Samstag, 29. Juni 2013

SCHWERTRANSPORT


Jedes Jahr am letzten Samstag Ende
Juni/Anfangs Juli ist es soweit:
Mit schwerstem Gepäck geht es 
los Richtung Jura.
(Und nein, liebe Kim, dabei handelt
es sich nicht um den Jura in der
tiefsten Urzeit, sondern um eine Region
in der französischsprechenden Schweiz,
sehr lieblich, mit enormen Grün-
flächen, tiefen, riesigen Wäldern und 
noch ganz viel Platz zum Leben! ;oD!!)

Unsere Jungs können es immer kaum
erwarten, die Hänger zu verlassen,


auf die riiiiiiesigen Weiden zu ganz
viiiielen neuen Kollegen zu gelangen


und in einer ersten, stürmischen 
Galoppade diese Flächen auszuloten.



Wenn die erste Euphorie sich ein 
wenig gelegt hat und auch Ali
seine Verfolger vorübergehend
abgeschüttelt hat, dann kehrt 
Ruhe ein,die Köpfe versinken 
im Gras, und man mampft zufrieden 
frische, saftige Kräuter.

Guckt mal, ich übertreibe nicht: 
Diese Weiden sind unsagbar gross!
Und dieser Ausschnitt bildet nur 
einen Bruchteil der Flächen ab....


Auch unseren herzigen, alten Vajo 
haben wir gefunden (was bei dieser 
schier endlosen Weite oft nicht 
einfach ist!).
Wer würde unterschreiben, dass 
dieser fesche, hübsche Kerl schon 
26 Lenze auf dem Buckel hat??


Auch seine verehrte und keine Minute 
aus den Augen gelassene grosse Liebe 
lebt noch; sie ist zwar inzwischen 
sehr klapperig, aber wie heisst es 
so schön:
Liebe verleiht Flüüüügel?? ;oD


"Nein- Hiiilfeeee....loslassen!
LOOOSLASSEN-SOFORT!!!!
Ich will hiiiierbleiben!!!!""


Aberjadoch, immer mit der Ruhe!
Kein Mensch will dich hier wegzerren,
wo du dich doch so wohl fühlst!

Und so entschwand er mit 
seiner Angebeteten.....
schneufzzz....


Wir gönnen unseren Jungs nun 10 Wochen
freies, wildes, echtes Herdenleben,
und uns viel Zeit für alles, was sonst
ein wenig auf der Strecke bleibt!
(Ein bisschen seltsam war es vorhin 
schon,in den leeren, stillen Stall 
zu kommen.
Aber wir wissen ja, wie gut es 
unsern Jungs im Jura geht, 
von daher....)

******

Euch allen einen wunderschönen 
Sonntag, meine Lieben!

Eure
(verpferdestrohwitwete)
FrauHummel

*



Kommentare:

  1. Ach wie schön. Ich erinnere mich an letztes Jahr, wie schwer es dir gefallen ist, eure Jungs so lange nicht zu sehen. Aber was Besseres als diese große Weide kann ihnen gar nicht passieren. Glückliche Pferde.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich danke dir fürs Outing *g*

    Die Weiden sind ja 'ne Wucht, also da wäre ich auch gern Pferd. Ich finde es richtig klasse, dass ihr euren Hottes diesen wochenlangen urlaub gönnen könnt. Davon höre ich nämlich zum ersten mal, dass die Pferde auf solch wunderschöne Weiden gebracht werden und einfach "nur" Pferd sein dürfen.
    Wird es denn schwer, wenn ihr sie später wieder "einfangen" müsst und sie zum ersten mal wieder einen Sattel auf sich spüren? Oder freuen sie sich gar darauf? Hm, wenn man nur ihre Gedanken dazu lesen könnte ;o)

    Genieße du deine Strohwitwenzeit........und ehe du es dich versiehst, stehen sie schon wieder im heimischen Stall. Also nich' ZU traurig sein!

    Alles Liebe.....
    Die "doofe" Kim ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, wieder was von Dir zu lesen liebe Kim! Ich hoffe es geht Dir/Euch gut!

      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
    2. Liebes Kimmielein,
      nein, es ist überhaupt nicht schwer, die Hottis in 10 Wochen wieder einzufangen! Halfter über die Ohren, fertig! Und sie steigen auch immer ganz brav in den Hänger ein. Etwas schwieriger ist das mit den Freunden, die sie dort gefunden haben. Die verstehen immer nicht, warum die Jungs jetzt einfach gehen, und rennen wiehernd am Zaun entlang hinter'm Hänger her. Das drückt einem schon beinah das Herz ab!
      Zuhause ist das dann wirklich so: Sattel drauf und los! Die verlernen nichts, die legen einfach den Schalter um und ferddisch!
      Ichdrückdich,
      herzlichst
      FrauHummel

      Löschen
  3. wie herrlich....ein pferdeparadies.ich kann mir vorstellen wie sehr du deine lieblinge vermisst.aber es ist auch schön dinge zu tun die du sonst nicht machen kannst.ich wünsche dir ein schönes wochenende,liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  4. ...wie die Zeit vergeht...
    ..es kommt mir vor,
    als hättest du erst gerade den Anhänger geladen... und heim genommen...
    wirklich unglaublich...
    Ich mag mich noch sehr gut an den Post von damals erinnern.
    Sag mal... wirklich 26 Jahre alt?
    Wie alt werden Pferde?
    Und jetzt leben sie in der Herde... herrlich...
    Sind sie nach zehn Wochen nicht fast schon ein bisschen scheu?
    Oder gucken da Leute zu ihnen?
    Sorry, dass ich soooo viel frage, aber mit Pferden kenne ich mich überhaupt nicht aus.
    Jedenfalls hoffe ich die Pferde Herde verbringt einen super tollen Sommer!!!!
    Und dir wünsch ich jetzt gute Nacht :-)
    liebs Grüessli
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nathalie,
      du hast recht: Die Zeit rast unglaublich! Auch wir haben jedes Jahr erneut das Gefühl: WAS??? Schon wieder Jurazeit?? ppffttthhhh.....
      Die Jungs sind nach 10 Wochen die alten, da verändert sich bei ihnen nichts, ausser dass sie dann ganz entspannt und zu allen neuen Schandtaten bereit sind! ;oD Diese Riesenweiden gehören einer Familie, die Rinder- und Schweinemast betreibt. Die gehen jeden Tag 2 Mal über die Weiden und gucken, ob alles in Ordnung ist. Die sehen dann auch, wenn sich einer verletzt hat, ein entzündetes Auge hat etc.pepe. Da muss man sich keine Sorgen machen!
      Pferde können gut und gerne 35 Jahre alt werden, wenn sie gesund bleiben! Mein Haflinger war 30 jahre als, als er "Flügeli gfassed" hat, somit hat Vajo sicher noch ein paar Jährchen vor sich, wenn alles gut geht! Ja, er ist wirklich 26 Jahre alt; gell, der sieht noch super aus? Wir haben uns total drüber gefreut, dass er noch so fit ist! All die andern Jungs und Girls aus der "Altenherde" (denn die Alten sind zusammen auf einer separaten Weide!) sahen z.T. schon sehr mitgenommen aus.....Aber fröhlich waren sie alle!
      Du, übrigens: Ich hab nur noch deinen Sindy-Blog gefunden- hast du den andern nicht mehr??
      Ä scheenä Sunntig und ganz liebi Griessli,
      FrauHummel

      Löschen
    2. wow, danke für die ausführliche Antwort!
      Aber ich hab das echt nicht gewusst, das Pferde so ein stattliches Alter erreichen können!
      Find ich aber echt schön, ich wünschte mir, Hunde würden auch so alt...
      ...weisst du ich hab gefragt... wegen den 10 Wochen... weil ich mir überlegt hätte... wenn ich mit Sindy 10 Wochen nicht mehr trainieren würde, dann wäre sie bestimmt soweit... das mir nicht mehr hört... drum die Frage...
      Also find ich es umso schöner, dürfen deine Pferde das dort einfach geniessen!!!
      ...ähm... wegen dem Sindy Blog... das ist der Stärneschyiin... wie gehabt :-)
      Ich hab nur das aussehen ein bisschen diskreter gemacht :-)
      En wunderschöna Sunntag!
      glg Nathalie

      Löschen
    3. Achsoooo... ja dann!! Ich dachte nämlich, dass du noch einen eigenen Sindy-Blog hast, und war mir plötzlich nicht mehr rätig, ob der andere jetzt verschwunden ist? Na, jetzt ist alles klar!
      Und mit den Jungs ist das wirklich so: Du kannst den Sattel festzurren, aufsteigen- und los geht's! Die legen einfach den Schalter um, von "Ferienmodus" auf "Alltagsmodus"- so einfach geht das! ;oD
      Ciao!

      Löschen
  5. Hallo liebe Frau Hummel!
    Habe gerade Deinen Blog entdeckt und dann sowas schönes! Habe ganz früher (als ich 16 war bis 25) ganz viel geritten! Es war das Schönste was ich je angefangen habe! Ich liebe Pferde noch heute!

    Aber das hier ist ja Pferdeliebe pur! Wie schön! Wirklich tolle riesengroße Weiden und man sieht den Tieren die Freude richtig an! Was für eine Erholung ein Spaß! Und der Schimmel Vajo sieht wirklich noch supi aus :O)

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Frau Hummel,
    Wahnsinn was es alles so gibt. 10 Wochen Urlaub für die Hottis - da träumt so mancher Mensch von, so lange Urlaub haben zu dürfen. Eine tolle Idee, fehlen sie einem doch auf der einen Seite, lässt es aber Luft für etwas Entspannung, denn diese Begeisterung stelle ich mir toll, aber auch wirklich sehr sehr zeitintensiv vor. Das es komisch ist, in einen leeren STall zu kommen - nur zu verständlich, aber 10 Wochen, tsssss, die sind - leider - so schnell wieder um. Ich wünsche Dir für heute einen entspannten Sonntag.
    GlG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Mein liebes Hummelchen
    Ich bin ja in den Genuss ALLER Fotos gekommen und es ist unglaublich, wie die beiden losdüsen. Sie scheinen sich echt zu freuen. Aber nicht nur die beiden oder die drei freuen sich, auch ich :-). Jetzt heisst es nämlich, Zeit zum all jene Dinge zu tun, welche ansonsten nicht gut zu machen sind, z.B. ab zu Doreen und all die anderen, auf diesen Flohmi und in jene Brocki und überhaut......du weisst schon. Ich freu mich schon jetzt auf die diversen Ausflüge, bis bald, en liebe Drücker Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahre Worte, Frau Shabbyhus! ;oD Auch ich freue mich drauf, mit dir die Szene unsicher zu machen, *ggg*!
      Bis dahin also!
      Ganz liebi Griessli,
      FrauHummel

      Löschen
  8. Liebe Frau Hummel
    Aha, die grossen Weit(d)en des Juras *gg*. Wunderschön haben es deine Jungs hier. Unser indirekter Nachbar bringt seine Pferde auch jedes Jahr in den Jura in die Ferien. Wahnsinn, so viel Platz!
    Bist du sicher, dass du in diesen 2,5 Monaten deine Buben nicht extrem vermissen wirst??? Du hast zwar geschrieben, dass du so manches zu tun hast..... Ich bin gespannt.
    Wünsche dir noch einen schönen ruhigen Sonntagabend.
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea
    dann hast Du jetzt gaaaaaaaanz viiiiiiiiiel Zeit um Dich Deinen Werkeleien zu widmen:-)) und wirst bestimmt auch alles schaffen was Du gerne machen möchtest...
    Flomarkt ist ja dann auch schon bals wieder wenn Deine Hottis in den Ferien sind...
    Geniess die Zeit die Du jetzt mehr hast!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!

    Ich finde est total klasse dass Ihr Euren Pferden so eine "Auszeit" gönnt! Bin echt beeindruckt!

    Ich kenne viele Leute für die das niiiiieeeemanls in Frage käme. Sonst wäre das Pferd ja nicht mehr "im Trainig" für Turniere!!!

    Meine Dicke hat auch grad min. 14 Tage Pause gehabt. Sie war rossig (das erste mal seit ich sie hab) und war zu gar nichts zu gebrauchen.
    Hoffentlich kommt das nicht so schnell wieder. ;o)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Frau Hummel,

    ich habe mich schon gefragt, wann deine Süßen wieder ihre freie Auszeit genießen können. Wie herrlich sie es nun wieder haben. Manchmal wünschten wir uns das so auch, nicht wahr?!

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frau Hummel
    Mein Mann war vor zwei Wochen auch in dieser Ecke.
    Er hat mir erzählt, wie toll es dort die Pferde haben. Ich finde es schön, dass ihr eure Tiere für die sonst geleistete Arbeit so schön belohnt!
    Mein ehemaliges Pflegepferd darf ihren Lebensabend auch auf einer schönen Weide geniessen. Nicht so gross, aber mit vielen Jungpferden. Dort ist sie mit schon bald 34 Jahren immer noch unangefochtene Leitstute :-) Sie macht das super. Hatte sie doch selber 6 Fohlen als Elite Zuchtstute.
    Euch wünsche ich ebenfalls eine tolle Sommerauszeit!
    Du hast einen wunderschönen Blog!
    Liebe Grüsse von Karin (Chräglibär & Klabauterkids)

    AntwortenLöschen
  13. Aloha Liebes Hummelchen

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    Du hast das Buch von der Verlosung gewonnen Rachel Ashwell!!!

    Wenn Du Zeit und Lust hast komme ich gerne bei Ophelias vorbei und bringe es Dir...lass uns ein Datum finden!

    Liebe Grüsse
    http://jacquelineswhitehome.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  14. ach nein, hömma. die kleinen sind im feriencamp. das heißt, ihr habt STURMFREI! na, wie gedenkt frau hummel ihre freie zeit zu verbringen? schon irgendwelche schandtaten geplant?

    und nochmal hömma: alle anderen lasse ich ja durchgehen, aber du hast chris de burgh nicht wirklich als rocker bezeichnet, oder? haaaaaaaaa... immer ein spaß auf den lippen, die frau hummel :)

    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen