Freitag, 22. Mai 2015

BABYALARM!

Die treuen Leser/innen meines Blogs kennen sie ja, die Geschichte meiner Stallmietzchen-Rasselbande. Die der Katzenmama also, die vor 3 Jahren mit ihren 6 Babys meinen Heuboden im Stall als ihr neues Zuhause auserkor und da "wohnen" blieb. Nachdem die weibliche Nachkommenschaft auch alle bereits wieder einmal Junge hatten, liessen wir so viele Samtpfötchen wie möglich kastrieren, wobei uns zum Teil der ansässige Tierschutz verdankenswerterweise finanziell unterstützt hat. Nur die "Urmama" und ihre Tochter Daisy haben wir nicht in die Katzenfalle bekommen, weil die beiden einfach sehr scheu und äusserst vorsichtig sind.
Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Daisy trug natürlich dieses Frühjahr wieder einen dicken Bauch spazieren. Und der war eines Tages dann plötzlich wieder weg. ;o) Wir machten uns Gedanken, wo denn die Kleinen sein könnten, wollten aber nicht nach ihnen suchen. Daisy hätte sich gestört fühlen und auf die Idee kommen können, die Kleinen wegzutragen, was lebensbedrohend für die Kleinen werden kann. (Das hatten wir ja schon mal: Da blieb eines der Babys bei eisigem Wetter draussen auf dem Parkplatz liegen, und wir schafften es dann trotz aller Bemühungen leider nicht, es am Leben zu erhalten.....)

Letztes WE stieg ich also abends auf den Heuboden, um Futter für die Ponys zu holen. Schon auf der Treppe hörte ich lautes Schreien - Mietzenbabygeschrei, das war mir sofort klar. Kein wirklich gutes Zeichen....! Und da sah ich sie auch schon: 3 klitzekleine, hungrige, weinende Kitten, die der knurrende Magen aus ihrem Nestchen zwischen den Heuballen hatte hervorkrabbeln lassen. Sie sahen zwar gut genährt aus, aber wenn Katzenbabys so schreien, dann haben sie Hunger- ganz, ganz viiiieeel Hunger!




Gut, dass es im Hummel'schen Stall das Equipement zur Mietzenbabyaufzucht gibt! Ich holte also die kleine Nuckelflasche raus, wärmte Katzenmilch an und bot sie den Babys an. Und hast du nicht gesehen: Die Babys begriffen sofort, um was es da ging. Zogen gierig am Schnuller und hatten das Fläschchen mit vereinten Kräften innert kurzer Zeit leergemacht.




Tja, und jetzt greife ich also 4 mal am Tag zur Flasche. Ich brauche nur "Babys! Babys!" zu rufen, und schon kommen sie auf ihren zittrigen Beinchen aus ihrem Nestchen gewackelt, klettern an meinen Hosenbeinen hoch und vermelden lautstark, wie furchtbar, gaaaanz fuuuurchtbar hungrig sie doch sind! 
Eine wirklich ganz entzückende kleine Schar ist das, aufgeweckt und drollig, die mit ihren kugelrunden blauen Äuglein in die Welt staunt.




Für 2 von ihnen gibt es schon eine Interessentin. Drückt mal ordentlich die Daumen, dass es klappt! 




Und das Rabenschwarze, das werde ich wohl behalten. Zwischen uns beiden hat sich schon eine ganz spezielle Beziehung entwickelt...! ;oD




Euch allen ein wunderschönes langes WE,
geniesst den geschenkten freien Tag!
Meeeooowww!!!

Hummelzherzensgrüsse!
         *

Ach, und in diesem Zusammenhang noch ein Buchtipp: 
Meine liebe Frau Shabbyhus hat mir letzthin den Bildband "KATZEN- Französische Landsitze und ihre Bewohner" von Rachael McKenna (Verlag Knesebeck) geschenkt. Ein wunderbares visuelles Erlebnis für alle, die sich für alte französische Gemäuer und ihre nonchalentenen Samtpfoten-Bewohner begeistern können! 


