Samstag, 11. Juli 2015

DER DUFT DES SOMMERS

Wenn es etwas gibt, das über meine Nase sofort den Begriff "SOMMER" signalisiert, dann ist es der Duft von Kokosnuss. Diesen herrlich süssen, cremigen Duft verbindet mein Gehirn im Nullkommanichts mit Sonne, Hitze, Glacé und Freizeit. Als wir im Teeniealter (langlang ist's her!!)noch ins Freibad gingen, da war es nämlich total angesagt, sich mit Kokossonnenöl einzureiben, in der Meinung, dann NOCH knackigbrauner zu werden, als man es ohnehin schon war! Sonnenbrand war ein Fremdwort für uns; ob es an der damals noch intakte(re)n Ozonschicht oder am Kokosöl lag- wer weiss das so genau?? ;oD

Heute tendiert meine Lust gegen Null, mich mit hunderten fremder Menschen im pipiwarmen Wasser zu tummeln, in dem sich Myriaden von abgestorbenen Hautzellen, Körperbakterien und anderer netter Dinge ein Stelldichein geben. ;oD Vom Gewusel, Geschrei und dem distanzzonenbefreiten Liegen Strandtuch an Strandtuch mal ganz abgesehen......

ABER: Ich verwende seit einer Weile nur noch reines Bio-Kokosöl zur Körperpflege. Und ich bin begeistert! 




Neben einer babypopoweichen Haut, in die man notabene des wunderbaren Duftes wegen am liebsten gleich selber reinbeissen würde, generiert das Öl auch ein gutes Gefühl und Gewissen.
Ist es doch ein rein natürliches Produkt ohne bedenkliche Inhaltsstoffe, auf einfachste und effektive Weise den ganzen Körper pflegend und dabei alle Sinne anregend. Nicht zuletzt ist es auch noch verhältnismässig günstig. Was will man mehr? 
Kokosöl ersetzt spielend Bodylotion, Gesichtscreme, Hand- und Fussbalsam oder Haarsplissfluid. Adé all ihr teuren Tübchen, Fläschen, Tiegelchen und Döschen! Kokosöl deckt einen weiteren Punkt in meinem Bestreben nach einer vereinfachten Lebensweise UND einer natürlichen und trotzdem perfekten Körperpflege rundum ab! 

Mein Tipp dazu: Tragt das Kokosöl nur sehr dünn und sparsam auf die vorzugsweise noch leicht feuchte Haut auf. So vermeidet ihr eine speckige, klebrige Schicht, die sich dann gerne auch auf den Rändern eurer Kleidung absetzt.

Und? Habt ihr schon Bekanntschaft gemacht mit diesem tollen Öl?



Ich wünsche euch ein angenehmes Sommerwochenende,
gern mit einem kühlen Schattenplätzchen und einem
erfrischenden Durstlöscher dazu!

Hummelzherzensgrüsse!
         *




Kommentare:

  1. guten Morgen,
    also ich nutze Kokosöl auch schon lange...wie Du früher als Kind im Freibad ;-)
    Heute mag ich den Geruch nicht mehr so sehr an mir....dafür koche ich damit gern und auch mein Hund bekommt davon immer eine kleine Portion direkt vor dem Spaziergang ins Fell gerieben...das hilft hervorragend, um lästige Zecken abzuwehren! und ist so viel angenehmer, als die chemischen Mittelchen....wenn mein Hund wie ein Bounty riecht, kann ich das ganz gut leiden ;-))
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach- das bringt was gegen Zecken?? Toll. Dann schmiere ich jetzt mal meine Stallmietzchen damit ein. Denen pflücke ich nämlich täglich diese Biester aus dem Fell, wäääch!! Die Armen werden ordentlich gepiesackt, meine Tierärztin meinte auch, dass es diesen Sommer scheinbar extrem viele davon gibt. Aber ob die Mietzchen den Duft leiden können? Tiere reagieren ja manchmal ziemlich extrem auf Gerüche und Düfte!
      Auf jeden Fall ein spannender Tipp!
      Ich wünsch dir einen sehr entspannten Sonntag,
      herzlichste Grüsse!

      Löschen
    2. Oh...bei Katzen funktioniert das leider nicht, habe ich schon ausprobiert....weil die sich den Kram ja in Nullkommanix wieder aus dem Fell geleckt haben....bringt höchstens einen flotten Dünnpfiff....also lass es besser ;-)

      Löschen
    3. Ooooch....schaaade!! Und ich dachte schon, ich hab da was an der Hand, um den Biestern Herr zu werden! (Also, den Zecken, nicht den Mietzchen, ne?? ;oD)

      Löschen
  2. Hi liebes Hummelchen, oh ja, ich liebe auch den Duft von Kokosnuss. Mhhh, lecker! Kokosöl ist mir hier leider noch nicht untergekommen. Nur Bodycreme. Vielleicht sollte ich neben das Kumquatsbäumchen eine Kokospalme in den Garten setzen und selbst welches machen :).
    Ich kann Deine Abneigung gegen Schwimmbäder sehr gut verstehen und finde das auch eher unappetitlich.
    Wie geht es denn den Katzenbabies?
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende mit nicht zu heißen Temperaturen.
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja witzig, gleich in dem nächsten Blogpost, den ich nach Deinem gelesen habe, war ein link zu einem Coconut Coffee Scrub. Vielleicht magst Du es ja mal probieren: http://bevcooks.com/2015/07/diy-coconut-coffee-scrub/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich witzig, und ich kann mir gut vorstellen, dass diese Mischung a) sehr lecker riecht und b) eine wunderbar samtige Haut hervorbringt! Ein wirklich einfaches und effektives Rezept!
      Kokosöl ist wahrscheinlich der falsche Ausdruck, denn hier kriegt man es im Glas und nicht in der Flasche, ausserdem hat es eine relativ feste, weisse Konsistenz. Erst in der warmen Hand schmilzt es und kann auf dem Körper verteilt werden. Vor allem: Such bei den Speiseölen- und fetten, nicht bei der Kosmetik!
      Den Babies geht es ganz ausgezeichnet! Sie wachsen wie verrückt, tollen wie ein wildgewordenes Heer über den Heuboden und bringen mich andauernd zum Lachen! Letzthin war eine Kollegin aus der Klinik da, die mit mir zusammenarbeitet und zwei der Kleinen nehmen wird. Sie konnte sich kaum erholen vor Begeisterung und freut sich wie verrückt auf die neuen Mitbewohner!
      Hab einen wunderbaren Sonntag, Julia!
      Ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  4. Das ist ein feiner Tipp, liebe Frau Hummel, von dir kann man einfach viel lernen. Ich mag auch so sehr das Einfache. Gerade so wie es aus der Natur kommt. Nicht mit einer kompliziert zu lesenden, schwer die Augen belastenden Inhaltsstoffechemischeweichmacherauffrischerjungmacherpipapo-Liste.
    Das Öl suche ich bestimmt.
    Von der Second-hand-body-oil-Badekultur halte ich mich auch fern, zumal wenn sie noch hübsch nach Chlor riecht.
    Bis bald und ganz liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es ist ja nicht auf meinem Mist gewachsen; ich hab das auch auf Blogs gelesen, dass dieses Öl sich wunderbar zur Körperpflege eignet. Aber weil ich ja immer auf der Suche bin nach einfachen, natürlichen Alternativen für alles und jedes hab ich das Öl ausprobiert und bin wirklich begeistert! Wie ich schon bei Julia schrieb: In der Kosmetikabteilung wirst du es nicht finden, aber in der Ecke mit dem Speiseöl- und -fett! Eigentlich benutzt man es ja zum Kochen, *ggg*! Und auch im Bioladen wirst du fündig werden. Meines ist auch Bio; unser Grossmarkt hat eine neue Biolinie, da fiel es mir gleich auf. Und es kommt in einem netten Glas mit Schraubverschluss daher, das man hinterher wiederverwenden kann, wenn man möchte.
      Langsam hab ich ganz viel Platz in meinem Spiegelschrank im Bad: Es gibt da nur noch ein paar wenige Produkte, die ich verwende. Aleppo- oder handgesiedete Seifen, Kokosöl, ein Deo ohne Aluminium (ich hab noch keine natürlichere Alternative gefunden!), ein Haarwachs (ich mag keinen Honig im Haar ;oD !) und meinen Kajalstift.
      Ist irgendwie ein sehr angenehmes Gefühl, wenn die Schränke und Schübe soooo übersichtlich werden! Irgendwie kann ich damit gar nicht mehr aufhören......mit dem Raus und Weg...!!
      Bis bald, hab es schön!
      Allerherzlichste Grüsse!

