Samstag, 11. Juni 2016

RESTEVERWERTUNG, DIE NÄCHSTE!

Seit Jahren schon steht auf den Metallspinden in unserer Ankleide ein Rattankoffer, bis obenhin voll mit Wollresten. Und beinahe ebenso lange überlege ich mir, was daraus werden soll. 
Die Farbpalette der grossen und kleinen Knäuel erstreckt sich über diverse Blau-, Grau-, Écru-, Weiss-, Rot- und Rosatöne, die Qualitäten reichen von dickerer Schafschur- und Mohairwolle bis hin zu dünnen Sockenstrickgarnen. 

Eine Jacke? Ne, zu bunt.
Ein Pullover? Dito.
Schal? Mütze? Handschuhe? 
Nö.

Eine Wolldecke??

Hmmmm........
Hmmmmmmmmm........!

YESS! EINE WOLLDECKE!!


Also her mit dem Koffer, raus mit der Neuner-Häkelnadel. 
Ein richtig dicker Knüppel ist das! 

Und los.

Ich mische dicke mit dünnen Garnen, häkle so weit damit, bis das erste Knäuelchen zu Ende ist, dann folgt ein Farbwechsel.
So entstehen hübsch melierte Farbverläufe, und erstaunlicherweise passt das, was sich bis jetzt ergeben hat, ausgesprochen gut zum Stoffstreifenkissen auf meinem Fusshöckerchen, auf welches ich gerne meine müden Beinchen drapiere.
Was lauterer Zufall ist, denn weder der Erwerb der alten Bettbezüge vom Brocki, die in Streifen zerrissen zum Kissenbezug verhäkelt wurden, noch das Sammelsurium an Wollknäueln folgt irgendeinem angestrebten Farbschema. 

Lueg:


Mit einfachen festen Maschen geht's doch einigermassen zügig vorwärts, und so nadle ich Stunde um Stunde, gerne an der geöffneten Balkontüre. Horche auf das Gewitter, das aufzieht, auf den prasselnden Regen und den Wind, der sich in den Bäumen vor dem Haus fängt. Und auf das heisere Rufen der Krähen oder das fröhliche Tschilpen der Singvögel.



Hänge meinen Gedanken nach und empfinde diese Handarbeit beinahe schon als meditativ.
Zumindest aber als sehr entspannend.

Und da ich mir vorgenommen habe, dieses Jahr nichts Neues zu kaufen
ausser 

  • Klamotten / dafür gibt es bei uns keinen brauchbaren Secondhand-Laden 
  • falls nötig Schuhe /  weil ich mich ausserstande fühle, die selber zu klöppeln ;oD
  • ab und zu eines meiner Interieur-Magazine / so eine klitzekleine Sucht zu pflegen ist doch legitim, n'est-ce pas??
  • und natürlich Lebensmittel,
ausserdem alles, was noch an Bastel/Handarbeits/DIY-"Rohmaterial" da ist wegzubrauchen und so viel wie möglich überhaupt selber zu machen, passt das Projekt "Wolldecke" in mehreren Belangen ja prima zu diesem Ansinnen!

Und: Ich kann diesen Post bei nächster Gelegenheit auch gleich bei Traudes Aktion "A new Life" verlinken.

Passt! :oD

Habt ein gemütliches WE weiterhin, 
ich häng mich dann mal wieder an die Nadel......

Herzensgrüsse!!




Kommentare:

  1. Suuuper Idee. Und zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Schöne Decke die dann wärmt und wieder Platz im Rattankoffer. Die Farben passen wirklich schön zusammen, also auch noch Dekotechnisch ein Gewinn! :)
    So isses cool.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu häkeln, Tina! ;oD Und das ist gut so, denn die Decke soll so bald wie möglich fertigwerden, spätestens aber auf den Herbst hin. Dank des kühlen, unsommerlichen Wetters kann ich auch eifrig dabeibleiben, ohne dass die Finger anner Häkelnadel festkleben. So besehen mag ich die Witterung jetzt ganz gerne leiden (ach, eigentlich mag ich die sowieso, *ggg*!)
      Hab ebenfalls einen sehr gemütlichen Sonntag noch, herzlichste Grüsse!
      PS: Wie war's denn im Schwietzerländli?

      Löschen
  2. Ohhh das finde ich abercool, dass du auch eine Decke strickt - auch wenn ich zwei stricken musste, so hab ich es jedes mal total genossen.
    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich häkle, Gabi! ;oD (Gibt's denn überhaupt sooo lange Nadeln, dass man eine Decke stricken könnte, wenn nicht als Patchwork-Version??)
      Und ja, es ist extrem entspannend, so im Korbstuhl zu sitzen, mit dem ebenfalls selbstgewerkelten Stoffstreifenkissen im Rücken, und emsig Masche um Masche zu ziehen....
      Hab einen schönen Sonntag, herzlichste Grüsse!

      Löschen
  3. Oh huiiii, wie gut ich Dir da nachfühlen kann! :-) Ich hab ja just meine eigene Decke fertig gestrickt... nujaaaa, hab ein gutes Jahr dafür gebraucht, aber nichts desto trotz! Die Freude wächst mit dem Arbeiten, und Deine Gefühle hab ich 1:1 erlebt. Nur gings bei mir um Landschaft, um Meer, um Gedanken, die sich um Schlösser, Mythen und Elfen drehen, um *fifty Shades of Green", kurz, um meine Lieblingsinsel IRLAND!
    Aus zig Grün- und Blautönen ist die Decke langsam entstanden.
    Ich nehme an, Du hast viel Freude an Deiner Decke, und wirst sie weiterhin und immer wieder haben, wenn Du das schöne Stück beäugelst oder Dich wohlig hineinkuschelst!!
    Schöne Idee, schöne Arbeit, und... tut der Seele gut!
    Nette Grüsse zum Sonntag! Deine Hummelsis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sista, also ein Jahr soll's definitiv nicht dauern! Ich hab den Eifer, die bis spätestens Ende Sommer, also zum Herbst hin, fertigzukriegen. Aber wenn ich so dranbleibe wie bis jetzt, dann ist die in 3 Wochen eh' schon finito...... ;oD
      Wir können dann unsere beiden Decken mal bei einem gemeinsamen Tässchen Tee oder Kaffee einweihen, was meinst du? Und sie ihren Charme versprühen und ihre Geschichten erzählen lassen, die da bei jeder einzelnen Masche mit eingearbeitet wurden.....
      Scheenä Sunntig, bis bald!
      Liebi Griessli!

      Löschen
    2. Oujaaa, das isch ä gueti Idee!
      Wahrhaft, Du wirst es auch merken, wie viele "Wohlgefühle" das Deckchen nur dadurch in der Welt herum verteilen wird, weil so einige good vibrations mit eingearbeitet sind! :o)
      Wenn ich meine Decke in die Hand nehme und sie nur betrachte, sehe über den irischen Cliffs die Sonne untergehen, während die vielen Farbtöne des Himmels und der Felder in sanftes Gold und Rot getaucht werden. Und irgendwo weit entfernt höre ich eine Bodhran und eine Tin Wisthle ganz leise ihre irischen Klänge verbreiten...Huch... da ist es wieder, das Heimweh nach der Insel meiner Träume...
      Machet juut, und viel Spass an der Arbeit weiterhin!
      Liebä Gruess zrugg!

      Löschen
  4. Oh, die wird schön... klasse Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und ich freu mich bei jedem Farbwechsel, wie gut eigentlich alles zusammenpasst....erstaunlicherweise!
      Liebe Grüsse!

      Löschen
  5. Liebes Hummelchen, wie schön, dass du dir auch eine Ich-gönn´s-mir-gern-Liste gemacht hast. Einkaufen ist doch soooo was Tolles...
    ...unter der Voraussetzung, dass einem auch was gefällt, was dem Geldbeutel gleich auch noch gefällt. Denn Letzterer ist so ein verdammt gemeiner Kerl. Immer hat er die Nase vorn und ist vorlaut. Bevor ich mich verlieben kann, schreit er schon: HALT!!! Denn ich verliebe mich generell in teuere Schuhe... Jetzt schau ich sie fast nur noch ganz verstohlen an, meine Auserkorenen, sonst fängt da einer in meiner Handtasche an zu schreien, hihi.
    Ich bin schon gespannt auf deine Decke.
    Hab´s ganz wollig wohlig,
    Angelika
    So ein Rattanköfferchen, ganz superähnlich, war übrigens einmal auch mein ganzer Stolz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angelika, aber das ist doch eigentlich sehr gut so! Man soll sich Dinge von Qualität und guter Herkunft kaufen, die dürfen dann ruhig mal ein bisschen mehr kosten. Grad bei Schuhen macht sich der Unterschied schon bemerkbar. Ich hab ein paar Ecco-Ballerinas mit einem Riemchen über's Rist. Die begleiten mich bestimmt schon 8 oder 9 Jahre und sehen immer noch aus wie neu, ausserdem sind sie bequem wie Pantoffeln. Da kann man grosszügig drüber hinwegsehen, dass die damals um die 160 (!!) Fränkli gekostet haben. Wenn man das runterbricht auf die Jahre, die ich so schon trage...nicht wahr?? ;oD
      Also lass den mal schreien, wir machen das schon richtig!
      Bis bald, hab's schön und herzlichste Grüsse!

      Löschen
    2. Schwerhörig bin ich ganz oft, ein echtes Himmelsgeschenk, hihi.
      GENAU!!!

      Löschen
    3. Ach, dann ist's ja gut! *ggg*!

      Löschen
  6. liebes hummelchen, schön wird deine decke und wie die zu deinem kissen passt, grandios! wenn das wetter so weiter macht dann wirst du die decke bald schon in gebrauch nehmen müssen …. hihihi
    übrigens super, wie du deine seife gesiedet hast, die sieht ganz gut aus. auch ich habe schon viel seife gesiedet. mein favorit ist die gärtnerseife, dort habe ich mohnsamen, zerkleinerter frischer rosmarin und mandelstückchen hinzugegeben damit sie so schön den dreck von den händen rubbelt. gell so seife rühren ist auch sehr entspannend und spannend zugleich. man kann fast nicht warten, bis man die erste seife testen kann.
    nun wünsche ich dir noch viel spass mit deiner schönen hägglete und winke wie verrückt übere hoger
    härzlich ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Ursula, das Wetter spielt mir hier sozusagen in die Häkelnadel- und mein Eifer auch. Ich hab tatsächlich schon 42 cm geschafft! Wenn das so weitergeht...! Und es macht enormen Spass.
      Naja, optisch macht meine Seife noch nicht so viel her, das kommt davon, wenn man sie mühsam aus den Formen klauben muss, weil man den Trick mit dem Tiefkühlfach schlicht und ergreifend vergessen hat anzuwenden! ;oD Aber egal, mir kommt es auf die Qualität an, und ich denke, die könnte gut werden. Ich gucke ja jeden Tag nach, *ggg*
      Die nächste werde ich mit hellen Ölen und Fetten und mit getrockneter, feingeriebener Orangenschale machen. Wenn ich mir alleine diesen Duft vorstelle.....hmmmm!! Aber deine Variante verspricht auch ein Dufterlebnis (ich liiiiebe Rosmarin!!), und dass sie die Hände sauberwäscht kann ich mir lebhaft vorstellen.
      Ja, Seifesieden ist was ganz Tolles; man könnte ein bisschen süchtig werden! (Wie vom Häkeln auch.....)
      Hektisches Winken zrugg ubere Hoger, ä scheenä Sunntig nu!
      Liebi Griessli!

      Löschen
  7. na das wird aber ein tolle Decke..
    für etwas kühlere Sommeabende..
    zur Reinkuscheln und in den Sternenhimmel schauen..
    die wird bestimmt ganz toll
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ob sie für die Sommerabende schon fertiggestellt sein wird, das wird sich noch zeigen. Wenn ich allerdings in dem Tempo weiternadle wie bis jetzt, dann könntest du allerdings Recht haben! ;oD
      Einen gemütlichen Sonntag dir noch, liebe Grüsse!

      Löschen
  8. Ich habe auch einen Berg Wollreste und dachte, dicke und dünne kann man nicht mischen. Jetzt probiere ich es doch mal. Liebe Grüße DonnaG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sicher geht das, Donna, sehr gut sogar! Und GRADE weil man so Reste miteinander verstricken kann macht es Sinn, die verschieden dicken Garne miteinander zu kombinieren. Ganz abgesehen vom interessanten Farbenspiel, das sich daraus ergibt!
      Trau dich! ;oD
      Herzliche Grüsse!

      Löschen
  9. .....ist doch einfach schön an der Nadel zu hängen....also an der Häkelnadel natürlich.
    Da häng ich noch immer dran an meiner Granny-Häkeldecke , in zwischen ist mir das Garn aus gegangen und ich musste Neues besorgen . Doch jenes was ich hatte gab es nicht mehr , je nu...hab ich eben anderes genommen. Diesen Sommer sollte sie fertig werden.
    Psssst , ist doch gut lässt der Sommer noch auf sich warten , zwinker.
    Häb en schöne Sunntig
    grüessli
    caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohjeee, Grannys- ich gestehe: Ich schaffe die nicht. Ich hab's mal versucht, aber diese Zählerei macht mich gaga. Ich kann nur ganz einfache, gradlinige Sachen häkeln, wo ich nicht andauernd mit- und nachzählen muss. Tja, so bin ich halt! ;oD
      Dass dir das Garn ausgegangen ist, das stellt ja grade bei einer Grannydecke weiter kein Problem dar. Dann mischt du die "Plätzli" halt neu, und ferddisch!
      Ja, ich finde auch, dass das Wetter so perfekt ist. Und ich sag's auch gar nicht weiter, *ggg*!
      Häb e scheenä Sunntig, liebi Griessli!
      PS: ...bei uns kommt gleich ein besonders feiner Käsekuchen aus dem Ofen, mmhhh...mit Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni, Pilzen und Speck gefüllt......miammm.....

      Löschen
  10. du hast vll. nicht bewusst auf die farben geachtet - aber sicher bist du dir schon lange im klaren was dir wirklich gefällt - und dann ist es kein wunder wenn eins zum anderen passt. geht mir nämlich auch so - ich kaufe/nehme nur noch was mir wirklich richtig gut gefällt - und das passt dann "oh wunder!" ganz selbstverständlich zu meinen vorhandenen sachen, dingen, etc..... obwohl ich schwer auf kräftige farben und muster stehe und alle sagen: hätte ich nie gedacht dass das zusammenpasst - sieht aber toll aus. :-)
    sei umärmelt!
    p.s.: borreliose????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist das wohl! ;oD Meine "Rosa Phase" liegt noch nicht allzu lange her, und blau war (ganz!!) früher meine Lieblingsfarbe. Inzwischen ist und bleibt das wohl Grau in allen Schattierungen, das ist ziemlich präsent in meinem Köfferchen, *gg*!
      Ich weiss jetzt auch, dass rosa und rot trotz aller Unkenrufe sehr gut zusammenpassen, wenn man ihnen die richtige Verbindung gibt. In diesem Falle, der sich Wolldecke nennt, ist es...Grau! ;oD
      Drüücker ins BWH und liebe Grüsse zum Sonntag!
      PS: Hab ich auch schon im Visier als evt. Variante. Ende Monat weiss ich mehr!

      Löschen
  11. Die Decke passt tatsächlich super zum Kissen! Als wäre es so gewollt. :)
    Ich wünsche dir auch noch ein schönes Rest-Wochenende und viel Ruhe und Entspannung beim "Nadeln"!
    Liebe Grüße,
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiss jetzt auch, warum das so ist. Beate sei Dank, *gg*! Man greift wohl immer wieder zu den Dingen, die einem, oft nicht bewussten, Schema entsprechen!
      Jouuu, ich geh' gleich wieder nadeln!
      Liebe Grüsse!

      Löschen
  12. Liebes Hummelchen,
    das schaut toll aus, jetzt schon, ich bin gespannt auf das Endergebnis
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, Tatjana! ;oD Hab grad eben wieder gehäkelt, bis mir die Hände eingeschlafen sind. Doch, es geht voran!
      Hab einen flotten Start in die neue Woche, liebe Grüsse!

      Löschen
  13. Meine heißesten Respekt! Und was für ne süße Idee! Ja, Du packst es an! Ich habe da auch noch so einen Koffer... äh, Papiertüte (groß...), da ist Alpakagarn drin. Seit Jahren will ich den schon "weg haben", also mir nen langen Hausmantel draus machen, Irische Runddingers sind schon fertig gehäkelt.. ich müsste nur noch... ja... müsste...
    Heute aber haben wir Bücher ausgemistet, ist ja auch schon was.
    In diesem Sinne, weiter, weiter Schritt um Schritt, Energie wird freiiiii, wie schön.
    Ich drüüück Dich, Du Geniale, Du, hab eine glohrreiche Woche, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii, Méa, gleich einen Hausmantel?? Da musst du dich aber ranhalten, hast dir ganz schön was vorgenommen! Aber Alpakawolle ist wunderbar, so weich und warm. Das ist auch zum Stricken so schön. Dann fang mal hübsch an, damit das noch was wird! ;oD
      Bücher ausmisten ist aber auch nicht schlecht. Allerdings trenne ich mich von Büchern manchmal schwerer als von anderem, vor allem von den schönen Bildbänden. Trotzdem werden auch diesen Sommer wieder viele mit an den Flohmarkt kommen. Nur meine allerliebsten dürfen bleiben!
      Auch dir eine kreative und fröhliche Woche, Herzensergüsse!

      PS: Was sind jetzt irische Runddingers?? :o/

      Löschen
  14. Hallo...ich bin's, Sonja aus Saxonia im fernen Osten.^^ Ich lese immer noch mit in Deinem zauberhaften Blog, der mich so an Heinz Knobloch erinnert. Gruss :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....und das freut mich ausserordentlich, Sonja! All die treuen Leserinnen, die mich hier seit langem immer wieder besuchen und begleiten. DAS macht die Freude am Bloggen aus!
      Bis bald also, hab eine schöne Zeit!
      Liebe Grüsse!

      Löschen
    2. Danke...die wünsch ich Dir auch! :-)

      Löschen
  15. Fast noch spannender als die Decke (schaut toll aus!) finde ich die Tatsache, dass du dieses Jahr kaum Neues kaufen willst. *hüstel* Du wirst da mein Vorbild sein. Vor allem, was Kleidung angeht. Ein Wintermantel steht für später zwar auf der Liste, aber sonst ist alles da. Alles. Ich brauche nichts. Und meine kleine Sucht sind Bücher. ;)

    Lieben Gruß! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, die Decke ist inzwischen mehr als einen halben Meter lang- ich häkle sogar schon morgens, bevor ich zur Arbeit fahre!....Nenn mich bescheuert. Aber da hat mich voll der Eifer gepackt! ;oD
      Die Büchersucht kann so verkehrt nicht sein, das geschriebene Wort ist doch irgendwie immer eine Bereicherung! Einzig, dass sie so viel Platz versperren, das ist etwas schwierig. Aber man kann ja peu à peu wieder ausmisten, weiterverschenken oder verkaufen. Allerdings tue ich mich grad mit meinen Interieurbüchern oft schwer, die wieder abzugeben. Trotzdem: Meine liebsten werde ich behalten, die andern müssen gehen.
      Über einen Wintermantel könnte man sich direkt jetzt schon Gedanken machen- bei uns regnet es seit gefühlten Wochen beinahe ununterbrochen, und es ist unsommerlich kühl. Ich frage mich, wo das ganze Wasser herkommt! Gut, ich müsste lügen, würde ich behaupten, dass ich mich nach grosser Hitze sehne. Aber so ein bisschen Sonnenschein könnte nicht schaden!
      Naja, wenn du ALLES hast, was du brauchst, dann wird es dir wahrscheinlich auch nicht so schwerfallen, nichts Neues zu kaufen! ;oD
      Liebe Grüsse!

      Löschen
  16. Liebstiges Hummelinchen,

    suuuper ist deine Resteverwertung, gefällt mir sehr, und ja, die Deckenfarben passen wirklich prima zu deinem Streifenkissen! Ich denke, das liegt zum Teil auch an deinem Faible für zarte, dezente Farben, vermutlich hast du dort wie da dann doch einfach immer zu solchen Tönen gegriffen und dann passt auch alles zusammen. (Bei mir würde das so leider nicht klappen, weil ich ein derartig chaotischer Mensch ohne bleibendes Lieblingsfarbenkonzept bin, dass sich bei mir immer wieder Nicht-Zusammenpassendes ansammelt. Aber da ich ja auch nicht so die Wegwerferin bin, findet sich dann in der großen Fülle der Reste zum Glück immer wieder etwas, das zusammenpasst ;o)))

    Ich freu mich ebenfalls, dass sich hier im „Netz“ einige Gleichgesinnte versammelt haben und ihre Schritte zu einer besseren Welt mit anderen teilen! Hoffen wir, dass es uns gelingt, weitere Kreise zu ziehen! :o)

    Lass dich herzhaft drücken!
    Ganz liebe rostrosige Grüße und Tierchenkrauler,

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/a-new-life-6-zwischenbilanz.html

    AntwortenLöschen

Nette Worte sind herzlich Willkommen und erfreuen das Hummelzherz!