Kommentare:

  1. ach Gottchen sind die süß!!!!
    ich drücke alle Daumen, dass es dir gelingt, sie alle groß zu bringen und wenn es schon Interessent gibt - um so schöner für die Miezchen!!
    wenn die Mama-Katze wüßte, dass es ihr kastriert viel besser ginge, würde sie sich vielleicht ja mal einfangen lassen, aber die Viechers haben halt ihren eigenen Kopf .....
    viel Freude mit der Rasselbande!! und schöne Pfingsten!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. ...ui,ui ui, eine süße aber auch aufopfernde Tätigkeit hast du da jetzt - ich find schon mal klasse wenn du schon Interessenten hast, und dass da eins bei dir bleiben muss versteht sich von selbst, gell?!!!!
    Auch dir ein wunderbares Pfingsten
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. BEi so viel süßen Katzenbabys, da bekommt man richtig Lust. Doch leider... ich bin eine richtig vollprozentige Katzenallergikerin und daher am PC nur sicher. Also ganz lieben Dank für die süßen Bilder ohne Allergene. Jetzt zeige ich sie gleich mal meiner Familie, so etwas darf man sich ja nicht entgehen lassen.
    Eine ganz liebe Zeit mit den drei kleinen Miauchen, liebe Frau Hummel,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Oh weja... schon wieder Katzennachwuchs. Aber sooooo herzig. Und was ist denn aus der Mutti geworden? Ich drücke Euch die Daumen, dass es klappt mit der Vermittlung. Einen sanften Knuddler an die Mietzenbande und Dir einen ganz lieben Gruss aus dem Gwundergarten.
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. ah sind die süß, so knuddelig
    viel spaß mit den racker
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  6. OHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH! OHHHHHHHHHHHHHHHHH! OHHHHHHHHHHHHHHHHHH! Die müssen ganz ganz liebe Menschen bekommen. So richtig gute! Himmel sind die... OHHHHHHHHHHHHH!
    Und die Lady musste nu mal anfixen, dass muss doch zu überlisten sein, das kleine Madamchen. Aber ohooo, die sind tricky, ich weiß, wenn Hobbit nicht will, dass ihn Mama hinten saubermacht, wenn er mal wieder... nüja, Langhaarkatze... dann aber fetzt das Fellchen und ward nicht mehr gesehen... Jaja...
    Oh, da hast Du ja die schönsten Pfingsten aller - alles Liebe, Hummele, und viel fröhliches Gemieze :))

    AntwortenLöschen
  7. Ach, sind die süüüüüüüüüüß, ich bin ganz hin und weg........was für schnuckelige Fellknäuel! Und welch ein Glück, dass du sie gefunden hast und dass sie so überaus klug sind und gleich die neue Nahrungsquelle akzeptiert haben! Da geht einem wirklich das Herz auf........zum Knutschen die kleinen Mäuse!!!! Und wie schön, dass das schwarze Baby behältst, dann bekommen wird das bestimmt noch oft zu sehen. Was wäre das Leben nur ohne Tiere, da wird alles andere zur Nebensache. Ein herrliches Pfingstwochenende und ganz viel Freude mit den süßen Babys,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  8. och jeee....sind die gooooldig!! Hab viel Freude an den Süßen!
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Also ich würde direkt alle nehmen:))))) nur riskiere ich dann hier den Abzug mit der Al.. Tüte:)))) seitdem unser Charly uns verlassen hat will hier keiner mehr etwas von Tieren hören.....zu weh hat es allen getan und tut es immer noch.....es geht kein Weg rein.....ich hätte diesmal sehr gern eine Katze....hatte dann das Thema angeschnitten und schon war ein riesen Trara los.....also lasse ich es lieber und kümmere mich ab und zu wenn meine Freundin in den Urlaub fährt um ihre zwei Racker....
    Dir wünsche ich viel Spaß mit den Kleinen süßen und ein super schönes Pfingstfest.
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frau Hummel
    Die sind ja goldig! Drei supersüsse Kitten ;D. Wahnsinn wie die blaue Augen haben und mit schwarz, finde ich das besonders schön. Toll, dass zwei schon so gut wie vermittelt sind. Ich denke, da du sie schöppelst, werden sie auch richtig handzahm und verschmust ;-).
    Ich wünsche dir ein schönes Pfingstwochenende.
    Herzlichst
    Nadja

