Samstag, 23. August 2014

UND ES LEBT DOCH!


So. Der Alltag hat mich wieder! 
Die erste Arbeitswoche nach den Ferien 
liegt schon hinter mir, nahtlos ging 
das, wie wenn nichts gewesen wäre! ;oD
Schön waren sie, unsere Ferien, sehr 
entspannt, mit ganz viel Handarbeiten, 
Lesen, Nixtun. Das Wetter war ja entsprechend 
lausig, wir haben von daher soviel wie 
nichts verpasst und uns gut erholt!

Heute muss ich euch mal ein Kompliment 
machen: Ihr seid wirklich toll! 
Ein dickes Dankeschön für all eure 
engagierten Kommis zu meinen Post's in 
letzter Zeit! Ich freue mich, dass es 
scheinbar vielen so geht wie mir und 
sich so manche ihre Gedanken macht 
zu diesem und jenem. Gut zu wissen, 
denn manchmal frage ich mich ja schon, 
ob ich mir alles ein wenig zu sehr 
zu Herzen nehme.....

Weil heute Samstag ist reihe ich mich 
gleich ein bei Ninja's Samstagskaffee
In dieser Woche hab ich mich über 2 Dinge 
besonders gefreut: Einerseits liess ich das 
schöne Pöttchen, das der Hummelzdaddy 
selber getöpfert hat, mit einer Sukkulente 
bepflanzen. Ich finde, Pflanze und Topf sind 
wie füreinander gemacht, was meint ihr?



Und andererseits: er lebt doch. 
Mein Avocadokern, den ich vor Ewigkeiten 
in Erde gesetzt habe. Aber weil gut Ding 
Weile braucht, hat er sich nun doch 
dazu durchgerungen, ein Lebenszeichen von 
sich zu geben! Und so nach dem Motto 
"Wenn schon, denn schon!" ist der 
kleine Trieb in den letzten 3 Tagen 
regelrecht in die Höhe geschossen. 
Ich bin gespannt, wie's weitergeht. Zur 
Sicherheit hole ich den Topf jetzt mal rein, 
denn die Nächte sind hier doch schon sehr 
frisch! Da nützt wahrscheinlich auch die 
Glascloche nicht mehr allzu viel.
Es wär doch schade drum, nichtwahr??


Und jetzt müsst ihr noch ein bisschen Daumen-
drücken! Die kleinen Schwälbchen im Stall sitzen
zwar schon auf dem Nestrand und probieren eifrig
ihre Flügelchen aus, waren aber noch nicht in der
Luft. Und der Tag des Wegzuges unserer Schwalben
in den Süden rückt immer näher..... Ich hoffe sehr,
dass die Kleinen noch genug Flugübungen veranstalten
können, bevor die grosse Reise losgeht!
Also drückt, was das Zeug hält- das müssen wir 
doch hinkriegen, ne??

Habt ein wunderbar gemütliches WE,
meine Lieben!

Hummelzherzensgrüsse!



Kommentare:

  1. Oh, das pelzige Pflänzchen ist ja toll, weißt Du wie es heißt?
    Den Schwalben drücke ich feste die Daumen, sie schaffen es bestimmt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich hab leider nicht die leiseste Ahnung! Bei mir wächst und grünt sowieso alles nur per Zufall, *gggg*, und nach dem Namen der meisten Pflanzen darf man mich eh' nicht fragen! Nach Lavendel, Hortensie und Geranie hört da mein Wissen ziemlich abrupt auf, ;oD!
      Hab einen schönen Sonntag!

      Löschen
  2. Ein wirklich passender Topf :-)
    Natürlich werden die Daumen gedrückt! Allerdings sind die kleinen Kunstflieger schneller als man denkt. Erst sehen sie noch ganz ungeschickt aus, aber SCHWUPPS! machen sie die tollsten Kunststücke.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiss, es ist absolut erstaunlich, wie schnell das alles überhaupt geht! Kaum ausgebrütet düsen die schon in der Landschaft herum! Aber es ist leider auch schon passiert, dass unsere Schwalben bei einem Wetterumschwung sich von einem Tag auf den andern auf den Weg in den Süden begeben haben und ihre Jungen einfach sitzenliessen......Ich komm allerdings grad vom Stall zurück, und eines der Jungen hat zumindest schon die ersten Flugversuche im Stall unternommen. Pffttthhhhh.......
      Liebe Grüsse!

      Löschen
  3. Liebe Andrea,
    das getöpferte Pöttchen ist superschön geworden - wow -
    du hast es echt geschafft, dass die Avocado einen Trieb zeigt - dann hoffe ich, dass er groß und stark wird - lächel -

    natürlich drück auch ich die Daumen für die kleinen Schwalben - es ist wirklich mitunter schon ganz schön kühl -

    liebe Grüße - Ruth

    PS ich lese keine "kritischen" Posts sehr gerne und gehe manchmal in mich - aber Deko ist nun mal meins!!!
    ich fühl mich am wohlsten mit vielen (für mich) schönen Sächelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruth,
      ich bin natürlich auch nicht gegen hübsche Dekodingens, es gibt, man staune, auch bei mir welche! ;oD Und jeder darf absolut für sich selber entscheiden, wieviel er davon haben möchte und gewillt ist, dafür Geld auszugeben! Nur erschrecke ich mich manchmal ein wenig, wie kurzlebig das oft ist, wie viel wie schnell wieder weggeschmissen wird, egal, um was es geht. Da wünsche ich mir einfach, dass sich die Konsumenten heutzutage ab und zu ein bisschen Gedanken machen, woher die Sachen kommen, wer dafür wieviel arbeiten musste und zu welchen Bedingungen oder aber auch, woher die Rohstoffe dazu stammen und welche Qualität sie aufweisen.
      Keinesfalls will ich jemandem vorschreiben, wieviel er wovon kaufen darf/soll/kann! Gottbewahre......
      Einen entspannten Sonntag dir und liebe Grüsse!

      Löschen
  4. Hallo FrauHummel,

    Herzlichen Glückwunsch zum Avocado-Pflänzchen. Unser Kern schläft noch in der Erde. Aber bei den Mangos hat es auch seeeehr lange gedauert. Der Übertopf ist total schön geworden. ...

    Liebe Grüße
    dackwife

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich freue mich sehr, dass es geklappt hat! Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben und war nahe dran, den Kern unserem Komposthaufen zu übergeben! Aber es hat sich mal wieder bewiesen: Man muss warten können im Leben! (Ein beliebter, viel benutzter und ach so wahrer Satz meiner Oma!) Und ja, ich mag den Topf sehr gerne- vor allem auch, weil handgemacht!
      Herzlichste Grüsse!

      Löschen
  5. Topf und Sukkulente passen perfekt zusammen. Sieht toll aus.
    Die Schwälbchen schaffen das schon. Da bin ich sicher.
    Ich möchte hier nichts mehr verpassen und habe mich mal hoch offiziell angemeldet.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula,
      das freut mich sehr, herzlich Willkommen! Ich hoffe, ich kann auch in Zukunft was dazu beitragen, dass es sich lohnt, hier vorbeizukommen! ;oD
      Einen schönen Sonntag dir und liebe Hummelzgrüsse!

      Löschen
  6. Tatsächlich, der Topf scheint wie für das Pflänzchen gemacht. Da war der Hummeldaddy aber ganz schön fleissig und genau - toll sieht der Pflanztopf aus.
    So, nun drücke ich deinem Schwälbchen noch die Daumen und dir wünsche ich ein schönes Wochenende
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch, liebe Jutta!
      Den Topf mag ich sehr gerne, denn er ist ein Unikat, und es steckt viel sorgsame Arbeit drin. Er hat ein Weilchen im Schrank geschlummert, bis ich die Idee mit der Sukkulente hatte. Dafür freue ich mich jetzt umso mehr über diese schöne Symbiose!
      Herzlichste Grüsse!

      Löschen
  7. Jö, das Avocadöli ist aber herzig. :-) Viel Glück den Schwalben. Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, aus dem Avocadöli wird ein strammer, kräftiger grosser Avocado! Aber ich freue mich ja schon diebisch darüber, dass es überhaupt geklappt hat mit dem Austreiben......ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben!
      Liebe Grüsse zurück!

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Liebes Hummelchen,
    ganz feste Daumendrücken für dein zartes Pflänzchen. Bei mir dauert der Alltag zum Glück noch etwas und ich genieße derzeit auch noch in Dänemark unseren Urlaub.Aber ich denke auch, das es sich dann nur um Stunden handelt bis mein Alltag wieder der ist, der er ist...aber bis dahin dauert es noch ein bißchen.
    Grüße dich ganz lieb...Caty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caty,
      ohhh, du bist in Dänemark? Da werd ich ja ganz grün im Gesicht.....!! ;oD Ich wünsch dir also noch ganz entspannte, wunderschöne Ferientage, und du weisst ja: Nach den Ferien ist vor den Ferien! So besehen kann uns der Alltag ja gar nichts, ne??
      Bis bald und herzlichste Grüsse!

