Sonntag, 12. April 2015

GEFEIERT

Ich bin da mal ganz ehrlich: Religion(en) sind für mich ein schwieriges Thema. Aber natürlich war ich heute mit dabei, als mein Patenmädchen Catrin bei allerschönstem Wetter seine 1. Kommunion feierte. Es war sehr gemütlich, die Familie sass fröhlich beisammen und wir haben sehr lecker gegessen. 

Rund um einen eleganten Chignon trug Catrin mein Handmade-Haarkränzchen spazieren:


Passend dazu hab ich noch ein kleines Geschenk-Döschen gefummelt für den finanziellen Zustupf an's neue "Kicki" (Kickboard), welches sich Catrin gewünscht hat. Das alte war ihr gestohlen worden. 


Alles in allem war's ein gelungenes Fest! Und Frollein war, denke ich, sehr zufrieden.....

Ich wünsche euch einen flotten Start in die neue Woche!

Hummelzherzensgrüsse!
         *

Kommentare:

  1. Liebste Hummelchen,
    das hört sich nach einem tollen Tag an. Dann jetzt noch einen schönen Abend.
    Ganz liebe sonnige Grüße aus Bochum.
    Deine Frau KunterBunt

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Hummelchen,

    Religion ist ein schwieriges Thema.
    Man sollte das Patenamt nur übernehmen, wenn man glaubt.

    Meine sonnigen Grüße kommen auch aus Bochum.
    Ich wohne nur 2 km von Frau KunterBunt entfernt.
    Durch den Kommentar habe ich das nachgeschaut.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      für mich ist es nicht Voraussetzung, einen Glauben oder Religion zu leben, um eine Patenschaft übernehmen zu können. Mir geht es in erster Linie um das Kind und nicht um die Religion. Ausserdem hatten früher Patenschaften ja den Zweck, das Patenkind in die eigene Obhut zu übernehmen, sollte den Eltern was zustossen. Aber nun, auch das ist wieder ein Thema, das jeder für sich nach eigenem Empfinden behandeln und leben dürfen soll!
      Auch dir einen entspannten Abend und liebe Grüsse!

      Löschen
    2. Liebes Hummelchen,

      ich kenne nur den früheren Zweck der Patenschaften.
      Was ist heute anders geworden?
      Das habe ich nicht mitbekommen.

      Alles bleibt problematisch.
      Früher hatte ich eine andere Einstellung zur Religion.
      Religion ist kein fester Besitz.

      Ich freue mich, dass du mir geantwortet hast.
      So habe ich dich auch eingeschätzt (ist positiv gemeint).

      Einen guten Abend wünscht dir
      Elisabeth

      Löschen
    3. Liebes Hummelchen,

      ich würde das auch so sehen. Die Patenschaft dient auch dem Zwecke, das Kind evt. in die eigene Obhut nehmen zu können, wenn den Eltern etwas geschieht. Religion hin oder her!

      Religion ist so ein Begriff, da gibt es viele .... für mich ist die Schöpfungsgeschichte die Richtschnur allen Glaubens, denn sie ist einzigartig.

      Da hat die Kath. Kirche sich wohl mal wieder was ausgedacht, wie so oft, wenn das so stimmen sollte ...

      (es ist nicht böse gemeint, liebe Elisabeth! Doch in dieser großen Sekte lief schon so einiges verquer, wie wir alle wissen.)

      Löschen
    4. Liebe Sara,

      die Patenschaft geht nicht auf die katholische Kirche zurück.
      Ich fühle mich nicht angegriffen.
      Die Kirche ist eine Gemeinschaft von Menschen.
      Alle Menschen machen Fehler.
      Bei der katholischen Kirche werden sie betont, weil die Gemeinschaft sehr groß ist.

      Identifizieren kann man sich nur mit sich selbst.

      Sonnige Grüße
      Elisabeth

      Löschen
    5. Es gibt zwei grundverschiedene Schöpfungsgeschichten: Priesterschrift und Jahwist.

      Löschen
  3. Liebes Hummelchen,
    herzlichen Glückwunsch dem Patenkind, das Mäderl hat die Haare schön und das Kranzerl ist zauberhaft, sehr schön gemacht.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Schön gefummelt, Frau Hummel: das sieht ja alles ganz goldig aus!
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frau Hummel
    Das Patenmeitli sieht ganz bezaubernd aus! Ich finds total herzig ;-).
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Du Liebe,
    mir geht´s auch um´s Kind bzw, die Kinder - Der Bezug muss stimmen :O)
    Sie war sicher sehr stolz auf diesen tollen Haarschmuck und Dutts sind doch grad so was von in.
    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. hej hummelchen, kann mich dir und der gabi anschliessen. toll sieht das kränzchen aus da konnte das frölein aber stolz sein und erst noch mit dem schönen truckli (hab fas das gleiche, grins!)
    nun lass den schönen tag gemütlich ausklingen! schöni wuche u härzlechi übere hoger schick grüess
    ursula

    AntwortenLöschen
  8. Der Haarschmuck ist toll und das Geschenktruckli auch! Das sind doch immer so schöne Familienmomente, die bestimmt in Erinnerung bleiben werden.
    Herzlichst
    karin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frau Hummel
    heute war wirklich ein Traum Tag, mit so einem tollen Kränzli in den schön frisierten Haaren kam sich dein Patenkind sicher wie eine Prinzesinn vor. Solche Familien Festli sind immer etwas besonderes.
    sonnige Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  10. Huhuuu
    Na du meine Güte, sieht dieser Haarschmuck zauberhaft aus! Fröilein musste auch überhaupt nicht befürchten, dass jemand anders mit der gleichen Aufmachung daherkommt, weil es einmalig hummelszmässig gemacht worden ist. Sie war bestimmt sehr stolz und überglücklich in ihrem Prinzessinnenoutfit. Ja, das Wetter ist jetzt genau perfekt....ja nicht wärmer werden als es gestern war ;-)! Aber gestern war einfach perfekt. Du, das ist ne gute Idee mit dem Mannelhüsli....bei "Eizd"-Symptomen (Alles ist zum Davonrennen) wandern wir ab ins Emmental ;-). Hab nen guten Wochenstart. Ich gebe mir diese Woche Ferien, das Wetter ist zu schön, um im Büro zu verweilen, hach bin ich ein toller Chef :-)))))), herzliche Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Hallöle liebes Hummelchen,

    habe mich einige Zeit nicht melden können, weil mich eine heftige Grippe über Ostern ´"niedergestreckt" hatte. So langsam geht es aber besser.

    Ich möchte mich meinen Vorrednerinnen gerne anschließen und Dich nochmal ganz ausgiebig für das bildhübsche Kränzchen loben. Das ist so schön geworden und sieht an Deinem Patenkind ganz toll aus. Und das schöne passende Geschenk-Döschen dazu ...... einfach perfekt. Sie wird sich dadurch bestimmt immer wieder gerne an Ihren großen Tag erinnern. Dein Patenkind hatte eine ganz "goldige" Frisur. Die hatte ich als Kind auf oft und bei uns nennt man das "Dutzelchen" ;o).
    Für mich ist eine Patenschaft auch nicht abhängig davon, ob man Glauben lebt oder nicht. Am wichtigsten ist doch die Bereitschaft ein Menschenkind mit Fürsorge und Toleranz durchs Leben begleiten zu wollen. Einfach da zu sein, wenn man gebraucht wird.
    Ja, das Thema Religion ist sehr schwierig. Wäre vielleicht auch mal ein interessantes Thema, um sich auszutauschen.
    Herzliche Grüße aus dem zurzeit sehr sonnigen Rheinhessen
    Erika

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja entzückend, liebe Frau Hummel. Ich finde es klasse, dass junge Mädchen noch auf Handarbeiten stehen. Ich habe der Tochter meines Chefs vor ein paar Jahren zu ihrer Kommunion eine weißes Häkeltäschchen mit Blüten geschenkt, davon war sie auch ganz begeistert. Vor allem passte es an diesem Tag ja richtig gut zu ihrem Anputz.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  13. Wie zauberhaft Dein Kranz das Mädel ziert. Wunderhübsch!

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frau Hummel, ein wahrhaft schönes Kränzchen
    hast du da gezaubert. - So eine tolle "Gotti" kann man
    sich nur wünschen!
    LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  15. trop joli, j'aime beaucoup, qui c'est cette demoiselle, je ne comprends pas l'allemand ma chère Frau Hummel
    bisous tout plein
    Nélinha

    AntwortenLöschen

Nette Worte sind herzlich Willkommen und erfreuen das Hummelzherz!