Samstag, 14. November 2020

HERBSTGOLD.UND.BUZZCUT

Tatsächlich. Wir mussten uns ein wenig gedulden, aber jetzt hatten wir doch noch ein paar davon: So richtig goldene Herbsttage, die ihren Namen verdienen. Auch wenn wir bereits Mitte November und in 2 Wochen (!!) den 1. Apfenz schreiben und es jetzt mal zügig so richtig kalt werden sollte.... Aber nun- wir wollen nicht wählerisch sein, n'est-ce pas?

Abgesehen von dieser unvergleichlichen Farbenpracht in der Natur, den wunderbaren "blauen Stunden" abends und dem glasklaren Fernblick bin ich immer wieder fasziniert von der Stimmung, die diese Jahreszeit auch in eine Wohnung zaubern kann. Wenn die goldenen Strahlen durchs Fenster in die Stube scheinen und dabei von den Spalierbäumen an der Terrasse gebrochen werden, dann taucht dieses Leuchten einen Raum in ein reizvolles Spiel von Licht und Schatten. Sich dann einfach hinzusetzen und diesen Anblick auf sich wirken zu lassen hat tatsächlich einen sehr entspannenden Effekt. Und mit etwas Glück kann man solche Szenerien sogar bildlich festhalten; die Strahlen auf dem Bild sind nicht etwa gephotoshopt, neinein! 

 


Tja- und wie spanne ich jetzt einen einigermassen intelligenten Bogen zum nächsten Thema? Schwierig- also lass ich es lieber. 😄

War heute beim Coiffeur und hab mir einen Buzzcut schneiden lassen. Mal wieder. Weil es einfach genau MEINE Frisur ist, praktisch und unglaublich bequem. Ich muss jeden Tag haarewaschen (Ponyduft!), das geht jetzt wieder in Rekordzeit. Und das Gefühl, mit den Händen durch das raspelkurze Haar zu fahren, ist einfach genial.

Ich weiss gar nicht warum ich immer wieder versuche, mein Haar ein wenig länger wachsen zu lassen. Denn mit jedem Zentimeter sehe ich älter aus. Ich hab meiner Coiffeuse heute angedroht, in Zukunft bei diesem Schnitt bleiben zu wollen, was ihr etwas zu missfallen schien. In der Regel muss ich mit ihr um jeden Milimeter diskutieren.... Aber schlussendlich greift sie dann doch immer ergeben seufzend zur Tondeuse, *ggg*!

Und hej: Es muss ja eigentlich auch nur mir gefallen!

 


 

Habt einen wunderbaren Sonntag,

ganz ❤️liche Hummelzgrüsse! 

Kommentare:

  1. Liebe Frau Hummel, bei aller Arbeit ließen sich auch hier wunderbare Herbsttage genießen 😍 Es ist jedesmal wie ein bisschen Seelentanken und das koste ich jedesmal aus.
    So ein Haarschnitt steht einfach nicht jedem - aber wenn, dann sieht auch so ein Schnitt sogar echt sexy aus! Mir persönlich gefällt diee Frisur an Dir am besten - nach dem Fotovergleich von letztens. Er passt einfach zu Dir 😁

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Ziggenheimer, allein der Blick aus dem Fenster ist zur Zeit reine Entspannung! Alles leuchtet und strahlt, dass es eine Freude ist. Aber auch letzthin, morgens beim Ausreiten durch den im dichten Nebel versinkenden Wald, konnte ich so richtig auftanken und durchatmen. Ich weiss schon, warum ich den Herbst so gerne mag!
      Nein, das ist richtig: für so kurze Haare sollte man einen schönen Hinterkopf und keine eckige Gesichtsform haben. Aber ich finde, wenn sich jemand wirklich wohlfühlt damit, dann soll er sich die Frisur schneiden lassen. Allein das luftige Gefühl und das Nichtvorhandensein ewigen Stylings sind Argumente dafür, die man in jedem Fall ins Feld führen kann. Danke fürs Kompliment! 😍
      Einen gemütlichen Sonntag dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  2. Hach es sind gerade herrliche Tage. Gestern war hier die Strickjacke zu viel über T-Shirt ! und so herrlich mit Laila und Sarah im Wald.
    Der Haarschnitt passt zu Dir, das finde ich auch. Ich glaube ja dass Du mehr Autorität damit ausstrahlst als ich mit dem wirren Lockenkopf. Gerade in beruflicher Hinsicht. 😉
    Ich wünsche Dir schöne Herbsttage. Der Apfenz naht 😁
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, Tina: Im Wald ist es zur Zeit absolut wunderbar! Das Rascheln des Laubes unter den Füssen, die goldenen Sonnenstrahlen, die durch das Geäst brechen, aber auch dichter Nebel und die daraus resultierenden glitzernden Tröpfchen auf allem sind ein herrlicher Anblick. Ich finde allerdings, dass es jetzt wirklich kalt werden sollte. Es ist nicht gut, weder für die Natur noch für uns, wenn die Jahreszeiten so aus dem Takt geraten....
      Hilfe- es wäre eine Schande, wenn du deinen Lockenkopf abrasieren würdest! Hätte ich Haar wie du, es könnte sein, dass ich es auch lang tragen würde. Vielleicht.
      Ich glaube nicht, dass du mit deiner Frisur weniger Autorität ausstrahlst als ich! Es wär mir auch nicht recht, wenn ich mit dem Look jetzt wie eine "kahlrasierte Kampfemanze" (O-Ton Mister Uneinsichtigtrump....) rüberkommen würde....*ggg*!
      Sag nichts- der Apfenz steht schon sowas von vor der Tür.... Ist es nicht verrückt??
      Einen gemütlichen Sonntag dir, ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  3. Ja herrliche Tage hier mystisch mit viel Nebel und blauem sonnigem Himmel es gab alles aber einfach schön. Tolles Foto mit den Sonnenstrahlen. Ich war gestern auch im Wald. War das herrlich.

    Und Du siehst klasse aus. Ich finde Dir steht diese Frisur so gut. Kann nicht jeder machen.

    Apfenz - also wegen mir kann das ausfallen und ich behalte dafür einen Monat November mehr.

    Schöne Restherbsttage.

    Herzliche Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist herrlich jetzt! Zwar beschert mir der Föhn, der hier oft für das schöne Wetter sorgt, regelmässig Kopfschmerzen. Aber dagegen hilft ein Spaziergang im Wald....
      Danke fürs Kompliment! Ich liebe diese Frisur wirklich, hab sie schon vor über 20 Jahren getragen, als Buzzcut noch gar kein Thema war. Damals noch platinblond gefärbt, was mir den Spitznamen "Annie" (...Lennox, you know?) einbrachte.
      Neiiiiin!! Apfenz darf keinesfalls ausfallen! Ohne Weihnachten geht, aber Apfenz muss sein. Für mich die schönste, gemütlichste und kreativste Zeit im Jahr....
      Hab einen sehr entspannten Sonntag, ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  4. dafür gehst du zum friseur - sowas machen wir in heimarbeit :-D
    ich finde es saucool - dein neues schnittchen!!
    (1990 rief man mir sinead o´connor nach BTW)
    und ja, so "brav-kurze" haare machen fürcherlich alt - hab ich vor 3 jahren selbst erlebt nachdem ich so doof war zum friseur zugehen und zu hoffen die würden einen lässigen schnitt hinkriegen...... gott sah ich hinterher grässlich aus. einzige rettung - die schermaschine in den händen des BW.
    bin aber froh, dass hier wieder eine lange matte im wind weht....
    wunderschönes bild mit dem licht!! hier wechseln sich sonne und nebel fast täglich ab und der wald ringsum hat jedesmal ´ne andere farbe. wie du geniesse ich den herbst so gut es nur geht!
    ist das dicke dunkle auf dem sofa eine katze??? ;-DDD
    <3 <3 <3 xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep- an meine Haare lasse ich nicht jeden, mögen sie noch so kurz sein! 😁 Mein Kopf besteht nur aus Wirbeln, von daher. (Meine Oma sagte immer: "Krause Haare, krauser Sinn, mitten hockt der Deibel drin!". Wie sie das wohl gemeint hat?? *ggg*) Mercimerci, fürs Kompliment!
      Ja, der Hubbel auf'm Sofa, das ist Molly!
      Heute wieder Herbstwunderland draussen- ich merks an meinem Schädel. Der Föhn.... Aber vom Berner Oberland her ziehen schon Wolken heran, es soll regnen nachts. Und dann hoffe ich, dass es endlich mal kälter wird. Diese Wärme macht mich ganz gaga. Das gehört sich einfach nicht so, das meint mein Organismus auch. Der will jetzt Frost, eine rote Nasenspitze, Handschuhe und Schneeflocken!! Hab grad nachgesehn: Für nächsten Samstag sind nur noch 5 Gräder angesagt. Gut so.
      Dicksten Drücker, liebe Grüsse!

      Löschen
  5. Zur Zeit ist es in unserer Wohnung richtig hell. Wir haben keine großen Fenster, deshalb brauchen wir oft schon mittags Licht, wenn es draußen trüb und neblig ist.
    Deine Frisur steht dir einfach. Muss dabei an buddhistische Mönche denken. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....jetzt noch ein oranges Gewand und ich kann, eine Gebetsmühle drehend und vor mich hinmurmelnd, an buddhistischen Riten teilnehmen.... 😉 Wobei ich ernsthaft gestehen muss, dass der Buddhismus die Religion ist, mit der ich mich noch am ehesten identifizieren könnte. Wäre ich denn religiös.
      Bei trübem Wetter müssten wir auch oft schon untertags die Lampen anschalten. Aber in dieser Zeit stecke ich lieber eine Kerze an, das ist so gemütlich-ausser wenn ich lesen möchte. Ich bin jetzt übrigens in dem Alter, in dem man ohne Brille besser lesen kann als mit. Irgendwie eine erschreckende Erkenntnis.....*gg*
      Einen schönen Sonntag wünsche ich dir, herzliche Grüsse!

      Löschen
  6. Mit dem Haarschnitt kann ich nichts anfangen,Erinnerungen an die Zeit nach Chemotherapie....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS ist natürlich was anderes. Kann ich total verstehen. Wobei ich dazu auch sagen muss: Sehr viele unserer Chemopatientinnen, die gezwungenermassen irgendwann mit ganz kurzem Haar in die Kontrollen kamen, sahen mit dieser Frisur einfach umwerfend aus. Ausserdem habe ich festgestellt, dass die Haarstruktur nach Chemotherapien bei praktisch allen Patientinnen eine unglaublich viel bessere geworden ist. Und hab mich immer gefragt, warum das so ist- eigentlich müsste doch das Gegenteil der Fall sein.....
      Herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Die "festere " haarstruktur war nur am Beginn der Wachstumsphase,dann wurde das Haar dünner und "lichter" als vor der Krankheit. Aber immerhin sind wieder Brauen und Wimpern da....und NEIN,die MEISTEN Frauen sehen nach einer Chemotherapie nur krank aus!

      Löschen
  7. na, eines ist klar: Ich kann Deine Friseurin verstehen, denn die meisten Frauen würden tatsächlich ausflippen, wenn nur ein Zentimeter zuviel geschnitten wird. Mich eingeschlossen. Merkwürdig, dass wir alle grad bei unseren Haaren so eigen sind. Aber es steht Dir.
    Und ja, ich geb es zu, dass ich bei Frauen diesen raspelkurzen Schnitt auch mit Krankheiten verbinde, wie meine "Vorkommentatorin" - was ja eigentlich Quatsch ist, weil es eben auch "Freiwillige" gibt. Gabe es nicht auch eine Sängerin, die diesen Haarschnitt hatte?
    Und noch eigenartiger: bei Männern finde ich den Haarschnitt sehr sexy.
    Was bin ich übrigens froh, dass wir noch milde Temperaturen haben - jeden einzelnen Tag geniesse ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werd eher muffelig, wenn beim Coiffeur die Frisur länger wird als ich es mir vorgestellt hatte.... Dieses Mal wollte die Coiffeuse zuerst mit 14 mm Länge beginnen. Sie hat so'ne "Teststelle" an der Seite geschoren. Das war mir aber zu lang, und so haben wir uns auf 11 mm geeinigt!
      Genau, Sinead o'Connor und Annie Lennox zum Beispiel. Ich hab mir die Frise, inspiriert von den Beiden, schon vor vielen Jahren schneiden lassen und platinblond gefärbt. Und seither bin ich immer wieder darauf zurückgekommen- es ist einfach meins!
      Nöp. Ich hätts jetzt gerne kalt und eisig. Ich fühl mich manchmal bei diesen Tempis jetzt richtig unwohl. Mein Körper signalisiert immer mal wieder, dass das verkehrt ist so. Ich meine: wir haben Mitte November! Aber nun. Das wird noch. Hoffentlich....
      Komm gut in die neue Woche, herzliche Grüsse!

      Löschen
  8. Tondeuse - Buzzcut... Nu hat se wieder was gelernt, die Méa ;)) Zu schön. Hummele, du bist schon die Heldin, weißt du das? Ich bin da mehr Tussi. Meine waren ja nach meiner langen Malaisse ausgefallen und nachgewachsen (Deckhaare) und nun sind sie fast wieder schulterlang (hab die gepampert und gezüchtet), nächsten Sommer alle wieder endlich gleichlang. Und du schnippelst sie dir ganz ab. Vor dem Winter. So sind wir Schwestern im Geiste, doch was Haare anbetrifft der volle Gegensatz. Mir täte das (doch, bestimmt ;) KÖRPERLICH weh, wenn man sie mir schnippelte (schöner Konjunktiv, ne?).
    Nein, Haare schneiden nur, wenn es absolut muss (Spliss oder Frizzelkram). Ich bin und bleibe Langhaarfetischist. Auch bei Katzis und Hunden, hihi.
    Dabei ist es ja doch eigentlich nur dröges Keratin, gell? Aber ich mach da furchtbar Gewese drum, auch wenn mir nie auch nur eine ordentliche Frisur damit gelingt... Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Alle Achtung, wie konsequent du da bist.
    Genieße die wundervolle Stimmung weiterhin, das sieht soooo kuschelig bei Dir aus, und ja, die Strahlen durch die tief stehende Sonne sind magisch, die wollten dich besuchen, weil du diese Jahreszeit so schätzt.
    Alles Liebe Dir, erkälte dich nicht, so kurz be"fellt", hab´s episch fein und sei gedrückt, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja...man lernt nie aus, Méa! *gg* Naja, ob ich eine Heldin bin- ich wage es zu bezweifeln. Ich bin einfach ziemlich unbekümmert, im wahrsten Sinne des Wortes, wenn mir was gefällt, dann mach ich das, egal, was mein Umfeld dazu meint. Ich habs doch genau gemerkt in der Klinik: Diejenigen, die mir ein Kompliment für die Frise gemacht haben, die meinten es sehr ernst. Und die, die sich gar nicht erst dazu geäussert haben- die waren wohl ein wenig entsetzt. Ich hab mich über das eine oder andere leicht verschreckte Gesicht wirklich amüsiert!
      An erster Stelle steht bei mir, dass es praktisch und unkompliziert ist. Beide Attribute erfüllt der Schnitt zu 150%. An zweiter, dass es ein wenig aus der Masse heraussticht und das tuts auch. Mehr verlange ich nicht von meiner Haarpracht..... 😄
      Aber ich verstehe, dass du an deiner Mähne hängst- und sie steht dir wirklich gut! Das kann man längst nicht von jeder Frau in unserem Alter (hüstel...) behaupten. Aber bei dir stimmt die Optik!
      Du weisst ja: Ich hab Eskimogene. Es muss schon seeeehr kalt werden, bis ich überhaupt eine Mütze aufsetze. Daran ändert auch der Buzz nichts!
      Ich wünsch dir herrliche Herbsttage weiterhin, holla, es sind haarige Zeiten- auch im übertragenen Sinne!
      Dicken Drücker und herzliche Grüsse!

      Löschen
  9. liebes Hummelchen
    du bist absolut du mit diesem Schnitt /der dir beinahe verwehrt wurde:-)) ein Glück nicht, es steht dir Punktum.
    Mal ganz logisch besehen davon, dass du sie aus bewährtem verständlichem Grund täglich waschen willst/must!
    Würde ich auch!
    Sicher ist, dass sie so kurz nicht jedem stehen, Astrid hat sich ja auch dafür entschieden, auch bei ihr ein guter Entschluss!
    Es gibt nun mal Langhaarige und Kurzgetrimmte..lacht und jeder der einen Spiegel für hinten und vorne hat und benutzt, weiß was ihm steht.
    (obwohl man bei manchen sagen muss: hat sie nicht in den Spiegel gesehenß1111)
    Jungsschnitte - sog.herrenschnitt dagegen sind oft nicht so vorteilhaft, man muss wie bei Hüten das gesicht dafür haben /sag ich immer - ich mag" Kurze" auch, weil sie einfach praktischer sind und man schnell fertuig ist ausserdem kommen schöne Ohrringe besser zur geltung, bin aber BOBtyp! also eher knapp schulterlang und fühle mich darin wohl.
    ganz richtig - jeder sollte seine Wohlfühlfrisur tragen!
    dann kann nix schief gehen.
    Kompliment für die Deine!
    aber so ein klares und schönes Gesicht hat ja nicht jeder, manche wollen sich unter den Haaren gerne verstecken!!!!
    auch ein Grund " lang zu tragen! stimmt?s
    immer schon mittellang hab ich mich auch irgendwann dafür entschieden das zu tragen was mir nach eigenem Ermessen am besten steht.
    ich liebe es wenn sie ganz lang sind
    aber sie sind nicht praktisch sondern wenn sie sitzen nur schön....
    wuschelkopf steht mir nicht, ich denk nur an meine erste und einzige nicht gewollte Dauerwelle...die war zum fortlaufen ....hachz...Jugendsünden ...dürfen aber sein...lacht
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neinein, verwehrt wurde mir der Schnitt nicht- ich bin Stier, da stehen die Chancen schlecht für die Coiffeuse! 😄 Aber sie versucht immer, noch ein paar Millimeter rauszuschinden. Erst stellte sie die Tondeuse auf 14 mm, nach meiner Intervention wurdens dann 11 mm. Perfekt!
      Sie weiss ja, dass es schlussendlich der Kundin gefallen muss und nicht ihr. Aber es hat sich inzwischen etabliert zwischen uns zwei, dass ich einen Wunsch äussere, sie sich entsetzt und schlussendlich dann doch lachend zum Maschinchen greift..... (Sie schneidet mir bestimmt schon 20 Jahre den Schopf!)
      Früher trug ich ja auch lang- aber mit "fortschreitendem Alter" macht mich wirklich jeder Zentimeter älter. Und das wolln'wer doch mal tunlichst vermeiden, nichtwahr??
      Fazit: Jeder soll und darf sein Haar so tragen, wie er/sie sich wohl fühlt damit. So einfach ist das!
      Ganz herzliche Grüsse!
      PS: Merci beaucoup für das "klare und schönes Gesicht"- huiiii.....!! Es wird ein wenig rot gerade! 😊

      Löschen
  10. Das ist absolut Deine Frisur! Wenn ich solch eine schöne Kopfform hätte wie Du, wären meine Haare vielleicht auch noch kürzer. So müssen sie den eierigen Schädel kaschieren ;-)
    Mein Mann sieht nach dem Friseur ähnlich aus und während des ersten Lockdowns hat er sich den Langhaarschneider geschnappt, auf raspelkurz gestellt und fertig. Sah so ähnlich aus wie Dein Ergebnis. Am Liebsten würde er das jetzt immer so machen, mag es seiner Friseurin aber nicht antun.
    Liebe Grüsse
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber dann soll dein Mann es doch auch so machen- wenns ihm so gefallen hat! Notfalls kann ja seine Coiffeuse den Job übernehmen, dann sind beide zufrieden.....
      Du kannst es ja mal mit einer Zwischenlänge ausprobieren- zwischen dem, wie es jetzt ist bei dir, und einem Buzz. Sich sozusagen Millimeter für Millimeter rantasten. Wer weiss- vielleicht steht dir doch mehr Kürze, als du denkst!
      Hab einen schönen Abend noch, herzliche Grüsse!

      Löschen
  11. Normalerweise schneiden Friseure gern !
    Wenn es dann so kurz werden soll, muss man ( Frau )sein Handwerk verstehen !
    Sehr markant, sehr hübsch und ein sehr aufgeschlossener Mensch ist da zu sehen. Wach und Entschuldigung - auch ein wenig spitzbübisch.
    Der Blick ins Zimmer ist wunderschön.
    Herzlichst, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt- in der Regel muss man Coiffeure eher einbremsen denn ermutigen, mehr zu schneiden! Nur die in meinem Umfeld scheinen diesem Klischée nicht zu entsprechen: Ich hatte mal einen Freund, seines Zeichens Figaro mit eigenem Salon. Wenn der (meine damals noch langen) Haare schneiden sollte, dann lag am Schluss nur ein mini-mini-mini-Häufchen Haar am Boden. Würd der mich heutzutage sehen- er würde vor Schreck wohl tot umfallen! 😂
      Dein "spitzbübisch" bedarf keiner Entschuldigung- es kommt den Tatsachen ziemlich nahe, *gg*!
      Herzliche Grüsse retour!

      Löschen
    2. Ich hatte mal eine Freundin, die sass 3 Stunden fürs Haaremachen im Salon.
      Als sie nach Hause kam sagte ihr Vater : “ ach Gott, jetzt bist du gar nicht drangekommen.“
      ... :) Liebe Grüße

      Löschen
    3. 😂....und was das ausserdem wohl gekoset haben mag??
      Einen schönen Tag dir!

      Löschen
  12. frau hummel, kurz und bündig:du siehst super aus mit deinen superkurzen haaren!
    liebs grüessli übere hoger!
    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Antwort, so kurz und bündig wie meine Raspeln: Merci vielmal für's Kompliment, Ursula! 😄
      Ganz liebi Griessli und äs frehlichs Winkä ubers Hegerli!!

      Löschen
  13. Hahaha, mein Mann hat die gleiche Frisur wie du, WEIL laut ihm, "ein schönes Gesicht eben Platz braucht"!!!
    Wir machen das aber selbst, und alle 2 Wochen. Würde er zum Friseur gehen, wären wir inzwischen arm ;-)
    Aber dir steht das wirklich sehr gut. Ich würde damit wie ein Vollhonk aussehen. Und da ich nur alle 6-8 Wochen Haare waschen muss, konnte ich sie seit Corona auch wieder lang wachsen lassen. Müsste ich wie du, jeden Tag waschen, wären sie höchstwahrscheinlich auch wieder kurz. Meine Friseurin hat übrigens immer viel kürzer geschnitten, als ich wollte!! Eine, bei der man um jeden Zentimeter kämpfen muss, ist mir noch nie untergekommen *lach*
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zentimeter?? Millimeter! Aber schlussendlich kriege ich immer meinen Willen! 😄
      Mag sein, dass ich es irgendwann auch selber mache. Oder vielmehr: Meine Schwester ans Werk lasse. Aber irgendwie getrau ich mich noch nicht. Denn es sollte schon richtig gut geschnitten sein- stell dir vor, da säbelt einer irgendwie eine Kante rein! Hilfe.....
      Alle 6-8 Wochen nur waschen? Grundgütiger....wie schaffst du DAS denn? Okay, du hast keine Ponys. Wenn ich nur einen von beiden gestriegelt hab, dann bin ich eingestaubt vom Feinsten. Und mein Haar hält den Duft nach Stall und Pferd, gerade bei feuchtem Wetter, fest wie ein Magnet. Ich wage gar nicht dran zu denken, was da nach 6-8 Wochen auf meinem Haupt loswäre! 😂
      Hab einen schönen Abend noch, ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Wie ich das mache? Ganz einfach, SO, wie du mit deinen Pferden: Bürsten, bürsten und nochmals bürsten!!!
      Die kannst du ja schließlich auch nicht ständig waschen, *lach*:))

      Löschen