      Löschen
  10. Hellou Hummelchen
    Oh du meine Güte, sind die Ferien schon wieder vorbei? Das geht manchmal ratzfatz. Aber wenn man die Ferien Zuhause verbringt, dann hat man doch irgendwie das Gefühl, als ob sie länger dauern würden, gell. Wollten wir nicht noch viel mehr zusammen unternehmen? Huch und jetzt ist es schon vorbei. Ich bin sehr gespannt auf das Avocado-Plänzlein....habe nämlich noch nie eines gesehen. Aber du wirst sicher brav mit ihm reden, damit wir irgendwann sehen, wie es sich zu einem Bäumchen entwickelt ;-). Das Töpfchen passt ja perfekt zum Inhalt....als ob es speziell dafür gemacht worden wäre. Ich finde es toll, wenn man zwischendurch auch kritische Fragen oder Gedanken veröffentlicht, denn das Leben hat schliesslich nicht nur Sonnenseiten und wie du auch schon erwähnt hast, wer das nicht mag, hat die Möglichkeit auf das Kreuzchen zu klicken. Aber gottseidank gibt es immer wieder Menschen, denen die allgemein gültige Oberflächlichkeit ein graus ist. Sei lieb gedrückt, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guete Morge, Allerwerteste!
      Ja, schon wieder vorbei! Obwohl ich das Gefühl hatte, dass diese Ferien wirklich was hergegeben haben- weil wir eben fast nichts getan haben. Also im Sinne von irgendwelche To-Do's abarbeiten und so..... Schön war's! Und wieder mal ist es nichts geworden mit Flohmarkt im Elsass- wobei ich sagen muss, dass das Wetter ja auch wirklich nie passend gewesen wäre, oder? Und es auch keinen grossen Sinn macht, auf einen Flohmi zu fahren, wenn man eigentlich gar nichts kaufen will.
      Das Pflänzli hat jetzt einen Platz auf unserer Vitrine in der Stube bekommen, damit es schön warm hat! Ich bin wirklich gespannt, ob es gross und stark wird. Es würde mich freuen, wenn es so wäre! Und ich rede ja sowieso immer mit meinen Pflanzen. Wenn mich dabei jemand beobachten würde, der hätte bestimmt das Gefühl, dass ich nicht ganz dicht bin, ;oD !
      Genau, das Leben ist nicht in jedem Fall ein Ponyhof (obwohl ich das ja eigentlich behaupten darf- zumindest in meinem Fall, *ggg*!) Und ich war und bin schon immer so "glismed", dass ich nicht einfach alles unkommentiert stehenlassen kann- auch wenn das oft der einfachere Weg wäre und man weniger ins "Kreuzfeuer" geraten könnte! Aber es stellt sich ja immer wieder heraus, dass ich mit meinen Meinungen nicht allein auf weiter Flur stehe!
      Häb e scheenä Sunntig und ganzl iebi Griessli!

      Löschen
  11. hoi du
    läck das getöpferte passt oberhammer zur pflanze. die beiden teile haben sich gefunden! ja säg nüt, bei mir fängt morgen der alltag an. nach 7 wochen schulferien gehen die damen wieder einem geregelten schulalltag nach, halleluja!
    schönä sunntig, ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohaaa, das tönt ja direkt, wie wenn du froh wärst, dass die Ferien vorbei sind?? ;oD Aber ich kann's gut verstehen und weiss auch, wie du es meinst, grins.....
      Ja, ich finde auch, das Töpfchen passt perfekt zur Pflanze- oder umgekehrt! Ich freu mich jeden Tag drüber!
      Auch dir einen schönen Sonntag,
      häbs gued und liebi Griessli!

      Löschen
  12. Hallo Frau Hummel
    Wie's Fudeli uf's Töpfli, passt das Töpfchen zur Sukkulente. Schaut super aus. Haha, wenn ich den Avocado-Kern sehe, kommen mir grad Erinnerungen an meinen Wellensittich "Whiskey". Hatte auch mal so ein selbstgezogenes Avocado-Pflänzchen und eben einen Wellensittich (damals wusste ich es noch nicht besser und hatte ihn zu meiner Schande alleine gehalten). Der Welli hatte jeden Tag Freiflug, auch wenn ich nicht Zuhause war. Als ich eines Abends nach Hause kam, sass er brav in seinen Käfig, als könnte er kein Wässerchen trüben. Ein Blick ins Wohnzimmer zeigt dann schnell, was er angestellt hatte. Von der Pflanze war nur noch der Stengel übrig, die Blätter waren rings um die Pflanze auf dem Boden verteilt. Der Stengel wackelte noch hin und her, so dass ich annehmen konnte, dass der Herr Whiskey, noch nicht lange wie ein Unschuldslamm in seinem Käfig sass. Ich muss immer noch lachen, wenn ich an diese Szene zurückdenke. Er war eh ein witziges Kerlchen, total verschmust, liess sich kraulen, ging gerne unterm Wasserhahn duschen und war immer mit von der Partie. Aber wie schon geschrieben, heute würde ich das ganz bestimmt keinem Welli mehr antun, ihn alleine und dazu noch in einer Wohnung zu halten...tse, wie konnte ich nur. Wir Menschen sind einfach kein Ersatz für einen Artgenossen. Natürlich sind alle Däumchen gedrückt für "Deine" Schwälbchen.
    Hab noch einen schönen Sonntag.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Alex!
      *gggg*, genau, so einen hatten wir auch, als ich Kind war, Fritzli hiess der! Wir hielten ihn zwar auch alleine, aber er war ein vollwertiges Familienmitglied, bei uns war ja den ganzen Tag Radau, und wo wir waren, da war auch Fritzli. Er hockte in der Suppenkelle am Haken und schnatterte mit seinem Spiegelbild, er sass im Lavabo und hat geduscht, dass ringsum alles nass war, er trippelte auf dem Fussboden herum, wenn wir spielten, und wir nahmen ihn sogar mit in die Ferien auf die Alp! (Wo ihn meine kleinste Schwester mal aus dem Käfig liess und wir dann stundenlang quer über die ganze Alp hinter ihm herdüsten! Schlussendlich landete er auf dem Spiegel, den wir hochhielten, und wir stülpten schnell seinen Käfig drüber. Glück gehabt! Er hat hinterher sein ganzes Schälchen leergefressen.......) Das Drama mit der Avocado kann ich mir bildlich vorstellen- genau solche Sachen hat der Fritzli auch angestellt!
      Einen schönen Sonntagnami dir noch und bis bald!
      Hummelzhärzensgriessli!

      Löschen
  13. Liebes Hummelchen,
    da ich zuletzt ziemlich wenig Zeit für Besuche in der Bloggerwelt hatte, habe ich mir heute gleich mehrere deiner Posts "reingezogen" - bis hin zu Harry: Und ich freue mich für euch BEIDE, dass du seinerzeit so einen guten Instinkt hattest, was die Beziehung seiner ehemaligen Besitzerin zu ihm betrifft. Du warst genau rechtzeitig zur Stelle - und man sieht euch zweien an, wie gut eure Verbindung ist.
    Beim Schlagwort "Must have" habe ich mir auch schon öfter mal gedacht "Warum? Bisher bin ich doch auch recht gut OHNE das ausgekommen!" Ich entscheide ganz gern selber, was mir in näherer Zukunft wichtig ist bzw was ich "brauche", um mich z.B. in meinem Zuhause noch wohler zu fühlen, den Garten noch schöner zu finden oder dem Kleiderschrank ein "missing Link" hinzuzufügen. In letzter Zeit verspüre ich aber auch eher Tendenzen - so ein leistes Flüstern - mir ein bisserl den Weg freizuschaufeln anstatt ihn mir noch weiter mit herumstehenden Sachen zu verbauen. Allerdings ist höre ich vorerst noch nicht wirklich hin. Zum einen, weil ich mich frage, ob dieses "Reduzieren" nicht auch wieder bloß eine Modeströmung ist, die uns der Reihe nach ansteckt. Zuerst wird gekauft und gekauft und dann reduziert und reduziert. Zum anderen hält mich Zeitmangel bzw. meine natürliche Faulheit vorerst noch ab - denn ausmisten ist immer eine verdammt heftige Arbeit - und womit fange ich an? Mit Erinnerungsstücken oder Geschenken von Menschen, die ich mag, die aber nicht (mehr) zu meinem Wohnstil passen? Manches davon ist wunderschön, sehr liebevoll oder kunstvoll für mich gefertigt oder war teuer - aber im Moment ... tja, siehe oben. Mit Klamotten, die ich derzeit nicht trage, die mir in fünf Jahren jedoch vielleicht wieder gefallen oder passen (das kommt immer wieder mal vor bei mir)? Mit Dekorationsgegenständen, die mir eigentlich zu viel geworden sind, aber die ich immer wieder mal gut brauchen kann, um z.B. für Monis Feste oder ähnliches zu dekorieren. Meistens überkommt mich dann nach einiger Zeit eine Wegwerf-Raserei, der somanches Stück zum Opfer fällt, das ich ein paar Jahre später verzweifelt suche, weil ich mir denke "Irgendwo HABE ich doch noch..." Du siehst, ich bin in dieser Angelegenheit weit unschlüssiger als du. Ist aber wohl auch okay - so bin ich eben ;o)
    Das von deinem Vater getöpferte Blumenpöttchen finde ich SOWAS VON SÜSS - ein kleines Kunstwerk, und mit der Sukkulente darin enorm dekorativ! Ja, und deine Avocado hat's zwar nicht eilig, scheint aber wirklich an die Welt drängen zu wollen. Hast du sie einfach in die Erde gesetzt und immer gegossen? Ich hab's mehrmals nach der im Netz verbreiteten Methode versucht, sie mit Zahnstochern zur Hälfte in einem Wasserglas zu fixieren, aber das hat nie so richtig geklappt...
    Lass dich von mir drücken - und gib deinen Tierchen herzhafte Rostrosenküschler!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes rostrosiges Traudelchen,
      huiii, was für ein langer Kommi, danke dir dafür!! Also, ganz ehrlich: Ich bin ja auch nicht mehr so viel am Kommentieren.....Ich hab mich inzwischen ein wenig darauf verlegt, die Kommis hier bei mir zu beantworten, das finde ich schön, das schafft noch ein bisschen mehr "Beziehung", finde ich!
      Apopo Must haves (mit ohne Apostroph, ne?? ;oD): Ich behaupte ja nicht, dass ich gegen alles gefeit bin. Ein Must have wäre für mich z.B. ein schöner, grosser Stapel handgemachter Teemugs von einer Keramikerin, die ich letzthin persönlich kennengelernt hab und die soooo schöne Dinge macht! Ich muss noch ein wenig sparen..... Aber die Sachen, die man in allen Läden kriegt, die einem überall ins Gesicht springen, die mag ich irgendwie nicht mehr. Ich suche das Spezielle, liebevoll Handgemachte. Und manchmal (wie beim Pöttchen von Hummelzdaddy!) kriegt man die sogar geschenkt!
      Das Rediuzieren ist mir persönlich wirklich ein echtes Anliegen, und ich kann dir sagen: Mit jedem Stück, das unsere Wohnung verlässt, wird mir leichter! Optisch sowieso, und nur schon der Gedanke, dass immer weniger Zeugs in unserem Zuhause rumsteht, der entspannt ungemein! Natürlich gibt es hier so einiges, was ich nie weggeben werde; das meiste sind Erbstücke oder sonst Dinge, an denen mein Herz sehr hängt. Aber das Meiste kann man wirklich entbehren und braucht es üüüüberhauptgarnicht! Dabei dreht es sich bei mir vor allem um Dekogedöhns, Möbel und Schnickschnack. Kleider hab ich eh' sehr wenig (und Schuhe NOCH weniger!!), die kann ich gar nicht weggeben, sonst muss ich irgendwann wie Gott mich schuf zur Arbeit fahren, *ggg*!!
      Bis jetzt ist es mir noch nicht passiert, dass ich irgendwas verzweifelt gesucht hätte. Und das beweist mir einmal mehr, dass alles wirklich überflüssig war, was bis jetzt ausgemistet wurde!
      Und trotzdem soll, darf, kann das jeder so handhaben, wie er möchte! Und das ist gut so.
      Den Avocadokern habe ich einfach ungefähr zur Hälfte in Erde gedrückt und schön feucht gehalten. Zusätzlich bekam er noch eine Glascloche übergestülpt, vonwegen feuchtwarmem Klima und so! Trotzdem hat er sich viel Zeit gelassen, aber ich freue mich jetzt umso mehr, dass der kleine Trieb sich einen Weg gebahnt hat!
      Ich wünsch dir einen schönen Abend und gute N8, drückzurück!
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  14. Jesses, ich bin ja so unglaublich kommentier - und eigentlich auch blogfaul. Die Gründe dafür hast du zum Teil erwähnt. Nur aus wenigen blogs springt eine gewisse Echtheit. Das finde ich sehr schade. Aber so ist es ja auch im wahren Leben, warum sollte es hier anders sein. Naja, dass ich alte Möbel wieder schön mache und auch sonst lieber das verarbeite, was einfach da ist, weißt du ja. Ich finde es jedenfalls gut, was du geschrieben hast. Und das galt es hier und jetzt zu erwähnen. ;-)
    Viele Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Stephie! Dann schätze ich umso mehr, dass du hier ein paar Zeilen hinterlässt, so von wegen kommentierfaul! ;oD Aber es geht mir doch genauso- inzwischen finde ich es sehr schön, meine Kommis hier zu beantworten. Das macht zwar auch nicht weniger Arbeit, aber ich mag das einfach.....
      Ich glaube, wenn man den Gedanken der Nachhaltigkeit umzusetzen beginnt, dann wird man irgendwann total infiziert und wird diesen Virus nicht mehr los! Wenn ich deine schönen Stücke so sehe oder die Möbel, die ich selber "wiederbelebt" habe hier in unserem Zuhause, dann fühle ich mich in diesem Bestreben immer wieder bestätigt! Wir haben einfach nicht endlose Ressourcen, es gilt jetzt einfach mal langsam sorgsam damit umzugehen. Da sehe ich es als kleinen Beitrag meinerseits, wenn ich mir ein paar Gedanken dazu mache, abwäge, was Sinn macht zu kaufen und was nicht oder eben auch, mir Vorhandenes herzunehmen und aufzuarbeiten. Abgesehen vom ökologischen Gedanken spart man so eine Menge Geld, und es bereitet viel mehr Freude, als wenn man sich einfach was im Laden kauft! Aber auch beim "Kaufen" achte ich sehr drauf, wo etwas herkommt und woraus es besteht!
      Bis bald mal wieder?
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  15. Hallo Frau Hummel, das Pötti passt wirklich toll zu diesem Pflänzchen, das eine Art Hauswurz zu sein scheint. Ich habe dieses Jahr gar keine richtigen Ferien, aber ich tue einfach mal so, als sei Sommer und lasse alles etwas langsamer angehen. Auch mal schön! Was die Deko anbelangt, so habe ich immer weniger Lust, sie auszuwechseln. In Gedanken würde ich auch gerne "reduziert" wohnen, doch trennen kann ich mich von den meisten Sachen dann irgendwie doch nicht. Und das Regal sieht einfach so leer aus "ohne". Vielleicht sollte ich wirklich mal gehörig ausmisten, aber ich fürchte, dass ich dann, wie Traude, nach ein paar Jahren irgendwas suche, was doch bestimmt noch irgendwo... Eigentlich bietet sich der Herbst ja an für solche Aktionen, wenn sich auch die Natur "reduziert" und die Farben draußen verschwinden. Mal sehen...
    Einen guten Arbeitsanfang wünscht dir
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursel,
      naja, "reduziert" meint ja nicht zwingend "leer"! ;oD Wirklich leer ist es bei mir auch (noch) nicht, aber ich hab schon viel wirklich Überflüssiges rausgeschmissen, und das TUT SO GUT!! Ich kann es dir wirklich empfehlen. Aber Vorsicht: Es besteht Suchtgefahr, *ggg*!
      Ich werfe die Sachen dann auch nicht weg, dazu sind sie alle viel zu schön und praktisch ohne jede Macke. Aber ich fahre jedes Jahr an einen RIESENflohmarkt, hab da einen Stand, und da verkaufe ich die Dingens dann. Das ist immer ein wirklich lässiger Tag mit vielen netten Begegnungen, und ausserdem kommt ganz schön was in die Kasse. Wegschmeissen wäre mir unerträglich, denn genau das will ich ja verhindern: Dass man sinnlos konsumiert und entsorgt, in immer schnellerem Takt. Ausserdem findet sich für fast alles ein Käufer, der hinterher wieder Freude an meinen "Brocken" hat! (Das ist echt genial: Ich hab inzwischen richtige "Stammkundschaft", die meinen Stand regelrecht sucht auf dem Flohmarkt! In knapp 2 Wochen ist es übrigens wieder soweit!)
      Hertlichen Dank für deine Zeilen und gute N8!
      Hummelzherzensgrüsse!
      ...und PS: Ja, ich finde auch: Der Herbst eignet sich bestens zum ausmisten! Die Abende werden wieder so schön lang und bieten Raum, um so richtig herzhaft rumzuwühlen.....

      Löschen
  16. liebe andrea,
    schön, dass ihr euch gut erholt hat, egal was für ein wetter, urlaub genießt man immer !
    ..wenn ich die viel zeilen hier bei dir sehe, auch kommentare von den anderen, dann schäme ich mich fast, dass ich nur wenig schreibe, ist einfach aus zeitgründen, unser kleine hält nich auf trab (na ja, auch wenn nicht, könnte ich es nicht so gut wie du)... deine gedanken lese ich immer sehr gern und sehe es genauso !
    auch wenn nur kurz, bin ich immer bei dir und denke an dich
    mach´s gut und mach weiter so
    herzensgrüße
    barbora
    p.s. der kleine blumentopf mit der pflanze ist unglaublich harmonisch !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbora,
      ach, das macht doch nichts! Ich freue mich auch über deine kleinen Lebenszeichen und kann dich gut verstehen; schliesslich soll das "richtige" Leben von Herzen gelebt werden und das Bloggen "nur" eine schöne Bereicherung sein! Sehr bald werde ich auch nicht mehr so viel schreiben können, dann nämlich, wenn meine Jungs zurück sind und ich wieder viel Zeit mit ihnen verbringen werde! Aber die Wochen ohne sie geniesse ich immer sehr, vor allem dieses "durch-die-Tage-bubbeln" ohne Blick auf die Uhr. Diese Zeit macht fit für den Herbst und Winter, das Aufstehen in aller Herrgottsfrühe bei Eiseskälte und die viele körperliche Arbeit. Auch die Jungs profitieren total von ihrem Aufenthalt im Jura, sind hinterher wieder zu allen Schandtaten bereit und ganz entspannt. ;oD So soll das sein!
      Lieben Dank für deine Zeilen und das Mitlesen hier!
      Hab es schön und Hummelzherzensgrüsse!
      PS: Das kleine Regal in deinem Post ist toll! Und es passt perfekt rein bei dir. Schön finde ich, dass du es aufgearbeitet hast und dass einmal mehr was Gebrauchtes eine 2te Chance bekommt! Ganz im Sinne dessen, was ich in letzter Zeit so geschrieben hab hier auf meinem Blog, *ggg*! Ciao!

      Löschen
  17. Liebe Frau Hummel,
    so schnell geht die Zeit vorbei ... eben dachte ich noch an Eure Ferien-Jungs und jetzt sind sie wohl auch schon wieder zurück? Konnte das gar nicht mehr so verfolgen wegen meiner Mutti ...
    Einen Pflanze aus einem Avocado-Kern habe ich auch schon einmal herangezogen. Irgendwann hielt sie sich nicht mehr. Aber allein, daß das möglich ist, ist schon toll und macht auch Spaß.

    Bei uns auf dem Dorf gibts auch sehr viele Schwalben, die fliegen auch über unseren Garten hinweg - je nach Witterung mal tief, mal höher ... aber sie sind so schwer zu fassen - fotografisch meine ich ;-) Ich hoffe, daß sie noch eine Weile bleiben. Bei uns ist es tagsüber auch noch sehr schön, nur die Abende/Nächte sind schon ziemlich kühl ... aber kein Wunder, die Sonne wandert mit dem Jahreslauf, steht nun schon ziemlich tief und so verringert sich auch die tägliche Sonneneinstrahlung ... wird unsere Erde nicht mehr so aufgeheizt, selbst wenn es tagsüber noch warm ist ... wie im Juni/Juli. Mich friert es schon arg abends und wir haben auch schon die Heizung angestellt. Denn morgens um 6 im kalten Badezimmer duschen *brrrrr* - das ist nicht so mein Ding. ;-)

    Nun wünsch' ich Dir ein angenehmes Bergfest, wie man bei uns zur Arbeitswochenmitte so sagt und noch schöne spätsommerliche Tage.

    Sei lieb gegrüßt
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      nein, die Jungs sind noch nicht wieder da- am 13. September holen wir sie zurück! Und das ist gut so, denn ich verkomme hier zum Faultier! ;oD
      Meine jungen Schwalben sausen inzwischen mit ziemlicher Sicherheit durch den Stall- ich bin gespannt, wann sie sich nach draussen wagen! Sie haben ordentlich zugelegt, ihre Eltern haben sich wirklich vorbildlich um sie gekümmert, trotz erschwerter Bedingungen. Ich hoffe, sie bleiben noch bis über den Monatswechsel hier, damit die Jungmannschaft fit für die lange Reise wird!
      Frieren tu ich noch nicht, im Gegenteil. Wir haben zwar seit Anfang Juli praktisch täglich Regen, von einem Sommer kann man keinesfalls guten Gewissens sprechen! Aber grad heute z.B. ist es so schwülwarm, dass ich mich fühle wie ein Dampfkochtopf, *ggg*! Trotzdem: Auch ich starte morgens gerne den Heizlüfter in unserem Bad, das an der Wetterseite liegt und wo es in der Früh ziemlich kühl ist.
      Trotz dem nicht vorhandenen Sommer freue ich mich sehr auf den Herbst und vor allem auf die zur Gemütlichkeit einladenden, länger werdenden Abende! Ich hab prophylaktisch schon mal eine Strickarbeit angefangen, der Schal hat inzwischen eine stattliche Länge!
      Auch dir eine schöne 2te Wochenhälfte,
      Hummelzherzensgrüsse!
      ....PS: Leider kann ich dir keine Rezepte liefern für deine Reinecloden, du weisst, ich bin als Köchin minderbegabt, kicher..... Aber ich stelle mir eine Konfitüre sehr lecker vor, vielleicht mit ein wenig Vanille veredelt??

      Löschen
    2. Ohje, das ist ja wahrhaftig kein schöner Sommer, wenn es so lange schon bei Euch regnet!
      Bei uns war es tagsüber auch heute wieder sehr schön, die allerherrlichsten Wolken am Spätsommerhimmel und so schön spätsommerlich warm, jedoch nicht schwül. Nur die vielen Mücken .... in manchen Gegenden gab es vor längerer Zeit Überschwemmungen, die immer noch nicht abgeklungen sind und so vermehren sie sich ...
      Für Deine Ausdauer beim Handarbeiten bewundere ich Dich! Ich wollte schon ewig am Tuch für meine Mutti weiterstricken. Aber nach einigen Reihen schlafen mir regelmäßig die Hände ein (Karpaltunnel ;-) ... deshalb dauert es "ewig" ;-) Aber ich sitz eh' nicht gern zu lange an einem Stück.
      Also ein Rezept hab' ich jetzt gefunden, zwar für Pflaumen im allgemeinen, aber ich werde demnächst mal darüber berichten, ob es gelungen ist. Ich bin auch nicht die "geborene" Köchin oder Bäckerin, aber das Wesentliche hab' ich mir halt angeeignet, weil ich es mußte ... wenn man drei Kinder hat .... ist das eben so. Ansonsten aber bin ich heutzutage froh, wenn ich nicht mehr allzu viel in der Richtung machen muß, nur das Notwendigste ... aber an und an backe ich schon noch, weil meine Männer das so mögen. :-)
      Marmeladenköchin bin ich aber gar nicht, das hat meine Mutti früher immer gemacht. Ich esse auch kaum Marmelade, weil ich die Früchte am liebsten roh mag. Nur so viel, wie der Baum hergibt, kann man ja nie und nimmer roh verwerten .... vielleicht einfrieren ... einige habe ich heute an meinen Sohn verschenkt ... der sie auch roh am liebsten mag und den Rest verbacken will ... mal schauen ...

      Schwalben hätte ich auch gern immer am Haus gehabt, aber unsere Häuser waren wohl nie geeignet. Doch der Hof gegenüber hat Schwalben, da erlebe ich sie ja mehr oder weniger hautnah mit. :-) Tagsüber flattern hier die Schwalben und abends die Fledermäuse *lach*

      Ich wünsch' Dir noch schöne Spätsommertage ohne Regen! Genieße sie, bis Deine Jungs zurückkehren, denn dann geht's wieder rund :-)

      Sei liebstens gegrüßt
      von Deiner
      Sara

      Löschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Liebes Hummelchen, ich prbiere das nu schon zum vierten Mal, will immer "followern", der nimmt das auch, aber ich kriege immer keine Posts mit. Nu hab ich schon wieder gleich drei versäumt. Gucke doch mal, bin ich nun drin???
    Dicken Drücker, die Méa, die irgendwie nur bei Dir nicht followern kann, huuuuuhuuuhu :(((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nääää, bist du nicht! Was will man uns damit sagen, was? Hat sich Blogger gegen uns verschworen? Leider kann ich dir in dieser Angelegenheit so gar nicht helfen, denn ich bin ja, was inzwischen hinlänglich bekannt ist, ein Superelektronikdoofi, kann nur das, was ich jeden Tag anwende! HerrHummelseidank bleibt mir aber diese Welt nicht ganz verschlossen, denn er managt das ganze Gedöhns für mich! ;oD
      Bleib dran, irgendwann schaffst du es vielleicht, *ggg*!
      Hab einen entspannten Abend,
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen