Mittwoch, 5. August 2015

EIN HÄKCHEN.....

....kann ich heute setzen auf meiner To-Do-Liste (die ja auch reduziert werden will! Allerdings steht da inzwischen fast nichts mehr drauf. Erstaunlich eigentlich.)

Aber die Lampe in der Stube, die wollte umplatziert werden. Ihr erinnert euch? Dieses Teil aus einer alten Umlenkrolle, die ich mal auf dem Heuboden gefunden und kurzerhand umfunktioniert habe? Genau diese. Bislang hing sie links von meinem Fläzsessel, was allerdings voraussetzte, dass das Kabel quer durch den Raum zum Anschluss unter der Decke geführt wurde. Und irgendwie beunruhigte diese "Seilbahn" inzwischen das (mein!) Auge.

Also habe ich HerrnHummel heute Morgen genötigt, die Bohrmaschine rauszuholen. Der Rest war eine Sache von 15 Minuten. 

Jetzt bin ich zufrieden. 



Was nicht heissen soll, dass mir weiter nichts mehr einfällt.
Denn ich überlege mir seit ein paar Tagen, ob ich die kieselgraue Wand in der Küche vielleicht in einem satten Anthrazit streichen sollte....... 

HerrHummel verdreht einmal mehr die Augen 'gen Himmel.....

                              ;oD


Geniesst die Tage, meine Lieben!

Hummelzherzensgrüsse!
         * 

Kommentare:

  1. Liebe Frau Hummel
    Oh ja, vom Elektrischen habe ich grössten Respekt! Ich bin nicht grad so vorsichtig und oft schon habe ich ein kleines zucken "kassiert" ;-). Ich finde deine Lampe echt cool und jetzt hängt sie am richtigen Platz.....es gefällt mir gut.
    Wieso gefällt dir die Farbe (das schöne grau) in der Küche nicht mehr? Ich bin gespannt ob du sie dann wirklich sooooo dunkel malst. Dir einen schönen Nachmittag und geniess deine Ferien (wir haben noch diese Woche und dann ist auch bei uns Schluss :-(.)
    Herzlichst
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es das Gas, wovor ich einen Höllenrespekt habe! Das ist mir mehr als ungeheuer. Wohl auch, seitdem ich beim Befüllen eines gasbetriebenen Fonduerechauds mal Feuer gefangen habe (bzw. mein Pulli....).
      Das Grau in der Küche gefällt mir zwar immer noch, aber ich habe jetzt einige Male ganz dunkel gestrichene Räume und Wände gesehen- das ist einfach der Kracher! Wir haben in der Küche an 2 Seiten Fenster, von daher sollte das machbar sein. Und wenn es doch zu dunkel sein sollte, dann kann ich die Wand ja ruckzuck wieder umstreichen! Ist ja nicht so gross.... ;oD
      Dir noch ein paar entspannte, restliche Ferientage! Ich bin sehr froh, dass ich noch eine Woche anhängen kann, bei der Affenhitze.....
      Ganz liebi Griessli!

      Löschen
  2. So etwas mag ich besonders, liebe Frau Hummel, umfunktionierte Dinge. Dieses Patent ist umwerfend! Jetzt könnte ich mir noch eine der modernen Retro-Birnen mit einem Retro-Kabel vorstellen, allerdings sind das, glaube ich, keine Sparlampen. So ist's aber auch prima.
    Fällt auf die Wand direkt Licht von einem Fenster?...dann schluckt Anthrazit viel Licht. Nur so ein Gedanke...
    Mit den besten Ferienwünschen,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr? Ich finde es auch sehr spannend Dingen, die eigentlich eine ganz andere Funktion hatten, eine neue Aufgabe zuzuordnen! Manchmal sitze ich vor so einem Stück und überlege mir, was draus werden könnte. Oft braucht es ein Weilchen, bis die Idee geboren ist, dann leg ich es wieder weg, lass es eine Weile da, wo es ist, und plötzlich: Päng! Dann muss es aber schnell gehen und sofort umgesetzt werden. Damit habe ich den HerrnHummel wohl schon ein paar Mal an den Rand des Wahnsinns getrieben! ;oD
      In der Küche haben wir von 2 Seiten Licht. Eines der beiden Fenster erstreckt sich über die ganze Wand! Einen Versuch ist es wert, ich kann die Wand ja subito wieder in Kieselgrau umstreichen, wenn es doch zu dunkel sein sollte! Aber es sieht schon genial aus- hab ja schon oft Bilder von solchen Wänden und Räumen gesehen. Mal ganz abgesehen davon, dass ich Anthrazit einfach eine tolle Farbe finde!
      Danke für deinen Kommi, hab es fein!
      Ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  3. Liebe Frau Hummel,
    Dein Ende des Posts ist mein Anfang des Kommentars... der letzte Satz ist ein obergenialer Abschluss... von mir kriegst Du dafür Pulitzer Preis... Mit Worten könnte man/frau die Bedeutung dessen, was die zum Himmel verdrehten Augen sagen, nicht interessanter ausdrücken.
    Deine Idee mit der alten Umlenkrolle finde ich wirklich cool! Hat was! Für meine Wohnung wäre das nicht, was aber nicht bedeutet, dass ich es nicht gut finde. Ich bin dem Kontrasten verfallen, wie fein und derbe (Deine wunderbaren Worte zu meinem Store) und Deine Lichtinstallation mit dem Bild im Hintergrund ergibt diesen herrlichen Kontrast!
    Ich gratuliere :))))
    Hab wes wundervoll entspannt liebe Frau Hummel, Deine Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich meinte natürlich "hab es wundervoll...."
      Deine Grażyna

      Löschen
    2. Huiiii....jetzt auch noch den Pulitzerpreis! Also, das ist zuviel der Ehre, Grazyna! ;oD
      Aber danke für dein Kompliment! Ja, ich denke auch, in deiner Wohnung passen die kleinen und grösseren Lüsterchen bestimmt besser. Das Teil würde eventuell ein wenig fremd aussehen in deinem französisch angehauchten Ambiente! Aber hier gibts ja neben alten Möbeln und betagten Lieblingsstücken auch ein paar Designklassiker, ich mixe fröhlich, was mir gefällt. Da integriert sich die Umlenklampe tiptop! Aber das meinte ich in meinem Kommi bei dir: Auch wenn gewisse Dinge, die wir bei andern (Blogs und Menschen) sehen, nicht unbedingt in unsere eigenen Wohnungen oder Lebensanschauungen passen, so können wir uns doch dafür interessieren und uns damit anfreunden! So soll das sein, DAS inspiriert und verbindet!
      Da finde ich es immer schade, dass es hier in der Bloggerwelt welche gibt, die denken, sie hätten diesen Stil oder jene Einrichtungsidee erfunden und sich darüber beklagen, man würde sie kopieren. Statt dass man sich freuen würde, dass die eigenen Ideen für so gut befunden werden, dass die eine oder andere sie für ihr eigenes Heim umsetzt.....
      Danke dir für deine lieben Worte, einen herrlichen Tag auch dir noch! (Ooohhh, hier ist es HEISSSSSSS!!)
      Allerherzlichste Grüsse!

      Löschen
  4. Yess, ist DAS eine coole Idee, ah, hier bin ich vollendet bei Dir! - Ich kann mir vorstellen, dass nun sehr viele Ladies losziehen, um Flaschenzüge zu plündern, die dann endlich zu neuem Leben erwachen dürfen (also die Flaschenzugteile meine ich ;). Wie schön :))) Nun noch ein Textilkabel und nen Baldachin dazu, so WENN frau den mal finden tut, was ja nu wirklich nicht einfach ist, das wäre dann vollendet. Siehst schon, Hummelineleinelchen, warum bei der Méa die To-do-Liste wohl nie kürzer wird. Ich denke, Du lachst nun herzhaft ;)))) und freust Dich einfach so über den tollen Effekt.
    Ich drücke die Lebenskünstlerin, freu mich mit Dir und wünsche Dir nen grandiosen Tag voller Kreativität - Deine Méa, die einen scheußlichen Nackenmuskelkater hat, weil sie auch etwas auf der To-do-Liste abhakte ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Méa, und das dürfen sie auch! Diese Idee in ihrem eigenen Heim anwenden, meine ich! (Falls sie denn Umlenkrollen finden! Ich hatte hinterher noch eine zweite, grössere, hölzerne gefunden auf dem Heuboden und sie hingelegt, um sie später nach hause mitzunehmen. Jetzt ist sie verschwunden! Frag mich nicht, wo die geblieben ist, und wer sich erfrecht, auf MEINEM Heuboden Dinge mitgehen zu lassen! Das ist kein Witz- tatsächlich so passiert!) Ich hatte ja letzthin einen kleinen schriftlichen Disput mit einer Bloggerin (bzw. sie mit mir, hömmm....), die meinte, SIE hätte den Shabbystil erfunden und die sich darüber mokierte, dass sie nun jedermann kopieren würde. Also, das versteh ich nun gar nicht. Erstens sehe ich die "Geburt" des Shabby- oder vielmehr Upcyclingstils bereits in den Jahren des 1. und 2. Weltkrieges, als die Menschen aus der Not heraus alles Mögliche und Unmögliche wiederverwerteten und flickten und benutzten, bis es wirklich auseinanderfiel. Und 2. liegt es in unserer Zeit (wohl hoffentlich!) an der Erkenntnis der Menschen, dass wir unsere Recourcen schonen sollten, und dass deshalb immer mehr Leute Altes und Gebrauchtes upcyceln. Aber es gibt immer welche, die in irgendwas Erster sein wollen....
      Übrigens IST das ein Textilkabel (mit einer Porzellanfassung)! Ich ärgere mich im Nachhinein nur ein wenig, dass ich nicht das schwarz/weisse genommen habe. Aber nun, wenn ich keine grösseren Probleme zu bewältigen habe, niest-ca pas? Dann bin ich doch ein glücklicher Mensch! (Bin ich ja sowieso.)
      Der Tag war bis jetzt grandios, Méa, dein Wunsch geht in Erfüllung! Ich kam grad nach hause, war in Luzern mit der FrauShabbyhus (du erinnerst dich? Sie hat dich vor Kurzem besucht!) Wir haben an der Reuss gesessen, gelacht und geschnattert, gegessen und getrunken, den Schwänen und Tauben zugeschaut, den Touristen beim Flanieren, und haben uns auf's Beste unterhalten! Dann waren wir noch beim Optiker und haben für mich eine Brille ausgesucht. Eine ganz lässige, ziemlich spezielle. Bin sehr gespannt, wie sie wird!
      Und jetzt versuche ich, bei der Hitze möglichst keinen Schlag zu kriegen- es ist mal wieder fuuuurchtbar heiss!! Wie gut, dass ich Ferien hab........ jetzt arbeiten? Mon Dieu!
      Drück dich, meine Liebe, und sende herzlichste Grüsse!

      Löschen
  5. Liebstiges Hummelchen,

    haha – „HerrHummel verdreht einmal mehr die Augen 'gen Himmel.....“ – da sind sie alle gleich, egal, ob sie nun Hummel oder Rostrose heißen ;o)) (Wobei es der Herr Rostrose bei mir ja ziemlich gut hat. Denn ich bin so faul und selber so wenig von Umgestaltungsarbeiten begeistert, dass ich solche Projekte immer laaaange hinanhalte. Vom Neu-Streichen der Wohnzimmerwand habe ich erstmals vor 4 Jahren gesprochen – bis jetzt hat sich die Wand aber erfolgreich davor drücken können ;o))

    Die Lampe samt Seilbahnaufhängung macht sich gut – quasi Industriecharme, das hat was.

    Alles Liebe und knutsch mir die Tierchen,

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/irland-reisebericht-dublin-on-bloomsday.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooohhh Traude, da bist du aber standhaft...4 Jahre!! Tja, bei mir ist das genau umgekehrt: WENN sich erst mal eine Idee in meinem Gehirn festgefressen hat, dann muss die aber sowas von subito umgesetzt werden! Aber nach 16 Jahren hat der HerrHummel gelernt, mit solchen Blitzideen und Aktivitätsschüben umzugehen. Musste er wohl, um nicht irgendwann völlig am Rad zu drehen! Allerdings ist unsere Wohnung ja inzwischen so weit bearbeitet, dass es eigentlich nur noch Kleinigkeiten sind, die erledigt werden wollen. Und so eine Wand, die streiche ich ja im Handumdrehen. Das ist keine Sache!
      Was aber immer wieder eine Sache ist für mich, das ist diese elende Hitze zur Zeit. OhMann!!! Heute 33°, morgen bis 36°. Ich werd irre. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie meine Kolleginnen jetzt in der Klinik schwitzen (keine Klimaanlage!). Und die Mietzchen haben Sauna auf dem Heustock. Gut, dass sie sich schon rauswagen auf die Treppe, denn dort weht ein kühles Lüftchen. Aber ich knutsche sie trotzdem in deinem Namen!
      Hab es fein, ganz herzliche Grüsse!!

      Löschen
  6. sali du
    wenn daheim was verändert werden muss dann mach ich inzwischen einfach, ohne gross zu fragen, denn, sonst passiert hier nix und alles bleibt wie's ist - und dass geht ja nun mal gar nicht. das erspart augenrollen und diskussionen und bis jetzt hatte ich schwein und alles durfte so bleiben wie ich es "umgestaltet" habe. ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achjaaaa, sie sind ja inzwischen sehr flexibel, unsere Männer, n'est-ce pas? ;oD Aber HerrHummel ist eigentlich bis jetzt auch immer zufrieden gewesen hinterher. Der wundert sich auch nicht mehr wirklich, wenn ich abends um 20 Uhr den Farbeimer und den Pinsel zücke und eine Wand streiche. Er fragt beim ersten Anzeichen von Hyperaktivität höchstens noch: "Und das wird jetzt was??". Ich glaube, er ist froh, wenn er es nicht selber machen muss, *ggg*!
      Geniess die Zeit und halte dich kühl,
      ganz liebi Griessli!

      Löschen