Mittwoch, 22. Juli 2015

LIEBER SOMMER.....

....es ist kein Geheimnis, da brauchen wir gar nichts schönzureden:
Wir beide werden wohl nie so richtig dicke Freunde!
Auf den ersten Blick gibt es nichts, was uns verbindet.
Du machst dich ungefragt in meinem Leben breit, überfährst mich mit deinem hitzigen Temperament und nimmst wenig Rücksicht auf meine Befindlichkeiten. Dass mein Kreislauf nun konstant parterre geht ist dir völlig Wurscht. Ebenso wenig kümmert es dich, dass mein ohnehin schon sehr leichter Schlaf durch tropische Temperaturen endültig jeglicher Tiefschlafphasen beraubt wird. "Duromatic-Syndrom"?? Die Bedeutung dieses Fachbegriffs entzieht sich wahrscheinlich deiner Erkenntnis, und wäre er in deinem Wortschatz vorhanden, so würde er dir ohnehin nur ein müdes Lächeln entlocken!

Aber ich will mal nicht so sein. Wenn ich es mir recht überlege, so fallen mir doch ein paar angenehme Attribute zu deiner Anwesenheit ein!

Ich mag deine kühlen Morgenstunden sehr gerne. Wenn ich bei Tagesanbruch durch den Garten gehe, die Pflanzen giesse und die Tierchen beobachte, die jetzt (noch) umherkriechen- und krabbeln, wenn ich dem Frühschoppenkonzert der Vögel lausche und die Sonne langsam hinter den Bergen hochkommt und sich die Sandmännchen aus den Augen reibt- dann breitet sich ein echtes Wohlgefühl und viel Ruhe in mir aus!

Es ist eine Wohltat, jetzt am See zu sitzen. Das glitzernde Blau des Wassers, sein hörbares Schwappen an der Quaimauer, der Blick auf das majestätische Bergpanorama ringsum und die Erkenntnis, dass auf diesem malerischen Fleckchen Erde meine Wurzeln in der Erde stecken - das ist immer wieder wunderbar!

Auch kulinarisch hast du einiges zu bieten! Man denke nur an all die frischen, saftigen und vitaminreichen Früchte und Gemüse, welche die Gärten und Märkte jetzt hergeben. Schon optisch ist das ein Genuss, aber was man daraus alles zaubern kann: knackige Salate, erfrischende Smoothies, cremige Glacés, pikante Antipasti, Confituren, Kompotte und, und, und..... Dass unsere Ernährung jetzt viel leichter und gesünder daherkommt wird unser Organismus dankend zur Kenntnis nehmen!

Ich liebe diesen Duft, der nach einem Gewitter aus der Erde emporsteigt: warm, herb und würzig. Und ich mag ganz besonders die Ruhe VOR einem Gewitter, wenn man das Gefühl hat, dass die Natur den Atem anhält. In Erwartung dieses brachialen Krachens und Grollens und den Fluten kühlen Nasses, das dafür sorgt, dass alles zum Leben erweckt wird und am Leben bleibt. Wie urtümlich und unerbittlich die Kraft und Gewalt sein kann, welche die Natur hervorbringt!

Du hast den Vorsitz über die Zeit des Jahres, welche eine längere Regenrationsphase (man nennt es umgangssprachlich auch FERIEN) für mich aus dem Zylinder zaubert. Wir sind ja absolut keine Globetrotter, en contraire. Aber wir werden lesend und dösend unsere schattige Loggia geniessen, 




und wir werden es uns gönnen, ab und zu auswärts zu essen. Wir werden einfach die Seele baumeln lassen, nichts anderes tun, als wonach uns grade der Sinn steht. Mal die Jungs im Jura besuchen und vielleicht auch ein Konzert. Nach Luzern fahren. Im Strassencafé sitzen und Menschen beobachten. Mehr brauchen wir gar nicht!

Aber weisst du, lieber Sommer (und nimm mir das bitte nicht übel!): Ich werde ein Freudentänzchen auf's Parkett legen, wenn du Anfang September deinem Bruder Herbst das Zepter übergeben wirst. Denn dann habe ich genug im eigenen Saft geköchelt. Dann werde ich die abgedunkelte Wohnung 




und die stickigen Nächte bestimmt ziemlich satt haben, will wieder lichtdurchflutete Räume und kühle, frische Luft atmen und mich draussen aufhalten können, wenn mir danach ist!

Aber bis es soweit ist werde ich mich noch mit dir arrangieren. Bin ja schliesslich kein Unmensch! Nur ein klitzekleines Anliegen hätte ich noch, lieber Sommer: Könntest du, bitteschön, die Temperaturen un petit peu regulieren? Sooooo....na sagen wir mal:  um die 6 oder 7 Grädchen weniger rum... vielleicht?? 

Dankeschön, lieber Sommer! :oD








    Kommentare:

    1. Ach du Liebe ich leide mit Dir mir geht es im Sommer ganz genau so . Ich wohne ja schon so weit im Norden aber wenn ich könnte wie ich wollte würde mein Wohnsitz noch weiter nördlich liegen.
      Herzliche Grüße, Patricia

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. ...also, eins könnte ja durchaus passieren in ein paar Jahren (wenn das so weitergeht mit plus 1° Temperatur pro Jahr, wie angedroht!): Dann ziehe ich nach Alaska oder so. Irgendwohin, wo's schön kühl bis kalt ist. Hab ja ein paar Eskimogene abbekommen, hab nie zu kalt, aber immer zu heiss! ;oD
        Ne, im Ernst: Ich nehme ja nun nicht an, dass in Zukunft jeder Sommer so extrem ausfällt. Hoffe ich zumindest. Pfffttthhhhhh......
        Hab einen schönen Tag noch,
        ganz liebe Grüsse!

        Löschen
      2. Entschuldigung Frau Hummel, dass ich mich hier einfach so einmische, aber es ist leider ein Irrtum, dass es im Sommer in Alaska kühl ist. Sonst würde ich nämlich auf der Stelle mit auswandern ;-). Dort gibt es durchaus Temperaturen über 30°, aber was noch viel schlimmer ist: Mücken ohne Ende... Also neeee. Vielleicht könnte man irgendwo ein großes Kühlhaus mieten, in das vorübergehend alle Sommerflüchtlinge einziehen könnten. Ich pack schon mal meinen Koffer :-)
        Liebe Grüße
        von Hitze und Schwüle geschaffte Glasperlenfee

        Löschen
      3. OhHimmelhilf...dann also vom Regen in die Traufe! Schlechte Idee. Gut, dann das Kühlhaus. Zwar ökologisch nicht vertretbar, aber vielleicht- wenn wir genug Hitzegeschädigte sind..... relativiert sich das wieder mit dem Energieverbauch, wer weiss? ;oD Auf jeden Fall freue ich mich riesig, dass es jetzt abgekühlt hat. Endlich mal wieder durchatmen! Und wie weiter, das entscheiden wir beim nächsten Hitzesommer, ja? Jetzt ist es sowieso zu spät, lohnt nicht mehr wirklich. Ist ja schon bald August, *ggg*!
        Danke für dein Statement! Man darf sich hier jederzeit und mit jedem Input einloggen!

        Löschen
    2. Ach, schön geschrieben - da bin ich ganz bei Dir. Vermelde von hier auch schwitzige Ü30° und tropische Nächte. Anstrengend. Ich liebe das Foto mit dem Vorhang - als würde ein zartes Lüftchen sich bewegen, wundervoll. Ab morgen soll es wohl mit der großen Hitze vorbei sein. Denn im Grunde mag ich den Sommer - wenn er es nicht so übertreibt. Ich freue mich auf Lesestunden auf dem Balkon und kleine Spaziergänge. Und heute hatte ich tatsächlich auch so ein herbstlich-vorfreudiges Gefühl (was natürlich noch viel zu früh ist *lach*).

      Liebste Grüße
      Britta

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Britta,
        da HAT ein zartes Lüftchen geweht! Tatsächlich. Allerdings fühlt es sich an, wie wenn einer den Haarföhn laufen lässt.....püühhhh..... Naja. So wie's ausschaut braut sich da doch was zusammen, es sind Gewitter angekündigt für den Abend. Ich kann dir sagen, hab mich schon lange nicht mehr sooo sehr über jeden einzelnen Regentropfen gefreut wir zur Zeit!
        Du, der Herbst kommt schneller, als wir auf 3 zählen können! Ich weiss genau: Schon übermorgen wundere ich mich darüber, dass die 11 Wochen schon rum sind, dass wir schon wieder den Hänger ankoppeln und die Jungs vom Jura zurückholen. Jaja, so ist das..... Also halten wir die Ohren steif, das wird schon!
        Hab einen entspannten Tag noch,
        herzlichste Grüsse!

        Löschen
    3. Du hast mir ganz von der Seele geschrieben. Ich kann deine Worte zu 100% übernehmen.
      Aber da müssen wir leider durch.
      Liebe Grüße
      Inge

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, müssen wir. Aber macht ja nix, denn wir gönnen es allen, die das gut ertragen und gerne leiden können, ne? Denn du weisst ja: UNSERE Jahreszeit dauert dann wieder 9 Monate! ;oD Alles wird gut!
        Ganz liebe Grüsse!

        Löschen
    4. Ich muss grad lachen, diesen Post hätte ich genau so schreiben können, ich mag ja den Sommer auch nicht so, bin eher ein Frühlingskind, ja das ist meine Zeit, wenn alles aus dem Winterschlaf erwacht, dann freue ich mich. Die Temperaturen werden wieder wärmer, bleiben aber immer noch angenehm kühl. Nein diese Hitze kann ich auch nicht vertragen und wenn du genau hin schaust geht´s den Tieren in der Natur genau so. Bei der Hitze fliegen kaum Vögel denen ist es auch zu warm, nur die lästigen Wespen und Mücken, denen scheint das nichts aus zu machen.
      Naja das gehört eben auch zum Sommer, aber irgendwie sind die Sommer heut viel wärmer als damals, vielleicht werde ich auch nur alt, denn sogar in unserem alten Bauernhaus finde ich es manchmal wirklich unerträglich.
      Aber wir wissen das bald die Temperaturen wieder runter gehen und in spätestens 6 Monaten sehnen wir uns wieder nach Sommer und Sonne.
      Typisch Mensch..lach
      Sonnige Grüße, Anja

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, die armen Tiere! Ich hab schon vor einiger Zeit im Garten eine grosse (kunst)steinerne Tränke hingestellt, die ich täglich frisch befülle. Letzthin konnte ich eine Elster beim Bad beobachten, das war zu drollig! Die konnte sich vor lauter Begeisterung kaum erholen, hat rumgespritzt und dazu vor Vergnügen gekrächzt und gesabbelt.... Auch die Spatzen und Rotschwänzchen erfrischen sich, es ist toll, ihnen dabei zuzusehen!
        Unser Haus ist ja auch ein altes Bauernhaus, wurde aber letzten Winter/Frühjar total frisch isoliert, bekam neue Isofenster und noch dazu supertolle Stores, die wirklich dichthalten. Das macht einiges aus dämmtechnisch, aber bei 34-38 Grädern erreicht die beste Dämmung ihre Grenzen!
        Jetzt freun' wir uns mal auf die kommenden, kühleren Tage, gell?
        Ganz herzliche Grüsse!

        Löschen
    5. Liebe Andrea
      Ich lese deinen schönen Post, während ich hier auf dem Liegestuhl chille ;-). Ja, heute ist es wirklich ver......t heiss! Ich mag ja den Sommer, wenn er denn einer ist, nicht war? Die letzten Jahre wurden wir eigentlich nur enttäuscht und das war für uns Leutchen, die nicht in die Ferien können, schon etwas mühsam. Darum geniesse ich diesen Sommer sehr und bin so oft wie's geht draussen und mein Schlumpf kann genüsslich bädele ;-). Ich erlaube mir dann jeweils auch einen kurzen "Gump" ins kühle Nass. Ich schlafe auch schwitzend aber ich weiss auch, dass es nächste Woche erstmal vorbei sein wird mit dieser Hitze. Bis dahin sei tapfer und über den Herbst freue ich mich jetzt eigentlich auch *gg*, ABER nur, wenn es nicht dauertegnet, gell.
      Liebe Grüsse
      Nadja

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Draussen? Auf dem Liegestuhl?? Ohje. Ich würde mich in Wohlgefallen auflösen! ;oD Ich süpple hier so vor mich hin und hoffe, dass das Gewitter bald kommt, das angesagt wurde! Von daher waren die letzten (für andere miesen) Sommer genau meins, damit könnte ich knapp leben.....
        Zum Schlafen stellen wir inzwischen jeden Abend den Venti an, ohne würden wir das gar nicht aushalten. Zwar nervt das Gesurre, aber das ist immer noch besser, als die Matratze durchzuweichen, *gg*!
        Ach, und den Herbst- den mag ich auch sehr gerne, wenn's nieselt und stürmt! ;oD
        Hab einen frischfröhlichen Tag noch,
        ganz liebe Grüsse!

        Löschen
    6. Ja, liebe Frau Hummel, und wenn dann erst der Winter wieder da ist, dem du ja - wenn ich mich recht erinnere - besonders freundschaftlich verbunden bist, vergisst du den Sommer schnell. Ich mag ihn, allerdings dürfen es für mein Dafürhalten auch weniger Grade sein. Und diese schwüle, drückende Luft ist auch nicht nach meinem Geschmack, da ich ja statt am Strand zu liegen im Büro hocke. Aber am Wochenende ist ja wieder Heimat angesagt...

      Fröhliche Grüße

      Anke

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Genau, Anke- ich mag, ausser dem Sommer, alle Jahreszeiten sehr gerne! Egal, ob die Sonne scheint, ob es regnet, stürmt, schneit, nebelt.....Und dieses Jahr ist der Sommer ja wieder sehr extrem, was die Temperaturen anbelangt. Braucht das wirklich jemand in diesem Masse? Ich meine, wenn man am Pool oder im Schatten liegen kann, dann kann man das knapp aushalten. Bei uns in der Klinik allerdings ist das schon sehr grenzwertig, in jedem Behandlungszimmer steht ein Ultraschallgerät, das fröhlich den ganzen Tag heisse Luft in die Gegend bläst...äächzzz....Und da soll man den Kopf bei der Sache haben und speditiv, zielorientiert und verantwortungsvoll arbeiten können? Na, ich weiss nicht recht.... ;oD
        Dir und dem alten Tantchen einen schönen Tag noch,
        herzlichste Grüsse!

        Löschen
    7. Liebe Frau Hummel,
      wahre Worte und hoffentlich erhört Dich der Sommer...denn genau die 5-6 Grad weniger hätte ich auch gerne..
      Lg. von der Leidensgenossin
      Tanja

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ach, wenn wir Petrus alle mal unisono und sehr freundlich bitten, wer weiss? ;oD Und ein frisches Lüftchen dazu wäre auch nicht so abwegig. In Ermangelung eines natürlichen sorgt hier der Ventilator für etwas Abkühlung. Ich schleife den mit mir quer durch die Wohnung, sogar auf der Loggia hat er mir beim Lesen Frischluft zugefächelt, *ggg*!
        Hab es schön,
        ganz liebe Grüsse!

        Löschen
    8. Ach, liebe Frau Hummel, bei Ihren schönen Worten könnte man fast zum Sommer-Fan werden! Meine Jahreszeiten sind auch eher die gemäßigten. Wir waren gerade in Dänemark, und dort war es die ganze Zeit wirklich angenehm so um 20 Grad herum. Man konnte wirklich etwas unternehmen, und stellen Sie sich vor, ich habe sogar in der Sonne gelegen. Ich!!! Dabei suche ich hier bei uns immer den Baumschatten oder bleibe gleich in der Bude sitzen, weil es mir zu heiß ist. Ich komme dann im Falle eines Falles mal mit nach Alaska!
      Grüßle
      Ursel

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ach jaaa?? Na, dann gründen wir doch schon mal rein prophylaktisch einen "Verein der Hitzeflüchtigen", wer weiss, wie schnell das weitergeht mit der Klimaerwärmung! ;oD
        Gut, mit den 20 Grädern käme ich auch spielend klar (das ist sowieso in etwa genau die Temperatur, die eine freundschaftliche Annährung zwischen mir und dem Sommer in die Gänge kriegen könnte!) Man kann lässig im T-Shirt rumrennen und hat doch nie zu heiss, herrlich!
        Ach, und was hör ich denn da?? Es DONNERT! Jupiduuu-huuu!! Der Tag ist gerettet. Da werden sich auch meine Stallmietzchen freuen; bei denen klettert auf dem Heuboden das Thermometer jeden Tag noch ein wenig höher....Inzwischen kriegen sie abends eine Dusche von mir und geniessen das offensichtlich! (Da sieht man mal, wohin diese Hitze sogar sonst wasserscheue Mietzchen treiben kann, ne?)
        Halte durch,
        ganz herzliche Grüsse!

        Löschen
    9. ach Frau Hummel, halt durch!
      ich mag den Sommer eigentlich ganz gerne - gut, ab 29°C Bürotemperatur (wie gerade eben) bin ich auch im eigenen Saft gekocht ...... aber sonst ......... immer noch besser als herbstlicher Nieselregen mit Windböen :)
      liebe Grüße
      Manu

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. ...öhemm...neeeee!! Nieselregen und Windböen mag ich sogar sehr gerne, vor allem, wenn man dabei mit quietschvergnügten Ponys durch den Wald traben kann! Und dann nach hause kommt in die warme Stube, sich ein Teechen kocht und gemütlich in einen Sessel sinkt, auf dem ein Schaffell liegt...! ;oD Das ist nun genau NICHT das Szenario, was mich die Flucht ergreifen liesse, *ggg*!
        Aber gut. So sind wir alle verschieden, und Gottseidank leben wir ja in einer Klimazone, die für alle was bereithält!
        Hab einen kühlen Tag noch, wie auch immer!
        Liebe Grüsse!
        ....neben mir surrt der Ventilator, vor mir liegt auf dem Schreibtisch die ermattete Missi Toffee, sodass ich die Tastatur jetzt auf meinen Knien balanciere. Aber man ist ja anpassungsfähig, nüchwahr?? ;oD

        Löschen
    10. ich habe gar nix gegen einen mitteleuropäschen sommer - aber was gerade stattfindet ist einfach tropisch! dafür ist unser tagesrhythmus nicht gemacht. ich weiss gar nicht wie mein mann das aushält mit seinem büro-stadt-job. ich kann es mir ja einteilen - und die heissesten stunden mit der katze im schatten verdösen.
      aber ab morgen sollens nur noch 25° werden - juhu!
      was ich auch gerade sehr geniesse sind die früchte - da ich am liebsten einheimisches esse muss ich mich jetzt richtig laben - erdbeeren etc. esse ich im winter nicht. allerdings würde ich einen hiesigen winter auch nicht mit salat und beerchen überstehen - da muss dann schon was wärmendes her :-)
      bleib schön im schatten!
      xxxx

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Juhuuu auch von hier aus! ;oD Grade ist ein Mordsgewitter über unser Ländli gezogen, mit Starkregen, Windböen und Hagel (aber nur kleine Körner!). Die Temperatur ist mal kurz um 14° gefallen, yesssssss!! Jetzt hält man das wieder aus..... Bin soeben vom Stall zurückgekommen, Mietzchenfüttern undpipapo. Die waren ein kleines Momentchen lang etwas verwirrt, denn das hat ganz schön auf's Eternitdach getrommelt!
        Ich esse Früchte ja kaum aus der Hand, aber verarbeitet in allen möglichen Darreichungsformen sehr gerne. Und im Winter darf es natürlich auch bei mir Deftiges sein, geschmolzenen Käse in allen Variationen, Aufläufe jeglicher Couleur- herrlich! So hat alles seine Zeit, ne?
        Hab einen entspannten Abend,
        ganz liebe Grüsse!

        Löschen
    11. Liebe Frau Hummel
      du hast mir aus dem Herzen geschrieben...ich hoffe auch auf ein paar Grad weniger und vor allem Regen. Ich finds ja für die Kids welche Ferien haben toll sie können in die Badi und den Sommer geniessen. Für mich ist das arbeiten in der Kita bei dieser Hitze, schon sehr zehrend..... Ich habe meinen Lebensstil den Südeuropäern angepasst, dies geht aber leider nur an den Arbeitsfreien Tagen. Früh am Mogen alles draussen erledigen und danach eine lange Siesta bis die Sonne nicht mehr alzu stark vom Himmel brennt.
      Ich wünsche dir eine hoffentlich kühlere Nacht
      Liebe Grüsse Eveline

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, frag mich mal! In unserer Klinikpraxis kriegst du beinahe den Schlag! Zwar kommen die Patientinnen immer rein und meinen "Oh, haben sie das schön kühl hier!". Ja Pustekuchen. Schon nach 2 Minuten löst man sich gemächlich in seine Bestandteile auf.....
        Aber nun, auch das wird besser. Jetzt schon. Das Gewitter von vorhin hat mächtig abgekühlt, juhuuu!! Ich gebe die Hoffnung also nicht auf..... ;oD
        Einen sehr schönen Abend dir und
        ganz liebe Grüsse!

        Löschen
    12. Liebe Frau Hummel, deinen sehr schönen Brief an den Sommer hätte ich sofort mit unterschrieben !!!!
      Ich Kriege im Moment noch nicht mal nen Post zusammen...nähen, ne !!! Kein denken daran !!
      Ein paar Grad weniger und ein bisschen Wind...herrlich...
      Liebe Grüße
      Heike von Filomenas

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Nähen? Nein, bestimmt nicht. Die Steigerungsform davon wäre noch stricken...... ;oD Da klebt einem ja alles an den Händen fest! Neinein, jetzt gibt's nur eines: In den Schatten setzen, was lesen. Oder LöcherindieLuftstarren. Und immer, IMMER!, den Venti bei Fuss. Jawoll.
        Ganz liebe Grüsse!

        Löschen
    13. Liebe Frau Hummel!!!
      Ich bewundere deine unendliche Geduld und deine Grösse soooo schöne Worte zu schreiben (du solltest wirklich ein Buch schreiben - echt, überleg dir das!!! Ich würde sofort kaufen!!)…. Meine Geduld ist total am Ende!!! Gott sei Dank hast DU dem Sommer geschrieben und nicht ich - mein Brief wäre um einiges "unschöner" ausgefallen………..Wir sind geflüchtet in die Berge!!! Herzlichst Rita.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Tja, Rita, ich bin halt ein sehr geduldiger Mensch. Das hat natürlich seine Grenzen, aber Petrus hat soeben grad noch so die Kurve gekriegt. Hat ein Mordsgewitter losgeschickt, das für locker 14° Temperatursturz gesorgt hat. Jetzt hat er bei mir wieder ein wenig Kredit! ;oD
        Aber die Berge sind natürlich absolut eine Alternative- ist sicher sehr, sehr schön und kühl bei euch! Hätten wir noch unser Alphüttli, ich denke, ich wäre auch "ausgewandert". Aber so muss ich halt den Venti bemühen, den ich jetzt immer mit mir durch die Wohnung schleife (und sogar auf die Loggia- wenn das einer sieht! Der denkt, ich bin balla....*gggg*!)
        Ja, dann gebt mir doch mal ein Thema vor. Dann schreib ich das Buch! Denn da liegt der Knackpunkt: Hab keine Ahnung, worüber ich schreiben könnte! Vielleicht wird das ja nochmal was.....
        Dann wünsch ich dir also wunderbare Tage in den Bergen, take it easy,
        ganz liebi Griessli!

        Löschen
      2. ...ach, und danke sehr für deine lieben Komplimente! Die gehen natürlich runter wie Honig.... ;oD

        Löschen
    14. Yes! Hast mein vollstes Verständnis, liebe Bumblebee!
      Und genau darum genieße ich es so, hier am Meer zu leben. Da geht (fast) immer ein Lüftchen - mal mehr, mal weniger. Und auch, wenn im Herbst und Winter die heftigen Stürme toben, dann kann ich damit besser um, als mit einer schwülen Hitze und Temperaturen im schwindelerregenden Bereich. Wenn ich nur daran denke, wie es mir erging, als ich vor drei Wochen zur Hochzeit unseres Neffen in der Nähe von Karlsruhe geschwitzt habe!! Alles klebte und der Schweiß lief ununterbrochen. Ich habe gefühlte 20 Liter Wasser getrunken - und musste nicht öfter "verschwinden" als sonst. Unglaublich. Nee, diese Hitze ist auch nix für mich.
      Ich muss dir aber unbedingt noch sagen, wie sehr ich es immer genieße, deine Berichte zu lesen. Dein Schreibstil ist einfach nur wohltuend. Ich genieße! Ich sitze hier, lese - und habe spontan ein Lächeln im Gesicht. Danke dir dafür!
      Allerherzlichste Grüße von der Ostsee!
      Karin

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ooooh danke, Karin! Das freut mich sehr und gibt Schwung und Elan, meinen Blog weiter zu unterhalten! (Neee...nicht dass ich ihn jetzt demnächst schliessen wollen würde. Keinesfalls!)
        Ja, hoch oben im Norden ist es jetzt bestimmt sehr angenehm. Und weisst du was? Herbststürme find ich einfach Klasse, die liebe ich! Dann bin ich besonders gerne draussen, und auch die Ponys können die gut leiden. Dann stehen sie immer draussen im Wind, die Mähnen flattern, die Nüstern schnaufen, ab und zu wird eine aufgedrehte Runde im Galopp absolviert! Ja, das sind unsere Jahreszeiten, die kühlen, gell?
        Du wirst lachen, grade letztes WE habe ich mir vorgestellt, dass es furchtbar sein muss, bei solcher Hitze zu heiraten! Meine Eltern haben vor 51 Jahren einen solch heissen Tag erwischt. Viele der Hochzeitsgäste haben sich in den See gestürzt, Mutti musste in ihrem Brokatkleid und dem Schleier ausharren.... Ich glaube, ich wäre an ihrer Stelle theateralisch in die Ecke gesunken.....! ;oD Ist doch einfach wiederlich, wenn die Klamotten am Körper kleben und man sich überhaupt nicht mehr wohlfühlt in seiner Haut, oder?
        Übrigens hatten wir vorhin ein fetziges Gewitter. Aber vom Feinsten! Jetzt ist es wohltuend kühl, und für die nächsten Tage sind moderatere Temperaturen und immer wieder Regen angesagt. Halleluijaaaaaa!!!
        Hab einen entspannten Abend,
        ganz liebe Grüsse!

        Löschen
    15. Mein liebes Hummelchen,
      her damit - mit den 6-7 Grad. Suuuuuuuuuuuper gern. Hier ist es seit Tagen ätzend, Regen, diesig, nicht wirklich sonnig. Jetzt haben wir noch knapp 21 Grad, windig, für mich zu frisch, um in Ruhe auf dem Balkon zu faulenzen. Sommer ist das hier keiner. Aber grundsätzlich verstehe ich Dich. Wobei ich sagen muss, 38 Grad müssen es nicht sein, aber bitte bitte mal konstant. Denn dieses ewige hin und her macht mich ferddich.
      Aber letztendlich ist es gut, das wir alle nicht selbst dran drehen können, denn jeder hätte es gern anders. :-)
      Genießt Euren Urlaub und ein dickes Drückerchen für Dich.
      GGGGGGGLG
      Frau KunterBunt

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Kunterbuntchen, stell dir DIESES Chaos vor, wenn jeder seinen Beitrag zum Wetter leisten könnte- ohGottohGott! Dann schon lieber so. Aber du hast schon recht: Das andauernde Auf und Ab raubt einem jede Energie. Wobei ich natürlich betonen muss, dass mir das, was wir die letzten Wochen hatten, noch viel mehr Energie abzieht, *gggg*! Jesses...diese Hitze! Und wenn man dabei noch einigermassen ordentlich arbeiten soll, dann ist es ganz schwer. Die Direktion unserer Klinik hat schon 2 Mal Gratisglacé für alle Arbeitnehmer spendiert, ist doch nett, oder?
        Also, ich hätte dann mal folgenden Vorschlag: Wir tauschen doch einfach das Wetter! Ich schicke dir unsere 33° hoch, und du uns euren Regen. Dann sind wir alle glücklich! Denn Regen brauchen wir, hier war es schon extrem trocken, die Weiden wurden langsam gelb, die Bäche waren am Austrocknen- ganz schlecht! Das heftige Gewitter von vorhin hat gutgetan, die Erde hat den Regen regelrecht in einem Zug aufgesogen! Und die nächsten Tage soll es ja immer mal wieder regnen. Hab mich selten so über Regen gefreut wie jetzt grade!
        Drückerchen zurück und herzlichste Grüsse!

        Löschen
    16. Überall heißt es: "Der heißeste Sommer seit..."
      Nur nicht bei uns. Hier hört man so etwas z.B: "Also das hat ja mit einem heißen Sommer gar nichts zu tun".
      Wir werden vorerst verschont. Die Nachrichten von Wetter sind heißer :-).
      Na dann, meine liebe Frau Hummel, gut durchhalten, der nächste Herbst kommt bestimmt und die Sonne wird tiefer stehen und in deine Gemächer sanft hineinlachen.
      Jedenfalls hab ich noch nie so ein nettes Gespräch mit... ??? Ja, mit wem denn? Das wusste ich tatsächlich nicht sofort. Ganz allerliebst!!!
      Bis bald,
      Angelika

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. AnasPenelope, ich geb dir gerne eine dicke Scheibe ab von unserem Sommer! Wir hatten hier letztes Jahr schon den Hitzerekord seit Beginn der Aufzeichnungen, dieses Jahr sind wir schon wieder nahe dran. Das Blöde ist ja, dass heutzutage immer alles ins Extreme verfällt, das macht nicht mal vor dem Wetter halt. Ich möchte mir nicht vorstellen was wird, wenn das in diesem Tempo weitergeht! Dann muss ich wohl oder übel auswandern. Mindestens Finnland, besser noch Antarktis.... ;oD
        Ja, auf den Herbst freue ich mich. Was nicht heisst, dass ich die Zeit jetzt im Sommer verschleudern möchte. Ich nehm ihn einfach auf meine Art, mit seeligem Nichts- oder Wenigtun, mit dem Zelebrieren der kühlen Morgen- und lauen Abendstunden. Zeit ist viel zu kostbar als dass man sich wünschen sollte, sie möge doch endlich vergehen!
        Ausserdem dreht sich die Welt ja nicht um mich alleine; sollen alle die Hitze geniessen und sich dran freuen, die sie gut leiden und ertragen können!
        Und danke herzlich für dein liebes Kompliment!
        Hab einen feinen Abend,
        herzlichste Grüsse!

        Löschen
    17. Liebste Frau Hummel
      das haste wieder wunderprächtig geschrieben und ich würde gerne eine Petition unterschreiben
      wo man Petrus um die 6-7 °C weniger bittet ....sofort , her damit.
      Wenn ich mit Hundi morgens früh über die Felder spaziere ,
      dann ist die Welt und dessen Temperaturen noch in Ordnung
      aber ab 8.00 wird es dann schon wieder zu heiss für mich .
      Och , ihr hattet in zwischen ein Gewitter...wie schön , könntest du vielleicht das Gewitter zu uns schicken ?
      Am besten stellste einen Pfeil nach draussen, der Richtung Nordwesten zeigt , das wäre echt super.
      Ich liebe Gewitter , ich warte schon lange auf eines , seufz.
      Liebi Grüess und geniesst weiterhin eure Ferien
      caro

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Öhemm...in Geografie und deren Zusammenhängen hatte ich immer einen Fensterplatz. Wenn ich also wirklich einen richtungsweisenden Pfeil für den Ab- bzw. Weiterzug des Gewitters aufstellen wollen würde (hätte täteräääää), dann würde er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in die falsche Richtung zeigen, kicher...... Aber warte ab- es findet den Weg zu euch bestimmt auch noch! Schliesslich sind ja für die ganze Schweiz Gewitter und Regenschauer angesagt!
        Du, ich bin ja SO FROH, dass die Jungs jetzt im Jura sind! Mir wäre es schon um 6 Uhr morgens zu warm. Um die Zeit war ich schon im Stall bei den Mietzchen, und schon zu dieser Stunde klebt mir das Thishi am Rücken...wäch!!
        Dafür habe ich jetzt so richtig Musse, die Tage sind unglaublich lang. Und ab Mitte nächster Woche haben wir Ferien, da steigert sich das noch ins Unermessliche, ;oD!
        Hab einen sehr entspannten Abend,
        ganz liebi Grissli!

        Löschen
    18. Ah, so schön geschrieben, liebes Hummelein :) Köstlich. Aber seit kurzer Zeit bin ich hier völlig anders drauf - ich brauche das Warme, ja, auch die Hitze regelrecht. Als heilt sie mich durch. Bin wohl ein Salamander geworden.... Ich liebe die hitzigen Ausnahmetage, die mit ihren Abenden kaum vergleichbar sind mit anderen. Herrlich. Ja, das Heiße tut mir so gut. Und das Helle. Sommer ist Leben für mich geworden. Und ich mochte den Sommer früher auch nicht. Insofern werde ich ein wenig traurig sein, wenn er geht - und mich trotzdem dolle freuen, wenn mein Freund der Herbst, mit Wucht ankommt und meine Seele grooooß werden lässt. Solange kuschle ich noch mit dem Sommer und verbrenne mich dabei nicht :))
      Alles Liebe, hab es fein und ein wenig kühler, Deine Méa, der Salamander

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Tja, Méa, dann gehöre ich wohl zur Gattung der Eisbären! ;oD Naja, irgendwie ist es schon immer ein wenig schade, wenn die Schwälbchen wieder wegziehen und wir die Ponys aus dem Jura zurückholen, denn das ist immer das Zeichen für mich, dass nun wieder der Alltag einkehrt mit seinem straffen "Taktfahrplan". Die Sommerferien sind vorbei, das "In-den-Tag-trödeln" ist Geschichte. Dafür hat der Herbst wieder ein Feuerwerk an bunten Farben, glasklarem Himmel und herrlichen Düften und Bildern für uns bereit- ein guter Trost für den Verlust der unbeschwerten Sommertage! Aber die Hitze- nein, die ertrage ich wirklich sehr schlecht. Fühl mich immer wie eine Eintagesfliege kurz vor dem Exitus, *ggg*! Wenn es wieder kühl wird, dann erwachen meine Lebensgeister. Da fühl ich mich wohl und voller Energie! Und so kriegt in unseren Breitengraden jeder ein Stück vom Kuchen, nüchwahr?
        Hab einen sehr entspannten Tag,
        herzelichste Grüsse!
        ...achja, und kühler ist es geworden. HERRLICH!!

        Löschen
    19. Liebe Frau Hummel
      ich fühle voll und ganz mit dir... bei mir läufts nur so dahin und das fast vom morgen bis am Abend. Bei der Hitze nützt auch die Badi nichts mehr, da kommts höchstens noch zu einem Sonnenbrand weil nicht die ganze Anlage unter Bäumen ist.
      Zum Glück gab es gestern Nacht eine nette Abkühlung mit dem Gewitter:-))) Ich finde wenn`s so heiss ist haben meine Wiblis ganz grossen "spinneritis-instruktis"... heute gehts schon wieder ein bisschen besser damit;-)
      Geniesssen wir dei etwas kühleren Temperaturen bis zum nächsten Hitzeschub...
      Schöne Tag und Grüessli
      Barbara

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ouujaaa, das war herrlich, gell? Man hatte hier zwar fast das Gefühl, dass die Welt untergehen möchte- so heftig war das Gewitter! Ich sass grad bei meinen Mietzis auf dem Heuboden, und Regel und Hagel donnerten wie verrückt auf's Eternitdach, an der Wetterwand lief das Wasser durch die Ritzen.... Aber ich mag das- ist so gemütlich! Die Kätzchen waren allerdings ein wenig irritiert und wussten wohl nicht so recht, was jetzt los war...! ;oD
        Ja, dass deine Wieblis ein wenig am Rad drehen bei der Hitze, das kann ich mir lebhaft vorstellen! Das ist für sie wohl nicht angenehmer als für uns.
        Das mit dem "nächsten Hitzeschub", das will ich jetzt mal nicht gelesen haben, gell?? So 25° höchstens reichen doch völlig aus, schliesslich spricht man ja dann von einem Sommertag, voilà!
        Häb es scheens Tägli nu,
        ganz liebi Griessli!

        Löschen
    20. gggg.. und hat der schoooo geantwortet der SUMMA:::::
      mir geht's gaaaaanz gleich,,,,
      weil de HITZ plus de WALLUNGEN,,,paaaaah i sogs da
      dooooooo kunnst grod di in den MOMENT nach GRÖNLAND wünschen,,,ggggg
      hob no an feinen ABEND
      bussaleee bis bald de BIRGIT

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ahhhjaaaa...Grönland! Das wär's doch! Mit Schlittenhunden, Iglus und Robben...genial! Und Schnee. Und Eis. Wieso komm ich da nicht selber drauf?? ;oD
        Von Wallungen bin ich bis jetzt verschont geblieben, mir reicht der Hitzestau bei diesen Temperaturen! Wobei es ja jetzt hübsch abgekühlt hat, heute hatten wir grad noch 24°. Herrlich...das halte sogar ich aus! Ich hoffe, dass es dabei bleibt. Wir haben zwar ab nächstem Mittwoch Ferien, aber da möchte man doch ein bisschen raus und seine Zeit nicht nur in der abgedunkelten Wohnung verbringen, gell?
        Ganz liebe Grüsse!

        Löschen