      Löschen
    2. Wie gut, dass ich zurückgekommen bin :-). Mach ich ja eigentlich immer sehr gern, weil du sooo oft lieb "zurück"schreibst.
      Wenn das nääääämlich so ist, dann bekomme ich das Öl im allernächsten Supermärktchen und sogar bio. Einen Spiegelschrank muss ich mir noch zulegen, im Ernst, füllen wird jedoch schwer sein. Die Ablage wird jedoch übersichtlicher.
      Ich habe auch ein ganz mageres Angebot für meinen Körper. Manches deckt sich sogar mit dem, was du oben genannt hast.
      Ich freue mich immer, wenn Aprikosenzeit ist, die sind so fein für die Haut und schmecken mir auch prima, ein doppelter Genuss.
      Ein wunderschönes Wochenende,
      morgen spiel ich ein Konzert in den Masuren: Traumlandschaft!!!
      Nochmals liebe Grüsse,
      Angelika

      Löschen
  5. Hallo Hummelchen
    Ich liebe Kokosnuss nur als Oel zum kochen - leider liebe ich den Duft überhaupt nicht und somit muss ich mein Körper weiterhin mit Mandelmich verwöhnen - das liebe ich sehr! Auch Kokosnussguezli gehen noch durch - einfach nicht zuviele!!
    Ins Schwimmbad gehen wir schon viele Jahre nicht mehr - wir haben einen kleinen Baggersee praktisch vor der Haustüre und seit es verboten ist, direkt an diesen See zu fahren, sind mein Wunscherfüller und ich nicht selten die einzigen Badegäste. Ganz besonders lieben wir dieses Schwimm-Vergnügen am Morgen früh! Das ist Lebensqualität auf höchstem Niveau!!! Ich hoffe deinen Fellknäueln gehts gut und auch sie sind froh, wenn die grosse Hitze vorüber ist!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooch, Mandelmilch ist doch auch was ganz Nettes! ;oD Und die duftet genauso gut wie Kokosöl, oder? In der Mi*g**s gibt es jetzt diese neue "Alnatura"-Linie, da habe ich Mandelpaste entdeckt. Muss mal schauen, was man mit der anfangen könnte! ;oD Ich komme langsam ins Fieber, alle möglichen Nahrungsmittel in die Körperpflege einzubauen.....
      Also, Baggersee hört sich wunderbar an! Vor allem, wenn er auch noch verkehrsbefreit ist. Aber ich schwimme so oder so nicht gerne, weder in der Badi, noch im Teich oder See. Bin einfach keine Wasserratte. Am Morgen früh bewege ich mich aber sehr gerne mit den Ponys im Wald- da hab ich den auch noch fast für mich alleine! Also gilt auch hier: Jedem das seine. :oD
      Ja, den Mietzchen geht es bestens. Grade kommen wir vom Stall zurück, wo wir uns wieder sehr über die Rasselbande amüsiert haben! Ganz rührend anzusehen ist auch, wie sich alle Grossen (sogar die grossen Jungs!) um den Nachwuchs kümmern. Ich glaube, die haben da ihre Onkelz-Pflichten erkannt! Sooo herzig.....
      Rita, hab einen sehr gemütlichen Sonntag!
      Ganz liebi Griessli!

      Löschen
  6. Hallo liebe Frau Hummel,
    den Duft von Kokosöl mag ich auch sehr. Kokosöl benutze ich sehr gerne um die Mascara ( die ich nicht so oft benutze) zu entfernen. Als Deo benutze ich es pur. Einfach etwas unter die Achseln cremen und fertig.
    Liebe Grüße Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, als Deo sogar?? Das hab ich vorhin gleich mal ausprobiert nach dem Duschen und bin sehr gespannt! Wär ja der Hammer, wenn das sooo einfach ginge! ;oD
      Hab einen sehr schönen Sonntag,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  7. jawoll!
    hatte es mir im winter geholt - supermarkt/lebensmittelabteilung - als wasserfreien frostschutz fürs gesicht. und nun nehme ich es "für alles" so wie du, vor allem die langen haare freuen sich. hab es vom etwas unpraktischem schmalem glas in eine flache kosmetikdose umgefüllt für leichteres händling. und ja - der duft!!! mmmhhh!
    ich hör die kosmetikindustrie förmlich mit den zähnen knirschen....
    :-) xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns beim Grossverteiler kommt das Oel in einem recht behäbigen, breiten Glas daher, also muss ich nicht mal umfüllen. Aber ja, ich weiss: Im Bioladen wird das Oel auch in einem schmalen, hohen Glas verkauft. Da haben sich die Macher mal wieder nicht viel überlegt- man käme ja auch mit einem Kochlöffel o.ä. sehr schlecht rein da.....
      Ja, stell dir vor, wenn jetzt die halbe Menschheit auf Kokosöl umstellt....das wird was, *ggg*! Allerdings gehe ich mal nicht davon aus, sind doch einfach noch viel zu viele "einzufangen" mit guter Werbung und deren Versprechen......
      Einen wunderbaren Sonntag dir,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  8. jaaaaaaaa I HOBS no in da NOSN,,,
    i mog des KOKOS ah soooo gern
    wos i ah gern mog
    is MANDELÖL,,, FREU,,, freu;;
    HOB no an feinen ABEND
    bussalee bis bakd de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja eigentlich grundsätzlich so: Was die Natur hervorbringt, ist (meistens!) eine Freude für's Auge und für die Nase! Ob das nun Mandel- oder Kokosöl ist, der Duft von Lavendel oder Rosen, frischgemähtem Gras oder feuchtem Moos, nach Harz und warmem Holz im Wald.......Wir sollten uns einfach wieder viel mehr der wunderbaren Schätze der Natur erinnern und sie in unseren Alltag einbeziehen, nichtwahr?? Aber ich kann dazu hin doch einen langsamen Wandel erkennen, meine ich zumindest. Und ich freue mich über jeden, der diese Kostbarkeiten erkennt, der sich mit Natürlichem umgibt und es auch schätzt!
      Hab einen gemütlichen Sommersonntag,
      ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  9. Na liebe Frau Hummel das werde ich doch auch mal ausprobieren.....da ich ja Probleme mit meiner Haut habe suche ich immer nach Naturprodukten...klar im laufe der Jahre habe ich natürlich schon viel ausprobiert, Kokosöl war noch nicht dabei....da werde ich direkt nächste Woche mal in einen Bioladen stiefeln.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dir auch Annett! Und versuch das Oel unbedint mal- ich denke, du wirst auch deine Verwendung dafür haben! Ich reagiere nämlich auch ziemlich schnell auf ziemlich vieles allergisch, gerade die teuren Cremes erträgt meine Haut überhaupt nicht. Da freue ich mich riesig, wenn ein so einfaches und doch so tolles Naturprodukt alle Ansprüche erfüllt! Lass mich dann mal wissen, welche Erfahrungen du mit dem Kokosöl machst, ja?
      Ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  10. Liebe Andrea,
    oh ja...auch ich benutze es. Zuerst hauptsächlich an den Ellenbogen, die bei mir oft trocken und beinahe schuppig sind. Dann hab ich es nach dem Duschen für den ganzen Körper benutzt und fing zu sabbern an, weil ich duftete, wie die Kokosmakronen, die meine Oma und Mutter zu Weihnachten backen ;-)))))
    Es soll ja sogar Zecken abhalten, das hab ich allerdings noch nicht versucht.
    Sag mal, bewahrst Du es im Kühlschrank auf oder nicht? Da scheiden sich ja die Geister, ob es ranzig werden kann.
    Hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das mit dem Kühlschrank ist ja so eine Sache: Da wird das Öl steinhart, man kriegt es gar nicht mehr aus dem Glas raus. Ich hab mir schon überlegt, ob ich einfach einen Teil davon umfülle in ein kleineres Döschen und den Rest ins Kühle stelle! Man braucht ja wirklich nur sehr wenig davon, da könnte es schon passieren, dass das Öl ranzig wird, vor allem bei den Temperaturen zur Zeit!
      Übrigens ist HerrHummel ein Riesenfan von Kokosmakronen, meine Mutti hat die immer extra für ihn gebacken, als sie noch lebte......
      Hab einen schönen Sonntagabend noch,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  11. Moin moin liebes Hummelchen, ich habe auch nur sehr wenig Artikel zur Körperpflege. Alepposeife und Deo ohne Aluminium, meine Haare wasche ich mit einem Haarpflegemittel aus dem Reformhaus, mit der Alepposeife komme ich nicht klar.. Vielleicht muss ich da noch etwas ausprobieren. Dieses Kokosnussöl habe ich im Kühlschrank... Bis jetzt nur zum Kochen... Aber nun werde ich mir mal etwas auf die Haut schmieren, der Liebste wird sich sicher wundern:-)
    Ich verwende seit fast 30 Jahren die Creme von Bio-maris. Die gefällt mir sehr und meiner Haut auch, aber einen Versuch ist das Kokosnussöl schon wert. Es freut mich, dass du schon ein gutes Zuhause für zwei der kleinen Miezekatzen gefunden hast. Darüber habe ich mir schon Gedanken gemacht, wo die süßen ein Zuhause finden werden. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, der wird sich bloss wundern, warum du plötzlich so zum Anbeissen duftest! ;oD
      Bei meinen superraspelkurzen Haaren geht das Waschen problemlos mit jeder Art von Seife! Im Moment benutze ich eine handgesiedete, die ich geschenkt bekommen habe, HerrHummel nur noch Aleppo. Wir sind sehr zufrieden damit und werden nichts anderes mehr kaufen!
      Ja, ich freue mich auch sehr, dass die Mietzchen ein neues Zuhause auf sicher haben! 2 nimmt eine Arbeitskollegin von mir, das ist 100 % sicher, die freut sich ein Loch in Bauch! Und 2 sollen zur Familie einer Kollegin von einem meiner Reiterlein. Die müssen sich aber nochmal melden, ich hoffe, das klappt! Aber ich finde bestimmt Superplätzchen für sie, ich geb sie eh' nur weg, wenn ich mir ganz sicher sein kann, dass sie es sehr gut haben! Sonst mach ich noch einen Aushang in der Klinik. So hab ich letztes Jahr schon zwei an einen wunderbaren Lebensplatz vermittelt!
      Hab einen sehr gemütlichen Abend noch! Wir fahren jetzt gleich los zum Mietzchenbetüddeln......
      Ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  12. Jaaaaa, genauuuu, und das mache ich auch, denn dann kann man getrost die Méa aufessen, hahaha. Ne, aber im Ernst, seit Jahren liebe ich diese basische Körperpflege, sowas von unkompliziert, gesund und YUMMIIIIEEE. Angeblich hilft´s auch gegen klitzekleine Plagegeister (Mücken ect.). Aber wogegen es tatsächlich hilft, ist Pilz dort, wo es richtig gemein ist. Und ich meine nicht die Füße. Die Tochter einer Bekannten von mir hatte das immer wieder, und dann nahm sie das - weil nix mehr half. Ich hatte es ihr empfohlen, denn schaden konnte es schließlich nicht. Und der Pilz war Ratzfatz weg und ist bis heute weggeblieben.
    Ja, oft so einfach, dass man es gar nicht glauben kann... Kokosöl im Arzneifach wie die göttliche Heilerde. Ist schon großartig, was die Natur uns so schenkt.
    So, und nu halt ich Dich gar nicht länger auf, meine Liebe, hab es wunderfein, Deine Méa, die Schwester im Geiste ;)
    Hahaha, Schwester Méa, ist das guuut....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *ggg*, und mit weissem Häubchen, ne?? ;oD Naja, von mir kann ich das ja getrost behaupten, arbeite schliesslich in einer Klinik! Auch wenn ich da keine weissen Arbeitsklamotten trage. Aber: Wir empfehlen, grade zur Wiederherstellung des Milieus nach besagtem Pilz, gerne auch Naturejoghourt. Wirkt perfekt!
      Ja, die Natur schenkt uns ganz Wunderbares. Man muss es nur in Anspruch nehmen! Ich behandle auch die Ponys gerne mit Natürlichem, mit Schüsslersalz, Heilerde, Bachblütentropfen und dem Wundermittel Arnika (da hatten wir mal 'ne Wunderheilung bei Harry! Ich sah ihn schon beim Schlachter, er war auf der Weide in ein Loch galoppiert und kam auf 3 Beinen angehumpelt.....Eine kaputte Sehne ist oft das Todesurteil für ein Pferd! Aber neneee: Arnikakügelchen ins Maul und Umschläge ans Bein, und am nächsten Tag war er wieder flott!)
      Übrigens darfst du mich so lange aufhalten wie du lustig bist! Ich freue mich doch über jede einzelne Zeile von dir! Es ist mir ein echtes Vergnügen, mich mit Gleichgesinnten auszutauschen, das ist oft Inspiration pur für mich. Und es bestärkt mich in meinem unbeirrbaren Glauben, dass wir immer mehr werden, die sich sorgen um Mutter Erde und alles, was so dranhängt. Die sich bescheiden wollen, um ihr Gutes zu tun, die andere Prioritäten setzen und die Dinge im grossen Ganzen betrachten ! Bin ja eh' ein unverbesserlicher Optimist, aber hier im Land der Blogger werde ich darin immer wieder bestärkt!
      Hab einen sehr gemütlichen, entspannten Abend,
      herzlichen Drücker und liebe Grüsse!

      Löschen
  13. Kokosöl wird auch zum Ölziehen empfohlen. Kennst du das? Ich will es demnächst mal ausprobieren, weil es gegen alle möglichen Zipperlein helfen soll, auch gegen Migräne. Und darunter leide ich leider immer mehr.
    Liebe Grüße Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Donna, kenn ich, hab ich aber selber noch nie gemacht. Ich kann mir allerdings sehr gut vorstellen, dass es wirkt! Lass mich wissen, was es bei dir bewirkt hat, ja? Bin sehr interessiert an solchen Dingen....Eine liebe Freundin von mir nimmt jeden Tag einen Löffel Kokosöl zu sich und ist auch überzeugt davon!
      Hab einen flotten Start in die neue Woche,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  14. Huhu liebe Frau Hummel,
    wieder was dazu gelernt ;o) Na, das werde ich sicherlich auch mal testen.Da ich mittlerweile an Kokosprodukte jeglicher Art wieder ran kann (ging ca.18Jahre nicht mehr...Jugendsünde - war mal das letzte Getränk), steht dem nichts mehr im Wege.
    Schön, dass die Elfe weiter im Einsatz ist, so soll es sein!
    Deine Miezchen sind ja wirklich zuckersüß! Ich bin ja eigentlich ein Katzenmensch - mein Schatz wollte den Hund, ich hab sie ausgesucht und könnte mir das Leben ohne sie auch nicht mehr vorstellen...aber so ein Kätzchen...*hach*
    Apropos dünn auftragen - ich bin dann mal wieder Fenster streichen!
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahaaaa.....Batida, was?? Sehr lecker, aber sehr gefährlich! ;oD
      Ja, die Mietzchen sind einfach zauberhaft. Jeden Tag sitze ich mindestens 1 1/2 Stunden bei ihnen (die Zeit vergeht auf dem Heuboden soooo schnell!) und amüsiere mich, wie sie rumtollen, den Heustapel rauf- und runterrasen, sich jagen und spielen. Und irgendwann kippen sie dann um, wie wenn man die Batterie rausgenommen hätte, und schlafen ein. So herzig! Warts ab, vielleicht findet doch noch eine Mietze den Weg zu euch!
      Genau, die Elfe durfte bleiben, sie hat meine grosse Aus- und Wegräumaktion, die immer noch andauert, "überlebt". Aber das geht vielen handgemachten Dingen in meinem Haushalt so, denn an ihnen hänge ich oft sehr und mag sie total gerne!
      Hab einen sehr gemütlichen Abend,
      ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  15. Kokos mag ich gar nicht. Höchstens als frische Nuss. Und als so eine gewisse weiße Kugel. Keine Ahnung, wieso das so ist, Geschmäcker sind halt verschieden. Ich mag lieber Lavendel riechen, was meine Freundin zum Beispiel überhaupt nicht ausstehen kann.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen