Donnerstag, 30. April 2015

WUNDERBARE MITTELMÄSSIGKEIT

"ICH KANN GANZ VIELES!"......

"Na Prost", denkt ihr jetzt bestimmt, und zieht leicht irritiert eine Augenbraue hoch, " die ist ja mit einem wohldosierten Selbstbewusstsein ausgestattet!"

Ja Moment! Der Satz war ja noch gar nicht zu Ende!

"ICK KANN GANZ VIELES, aber alles nur ein bisschen!".

So. Schon besser, ne? ;oD

Es gibt vieles, was ich jeden Tag tue, das mir viel Spass macht, manches auch ein bisschen weniger, und das meiste, also praktisch alles davon, widerspiegelt ein durchschnittliches Können und beweist eine durchschnittliche Begabung dafür. Eigentlich gibt es nichts, was ich extem-wahnsinnig-unglaublich-irrsinnsgut bewerkstellige!

Beispiele?

Ich kann ein bisschen kochen. Grade von solcher Qualität, dass HerrHummel und ich über die Runden kommen und nach dem Essen nicht grün im Gesicht werden....

Handarbeiten macht mir enormen Spass, aber es bleibt bei einfachen, unspektakulären, zwar recht hübschen, aber keinesfalls umwerfenden Endprodukten. Nixda mit kunstvoller Filethäkelei (ich krieg nicht mal ein Granny hin, Schande-über-mich!) oder meisterhaften Pullovern mit komplizierten norwegischen, isländischen oder wasweissichfürwelchen Einstrickmustern!

Reiten ist meine Passion, schon seit bald 40 Jahren. Ohne meine Jungs wäre ich nur eine halbe Hummel, ich komme wunderbar mit ihnen zurecht und wir verstehen uns ohne viele Worte. Ich vermag auch wilde Bocksprünge wortwörtlich auszusitzen (sofern sie denn gradeaus gehen und nicht in einer 180°-Wendung vollzogen werden... Auch ich schaffe es nicht, die Physik zu überlisten!!) und ich traue mir zu, junge, temperamentvolle Pferde zu reiten. Über die vielen Jahre habe ich mir einen grossen Schatz an Wissen und Erfahrung angeeignet und bin eine sehr sichere Reiterin. ABER: Mit wirklichem KÖNNEN im Sinne von hochstehender, eleganter, von Turniererfolgen zuhauf gekrönter Reiterei hat das wenig zu tun. (Mal abgesehen davon, dass ich Turniere jeglicher Art sowieso ziemlich argwöhnisch beobachte....)


(....kleiner visueller Unterbruch....)

Ich liebe es, mit Worten zu jonglieren und daraus einigermassen ansprechende und sinnvolle Texte zu klöppeln. Ich würde behaupten, dass ich zu 99% der deutschen Sprache fehlerfrei mächtig bin- trotzdem würde es kaum dazu reichen, etwa ein Buch herauszugeben, das freiwillige Käufer finden würde. Aber ich lasse mich nicht entmutigen und wage immer wieder, meine Wortgebilde unter's Volk zu bringen. Danke, dass ihr das aushaltet! ;oD

Es ist wahrscheinlich nicht anmassend wenn ich behaupte, im Job als eine zuverlässige, engagierte, loyale und gutgelaunte Mitarbeiterin wahrgenommen zu werden. Ob ich allerdings je als "Mitarbeiterin des Monats" in die Annalen eingehen werde wage ich zu bezweifeln.

Ich singe gerne schön laut (dafür nicht wirklich schön). Ich spreche ein wenig Französisch, Italienisch und Englisch und wundere mich immer wieder, dass man mich versteht. 

Und so könnte ich noch mehr und noch mehr Beispiele anführen, aber schon diese paar beweisen mir: Ich bin Mittelmass. 

Und wisst ihr was? Ich bin glücklich damit! Mittelmass ist was Tolles! Es erfüllt die meisten Ansprüche, es lässt einem ruhig schlafen und es nervt nicht mit überzogenen Forderungen. Mittelmass wird als "Standard" oder "Norm" definiert, ist also eigentlich in seiner ureigensten Bedeutung absolut nicht negativ behaftet.
Seien wir doch ehrlich: Alles, was das "gängige" Mittelmass vermeintlich übersteigt lenkt Neid und Missgunst auf sich. Erfolg, Reichtum und Schönheit würden viele gerne bei sich selber finden, nicht aber bei ihrem Gegenüber. 

Tja, da hab ich's doch wirklich gut! Ich darf zufrieden sein mit dem, was ich leiste. Wenn ich mal was nicht hinkriege: So what! Man muss nicht alles können können! Ich ärgere mich nicht selber damit, hinter zu hoch gesteckten Zielen herzujagen, nur um irgendwann kleinlaut zuzugeben, dass ich sie nicht erreichen werde. Und es ist ein wunderbar entspanntes Gefühl festzustellen, dass man weder sich noch andern was schuldig bleibt....

Ich hab dazu einen sehr treffenden Spruch im www gefunden:

NUR WER DAS MITTELMASS NICHT ÜBERSTEIGT 
KANN MIT WOHLWOLLEN RECHNEN!


Noch Fragen?? ;oD

Habt es fein, meine Lieben!

Hummelzherzensgrüsse!
          *


Kommentare:

  1. meine Liebe,
    nein, keine Fragen mehr, nur einen klitzekleinen Einwand: Dein Formulieren geht garantiert über das Mittelmaß hinaus! Darum genießen und lesen wir hier so gerne!
    Ich schicke liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub ja auch, dass Du ein tolles Buch schreiben könntest. Mach doch mal ;-)))).

    AntwortenLöschen
  3. Invite to your new blog Teddy bear and his friends!
    Now you can sign up for the drawing elephant Tashi http://mozgovkina.blogspot.ru/2015/04/candy.html

    AntwortenLöschen
  4. Also du untertreibst, liebste Hummel, so wie du mit den Pferdchen umgehen kannst ist sicherlich kein Mittelmaß (die Turnire sind ja nicht das alleinige Maß). Und überhaupt: DAS MASS DES WUNDERBAREN SIND WIR............diese Zeilen aus meinem aktuellen Post ;). Oder anders gesagt: "Be the best version of you".........da ist kein Platz für Mittelmaß, das ist immer das Beste was wir zu geben haben ;). Aber ich verstehe natürlich was du meinst und wichtig ist allein dein Maß, so wie du dich wohlfühlst. Aber ein bisschen gesunder Ehrgeiz ist gar nicht mal so verkehrt.........eine Sache ganz besonders gut können zu wollen beflügelt auch, holt vielleicht etwas ans Tageslicht, was bisher verborgen war, was man sich nicht zugetraut hat und das kann auch sehr glücklich machen. In diesem Sinne ein ganz und gar überdurchschnittlich himmlisches Wochenende und allerliebste Grüße.........und 1000 Dank für die lieben Zeilen von neulich (überdurchschnittlich lang ;)........ich finde es herrlich, wenn man sich gegenseitig so inspirieren kann (das ist ja auch nicht Durchschnitt).

    Bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  5. Du Liebe sprichst mir aus dem Herzen. Ich sage immer, ich bin der 80%-Typ. Weiß von vielem ein bisschen und hangle mich damit durch. Ich würde gerne was besonders gut können, so wie Renate von "Meine Quilts und ich". Aber dafür hat es nie gereicht. So what, bin bisher auch so gut durchs Leben gekommen und versuche mir nicht übermäßig den Kopf darüber zu zerbrechen.
    Liebe Grüße von Durchschnitt zu Durchschnitt.
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Frau Hummel,
    also ich habe immer sehr viel Freude daran mich mit deinem -Mittelmass- zu beschäftigen.
    Deine Texte sind sicherlich kein Mittelmaß und ich lese sie immer wieder gern.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Heike von Filomenas