    AntwortenLöschen
  11. Ach Hummelchen, die sind ja ZUCKER pur! Ich freue mich für Dich, dass Du eins der Schnuckelschnäutzchen behalten wirst :). Natürlich drücke ich ganz fest die Daumen, dass es mit der Vermittlung der anderen Beiden klappt. Viel Spaß mit der süßen Rasselbande!
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Ich wüsste auch gern, wo die Mama geblieben ist? Hab auch mal ein mutterloses Kätzchen mit der Flasche großgezogen. Sie hatte aber immer einen Knacks. Hat nie gelernt nur ins Katzenklo zu pinkeln....hat auf den Herd gepinkelt , wenn wir nicht rechtzeitig Frühstück bereitet haben, oder an die Wand, wenn wir sie nicht genug beachtet haben.Sie wurde eine richtige Diva. Die soziale Prägung hat einfach gefehlt. Wünsche dir trotzdem viel Spaß mit den kleinen Rackern.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mama ist schon noch da, Donna, aber sie säugt sie nicht mehr (oder nicht genügend). Ich hab mal nachgelesen, es kann sein, dass sie einfach zuwenig Milch hat (was ja auch bei Menschen vorkommen kann!) oder aus irgendwelchen andern Gründen nicht mehr will oder kann. Daisy war mal sehr, sehr schwer krank, ich wusste nicht, ob sie das überlebt. Aber sie hat. Vielleicht ist das der Grund? Jedenfalls ist sie oft da, schaut zu, wenn ich die Kleinen füttere, und setzt sich auf die Heuballen über ihnen. Sie scheint irgendwie "froh" zu sein, dass ich das übernommen habe!
      Wir haben schon mehrmals Katzenwelpen aufgezogen, und alle wurden stubenrein (ich hab denen immer minikleine Katzentoiletten hingestellt!) und sie haben sich auch immer ganz normal verhalten. Naja, sie sind ja zu dritt- da "erziehen" sie sich gegenseitig und spielen und balgen auch jetzt schon, was das Zeug hält, lecken sich gegenseitig ab etc. Alles noch ein bisschen zittrig und fahrig, aber sie benehmen sich ganz normal. Einfach ZU süss!!
      Hab ein schönes WE,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  13. Moin liebes Hummelchen, die Kleenen sind ja zaubersüß♥♥♥ Ich kann sehr gut verstehen, dass du dein Herz verloren hast. Hoffentlich bekommt das vierte Katzenkind auch ein schönes Zuhause. Wir haben viele Jahre Hunde gezüchtet und ich weiß wie zauberhaft solch kleine Lebewesen sind. Die muss man einfach lieben. Hab ein schönes Pfingstwochenende und sei lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Andrea
    Aaaah! Babyalarm im hummelschen Haus!!! Da geht mir das Herz auf - die sind ja süüüüüüsss! Ich hoffe die Adoption der beiden Süssen klappt und mir geht es wie dir - den (oder die) Schwarze habe ich nullkommaplötzlich ins Herz geschlossen! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  15. So sind sie nun Katzenmama, Frau Hummel! Ihre Mini-Panther sind wirklich niedlich! Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  16. Gott, sind die süüüüüüß!!!!! Früher hatte ich selbst viele Jahre Katzen und auch Katzenbabies - sie sind wirklich unwiderstehlich und es ist so herzerfrischend, ihnen beim Aufwachsen zuzuschauen. Ich habe großem Respekt vor Deinem Einsatz. Das ist schon eine echte Aufgabe, die Kleinen mit dem Fläschen großzuziehen. Ich drück die Daumen, daß die Kleinen alle ein gutes Zuhause finden!
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  17. Ach Du liebe Frau Hummel,

    das kenne ich auch .. vor vielen Jahren fand ich die Jungen einer Nachbarkatze tot auf dem Dachboden eines unserer Nebengebäude, einer alten Schmiede.

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2012/05/der-kauf-eines-alten-bauernhauses.html

    Nur mal 2 Tage verreist, und das war leider die Zeitspanne, während der die Kätzin wohl keine Lust mehr hatte, ihrns Jungen zu nähren. So traurig, als ich sie mit Stroh im Mäulchen tot dort oben fand. Nur eine von ihnen überlebte, die durften wir dann behalten. Minka, die meine Mutti 10 Jahe lang behielt.

    Du siehst sie hier auf einem der Bilder mit meiiner Mutti

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2014/09/schmusekatzen.html

    Und unter dem Link ganz oben kannt Du die kleinen Miezen noch lebend sehen Sie gehörten uns nicht, aber die Nachbarn hatten keinerlei Interesse an ihnen und so kam es zu der traurigen Entwicklung. Wenn wir das nur geahnt hätten ...

    So lieb die, Deine Kleinen! - Unsere zog ich damals auch groß, bis meine Mutti sie dann übernahm. Lang ist's her . und Pfngsten fiel bei uns gleich ganz ins Wasser, weil Mutti ins KH mußte ...
    Ich hoffe, Du konntest die Feiertage wenigtens genießen.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Frau Hummel,
    danke für Deinen lieben Kommentar und JA, ich konnte etwas damit anfangen ;o) Ich bin ja sowieso eher eine Macherin, aber ich lese auch unheimlich gerne, das aber eher abends. Ich habe zwischenzeitlich schon eine ganze Menge reduziert und sogar mein Mann stieg mit ein :o)
    So süß, die kleinen Miezen!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  19. Jöh so herzig! Einfach schnüsig! Ich hoffe das es Dir gelingt sie gross zu ziehen!
    Aber ich denke die kleinen, haben eine super Katzenmama!
    Wir warten auch schon sehnsüchtig das die kleinen auf die Welt kommen. Aber das wird August glaube ich!
    Wir freuen uns riesig. Für meine Kinder wird es das erste mal sein und auf das freue ich mich!
    Lieben Gruss Michou

    AntwortenLöschen
  20. achduje, das hab ich erst jetzt mitbekommen, dass Du Katzenmama geworden bist. Na, das ist eine Aufgabe! Hab ich ja auch noch nicht gehört, dass Katzenmamas auch mal kein Milch haben können. Na, gut zu wissen.
    Der Schwarze ist ja auch zu süß - ich bin gespannt, wie die / Deine Katzengeschichte weitergeht.
    Ich wünsche Dir viel Freude daran - auch wenn ich mit denken kann, wie anstrengend das auch ist.
    Liebe Grüße
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  21. I really appreciate your professional approach. These are pieces of very useful information that will be of great use for me in future.

    AntwortenLöschen
  22. Huhuuu....here I am. Ich bin sowas von blogfaul, dass ich sogar deine Posts verpasse. Na sowas aber auch!! Aber ich hatte und habe gerade viel zu tun. Aber das Allerbeste ist: Es ist leer, ja genau, einfach leer. Du weisst schon was. Herrlich, einfach nur schön. Es tut richtig gut. Judihuiii. Ich drück dich Barbara....hej, ich wollte ja zu den kleinen Miezchens noch was schreiben. Sie sind sowas von süss, jesses wie herzig!

    AntwortenLöschen
  23. Ich würde sie sofort nehmen! Aber leider geht das bei uns wohnungstechnisch nicht... Die sind noch so mini und süß! Schade, dass ich nicht bei dir um die Ecke wohne und mitfüttern kann. Das fänd ich total nett...
    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Frau Hummel-Kätzchen-Retterin,

    sie sind so schnuffig, diese Kleinen, eine Freude, sie zu sehen. Es war wieder ein Glücksfall, dass du sie gehört hast. Ich erinnere mich noch gut an den Verlust des Kleinen...

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen