit für einen Tee... ;-)
    Liebi Grüessli,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja, jaaa- ich weiss sehr genau, was du meinst! ;oD Ich kann nichts finden, was ich am Herbst als negativ deuten könnte. Er ist wirklich meine liebste Jahreszeit! Ich mag auch die Dunkelheit und die Kälte, denn sie stehen für mich auch für Gemütlichkeit und Einkehr. Ich sein Zuhause und in sich selbst!
      Gottseidank hast du es verhindert, dass die Tassen entsorgt wurden! Denn gerade das Handgemachte hat so viel Charme, auch oder gerade wenn kein Stück gleich ist wie das andere. Das macht es für mich erst so wertvoll! Perfektion empfinde ich in vielen Fällen nämlich als langweilig.....
      Liebi Griessli zrugg!

      Löschen
  10. hachzzzz**** <3
    hummel - du verstehst zu leben :-) und zu schreiben!! da möchte man am näxten samstag gleich mit dir kommen. all die düfte, das entschleunigte, die qualität.... deinen post möchte man ausdrucken und allen supermarktbesuchern mit körben voll trash und plunder in die hand drücken!
    alles liebe zu dir! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, meinen Segen hast du! Ich meine: Druck aus und verteil! ;oD Ich würde dir dabei helfen, wär ich näher dran an dir. Warum wohnst du auch so weit weg.....ich glaube, wir hätten viel Spass miteinander! (Und wahrscheinlich auch ziemlich schnell einen ganz besonderen Ruf weg- weil wir nämlich, unter Umständen, noch mehr solche "Aktionen" ins Leben rufen würden, nehme ich an, *ggg*!)
      Wenn ich Samstags in die Einkaufswagen reingucke von den Leuten, da kriege ich manchmal wirklich beinahe die Krätze......Aber, und das muss ich doch festhalten: Ich stelle auch immer mehr Bio-Ware fest auf den Rollbändern an den Kassen. Und Regionales. Ich hoffe und glaube, dass sich da doch langsam was festsetzt in den Köpfen. Und die Supermärkte lancieren auch immer mehr solche Produkte. Da bewirkt der "gläserne Kunde" dann doch was Positives, scheinbar. Schade einfach, dass wir hier keinen Unverpacktladen haben. DAS wäre was!
      Drüückerz hoch ins BWH!

      Löschen
  11. die henkeltassen der Hammer, wunderbar - die liebe ich auch !! Tee trinkt man am besten aus solch großen Tassen, wenn dich dann der würzige Duft so herrlich umhüllt...*!!!! das hast du wunderbar atmosphärisch dicht beschreiben, mir ist bchstäblich beim lesen das Wasser im Mund gelaufen! - du siehst, was du angerichtet hast - Lustgewinn - die Sinnne streifen...
    so muss -soll-darf gerne ein Samstagsspaziergang aussehen.
    ich stimme Beates Kommentar aus vollem herzen zu!


    liebe Grüße in dein sagenhaftes Paradies...
    angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, angelface! Badewannengross müssen Teetassen für mich sein. Damit ich nicht andauernd nachbrühen muss! ;oD Und ja, der Duft entfaltet sich so wirklich am besten.
      Oh, aber DAS richte ich doch gerne an! Kann man gar nicht genug in der heutigen Zeit: Die Sinne ansprechen. Das Gefühl wecken für die wahren Werte im Leben. Die Lust am Sein steigern! Wenn mir das gelingt freu ich mich diebisch! ;oD
      Liebe Grüsse retour, hab einen wunderbaren Herbsttag!

      Löschen
  12. Moin liebes Hummelchen, bei uns ist es leider sehr grau.. Da streichelt die Beschreibung eines lieblichen Herbsttages der Seele. Ich hoffe du hattest schon eine Portion Glücksbringertee aus den wunderbaren neuen Tassen. Die gefallen mir auch sehr sehr gut. Ich habe mir getüpfertes von Rügen mitgebracht. Graue Keramik mit Röschen darauf, da konnte ich nicht dran vorbei. Im nächsten Post zeige ich sie dir mal. Hab einen wunderschönen Freitag und sei ganz lieb gegrüßt von der Ostsee Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar hatten wir schon Glücksbringertee, Puschi! Und auch Orient-Express. Und Rote Klara. Und ein Restchen Frühlingsmischung ist auch noch da. Nächstes WE wollen wir uns "Apfel-Minze" holen. Der hat soooo toll gerochen! Und Minze geht bei uns immer. Wir trinken Minztee wie die Weltmeister. Alleine dieser Duft! Und im Ganzen getrocknetes Minzkraut ist was total anderes als dieses Beutelzeug......
      Ich hab ja auch so einen Teetassenspleen! Ich könnte andauernd welche kaufen, es gibt so viele soooo schöne, vor allem auf Handwerkermärkten. Da könnte ich das eine oder andere Mal wirklich meinen Konsumverzicht aushebeln wollen.... Aber ich hab mich im Griff!
      Bin gespannt auf deine!
      Herzliche Grüsse!

      Löschen