    AntwortenLöschen
  7. Meine liebe Hummel,

    mach Dich nicht kleiner, als Du bist!
    Ich seh' das auch so wie Jade. Jeder Mensch ist einmalig in seiner Art, schon das ist mehr als Mittelmaß. Und viele der Reichen und "Schönen" haben es geradezu darauf angelegt, dorthin zu kommen, wo sie sind und zahlen häufig einen sehr hohen Preis dafür! Kürzlich geriet mir ein Buch über die Todesarten der Schauspieler und TV-Leute in die Hände .... also gesund ist es sicher nicht, so prominent zu sein. ;-)

    Was das Handarbeiten betrifft, da weiß ich auch was anderes :-) Was Du für mich mal gehäkelt hast, würde ich so vermutlich nie hinkriegen! ;-) Und bei den Büchern .... wozu gibt es Lektoren?? Die wenigsten Schriftsteller sind in Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung perfekt. Und wozu gibt es solche Seiten wie hier? :-)

    http://www.korrekturen.de/grammatikpruefung.shtml

    Was den Neid betrifft, da hast Du schon recht. Wer Erfolg haben will, muß immer auch mit der negativen Seite des Erfolges leben und wer das nicht aushalten kann, sollte sich nicht ins Rampenlicht drängen.
    Andererseits sollte man auch nicht hinterm Berg halten, wenn man gewisse Fähigkeiten besitzt ... irgendwo las ich mal den klugen Spruch, daß der Weg sich nur dadurch bildet, dass er begangen wird und so sehe ich das auch. Man muß einmal anfangen und sich nicht entmutigen lassen ...

    Liebe Maiengrüße, Du liebe Maien-Hummel *zwinker*
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Mein liebes Hummelchen
    Welche toller Post! Na aber untertreib dann bitte nicht, denn ich da sind viele Eigenschaften bei dir, welche nicht Mittelmass sind. Es kommt ganz auf das Auge des Betrachters an. Wohlwollende Augen bewundern nicht, aber sie schätzen, sie motivieren, sie vergleichen nicht, sie erfreuen sich. Menschen, die mit ebensolchen Augen durchs Leben gehen sind wertschätzende Geschöpfe, denn da ist kein Neid, kein Frust, keine Komplexe. Das heisst ja nicht, dass man überheblich ist, sondern dass man dem Gegenüber wohlwollend eingestellt ist aber das können nur glückliche und zufriedene Menschen im Leben umsetzen. Auch ich kann vieles und bin in nichts wirklich gut. Aber das ist doch perfekt so, ich mache einfach das, was mir Spass macht und wenn dem nicht mehr so sein sollte, dann probiere ich was anderes aus. Auch dies kann das Umfeld ganz schön irritieren. Aber das gibt mit den Jahren ein mächtiges Körbchen voller Erfahrung aber natürlich nie eine Einzigartigkeit an der Umsetzung. Da ich neue Sachen nicht für andere sondern für mich mache, ist das aber ganz in Ordnung so :-). Ich finde es trotzdem bemerkenswert, wenn jemand an einer Sache bleibt die er gerne macht und seine ganze Leidenschaft da hineingibt. Dann übersteigen diese Menschen vielleicht das Mittelmass mit Talent und Fleiss. Das finde ich aber nicht negativ, solange man es für sich macht und nicht, um dem Umfeld zu zeigen, dass man besser ist. Um zu dir zurück zu kommen: Ich finde dein Körbchen ist richtig gefüllt mit Talenten, Bescheidenheit und Empathie. Aber ganz ehrlich, das Wohlwollen der Gesellschaft möchte ich nicht, denn die Gesellschaft möchte einen Menschen in ein Schublädchen stecken, damit sie wissen, was und wie er ist bzw. was er zu sein hat und das ist schade für jede eigenständige Person. Ich finde es toll, wenn Menschen ihr eigenes Ding durchziehen und dabei das Augenbrauenheben mancher Erdgenossen in Kauf nehmen.....denk schon nur an unsere kurzentschlossenen und umgesetzten Lädelis ;-), en liebe rägnerische Drücker und jetzt gehe ich in die Badi (Hallenbad natürlich bei diesen Temperaturen) und schwimme meinen Kilometer, um danach wegen der Schwimmbrille zwei Tage als Schleiereule rumzulaufen, herzlich Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Ranunkeln, - mehr als mittelmäßig fotografiert.
    Helmut Schmidt ( Altkanzler ) sagte so treffend, wer nur eine Sache kann und die perfekt, kann gar nichts.
    Das Leben bietet sooo viel mehr.
    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  10. WIE JETZT??? Wir sind alle kein Mittelmaß, wir sind die göttliche Kombi!!! Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr :))
    Nö, wir können wirklich ganz viel!! Auf unsere eigene Art eben. Bleib mal lieber wie ein Kind, und ruf es in die Welt hinaus- wir sind ein Geschenk, das uns gegeben wurde, und auf dieses Geschenk sind wir STOOOOLZ wie Bolle, hahaha.
    Und Du bist doch die grandiose Wortjongleurin und die Hummelsreiterin. Sieh es doch so: Und das und das und das kann ich sogar auch noch! Ich unterstreiche voll und ganz Jades großartigen Kommi.
    Ganz lieben Drücker der absolut überdurchschnittlichen lieben Hummeline - Méa, the best version of herself :)))

    AntwortenLöschen
  11. Liebes Hummelchen,
    ah ja, Mittelmaß, so so. ;-)
    Da darf ich mich Méa mal anschließen, wir sind alle ganz besonders und einmalig und allein deshalb schon kein Mittelmaß. Die Zeit wo wir für was benotet wurden (Turnier mal ausgenommen und auch da waren mir die Noten wurscht, Hauptsache ICH war zufrieden), ist vorbei und nun dürfen wir wie wir wollen und können. Und einer würde dann vielleicht sagen, naja, geht so und der andere fällt vor Begeisterung aus den Latschen.
    Bleib, wie Du bist und alles ist gut :-)
    Liebe Grüssels von Karen, die auch bald endlich mal ihren Pferdepost in den Ring schmeißt

    AntwortenLöschen
  12. Liebstes Hummelinchen,
    ich schreibe dir jetzt erst mal, ohne noch die anderen Kommentare gelesen zu haben, aber ich könnte mir vorstellen, dass ganz viele ins selbe Horn stoßen wie ich - du darfst natürlich zufrieden sein mit dem, was du leistest - und vielleicht kannst du ein paar Dinge auch gerade mal mittelmäßig gut. Aaaber als "Mittelmaß", als mittelmäßige, durch und durch herkömmliche oder durchschnittliche, durch nichts aus der Norm hervorstechende Person würde ich gerade dich ganz und gar nicht bezeichnen. (Ich selber würde mich auch nicht "mittelmäßig" benennen, obwohl ich vermutlich nichts so richtig SAUgut kann. Aber ich kann manches halt doch besser als der Durchschnitt - und genau das würde ich bei dir auch sagen, auch wenn es bei dir andere Fähigkeiten sind als bei mir.) Du bist schon was ziemlich Besonderes, liebe Hummel. Ziemlich nachdenklich und interessant, mit einem eigenen Geschmack und mit einer breiten Pallette an Interessen und Fähigkeiten gesegnet (um nur einigies zu nennen).
    So, und jetzt lese ich mal, was die anderen geschrieben haben und schau, ob ich mit meiner Behauptung in Satz eins Recht hatte ;o))
    Hab ein wunderbares erstes Mai-Wochenende!
    Alles Liebe, viele Tierchenkrauler und herzliche Rostrosengrüße
    von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/uber-den-wolken-leuchtets-orange.html

    AntwortenLöschen
  13. Alles sehr schöne Antworten, schließe mich an. Aber: die einen mögen es als Mittelmaß empfinden, für andere gibt es auch einen Fachbegriff: Scanner!
    Dass man sich für sehr vieles interessiert, anstatt ein Thema zu verfolgen. Dass man lieber immer Neues lernt, als bei einem Thema sehr tief zu tauchen. Das ist auch eine Form von Hochbegabung. Würde ein Scanner so ticken, dass er nur Interesse an einem Thema hat, dann könnte er auch Hochleistung in dem Gebiet anbieten können, will er aber gar nicht. Zu dem Thema gibt es ein Buch von Barbara Sher, die den Begriff Scanner auch aufbrachte.
    Schöne Maigrüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein herrlicher und ehrlicher Post mein liebes Hummelchen. Erfrischend und wunderbar geschrieben und ich lese es so gern was du schreibst! So gerne, das ICH ganz bestimmt ein Buch von dir kaufen und auch lesen würde. Dein Thema heute ist super und es hat ein wenig klick bei mir gemacht. Mittel ist prima - ja, ich glaube damit sollte man sich ruhig mal zufrieden geben können oder eher Frau, denn die neigen ja doch tendenziell eher als unsere männlichen Zeitgenossen dazu, immer als perfekt und fehlerfrei erledigen zu müssen. Das Anspruchsdenken ist in jeglicher Weise in unserer schnelllebigen Welt gestiegen. An sich selbst und seine Umwelt.

    Ich drücke Dich meine Liebe und sage herzlichen Dank für den wunderbaren Denkanstoß!

    Das Nicölsche

    AntwortenLöschen
  15. Es kommt drauf an, mit wem man sich vergleicht. Wer setzt den Massstab?
    Ich koche alles selber. Verglichen mit einem Sternekoch bin ich Mittelmass, verglichen mit jemand der nur Büchsen wärmt und Fastfood isst, bin ich spitze.
    Ich nähe. Verglichen mit einer Schneiderin bin ich Mittelmass, aber verglichen mit einem Unkreativen bin ich darin recht gut.
    Jeder Mensch ist auf seine Art alles andere als Mittelmass. In dem Moment, wo ich etwas abgeschlossen oder beendet habe und zufrieden damit bin, bin ich besser als die Mitte. Wenn es nicht so wäre, wären wir nicht zufrieden und würde daran etwas ändern.
    Also. Bitte nicht so bescheiden!
    Ausserdem müssen wir nicht alles können! Aber seien wir doch ehrlich. Wir können mit den Handwerkern mitreden und haben schon manches Malheur verhindert, wir können den Kindern bei den Bruchrechnungen helfen und in französisch, englisch und wenn'sein muss auch in italienisch und spanisch parlieren. Verglichen mit dem Spezialisten im jeweiligen Gebiet sind wir Mittelmass, aber im Grossen und Ganzen sind wir doch einfach gut. Punkt.
    liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  16. Mein Maß ist so, meine liebe Superhummel (schon wieder mein Maß, denn du bist für mich eine echte superschön schreibende Hummel). Ich höre auf meine innere Stimme, die mir Folgendes sagt: "weißt du was, meine liebe Angelika, hör mal genau hin, schau mal genau hin, probier´s mal etwas anders, versuch´s mal auf diese Weise... und so schleife ich und hoble an meinen Tätigkeiten und, und, und... Und ICH bestimme, ob ich mich höherschwingen will oder nicht. Andere nennen das Erreichte Mittelmaß oder sogar mal mehr oder weniger, ob es das jedoch für mich ist??? Ich muss mich doch wohlfühlen in meiner Haut, nicht die Anderen. Solange man es mit mir aushalten kann als Mensch ist´s ja gut.
    Schön ist dein Beitrag, er tut sehr gut, vielen Dank,
    bis bald,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  17. Also mein Wohlwollen hast du auf jeden Fall! Ich mag deine Wortgebilde und freue mich immer, wenn du einen neuen Blogbeitrag ins Netz gestellt hast. Mittelmaß? Ja, warum denn nicht! Auf jeden Fall ganz schön alltagstauglich, möchte man meinen, und das auf so vielen Gebieten. Was will frau denn mehr?
    Grüßle
    Ursel, die sich mit französisch und so und auch mit dem Reiten lieber zurück hält, und sonst auch Mittelmaß ist. Sogar von der Größe her: 165 ist angeblich deutscher Durchschnitt. Na denn ! ;o)

    AntwortenLöschen
  18. so lange mittelmaß nicht bedeutet, dass man in der masse untergeht, stimme ich dir zu.
    ich kann auch vieles mit viel engagement aber begrenztem talent.
    und hab spaß dabei ♥
    das hat charakter...
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen