Sonntag, 17. September 2017

BAUCH- & SEELENWÄRMER


Achjaaaaaaaaa.....
Hatte ich schon einmal erwähnt, dass ich den Herbst liebe? 😃

Auch wenn nun wohl nicht wenige von euch zusammenzucken und monieren, dass jetzt erst Spätsommer sei und der Herbst, biddeschön, auf der Nordhalbkugel nicht vor dem 22.September offiziell beginne und dass es DANN definitiv noch früh genug wäre: 

Für mich ist jetzt Herbst. 
Basta.😛

Das Wetter kippelt hier praktisch alle paar Stunden: Mal giesst es, der Wind jagt wild um die Häuser und treibt kleine Wirbel bunter Blätter vor sich her. Beinahe hätte er vorgestern den jungen Baum vor unserem Stubenfenster aus dem Boden gezerrt, obwohl der schon an die 4 Meter Höhe erreicht hat! Um dann, von jetzt auf gleich, der Sonne den Weg zu räumen, die vom blitzeblauen Himmel lacht, wie wenn nix gewesen wär.

Aber es ist merklich kühl geworden. Auch wenn die Sonne scheint treibt einem die frische Luft draussen Tränchen in die Augen!
Und mit den fallenden Temperaturen kommt bei mir unweigerlich die Lust auf deftige Gerichte. Sie sind für mich auch ein Teil dessen, was den Herbst so schön macht: Das Geniessen und Werkeln zuhause, die Gemütlichkeit und Ruhe und eben auch die kulinarischen Herrlichkeiten! 

Manchmal staune ich über mich selber: Früher hat mir das Kochen keinen Spass gemacht. Ich hab eigentlich nur geschnibbelt und in der Pfanne gerührt, um irgendwie den knurrenden Magen ruhigzustellen.

Und heutzutage? Ich hätte ja, ehrlich gesagt, niemals gedacht, dass ich irgendwann sogar Rezept-Posts schreiben würde! Zwar sind meine Fähigkeiten auf diesem Gebiet nach wie vor beschränkt, und ich bevorzuge die bodenständige Küche und Gerichte, die aus einfachen, guten Zutaten entstehen. 
Aber nun macht mir das Kochen tatsächlich richtigen Spass,(auch wenn ich froh bin, dass ich es nicht jeden Tag tun muss!) und ich probiere gerne Variationen von Althergebrachtem aus.

Heute stand eine Suppe mit ungewöhnlicher Einlage auf dem Speisezettel, die wirklich ausgesprochen lecker geworden ist. 




Kürbis-Cocos-Crèmesuppe mit

gebratenem Quorn-Hack



Zwiebeln, Knoblauch und kleingewürfelten Butternutkürbis (aus dem Garten hinter dem Haus!) im Öl anziehen, mit Weisswein ablöschen, heisses Wasser aufgiessen und die Chose mit Gemüsebouillon, Salz, etwas Tomatenmark und einem Löffelchen grüner Currypaste würzen.

Dem gegarten Kürbis dann eine Behandlung mit dem Handmixer angedeihen lassen und ihn anschliessend durch Zugabe eines halben Liters Cocosmilch wieder versöhnen. Mit rosanem und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Dann der Clou: Eine Packung Quorn-Hack in einer separaten Pfanne knusprig anbruzeln und ganz zum Schluss unter die Suppe ziehen.
Auf jede Portion obenauf eine Handvoll geriebener Käse (was wohl sonst?? 😋)geben, dazu dunkles Brot mit Butter- so schmeckt der Herbst! 

LEEEEECKER!!



Habt einen gemütlichen Sonntag noch,
herzliche Grüsse!






ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE ÜBER MEINEN BLOG ZUGÄNGLICH SIND. 

FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
ALLE BILDER UND TEXTE AUF MEINEM BLOG SIND (WENN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET) MEIN EIGENTUM.
SOMIT DÜRFEN SIE NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

ICH WEISE DARAUF HIN, DASS BLOGGER UND GOOGLE AUF DIESEM BLOG VERSCHIEDENE COOKIES VERWENDEN.

Kommentare:

  1. Wow Dankeschön Hummelchen. Ein Rezept wie ich es für Kürbissuppe noch nicht kenne. Und wir lieben Kürbissuppe. Ich würde tatsächlich auch mal ein anderes Rezept probieren. Genau Deins :))
    Habe ich erwähnt, dass ich den Herbst auch liebe?!! So toll, einschließlich dieser Wetterkapriolen :)
    Liebste Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte andauernd Kürbis essen, Tina! Er ist so wandelbar und geht süss, sauer und pikant in allen Variationen. Ein tolles Gemüse....Und noch gesund dazu- was will man mehr?
      Die Wetterkapriolen können für meinen Geschmack gar nicht doll genug sein, *ggg*! Bis vor 2 Tagen war es hier grau, nass, kalt, neblig. (Und ja, ich liebe das!) Gestern Nachmittag dann legte Petrus den Schalter um, und jetzt geniessen wir einen "Indian Summer" vom Feinsten mit Sonne am blitzblauen Himmel und einer Sicht, die herrlich ist! Kühl ist es weiterhin- aber auch das macht mir nichts aus!
      Frohen Herbst dir, liebe Grüsse!

      Löschen
  2. Ui, ganz anders mal, bestimmt sehr méa-geeignet. Und bittttttteeeee schick mir mal so ein wenig Herbstresistenz rüber, mir ist er so am Anfang definitv zu kalt, da fehlt was, so ein netter Herbstempfang, nüchwahr?
    Ja, ich bibbere schon ein wenig in Winterklamotten, und Du hast doch so einen guten Draht zu Monsieur Herbst, sag ihm doch mal, "Du, bei der Méa, ne, da schick doch mal Deinen Spätsommer vorbei, das verfrorene Weibelein braucht´s noch so ein wenig herbstkuschelig...".
    Auch wenn der Sturm ziemlich beeindruckend war...
    Aber vielleicht will der Herbst bei Dir ja auch nur in die Töppe gucken, weil diese so hummelig göttlich befüllt werden, wenn er ordentlich einen auf harten Kerl macht?? Wer weiß?
    Hab´s denn fein und genießerisch, Du Schlaue, nächsten Samstag sehe ich den Händler wieder, der zweite Korb soll älter sein (sprich, dunkler als meiner)... Ich gucke mir den mal an.
    So, ich enteile, Drüüückerle, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das denke ich auch: Méa-geeignet! ;oD
      Okayokay, ich gebs ja zu: Das war wirklich ein "Hals-über-Kopf-Start" in den Herbst. Nicht geeignet für Menschen wie dich! *ggg*. Aber jetzt würde es dir hier sehr gefallen, jetzt scheint die Sonne, der Himmel lacht, es ist wunderbar! Warte *pust-pust*, ich schicke ein wenig davon 'gen Norden!
      Ohja, der Herbst animiert einem wirklich, ganz und gar schmackhafte Dinge in den Töpfen (von Le Creuset!) zu schmurgeln. Die Palette an herrlichem Gemüse und süssen, saftigen Früchten ist jetzt ganz besonders attraktiv! Das macht richtig Laune, den Kochlöffel zu schwingen.....
      Drüüückerz zurück und ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  3. also du bist schuld!!
    ich bin ja weisgott keine frostbeule - aber diesjahr ist der herbst entschieden zu früh!!!
    und kürbis gibts erst nach dem 1.oktober! so!
    ich werde übrigens kein quorn kaufen&essen. ist mir zu synthetisch. wenn ich kein fleisch essen will nehm ich gemüse oder hülsenfrüchte.
    apropo - heute wieder einen ganzen grossen spankorb mit grünen bohnen geerntet - der garten ist immer noch voll in betrieb - ich bin sehr fasziniert!
    alles liebe! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ochjoooooo....einer muss ja schuld sein, nüchwahr?? ;oD Ich nehme das gerne auf meine Kappe. Bin da ziemlich unempfindlich, *ggg*!
      Heute Morgen früh, als ich mit Stirnlampe bewaffnet auf die Weide stapfte, um den Pferdemist einzusammeln, da knirschte es ganz seltsam unter den Schuhen, und es glitzerte und glänzte im Schein der Lampe: Eis! Das Gras war mit einer ziemlich kräftigen Schicht Frost überzogen, und ich musste tatsächlich nochmal zum Stall zurück und mir Handschuhe holen. Meine Fingerchen froren beinahe an den Griffen der Schubkarre fest! Dafür dürfen wir jetzt einen Tag voller Sonnenschein und wunderbarer Sicht in die Berge geniessen. Das wiederum ist ganz und gar nicht zu verachten! Und diese Pracht soll uns für die nächsten 5-6 Tage noch erhalten bleiben....
      Natürlich ist eigenes Gemüse aus dem Hausgarten das Beste überhaupt. Von daher kannst du aus dem Vollen schöpfen! Und da du deine Ernte auch haltbar machst werdet ihr den ganzen langen Winter von euren Schätzen zehren können. So schön!
      Habt es herbstlich-froh, liebe Grüsse an alle BWHäusler!

      Löschen
  4. Für mich ist auch schon Herbst - die Blätter werden bunt und es ist morgens sowie abends echt frisch. Werde demnächst die Kuscheldecke für den morgendlichen Kaffee auf dem Balkon rauskramen müssen. ;)

    Deine Rezept-Posts mag ich sehr, sehr gerne. Immer wieder eine Inspiration, so auch heute. Denn du hast mich mit Quorn angefixt, "das Zeug" ist lecker. Witzigerweise hatte ich es sogar damals schon im Kühlschrank, als ich hier noch kommentiert habe, dass ich das unbedingt mal ausprobieren möchte. *g* Ich muss unbedingt an meiner Aufmerksamkeit arbeiten! Aber immerhin kann ich das jetzt in einen Blogpost einfließen lassen, man wird ja für jede Steilvorlage dankbar. ;))

    Schönen Wochenstart für dich!

    <3lichen Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii- eine Decke würde ich dafür schon länger benötigen- würde ich denn meinen Tee (noch) auf der Loggia einnehmen frühmorgens! Heute hatten wir Frost, wahrscheinlich lagen die Temperaturen daher irgendwo um den Nullpunkt. Aber ich kann nicht behaupten, dass mich das stört, *gg*!
      Ohja, solche Steilvorlagen werden bei mir auch immer dringender nötig- langsam weiss ich echt nicht mehr, worüber ich noch schreiben könnte. Hättest du denn eine für mich- eine Steilvorlage?? ;oD Denn ich bin da mal ganz ehrlich: Meine Kochkünste sind so mickerig, dass auch die Rezepte bereits langsam "Ende Feuer" sind, die ich noch verbreiten könnte. Pppffttthhhh......Und ausserdem soll mein Blog ja auch nicht zu einem Foodblog "verkommen". Schwierig..... ;oD
      Herzelichste Hummelzgrüsse!

      Löschen
  5. MMh, klingt gut dieses Rezept. Habe es mir gleich herauskopiert. Mal schauen ob es sogar meine Kürbisverachtenden Männer in meinem Haushalt überzeugt...

    Hummelchen, ich wollte nachfragen: Stellst du nicht auch Deo selber her? Wenn ja nach welchem Rezept? Ich möchte nach meinem überzeugenden Zahnpasta-Versuch das nächste Projekt starten...

    LG Zifferblatt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Zifferblatt, ich könnte mir doch vorstellen, dass auch dein Mann mit dieser Suppe zu überzeugen ist! Die Cocosmilch gibt ihr einen ganz fantastischen Goût und eine wunderbar cremige Konsistenz, der Quorn den nötigen Biss, den Männer doch lieben, nichtwahr?? ;oD
      Genau, ich mache auch selber Deo. Ueber den Link https://www.smarticular.net/8-rezepte-fuer-guenstige-und-gesunde-deodorants-zum-selbermachen findest du verschiedene Varianten. Ich habe das Spraydeo ausprobiert; es funktioniert super! Demnächst werde ich auch das Roll-on testen.
      Freut mich, dass die Zahnpasta dich überzeugt hat!
      Hab einen schönen Herbst weiterhin, liebe Grüsse!

      Löschen
  6. Wieder was gelernt, Frau Hummel, denn Quorn Hack kannte ich bisher noch gar nicht. Aber nicht schlimm, denn ich mag ja eh keinen Kürbis:-) Basta! (Das find ich so klasse)

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh- keinen Kürbis für dich? Schaaade....da verpasst du direkt was! Ich könnte mich im Herbst ja von Kürbis ernähren!

      Liebe Grüsse!

      Löschen
  7. Liebstige Frau Hummel,
    keeeeeine Ahnung, ob du JEMALS erwähnt hast, dass du den Herbst magst... ;-))))
    Die erste WIRKLICHE Frage, die sich mir aufgedrängt hat, war "WAS bitteschön ist Quorn-Hack!?!?!?!" Aber Google sei Dank weiß ich jetzt Bescheid. Und finde, dass dieser Post natürlich auch wieder super zu ANL passt, denn dein Rezept ist ja somit vollkommen Veggie-tauglich. Und bis 1.10. geht das Verlinken ja noch :-))
    Hab noch weiterhin ein schönes Herbstwochenende!
    Herzlichst, die Traude
    ♥♫♥♥♫♥♥♫♥♫

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gut, dass ich es JETZT erwähnt habe, liebes Roströschen; unvorstellbar, wenn man diese Tatsache nicht mitbekommen würde! *ggg*!
      Natürlich habe ich mein Versäumnis gleich noch nachgeholt. Ich bin ja manchmal einfach ein Schussel. Und jetzt auch nicht mehr sooo viel im Inet, weil die Jungs wieder da sind. Aber ich versuche, den Anschluss zu halten! ;oD
      Frohen Herbst weiterhin, liebe Grüsse!

      Löschen
  8. NIce garden!
    Would you like to following each other?
    Let me know!


    xoxo
    ayu

    AntwortenLöschen