Mittwoch, 11. März 2015

NA SOWAS ABER AUCH!

Kinders, Kinders.....ich wundere mich grad mal wieder enorm.
Und frage mich, worum es beim Bloggen eigentlich geht.
Meiner Ansicht nach in erster Linie darum, sich auszutauschen. Sich neue Inputs zu holen, durch die Ideen und Meinungen anderer das eigene "Da-Sein" zu reflektieren, vielleicht auch mal gewisse Dinge aus einem andern Blickwinkel zu betrachten.
Es ist schön, in fremde Wohnungen zu spienzeln, sich Anregungen zu holen für's Basteln und Handarbeiten, auf kleinen Strecken "mitzuleben" bei andern Bloggern. 
Was aber mit Sicherheit nicht Sinn und Zweck sein kann: Sich uneingeschränkt gegenseitig zu beweihräuchern. Alles ach so toll und genial zu finden, kritiklos Beifall zu klatschen. Ich nehme mir heraus, in einem Kommi meine eigene, vielleicht differente Meinung an den/die geneigte/n Leser/in zu bringen. Immer in anständigem, sachlichem Ton selbstverständlich. Wo kommen wir denn hin, wenn wir alle nur noch eifrig mit dem Kopf nicken und die eigenen Gedanken zum Thema so gar nicht mehr gefragt sind?

Wie ich darauf komme, fragt ihr euch jetzt? Okay. Eigentlich bin ich nicht der Typ, der solche Geschichten an die Öffentlichkeit zerrt. Aber langsam geht es mir einfach auf den Geist, wie gewisse Menschen sich verhalten. Darum.

Folgendes: Auf einem Blog geht es in einem Post darum, dass in der neuesten Ausgabe eines vielen von uns bestens bekannten Lifestylemagazins einige ausgestopfte Tiere abgebildet sind.
So in der Art etwa:



Die Verfasserin dieses Post's äussert ihre absolut kritische Meinung dazu, schreibt aber im gleichen Atemzug wortwörtlich: 

"Ihr müsst selber wissen, wie ihr dazu steht. "

Also habe ich in einem Kommi geäussert, wie ICH dazu stehe.
Er lautete folgendermassen:

Ich bin kein Freund von Tierpräparaten. Ich muss mich damit nicht umgeben. Mir ist auch aufgefallen, dass in der neuen *** diesmal viele von ihnen zu sehen sind. Aber es sind augenscheinlich alles alte Präparate, und mir ist bis jetzt noch nicht untergekommen, dass es eine Industrie gibt, die diese vermeintliche "Welle" (die in einem Kommi und der darauffolgenden Antwort erwähnt wurde) abdecken möchte.
Ausserdem muss ich in diesem Zusammenhang davon ausgehen, dass alle, die sich nun so vehement gegen diese Tierpräparate aussprechen, im wahren Leben Veganer sind. Denn dann können sie auch nicht akzeptieren, dass Millionen Tiere auf dieser Welt nur geboren werden, um kurze Zeit später auf unseren Tellern zu landen oder Lebensmittel wie Eier und Milch für uns zu produzieren (oft unter traurigen Haltungsbedingungen!).
Aber wir Menschen (also wir alle!) tendieren halt grundsätzlich dazu, uns die Dinge so hinzudrehen, wie sie uns grad am besten in den Kram passen.

Ich greife niemanden an damit, ich beschuldige keinen, es ist EINFACH NUR MEINE PERSÖNLICHE ANSICHT DER DINGE!

Oha. Aber da hatte ich mich wohl vertan. Postwendend flatterte eine ganz, ganz böse Mail in mein Postfach. Ich veröffentliche sie hier nicht 1:1. Aber ein paar Auszüge gönne ich euch: Man nannte mich DURCHSCHAUBAR, resümierte, dass "jedes dumme Huhn Arzthelferin werden könne" (aber ich bin doch gar nicht Arzthelferin! Meinen Beruf kennt man unter dem Namen MTPA, also medizinisch-technische Praxis-Assistentin. Und Hühner sind nicht dumm! ;oD) und krönte diese Aussage auch noch mit dem Zusatz, dass dieser Beruf hauptsächlich von Mädels mit "geringer Qualifikation und Bildung" erlernt würde.

Oha, oha. Na, da hat sie mich aber getroffen......

Es blieb nicht bei dieser einen Mail, mir wurde in einer weiteren sogar GEDROHT, ich solle froh, sehr froh sein, dass ich sie noch nicht richtig kenne, denn ich hätte ja keine Ahnung, wen SIE wiederum so alles kenne.

Eiderdaus.

Ne, im Ernst- ihr entschuldigt, wenn ich mich grad ein wenig belustige hier.
Aber das geht ja nun gar nicht. Wer nicht kritikfähig ist, nicht gewillt, sich friedlich mit einem Thema und den möglicherweise anderslautenden Meinungen von Mitmenschen auseinanderzusetzen, der sollte keine solchen Themen ansprechen.
Und hinterher auch noch beleidigende Mails zu verfassen, das setzt dem ganzen ja noch das "i"-Tüpfelchen auf.

Ich lasse jedem seine Meinung, ver- oder beurteile keinen, der nicht die genau gleiche hat wie ich. Aber ich nehme mir das RECHT heraus, meine eigene vertreten zu dürfen. So einfach ist das.

Ich brauche nicht extra zu erwähnen, dass mein Kommi nicht veröffentlicht wurde?

Habt einen sehr entspannten Tag, meine Lieben!

Hummelzherzensgrüsse!
         *

Ach so: bei mir dürft ihr alle eure Meinung vertreten. Solange ihr die einfachsten Regeln des Anstandes wahrt....  ;oD

Kommentare:

  1. Eiderdaus ... die liebe Blogger-Welt. Hatte ja da auch schon meine leider sehr öffentlichen Erfahrungen mit "Meinungsverschiedenheiten" gemacht. Ich schaue mir die all zu "lieblichen Vintage-Blogs" schon lange nicht mehr an. Es sieht doch eh überall gleich aus. Keine eigene Ideen mehr und eine macht die andere nach ... Gääääähn. Aber ich schweife ab. Ich stimme Dir in allen obigen Punkten zu. Erst letzte Woche hatte ich eine ähnliche Erfahrung auf Ravelry gemacht ... ich hatte einfach eine andere etwas negativere Ansicht ... hui, da ist gleiche eine ganze Hyänen-Meute auf mich eingestürmt. Neiiiin, in unserer Gesellschaft hat man bitteschön lieb zu sein, angepaßt, unauffällig, nicht gegen den Strom schwimmend, ohne eigene Meinung und schon gar kein Revoluzzer zu sein ... aber ohne mich :-D.

    Grüßle Steffi

    PS: Froilein "Retro-Masche" hat nicht lange in Deiner Blog-list suchen müssen um den Stein des Ansto*** ... ääääh ... der Weisen zu finden. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steffiliiieee, hallo!! Lange nichts mehr von dir gehört, schön, dass du da bist!
      Ach weisst du, ich bin ja eigentlich ein sehr grosszügiger Mensch. Leben und leben lassen, das ist meine Devise. Aber Beleidigenlassen muss ich mich nicht, nein. Und vor allem stört mich dabei diese Unart heutzutage, immer gleich draufzuhauen. Ohne Rücksicht auf Verluste. Mir würde es NIEMALS einfallen, wegen eines solchen Kommentars, der doch eigentlich Diskussionsgrundlage sein sollte, jemandem eine so abschätzige, respektlose Mail zu senden. Aber du siehst: Für einige scheint das absolut normal zu sein. Wunderbare moderne Welt.....
      Und es geht mir auch nicht darum, hier eine Szene zu reissen, aber sowas kann ich einfach nicht so stehen lassen.
      Ganz abgesehen davon: Ich hab da einen leisen Verdacht.......Mal sehn, ob sich der bestätigt!
      Hab einen sehr entspannten Abend, du Liebe!
      Herzlichste Hummelzgrüsse!

      Löschen
    2. :-D .... spontan fällt mir da ein Lied von Marius Müller-Westernhagen ein ... "ich bin wieder hier .... war nie wirklich weg ... hab mich nur versteckt".
      Aber nochmal zum Thema. Ich habe gestern aus purer Neugierde mir die wortzerfleischende Schlacht in Facebook angetan. Ich kenne weder die eine oder ander persönlich ... beide Blogs sind mir aber an sich nicht unbekannt. Ich weiß nicht was zwischen den beiden in der Vergangenheit gelaufen ist aber eines weiß ich ganz sicher .... um ausgestopfte Tiere geht es hier NICHT!!!
      Und wenn ich sehe wie LV nun wie wild um sich "schlägt" kann ich nur sagen .... mit Dir persönlich haben die Mails die sie Dir geschrieben hat nicht wirklich zu tun, denn ... sie geht gerade alle so derb und unsachlich an. Sie wirkt auf mich wie ein verletztes Tier das aus purer Verzweiflung um sich beißt. Traurig wenn sich jemand so öffentlich blos stellt.

      Löschen
  2. Liebe Frau Hummer ;o)
    Natürlich kann ich meine Finger nicht still halten und habe diesen Post auch gelesen und mich ganz gewaltig gewundert. Ich bin zwar keine MPA sondern ein "Bürogummi" und bin wahrscheinlich noch doofer als ein Huhn *gg*. Ich kann nicht verstehen, weshalb man sich so aufregt, dazu einen Post verfasst UND das auch noch öffentlich macht. Hätte diese Person genug Courage gehabt, hätte sie der Zeitschrift selber ihren Unmut kund getan, nicht? Irgendwie beschlich mich auf alle Fälle das Gefühl, dass es sich hierbei um einen ganz schlimmen Eifersuchtszustand handeln müsse.....aber wer weiss das schon.
    Ich hätte mich nie und nimmer mit meiner anderen Meinung getraut, etwas zu schreiben, weil ich solch eine Reaktion vermutet habe. Es käme mir auch nicht in den Sinn, irgend etwas zu schreiben, dass für eine Person beleidigend wäre. Eigentlich kann ich darüber nur den Kopf schütteln und für dich ein Daumen hoch für deine ehrliche Meinung. Deshalb mag ich den Blog von dir. Immer ehrlich und "frei Schnauze" :o).
    Schöne Nomittag
    Grüessli Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nadja, ich habe die Erfahrung gemacht, dass anderslautende Meinungen einfach nicht veröffentlicht werden. Da wären wir dann wieder beim Thema "grundsätzlich und immer Beifallklatschen", ja keine abweichende Meinung äussern, der schöne (falsche) Frieden in der heilen Bloggerwelt könnte ja gefährdet werden. Und siehe da: Diese heile Welt erträgt nicht alles. Vor allem keine eigene Meinung. Nicht immer, aber manchmal. Tja.
      Nun gut, solche Personen schneiden sich ja ins eigene Fleisch. Dieses rüpelhafte Benehmen kann doch irgendwie gar nicht befriedigend sein...oder...??
      Ich wünsch dir einen gemütlichen Abend, und herzlichen Dank für's Daumen-hoch, das freut mich!
      Hummelzhärzensgriessli!

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich weiß welchen Blog Du meinst.
    Ich habe auch ein Kommentar dazu geschrieben.
    Allerdings tendiere ich auch eher zu der Meinung dass es nicht unbedingt
    zum Trend werden sollte sich "Tote Tiere" als Deko hinzustellen.
    So lange wirklich nur alte Tierpräparate zum Einsatz kommen, wäre es ja noch vertretbar.
    Allerdings würde ich Omas Pelz auch nicht tragen wollen obwohl die Tiere ja schon lange tot sind.

    Aber sollte es wirklich zum Trend werden sich tote Tiere als Deko aufzustellen, könnte ich mir vorstellen dass irgendwer auf die Idee kommt in Billiglohnländern Küken (die sonst geschreddert werden) von kleinen Kinderhänden ausstopfen zu lassen. *grusel*

    Meine Eltern haben, seit ich denken kann, den ganzen Flur voll mit ausgestopften Tieren.
    Darunter auch ein Rehkitz.
    Das könnte ich ihnen sicherlich abquatschen und ich hätte eine trendige Deko.
    Will ich aber gar nicht. Mir sind meine lebendigen Viecher im Wohnzimmer dann doch viel lieber.

    So... mal sehn.... jetzt müsste doch irgendwer wach werden und gegen den "Reh-Gehörn-Trend" der letzten Jahre wettern.

    LG
    Claudia

    PS. Bin ja mal gespannt wie sich das weiter entwickelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      natürlich bin ich da deiner Meinung! Wenn man alte Präparate kauft, die es schon lange gibt, dann seh ich da kein grosses Problem. Wenn man aber extra für die steigende Nachfrage welche produzieren würde, dann schon. Vor allem, weil solche Trends ja furchtbar kurzlebig sind und schon morgen die meisten Tierpräparate wieder überflüssig wären. Der Mensch tendiert ja auch dazu, immer Neues, Angesagteres haben zu wollen, leider....
      Trendige Deko finde ich inzwischen sowieso langweilig, weil sie jeder hat. Wenn ich mir hier was hinstelle, dann weil ich es besonders gerne mag und es eine Bedeutung hat für mich, weil es mir jemand Besonderes geschenkt hat oder weil es mit viel Liebe handgemacht ist.
      Übrigens hab ich vor einiger Zeit in einem Heuballen meiner Pferde ein abgetrenntes, mumifiziertes Rehkitzbeinchen gefunden- das war wahrscheinlich in die Mähmaschine geraten. Ich sags dir, ich hätte heulen können. Es liegt heute noch im Schrank, weil ich es nicht über's Herz bringe, es wegzuwerfen. Wahrscheinlich werde ich es irgendwann begraben.....
      Danke dir vielmal für deine ehrlichen Worte. So soll das sein, ohne Beleidigungen und ohne unter die Gürtellinie zu gehen!
      Herzelichste Grüsse, auch an's Pony! ;oD

      Löschen
  4. Oh NEIN! Du bist jetzt ein Hummer..............sorryyyyyy. Ich meinte, wollte Hummel schreiben *tschuldigung*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, Nadja! ;oD Hummer sind auch sehr coole Tiere, und ich würde NIE einen essen wollen! Ich mag mir nicht vorstellen, was mit ihnen vorgeht, wenn sie lebend ins heisse Wasser geworfen werden......grässlich!

      Löschen
  5. hallo liebe frau hummel
    ja ich bin heute zufällig auch auf dieser seite von besagten tierpräp thema gelandet....
    so wie du schreibst, darf jeder seine meinung dazu haben, das ist auch für mich richtig
    was ich jedoch in den letzten jahren auf einigen kommentare lese und mir fehlt
    ist generell der respekt den lebewesen gegenüber egal ob mensch oder tier
    der anscheinend bei vielen mittlerweile abhanden gekommen ist manchmal zur gänze
    vielleicht sollten sich manche wieder bewusster werden
    nach dem motto so wie ich behandelt werden möchte so werde ich auch andere behandeln
    dann würde die welt wohl ein wenig freundlicher aussehen
    und es ist nicht gesagt nur weil jemand diesen oder jenen beruf ergriffen hat
    dieser oder jener intelligenter ist
    wir brauchen jeden beruf und bei jeder berufsspate auch ein fachwissen
    danke für diesen beitrag
    liebe grüsse
    dunja aus wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dunja, da gebe ich dir völlig Recht, und ich hab's auch schon oben in einer Kommiantwort geschrieben. Es ist erschreckend, wie niedrig zum Teil die Grenzen liegen, wenn es darum geht, andere zu beleidigen und anzufeinden. Das finde ich richtig schlimm, und deshalb lasse ich solche Attacken auch nicht einfach so links liegen. Ich finde, das gehört angesprochen. Es darf doch nicht sein, dass man sich so sehr an solches Fehlverhalten gewöhnt, weil man es grundsätzlich ignoriert, dass es einem irgendwann "normal" vorkommt und gar nicht mehr auffällt, oder??
      Ich behandle mein Gegenüber immer mit Respekt und Anstand, also erwarte ich das auch von andern. Und WENN ich mal etwas- na, sagen wir mal: kantiger ;oD rüberkomme, dann hat sich mein Gegenüber schon einen gewaltigen Brocken geleistet. Aber ich würde keine solchen Mails versenden, definitiv!
      Danke für deine (gerne angenommene!) Meinung,
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  6. Ich beobachte das mit den ausgestopften Tieren als Deko schon lange, und es gefällt mir auch nicht besonders, selbst, wenn die Präperate schon alt sind. Ich muss das bei mir nicht haben, auch keine Jagd-Trophäen über dem Sofa oder dem ehelichen Bett. Ich finde das irgendwie gruselig. Dabei bin ich keineswegs Vegetarierin. Und Lederschuhe trage ich auch. Klar, irgendwie gespalten, oder? Aber so isses nun mal, und dazu stehe ich auch. Gut, dass du deine Meinung vertreten hast. Wenn alle ins selbe Horn tuten ist es doch langweilig! Und wenn du ein dummes Huhn bist, bin ich auch eins mit meiner abgebrochenen Lehrerausbildung. Gründen wir doch einfach den Club der dummen Hühner!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursel,
      Ich bin auch kein Vegi, achte aber sehr, sehr darauf, wo mein Fleisch, die Eier, die Milch etc. herkommen und wie sie "produziert" wurden. Wären wir alle Vegis, dann hätten wir irgendwann das Problem, dass viele Tierarten auf der Welt verschwinden würden, weil keiner mehr einen Sinn darin sieht, sie zu halten. Absolut keine Lösung, wie ich finde! Aber ich bin für sehr strenge Auflagen, was die Haltungsbedingungen anbelangt, und bin absolut bereit, für Produkte aus artgerechter Haltung (deutlich) mehr zu zahlen.
      Achja, komm, wir gründen einen Hühnerclub! Das "dumm" lassen wir mal weg, das entspricht nicht der Realität! ;oD
      Danke dir für deinen Kommi,
      herzlichste Grüsse!

      Löschen
  7. ach du meine Güte, liebe Frau Hummel, die Inhaberin dieses Blogs (ich hab es gestern auch gelesen, jedoch nix dazu geschrieben) hat dir eine so doofe Mail zurückgeschrieben?
    das ist doch untere Schublade! so sollte man auch im WWW nicht miteinander umgehen!
    und wenn sich jetzt die Kommentar-Schreib-Fähigkeit aus dem erlernten Beruf ableitet - na Prost Mahlzeit .....
    lass dich nicht ärgern!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      so sollte man NIRGENDWO miteinander umgehen! Aber leider scheint das Internet für einige ein Freifahrtschein für solche Aggressionen zu sein (ich erinnere an die/das Anonymchen, welche/s hier in der Bloggerwelt schon öfters für "Unterhaltung" gesorgt haben/hat. Das ware immer aller-allerunterste Schublade!)
      Ich meine doch behaupten zu dürfen, relativ sicher der deutschen Sprache mächtig zu sein und einigermassen verständliche Sätze schreiben zu können. ;oD Da hast du wohl Recht: man könnte sich dann und wann gewaltig irren, wollte man an den(Un) Fähigkeiten im Umgang mit dem geschriebenen Wort den IQ oder die Qualifikation im auszuübenden Beruf ableiten, *ggg*!
      Komm bald wieder, ich freu' mich!
      Ganz liebe Grüsse!

      Löschen
  8. Man fasst es nicht, merkwürdige Menschen gab und gibt es schon immer! Nur, wenn man ihnen zum Opfer fällt, ist es schlimm. Zum Glück ist das hier ein Sturm im Wasserglas und bringt nicht die Welt ins Wanken. Schon meine Oma sagte immer, der liebe Gott hat einen großen "Tiergarten"!
    Liebe Frau Hummel, wie ich Dich kenne, kommst Du über solche lächerlichen Beleidigungen hinweg und kümmerst Dich weiterhin um wichtigere Dinge!
    Ganz herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      na, ich fühle mich keineswegs als Opfer. Ich muss über solche Beleidigungen auch nicht "hinweg kommen", denn sie rütteln keineswegs an meinem Ego. Aber ich thematisiere solche Dinge und lasse sie nicht einfach unter den Tisch fallen. MEINE Welt bringt das sicher nicht ins Wanken, ich frage mich immer nur, in welcher Welt solche "Draufhauer" leben. Und ob sie damit glücklich sind. Denn ich vermute dahinter immer eine gewisse Unzufriedenheit mit sich selbst und dem, was sie tun. Sonst würde man doch nicht so agieren, oder?
      Zwischenmenschliche Beziehungen an und für sich finde ich schon sehr wichtig, meine sind durchwegs positiv, deshalb erstaunt mich solches Benehmen immer sehr.....
      Herzlichen Dank für deinen Kommi und liebe Grüsse!

      Löschen
  9. Das ist einfach nur arm: Anstelle einer sachlichen, respektvollen Auseinandersetzung mit persönlichen Beleidigungen um sich zu werfen die zudem noch überhaupt nichts mit der Sache an sich zu tun haben. Ich finde es nur löblich, daß Du zu diesem Thema einen Standpunkt hast. Und den darfst Du auch vertreten. Dafür, daß man eine Meinung hat und Stellung bezieht muß man sich nicht beleidigen und diffamieren lassen. Traurig, wenn das hier in der Bloggerwelt passiert.So sollten wir nicht miteinander umgehen.
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast du, Antje. Aber leider kommt es immer wieder vor. Irgendwie kriegt man das einfach nicht in den Griff, scheinbar. Und es ist halt schon so: Wenn du dich exponierst, indem du eine (andere) Meinung vertrittst, wirst du manchmal zur Zielscheibe. Wäre es nicht einfacher, zielgerichteter und sinnvoller, wenn man dann einfach das Ding diskutieren würde? Vielleicht kämen beide Parteien zu Erkenntnissen, die allen dienen und sie weiterbringen. Aber nein, man haut drauf. Nun denn, mir persönlich geht es deshalb nicht schlechter, im Gegenteil: Ich bin froh, dass ich so zufrieden bin mit allem, was um mich rundum ist, und dass ich nicht (m)einen Frust irgendwo ablassen muss!
      Herzliche Grüsse zurück!

      Löschen
    2. Ja, stimmt. Wenn Frau andere Meinungen nicht als Angriff werten würde, sondern in der Lage wäre seinem Gegenüber auf Augenhöhe zu begegnen, dann könnte es eine fruchtbare Auseinandersetzung werden, von der alle profitieren könnten. Oh je - langer und umständlicher Satz ....
      Aber leider können sich manche nur "groß" fühlen, indem sie andere klein machen - schade.
      Behalte weiterhin deine gute Laune, deinen Optimismus und vor allem deine eigene Meinung!
      Herzliche gutgelaunte Frühlingsgrüße!

      Löschen
  10. Gahts eigentlich no? Genau wie du kommentiere ich manchmal auch gegen den Strom. Diese schönheuchelei Ist leider etwas typisch für Frauen. Da ich ausschliesslich mit Männern zusammenarbeite ist es für mich normal Kritik auszuteilen, aber auch einstecken zu können. In meiner Berufstätigkeit habe ich mal für fast zwei Jahre in die Immobilienbranche gewechselt, es war ein reines Frauenteam mit Chef. Was denkst du was da los war, weil ich mit meiner direkten Art eben unverblümt Dinge ansprach. Bleibe so wie du bist, liebes Hummeli! Ich schätze das sehr!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich immer toll, Carmen: Leute, die eine Meinung haben und die auch an den Mann/die Frau bringen können. Einfach ehrlich, einfach graderaus. Das heisst ja nicht zwingend, dass man seinem Gegenüber die Worte vor die Schnute knallt. Immer mit einer gewissen "Grandezza", aber immer auch mit einem offenen Ohr für den Gesprächspartner und der Einstellung, auch ihn ernstzunehmen und sich in ihn einzufühlen. Könnte ja sein, dass man plötzlich auf eine Erkenntnis stösst, die einem sonst verborgen geblieben wäre? Diskutieren ist ein Geben und Nehmen, ein Austausch. Aber das will geübt und gekonnt sein!
      Niederknüppeln ist unfair, unschön und kontraproduktiv. Das lassen wir mal schön bleiben, gell?
      Danke für dein Kompliment, das freut mich und bestärkt mich in meinem Weg so zu sein und zu bleiben, wie ich es für richtig halte!
      Ganz liebi Griessli!

      Löschen
  11. Hummelein, also das ist schade, denn kritische Kommis sind doch so wichtig! Ich mochte auch die bei mir von Anonymchen (hab mich fast beeumelt als "unterbeschäftigte Hausfrau" kam :))),
    doch das Kerlchen blieb dann leider weg :(
    Mir ist ein ehrliches Wort echt lieber - und dass man Kommis nicht zulässt, würde ich nur begreifen, wenn sie etwa die Kinder der Bloggerin angreifen würden oder ähnliches.
    Insofern finde ich es Klasse, eine Meinung zu haben und zu vertreten - wer nicht in der Lage ist, damit umzugehen, nüja, der hat wohl ein sehr mickriges Selbstwertgefühl.
    Einen dann aber in einer email anzugreifen, DAS finde ich dann aber doch einfach nur unterbelichtet und richtig übel.
    Ich finde es ganz grandios und von Adel, dass Du Deine Meinung hast (ist ja leider selten...), bleibe bitte so, Deine Méa, die erst gedacht hat, sie hätte nicht richtig gelesen... Sowas...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, Méa, schon klar, dass es wegblieb: Die Art, mit der du ihm begegnet bist, hat "es" absolut nicht erwartet, das hat "es" verunsichert und war nicht das, was "es" sich gewünscht hat! Ich glaube, solche Anonymchen leben von der Konfrontation, die freuen sich, wenn man aus der Fassung gerät und wenn's dann rappelt in der Kiste!
      Du siehst es auch hier: Kein Kommentar ist ausfällig, alle bleiben anständig- so soll das doch sein! Und so erträgt man jede andere Meinung und kann was damit anfangen, DAS bringt einem weiter!
      Ich glaube allerdings wirklich auch, dass ein geschwächtes Selbstwertgefühl schon der Auslöser an und für sich ist, dass man so draufhaut. Irgendwie denken solche Menschen wohl immer, dass es allen andern besser geht als einem selber, dass man vom Leben vernachlässigt wird, und so entwickelt sich eine Wut auf diese "Privilegierten". Dass man aber zu einem grossen Teil selber schuld ist an seinem Glück (und sei es nur, dass man zufrieden ist mit dem, was man hat, und nicht immer die Leiter hochguckt, sondern sich auch mal nach unten orientiert! Denn es gibt ganz, ganz viele, denen es nicht so gut geht!), das vergessen sie dann einfach. Und der blöde Nebeneffekt ist auch gleich noch, dass sich die Menschen abwenden, wenn sie erkennen, dass einer auf dieser seltsamen Schiene fährt. Doppelt verloren, würde ich da mal sagen!
      Méa, du kannst dir sicher sein: Sowas wie diese Mailsen haben Null Einfluss auf mich, ganz im Gegenteil. Es bestärkt mich eigentlich darin, so weiterzumachen wie bisher!
      Hab einen feinen Abend, du! ;oD
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
    2. Liebes Hummele, kann ich vollends unterstreichen :) Nur, dass ich tatsächlich Anonymchens wirklich sehr vermisse. Finde, solche Schüsse gehören dazu. Fassungslos aber macht mich ein Angriff über MAIL. Der Blog ist öffentlich, Kommentare darf jeder wie er will abgeben - und auch mal unfreundlich, wenn er denn muss. Ich fände das zwar nicht nett, aber ich würde das veröffentlichen. Aber in die MAIL gehört das nicht.
      Und das einzige Argument mal abgesehen von dem ganzen Pro-Kontra ausgestopft ist etwas, das in den Kritiken gar nicht zur Sprache kommt. DIE SIND VOLLER ARSEN und sonstigem, das Geziefer abzuschrecken. Gerade die alten Präparate. Die neuen... aus... Asien... ??? Was haben die drin? Hier in Hamburg wurde aus dem Museum ein Tierpräparat geklaut - die Diebe wurden in der Zeitung GEBETEN, das zu entsorgen, um sich nicht schlimmste Vergiftungen (immunschädigend, nicht nur bei Berührung, sondern übers Einatmen...!) zuzuziehen. Ich denke, das spricht für sich.
      So, nu aber, ich wünsche Dir noch viele normale und INTERESSANTE mails ;)), sei nochmals gedrückt, Deine Méa

      Löschen
    3. Huch!! ARSEN???? Oi-oi-oiiiii....Na, dann würde ich aber schnellstens Abstand nehmen, hätte ich so ein Präparat im Haus.......Hab ich aber nicht. Puuuhhhhh......SchweissvonderStirnewisch! ;oD
      Drücker!!

      Löschen
  12. Was fällt dir ein, deine Meinung zu sagen? Ich weiß wo deine Auto wohnt!!! Auweia, was für ein Niveau. Finde es gut, dass dich so eine Antwort nicht umhaut. Ehrlich gesagt, würde ich mir auch keine ausgestopften Tiere in die Wohnung stellen, obwohl ich (noch) keine Vegetarierin bin. Auch keine alten Präparate, aber wem es gefällt, bitteschön!
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *ggggg*, Donna, der mit dem Auto, der ist gut! Nönööö, das was ich da erlebt hab tangiert mich nicht ernsthaft!
      Ich bin auch keine Vegetarierin, esse aber immer weniger Fleisch und wenn, dann wirklich möglichst von Tieren, die es gut hatten. Und das mit den Tierpräparaten darf und soll jeder für sich entscheiden. Ich bin erst dagegen, wenn man Tiere nur zu diesem Zweck sterben lässt. Das geht definitiv zu weit. Aber das haben wir als Konsumenten ja in der Hand. Wo keine Nachfrage ist, da ist auch kein Markt. Ausserdem stehe ich diesen kurzlebigen Strömungen sowieso kritisch gegenüber, bin sehr für Recycling, Upcycling oder auch für die Berücksichtigung von einheimischem Handwerk, das ja langlebige, qualitativ hochstehende Produkte hervorbringt. Ist zwar teurer, dafür aber auch ökologischer und macht lange Freude!
      Hab einen gemütlichen Abend,
      liebe Grüsse!

      Löschen
  13. Oh oh, solchen Menschen hilft auch kein Doktortitel um Niveau zu erlangen. Also am besten einfach abschütteln, weitermachen und diesen Blog meiden. Ich kenne diesen Blog zwar nicht, aber diese Frau scheint mit sich selbst unzufrieden zu sein. Also nicht traurig sein. Ich mag übrigens ausgestopfte Tiere gar nicht und hoffe es wird sich nicht verbreiten.
    Liebe Grüße
    Andrea E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Mir sind übrigens einfache, ehrliche Menschen lieber als "studierte", die von vornherein davon ausgehen, irgendwie was Besseres zu sein. Aber auch da gilt: Egal, woher ein Mensch kommt und was er darstellt, man muss ihn kennenlernen, bevor man ihn beurteilen kann und darf! Es ging uns allen doch schon so, dass wir erst dachten, dass uns jemand unsympathisch ist vom ersten Eindruck her. Und dass wir dieses Urteil dann revidieren mussten! Andererseits gibt es auch Menschen, die kommen einem irgendwie "nicht koscher" vor, man weiss erst nicht recht, wieso. Und eines Tages wird dieses Gefühl dann durch irgendwas bestätigt. Eine gewisse Intuition oder aber auch Menschenkenntnis sind da manchmal nicht verkehrt am Platz!
      Mach dir keine Sorgen, ich bin üüüberhaupt nicht traurig! Aber ich finde es traurig, dass es Menschen gibt, die andern ihre Zufriedenheit scheinbar nicht gönnen. Und die denken, dass sie Boshaftigkeit weiterbringt.
      Freu mich, dass du dich am "Gespräch" beteiligst,
      herzliche Grüsse!

      Löschen
  14. Ohhh jeeee , mir wird schlecht wenn ich daran denke ich müsste einem Dekotrend hinterher rennen
    und mir gar ein totes Tier in die Wohnung stellen nur damit ich * In* bin .....schlimm .
    Wer mit der *Mode* gehen will und das mit seinem Gewissen vereinbaren kann , bitteschön.
    Nur ich hab gelernt selbstständig zu denken und zu handeln ( und das ohne Doktortitel , grins)
    und ich weiss was ich will
    und was mir gefällt und ob das den andern passt oder nicht ist mir so was von *schnuppe*.
    Ich alleine habe für mein Leben grad zu stehen und da nehme ich es mir auch heraus meine Meinung kund zu tun
    und das völlig gegen den Strom.........wahrscheinlich arbeite ich deswegen auch alleine , grins.
    Eine liebe Kollegin von mir hat mal gesagt , das an jeder Ecke des Lebens ein *Arschl..h auf einem wartet....
    ich hab sie dann gefragt , warum es in meinem Leben sooo viele Ecken gäbe .....lach.
    Aber hey , es ist schön zu wissen , dass es in Deinem Leben wohl auch *Ecken * gibt , kicher.
    Häb's guet
    u liebi Grüess
    caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huiii, Chacheli, die Erde ist keine Scheibe und das Leben kein Rundumeli, deshalb. Und ein gleichschenkliges Dreieck ist es auch nicht, denn dann könnte man erahnen, wo die nächste Ecke lauert. ;oD Aber nun, diese Ecken formen uns, zeigen auf, worauf es ankommt, und lernen uns, mit ihnen umzugehen. So besehen sind sie gar nicht so verkehrt, diese Lebensecken! Würden wir uns nicht ab und zu in so eine Ecke verrennen, dann wären wir ja alle gleich, also gleich langweilig, mit den gleichen Ansichten, etcpepe. Aber so werden wir als Mensch geformt, wir erkennen, was es wert ist und was nicht. Yep, und jetzt werde ich auch noch philosophisch! ;oD
      Wie auch immer, "Fadengrade" mag ich echt gerne, wenn sie dabei den richtigen Ton treffen. Jemandem einfach nur seine Meinung um die Ohren zu schlagen oder gar bewusst unter die Gürtellinie zu zielen, das ist nicht unsere Sache, gell?
      Modetrends sind mir schon seit geraumer Zeit so öde geworden, dass ich nicht den geringsten Wunsch mehr verspüre, ihnen hinterherzuhecheln. Da bin ich dann doch zu sehr Individualist! Kontinuität in allen Belangen ist mir wichtig, ich möchte mich mit wenigen, aber dauerhaften und echten Beziehungen, mit Dinge von bleibendem Wert umgeben. Und von mir selber verlange ich auch eine grosse Menge an Beständigkeit, was voraussetzt, dass man sich sicher ist in dem was man tut, glaubt und vertritt! Hömmm.... ich hoffe, du weisst, was ich meine. Wir sind ja beide nur einfache Büezer, gell? ;oD
      Freue mich, wieder von dir zu hören, bis bald!
      Ganz liebi Griessli!

      Löschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. Meine liebste Hummelchen,
    ist das zu fassen? Erst wird eine andere Bloggerin von dieser Dame angegriffen, dann jetzt dieses Thema.

    Ganz ehrlich, ich bin auch nicht so ein großer Fan von präparierten Tieren, aber letztens hatte ich mit einem Miniküken geliebäugelt. Ein Geweih und auch ein Fell hätte ich mir früher nicht in die Wohnung gelegt. Aber darum geht es doch überhaupt nicht, oder?
    In dieser Zeit und das geht mir - persönlich!!!!! - schon lange auf den Keks, gibt es immer wieder Menschen, die mit Fingern auf andere zeigen müssen. Hatte ich ja schon letztens auf meinem Blog kurz angeschnitten. Was interessiert mich, wer welches Auto fährt, was jemand trägt oder isst. Das hat nichts und null mit Desinteresse zu tun, ganz im Gegenteil. Mich interessiert es einfach nicht und noch viel wichtiger, habe ich null Zeit mich um solche Dinge zu kümmern. Wichtig finde ich immer nur, wenn Kritik dann bitte konstruktiv und vor allem der Ton macht die Musik.

    Und wer nimmt sich das Recht raus, etwas zu verurteilen, oder es als "RICHTIG" oder "FALSCH" einzustupfen? Was der eine toll findet, muss dem anderen noch lange nicht gefallen.
    Ich glaube einfach, und das ist mein persönliches Gefühl :-) hier geht es gar nicht um den Trend präparierter Tiere, sondern einfach mal wieder darum, sich wichtig zu tun. Immer dieses Herausheben von ich habe aber schon ..... gemacht und dieses geleistet und das organisiert und mich dafür eingesetzt.

    In unserer Familie halten wir es so, tue Gutes und helfe, aber häng es nicht an die große Glocke. Mach es einfach.

    Ob ich jetzt die nächste bin, die angegriffen wird? Weil ich meine persönliche Meinung kundtue und dazu auch noch das .... Magazin selbst anbiete und auch noch toll finde.

    Herrschaftszeiten, also manchmal kann man sich nur wundern.

    Liebste Grüße Dein
    KunterBuntes,
    kennst mich noch?? War im Kurzurlaub und vorher etwas im Stress.
    Aber jetzt isse ja widda da :-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldigen sie...WER sind sie?? ;oD Aber jadoch, Kunterbuntchen, ick kenn dir noch! Ich bin zwar schon ein bisschen alt, aber keineswegs dement! ;oD
      Ich stimme dir zu: Es geht schlussendlich bei dieser ganzen Aktion keineswegs um ausgestopfte Tiere, sondern darum, auszuteilen. Draufzuhauen. Auf alle und jeden. Guck dir das Treiben mal auf FB an. Das fasst du nicht..... Da leidet jemand extrem an seinem reduzierten Selbstwertgefühl. Ist von Neid und Missgunst zerfressen. Erninnerst du dich an das Anonymchen, das immer mal wieder durch die Bloggerwelt geisterte? Genau so. GANZ genau so, wenn du weisst, was ich meine. Diese armen Menschen merken aber nicht, dass sich bei jedem ihrer Seitenhiebe immer noch ein Mensch mehr von ihnen abwendet. Dabei bleiben nur diejenigen, die genauso gepolt sind. Stell dir vor: Das muss doch furchtbar sein zu merken, dass man immer noch ein Stückchen Boden mehr unter den Füssen verliert.....
      Aber nun. Wir haben ja die Wahl, mit wem wir uns abgeben, nüchwahr??
      Hab einen wunderbaren, frühlingshaft-sonnigen Tag!
      Herzlichste Hummelzgrüsse!

      Löschen
  17. tststs liebstes hummelchen, was wir uns mpa's so alles bieten lassen müssen, unglaublich und sooooo frech! mir fehlen die worte ! und das nur, weil wir unsere eigene meinung kundtun, so schade, dass man (frau) sich gegenseitig und die dazugehörigen meinungen nicht akzeptieren können. oft denke ich das kann ja so keinen frieden auf erden geben solange es solche unverschämten bösartigen menschen gibt! schade, und es macht mich traurig!
    schönen abend hummelchen und sei fest gedrückt von deiner mpa-kollegin ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ursula, gell: Wir beide wissen, was wir können. Und haben einen tollen Beruf, der auch noch krisensicher ist. Ganz im Gegenteil: Je mehr Krise, umso mehr haben wir zu tun! ;oD Und: Wir sind glücklich mit unserem Leben. Zufrieden mit dem, was wir haben. Und müssen uns nicht an anderen orientieren, von denen wir glauben, dass sie besser sind. Aber das ist das Problem von Menschen, die so agieren wie diese Bloggerin: Sie sind jeden Tag der Angst ausgesetzt, nicht zu genügen. Nicht so gut wie andere zu sein. Nicht so erfolgreich, nicht so angesehen, nicht so viel Geld in der Tasche zu haben. Dabei ist das doch alles Blödsinn! Uns geht es doch allen gut. Die Frage ist immer nur, wie anspruchsvoll wir sind! Und der Neid, tja- der ist ein böser Begleiter und zischelt den betroffenen Personen hässliche Worte ins Ohr.....
      Geniess den Tag!
      Herzlichste Hummelzgrüsse, mit den wollig-warm-befinkten Füsschen! ;oD

      Löschen
  18. Den Mutigen und Ehrlichen gehört die Welt, liebe Frau Hummel.
    Ein einziges Mal hat mir beim Bloggen etwas sogar wehgetan. Und dann dachte ich mir, niemand zwingt dich zum Bloggen, die Allermeisten wirst du nie richtig kennenlernen, du kannst jederzeit aufhören: "rutsch mir den Buckel herunter"!
    Ich mag deinen Blog gerade deswegen, weil du Gedanken äußerst, die mich anregen und weil deine Sprache pfiffig ist...und weil du auch mal auf Missstände aufmerksam machst - nicht "brutal" aber ehrlich - das mag ich sehr.
    Also bitte fröhlich weiterbrummeln und -summeln.
    Ganz liebe Grüße, eine Anas Penelope quakt und schnattert, weil sie eine Ente ist!!!
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sicher, Anas Penelope, ich werde fröhlich weitersummsen! Gradeheraus und ehrlich, aber immer mit Takt. Wäre ja noch schöner, wenn mich 1, 2 solche Mailsen aus der Bahn werfen würden! Nein, eigentlich sind sie erst recht ein Ansporn, eine Bestätigung, dass Gradlinigkeit eine gute Sache ist. Sich selber zu sein und zu bleiben. Nicht mit dem Strom zu schwimmen und sein eigenes Ding durchzuziehen. Das ist nicht in jedem Fall einfach, dafür aber umso befriedigender! Das hast du bestimmt auch selber schon so erfahren! Und ich freue mich immer, wenn ich Menschen begegne, die Unikate sind in ihrer Art, da-zu-sein!
      Einen fröhlichen Tag dir und
      herzelichste Grüsse!

      Löschen
    2. Liebes Hummelchen,
      Das haste schoen gesagt. Und ich stimme Dir komplett zu. Wichtig ist mir, morgens in den Spiegel gucken zu können. Einfach ist oft anders, aber so ist es definitiv besser, sich treu zu bleiben. Gggglg kunterbuntchen

      Löschen
  19. Liebe Frau Hummel,
    wir sind hier alle dumm... nur eine ist schlau:-))
    Ich kommen gerade frisch von Facebook und habe mir da alle Kommentare reingezogen... war wesentlich besser als fernsehen. Ich persönlich mag ausgestopfte Tiere üüüüberhaupt nicht und ich finde es makaber, sie als Deko zu benutzen und mit Krönchen und Perlen zu verzieren. Aber ich bin entsetzt, wie sich diese Person zu Kommentaren äußert, die von ihrer Meinung abweicht, dass ist ja unterhalb der Gürtellinie und ich frage mich, wie gefrustet sie sein muß, dass ihre Erzrivalin so erfolgreich ist. Wobei ich sagen muss... Jaqui ist für mich die "Mutter des shabby Chic"!!! und nicht LV!!
    Mir ist sie bei Fb auch mal quer gekommen, ich wurde beschimpft, eine Diebin zu sein, wei ich ein Imagebild von einer Firma gepostet habe, deren Produkte ich auch verkaufe:-)) das gab auch ein schönes Geschrei... zum Schluß wurde mir mitgeteilt, dass ich überhauopt kein Recht hätte, Gartenartikel zu posten, weil ich ja in einer Dachwohnung ohne Garten lebe??? Da hat sie wohl bei Google Earth die Geschäftsadresse gegoogled... da ist auch kein Garten... ist ne Geschäftsstraße... bekloppt, oder???
    lass uns darüber breit grinsen:-)))
    hab noch einen schönen Abend und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab grad mal nur aus purer Neugierde in FB reingeschaut ... sind ja beide Parteien leicht zu finden. Himmel, was geht denn da ab? ... öffentliche Schlammschlacht vom Feinsten. :-O

      Löschen
    2. Liebe Antje,
      das haben wir ja inzwischen wohl alle gemerkt: Es geht nicht um ausgestopfte Tiere, es geht um persönliche Befindlichkeiten. Man möchte Präsenz zeigen, anerkannt werden, was darstellen. Leider ist es nur so, dass man mit dieser Art, mit Menschen umzugehen, genau das Gegenteil erreicht. Dass sich die Menschen von einem abwenden nämlich. Und je mehr diese Personen das merken, je alleiner sie dastehen, umso verzweifelter schlagen sie um sich. Die haben NICHTS begriffen. MITEINANDER wäre da das Zauberwort. Und ganz ehrlich, wir profitieren doch alle voneinander! Wer hat denn nicht schon bei jemandem auf dem Blog gespienzelt, sich eine Idee geholt und im eigenen Heim umgesetzt?? Das machen bekanntermassen ja sogar die grossen Firmen! Beispiel: Wir haben uns vor bestimmt schon zehn Jahren einen Sofatisch gebaut aus einer alten Stalltür mit Containerrollen drunter. Natürlich hab ich den auch gepostet, und dann ist mir plötzlich aufgefallen, dass solche ähnlichen Sofatische in den Katalogen von Imp******nen, H**ne und Co. aufgetaucht sind. Hätte ich nun ein Riesengeschrei machen sollen und alle als Diebe beschimpfen, die sich diese Idee geschnappt haben? Meine Güte, da hätten wir alle aber viel zu tun!
      Naja, und der Neid....der liebe Neid. Der ist ein GANZ schlechter Berater! Er ist zerstörerisch, frisst an einem. Und er hat leichtes Spiel bei Menschen, die sich ihrer Sache nicht sicher sind. Tja.
      Danke für deinen Kommi, und komm bald wieder!
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  20. liebes hummeli .............

    ich glaube wir haben schon mehrmals über das Thema bloggen geredet.......... und mir ist schon seit eh und je diese liebhuschelei und vor allem heuchlerei mattig auf den sack (entschuldigt bitte die deutliche sprache:-)) gegangen...
    jeder ist lieb und alles ist schön .......... gahn, wie langweilig !! und wehe dir, du bist mal nicht mehr schön :-)


    aber Kritik ist ja nirgends angebracht............. schon lustig und dann kommen immer gleich böse email..... es ist so lächerlich, aber leider Realität wie im wahren leben auch....

    ich finde auch, diese toten Tiere müssen jetzt nicht überall stehen, denn bald wird es sie im laden zu kaufen geben.... jede wette, weil es ein neuer supertrend ist........ Gott bewahre uns davor !!!! besser gesagt die Tiere....

    liebe grüsse und reg di nid uf, äs lohnt sich würkli nid !!
    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Karin,
      also, den mit den Trends, den haben wir Konsumenten ja im Griff. Wenn wir keine Präparate kaufen, dann werden auch keine hergestellt. Auslöser für die netten Mailsen war ja mein Kommi, in dem ich darauf aufmerksam gemacht habe, dass viele von uns sich sonst ja auch keinen soooo grossen Kopf machen wenn es um das Leben unserer Nutztiere geht. Es liegt also an jedem einzelnen, wie er sich verhält. Ob er bereit ist, einen Trend mal sausen zu lassen, zugunsten der betroffenen Tiere. Individualität ist eh' viel erstrebenswerter und macht das Leben bunter und schöner!
      Übrigens kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass man ausgestopfte Tiere aus Asien so einfach importieren könnte. Hab auch noch nie von einer Industrie diesbezüglich gehört. Du?
      Sowieso würde es unserer Welt nur guttun, wenn wir Menschen uns mal ein bisschen bescheiden würden. Mehr auf Qualität denn auf Quantität achten würden. Von daher finde ich den Shabby-und Vintagestil einfach genial, weil man alte Möbel und Dinge wiederbelebt, die sowieso früher in einer super Qualität hergestellt wurden. Da mussten die Sachen noch für Generationen halten (was sie offensichtlich ja auch tun!)
      Aber grundsätzlich geht es bei dieser Debatte zum Schluss gar nicht um die Tierpräparate. Wahrscheinlich hast du das nach dem Einblick ins FB selber schon festgestellt.....Viel Spass dabei!
      Härzlichschti Hummelzgriessli!

      Löschen
  21. mhhh hob des heit ah bei FB mitgriagt,,,
    des ganze macht mi echt traurig,,,,

    i hoff das sich des wieder alles beruhigt,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Birgit, das ist traurig. Einerseits, dass es Menschen gibt, die so mit sich selber zu kämpfen haben, und das dann andererseits an ihren Mitmenschen auslassen müssen. Aber was soll man da tun? Ignorieren wäre am Einfachsten, liegt mir aber nicht. Deshalb dieser Post, und wie du siehst: Hier können alle in einem sehr sachlichen und anständigen Ton miteinander diskutieren. Kein böses Wort, keine Giftpfeile. Geht doch, ne?
      Liebe Grüsse, hab es schön!

      Löschen
  22. Na sowas, Du Liebe, den Blog habe ich ja auch gesehen. ;-)
    Man wird doch wohl noch seine Meinung schreiben dürfen! ;.-)
    Und das schätze ich z.B. SEHR an Dir, daß Du diese so sagst, wie sie ist! Diese Bla-Bla-Kommentare nur daß man da war und gesehen wird - nichts schlimmer als das! Ich halte das auch wie im realen Leben. Sicher gehört nicht alles ins Internet, aber was ich vertreten kann. Und manchmal fehlt die Zeit, da sagt man schon mal nur Hallo und lieben Gruß ...

    Ja, ja, die lieben Tierchen ... witzig ist nur, wenn Leute Hunde oder Katzen haben und dann ausgestopfte Tiere schlimm finden, da frag' ich mich, was so ein "Kuscheltier" (Hund) dann wohl zu fressen bekommt??? Doch wohl kein vegetarisches Müsli??? :-)
    Vom Tierfutter lebt eine ganze Industrie nicht schlecht, wenn man diese ganzen Produkte kauft und selbst kochen, na ich weiß nicht, ob jedem behagt, Pansen & Co. zuzubereiten - schon allein der Geruch .... und Fleisch ist es eh! Und wie diese armen Kreaturen oft umgebracht werden, dazu massenhaft, nur damit die Kuschel-Haustierchen es gut haben, das ist wirklich haarsträubend! Da braucht man bloß mal dem Bericht einer Praktikantin auf dem Schlachthof folgen ...und ich bin nicht aus reiner Tierliebe Vegetarierin geworden, sondern aus ganz egoistischen gesundheitlichen Gründen! ;-) Aber ich trage auch noch Lederschuhe und will denen, die meinen Fleisch zu brauchen, ihre Überzeugung nicht nehmen! Dennoch finde ich, bevor man gewisse Dinge ächtet, sollte man schon sein eigenes Konsumverhalten auch überdenken. Das kam mir vor allem bei den dort genannten Haustieren in den Sinn, was sich so nach Kuscheltier-Manier anhörte. ;-) Ohne Ausscheidungen & Co. .....

    http://www.vegane-kueche.com/2014/08/tagebuch-einer-studentin-der_19.html

    Übrigens behagt mir persönlich nicht einmal ein Kissen mit einem realistischen Wild-Foto .... das nur mal am Rande. Ich hatte mir eines mit einem Reh gekauft, aber das "sprang" mich immer (optisch) irgendwie an .... im Wohnraum habe ich - obwohl ich Rehe wirklich sehr gern mag - lieber Stilisiertes. Diese fotorealistische Mode ist nicht so meins. Auf den ersten Blick gefiel es mir, sonst hätte ich es ja nicht gekauft, aber schon bald habe ich das Kissen wieder fortgegeben. Ich schaue mir Rehe viel lieber in der freien Natur an, wie sie leiben und leben ...

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2014/11/eis-und-heiss.html

    Daß jetzt sogar für Dekozwecke ausgestopfte Tiere en masse produziert werden sollen, ist mir, ehrlich gesagt, neu, da würde sicherlich der Tierschutz auch nicht mitspielen. Einfuhrverbot & Co.! Ich weiß nicht, ob die Damen ihre Erkenntnis aus gesicherten Quellen bezogen haben was ich nicht glaube. Denn wie gesagt, Einfuhrverbot gilt schon länger, z.B. für Krokodilsleder, Robbenfell, Schildkrötensuppe (echte!), Elfenbein .... das sind alles alte Gegenstände, die hier noch kursieren, nicht mehr, nicht weniger. Soooo einfach ist das nämlich nicht mit einfach mal eben in China produzieren lassen ....*kopfschüttel*

    http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Einschraenkungen/Tiere-und-Pflanzen/Artenschutz/artenschutz_node.html

    Liebe Grüße und gute Nacht
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      ich bin nicht Vegetarier oder gar Veganer, ich habe Tiere, die mit Fleischerzeugnissen gefüttert werden MÜSSEN (weil sie sonst krank werden!), und ich habe Schaffelle in der Wohnung liegen und ein kleines Hörnchen an der Wand. Trotzdem bin ich ein riesiger Tierfreund und setze mich für Tiere ein, wo ich nur kann. Das schliesst sich gegenseitig nicht aus! Aber wir müssen zusehen, dass auch die Regeln zur Haltung jeglicher Art von Nutztieren verschärft werden, dass sie ein artgerechtes Leben führen dürfen. Für diese Produkte bin ich auch bereit, mehr Geld auszugeben. Das MUSS es uns wert sein! Und das ist der Punkt, wo wir ansetzen sollten. Aber solange der Mensch für ein paar Fränkli pro Kilo Fleisch täglich ebendieses auf dem Teller haben will, wird sich da nichts ändern. Ganz abgesehen davon, dass unsere kleineren Bauernbetriebe so auch an die Grenzen ihrer Existenz getrieben werden. Und gute Nacht, wenn es bald nur noch wirtschaftlich-industriell betriebene Grösstbetriebe gibt- Adieu Ethik, Tierschutz und Landschaftspflege! So zieht eines das andere nach. Und immer, IMMER!, hat der Mensch die Zügel in der Hand und kann entscheiden, in welche Richtung es gehen soll!
      Solche Reportagen wie du oben erwähnst KANN ich nicht mehr anschauen. Da könnte ich hinterher tagelang ko**en. Aber ich weiss ja, was da abläuft, deshalb mache ich mir zu meinem Konsum ganz viele Gedanken und verhalte mich auch entsprechend......Und hoffe, dass immer mehr andere es auch tun.
      Bis bald, und danke für deine engagierten Zeilen!
      Ganz liebe Grüsse!

      Löschen
    2. Ich hab' ja inzwischen gelesen, worum es da eigentlich ging - das hatte ich nicht mitbekommen, da ich nich ständig ins Facebook schaue und überhaupt nur wenig in den Blogs bzw. wenigen Blogs unterwegs war. Aber wie dem auch sei .... die Art und Weise des Umganges mit Kommentaren - das zeugt nicht von einer guten Kinderstube.

      Mit den Tieren ist es halt so eine Sache. Ich bin überzeugte Vegetarierin, möchte auch gern vegan, aber nicht alles schmeckt mir da bzw. ist schwierig, das zeitlich auf die Reihe zu kriegen.
      Und dann ist da immer noch die uralte biblische Frage .... dürfen wir wirklich Tiere essen, was ja töten bedeutet, dürfen wir das Gebot brechen oder gilt es nur für den Menschen??? Da habe ich nach wie vor so meine Zweifel ...
      Aber ich bin nicht der Stein der Weisen und sage auch immer Leben und leben lassen, aber: Die eigene Meinung darf man sagen und das schätze ich eben so sehr an Dir!

      Und Felle haben wir schließlich auch. ;-) Auch Lederschuhe ...
      Die grausame Tierhaltung und -tötung jedoch kann ich keinesfalls unterstützen! Und das basiert - wie Du es schreibst - letztendlich auf der Billig-billlig-Mentalität der Leute. Wer will schon für ein Huhn 20 Euro ausgeben? Billig muß es sein! Lieber viel und schlechte Qualität statt wenig und das Beste! Und das sieht man bei der Deko und den vielen Billigläden ja auch immer mehr ...
      Aber manchmal ist es schon schwierig .... der Mensch ist schon ein kompliziertes Wesen ....

      Sei lieb gegrüßt und hab' noch einen schönen Nachmittag und Abend!
      Sara

      Löschen
  23. Hallo Frau Hummel

    Tja, ich esse wenig, sehr wenig Fleisch. Kein Schwein und sicher kein Fleisch aus Ungarn und so. Immer nur beim Fleischer in Kerns:) Ja, vielleicht weil ich dann das Gefühl habe, dass diese Tiere es besser hatten. Blauäugig? Ja, vielleicht. Ich habe zwar keine ausgestopften Tiere im Haus aber ich habe Schaffelle, ein Kuhfell auf dem Boden und auch noch ein Rentierfell. Weiter habe ich im Winter Geweihe die ich dekoriere, teils Abwurfstangen aber eben auch mal eins vom Jäger.... Ich esse kein Wild, habe aber Deko von diesen Tieren...Muss ich mich jetzt schlecht fühlen? Nein, tue ich nicht. Wenn ich ein verletztes Tier sehe, helfe ich. Wenn die Nachbarskatze mal wieder für Wochen alleine ist, darf sie zu uns kommen, obwohl ich eigentlich keine Tiere in der Wohnung möchte. So unter der Gürtellinie auszuteilen ist einfach nur fragwürdig...
    Mach's gued, ä liäbä Gruäss und ganz ä super scheenä Tag
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Daniela, das finde ich nicht blauäugig, das finde ich richtig! Denn bei besagtem Fleisch kannst du davon ausgehen, dass die Tiere hier im engsten Umkreis kontrolliert gelebt haben, dass sie KEINE tagelangen Transportwege hinter sich haben und human geschlachtet wurden. Du machst das genau richtig, und die paar Franken mehr, die du dafür ausgibst, die sind gerechtfertigt!
      Weisst du, wenn jeder nur ein bisschen was tun würde, sich einsetzen würde für eine artgerechte Haltung, für den Tierschutz im Allgemeinen, und das müssen nicht Spenden über hunderte von Franken sein, dann wäre schon ganz viel getan. Leider fehlt aber bei ganz vielen der Wille UND die Einsicht.... Ich kann selber auch nicht viel Spenden für den Tierschutz, weil mein Geld für die eigenen Tiere draufgeht, damit die es gut haben. Aber als Konsument haben wir mehr Einfluss, als wir glauben wollen. DA liegen die Möglichkeiten!
      Und zum Verhalten dieser Bloggerin ist eigentlich schon alles gesagt. Mit einem Wort: Unanständig und fehlgeleitet. Achso. Das waren 2 Worte. Bin also doch doof, kann nicht mal auf eins zählen... ;oD
      Häb es scheens Tägli,
      ganz liebi Griessli!

      Löschen
  24. Liebe FrauHummel, jetzt hab ich zwei unschöne Tage hinter mir und dachte eigentlich, es ist gut jetzt (also ruhig, friedlich, wie auch immer), aber dass dieser ganze Irrsinn sich bis in die Bloggerwelt "geschlichen" hat, habe ich nicht vermutet (war vermutlich naiv vonmir). Hut ab, dass Du dieses Thema hier nun aufgegriffen hast!
    Ja, um mich ging es in der Tat - und um nichts anderes. Endlich war etwas gefunden, wo man/Frau so richtig Stimmung machen wollte, wobei mir bis heute schleierhaft ist WARUM! Und zwar mit heruntergelassenem Visier sozusagen - nicht etwa, dass man mich angerufen oder persönlich sachlich angeschrieben hätte. UND GENAU DAS finde ich so schade. Ich denke, JEDER darf, muss, soll eine eigene Meinung haben - egal zu welchem Thema, NUR sachlich sollte man miteinander umgehen.
    Und es stimmt tatsächlich - es ging nicht wirklich um die Tiere (lebendig oder ausgestopft), sondern um Verletztheiten bei denen ich leider wirklich nicht weiß, woher die rühren, denn ich "kenne" den "lieblichen" Blog zwar bereits seit meiner Anfangszeit des bloggens aber nicht die Person, die hinter diesem Blog steht. Wie auch - wir sind uns nie persönlich begegnet. Ich kann mich auch nicht erinnern, jemals mit dem Blog oder der Bloggerin irgendwie aneinander geraten zu sein. Und wenn, wäre mir eine persönliche Auseinandersetzung sehr wichtig gewesen.
    ABER ich habe etwas sehr Positives aus dem ganzen mitgenommen - es gab soviele Menschen in diesen Tagen, die öffentlich sehr besonnen Stellung bezogen haben - egal aus welchem "Lager" sie kamen - ob sie nun Tierpräparate mögen oder nicht, Fleisch essen oder nicht, mit dem Fahrrad oder die Auto unterwegs sind, usw. - die einfach Zivilcourage gezeigt haben. Und vor diesen Menschen ziehe ich meinen Hut und bin ihnen auch SEHR DANKBAR.
    Für Dich tut es mir trotzdem leid, dass Du mit geschriebenem Schmutz beworfen worden bist - das ist immer unschön!

    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jacqui, sich mit jemandem persönlich auseinanderzusetzen, das braucht manchmal Mut. Vor allem, wenn man weiss, dass man eigentlich gar keine Argumente hat. Dann lässt man das lieber bleiben und haut bei Blogger und FB auf die K***e. Denn viel mehr ist es ja nicht, was dabei rauskommt. Versteckt sich in der Welt des www, denn da kann man sich (scheinbar) benehmen, wie man möchte. Ich frage mich aber, ob die Frau sich mal überlegt hat, wieviele Kunden sie mit diesem Verhalten vergrault? Okay. Sie kann ja dann hinterher wieder dir die Schuld in die Schuhe schieben. Weil du dich erfrechst, auch einen Laden zu führen, und das, verflixtnocheins, auch noch sehr erfolgreich. Dabei könnte man bei gutem Einvernehmen sich doch gegenseitig helfen, sich unterstützen. Aber nein. (Das scheint allerdings ein verbreitetes Phänomen zu sein, und der alte Spruch "Konkurrenz belebt das Geschäft" scheint sich nicht zu bewahrheiten. Übrigens zieht die Frau LV ihr Ding sogar bis zu ihren Renovierungskursen durch, da werden andere Ladenbesitzer oder jene, die es irgendwann mal werden wollen, erst gar nicht zugelassen. Pffttthhhh)
      Du hast völlig Recht: Auch hier kam bis jetzt nicht ein einziger giftiger, böser Kommentar. Irgendwie können alle ruhig, überlegt und anständig diskutieren. Es geht ja auch nicht darum, hier für die eigene Einstellung und Meinung zu missionieren, sondern darum, das Thema frank und frei zu diskutieren.
      Ich kann dir vielleicht weiterhelfen, wenn es darum geht zu erkennen, warum diese Frau so agiert. Es ist ihr Selbstbewusstsein. Wäre sie sich ihrer Sache sicher, hätte wirklich Freude an dem, was sie tut, und könnte voll und ganz dahinterstehen, dann hätte sie keinen Grund, sich mit dir zu vergleichen. WEIL sie aber offensichtlich ein sehr labiler Mensch ist tut sie das andauernd und wird den Ansprüchen an die eigene Person nicht mehr gerecht. Und der erste Reflex ist dann, wie wild um sich zu schlagen und alles niederzumachen, was sich einem "in den Weg stellt". Ich glaube, sie verscherzt sich so Stück für Stück ganz viele Sympathien. Das scheint sie allerdings nicht zu merken und zu beeindrucken, dafür dreht sich immer schneller in dieser Spirale. Das muss ein Sch...ssgefühl sein, stell dir das mal vor! Eigentlich muss sie einem Leid tun. Sie hat ein echtes, grosses Problem, das mal professioneller Hilfe bedürfte.
      Mach dir mal um mein Befinden keine Sorgen! ;oD Sowas perlt total an mir ab, damit KANN sie mich gar nicht treffen.
      Ich hoffe, auch du misst der ganzen Sache wenig Bedeutung zu und lässt dich von diesem Getöse nicht beeinflussen!
      Hab einen sehr entspannten Tag (den hast du dir jetzt wohl verdient!)
      herzlichste Grüsse!

      Löschen
    2. Ach FrauHummel, das hast Du wirklich klasse wieder auf den Punkt gebracht.
      Ich liebe es sogar, mit Kollegen zusammenzuarbeiten - sozusagen auf Augenhöhe. Ich kann nicht alles und hab auch nicht immer alles (auch wenn ich manchmal staune, was Fundus so hergibt) und da macht es dann eben Freude, wenn ein Kollege oder auch eine Kollegin einspringen kann. SO SOLLTE es ja wohl sein - es ist ohnehin (noch genug) Ware für alle da.
      TRotzdem bin ich der Meinung, man kann krank, labil oder sonstwie / warum angeschlagen sein - es gehört sich nicht, in solch einer Art und Weise miteinander umzugehen. Da wird eine Grenze überschritten.
      Aber ja, ich mache es mir schön - und wenn es "nur" ist, dass ich arbeite. Auch arbeiten ist ja schließlich schön, wenn es einem Freude macht - egal, was man arbeitet!
      Dir ganz liebe Grüße nochmals, Jacqui

      Löschen
  25. Liebes Hummelchen,
    gestern habe ich hier gelesen und vor Sprachlosigkiet nur den Mund auf und wieder zu gemacht. Schrieb ich eben auch schon bei @Herz oder Leben. Danach habe ich mir überlegt, worum es der Person wohl eigentlich gegangen sein mag. Und das hat die Jacqui ja oben schon beantwortet. Ich erinnerte mich nämlich, vor einiger Zeit dort schon mal was dazu gelesen zu haben.
    Ganz besonders befremdlich finde ich solche Grabenkämpfe, wenn man sich noch nicht einmal persönlich kennt.
    Hummelchen, eigentlich geht es nicht um Dich, Du bist nur leider dem erwarteten brandenden Applaus störend entgegengetreten ;-)
    Ich bin im richtigen Leben mal beim Finazamt angeschwärzt worden, weil ich einen Pferdehof mit Pensionsgästen betrieb. Und nicht nur ich, auch noch ein anderer Hof (wovon ich weiß, evtl. waren es noch mehrere) wurde denunziert. Der Mitbewerber (ja, ja, ich weiß, wer das damals war) konnte wohl nicht verknusen, das es in der Nähe noch andere Möglichkeiten gab. War nur aus Finanzamtsicht ein Schuß in den Ofen weil alles so war, wie es war rechtens ist. Ätschn und lange Nase. Und so ein bisschen beschleicht mich auch in dieser Angelegenheit das Gefühl, hier soll einem Mitbewerber eins ausgewischt werden und die Kunden in Pro- und Contra (worum gings noch mal? ;-)) aufteilen.
    Werte Bloggerin, das geht ins Auge und man trifft sich immer merhmals im Leben. Selbst wenn man sich nie persönlich begegnet. Was ich sehr schade finde, persönlich würde gaaaanz vielen Blaffern der Mut wohl fehlen.
    Hummelchen, mach weiter und lass Dich nicht ärgern.
    Und Jacqui, bei Euch seheh die Tierchen durchaus gut aus neben den lebenden Vierbeinern auch wenn ich mir die Ausgestopften nicht hinstellen werde :-)
    Liebe Grüssels und auf ein konstruktives friedliches Miteinander.
    Karen

    Klar, e sgeht hie rnicht aum "die Sache".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upsi., der letzte verstümmelte Satz war ein Restant, sorry..

      Löschen
    2. Karen, *gggg*, sowas könnte mir auch passieren, macht aber nix! Manchmal bin ich so bei der Sache beim Kommentieren, dass ich beim Korrekturlesen das eine oder andere übersehe. Ist menschlich! ;oD
      Menschlich ist es auch, dass man seinem Ärger ab und an Luft machen muss, wenn man mit etwas nicht einverstanden ist. Das gestehe ich jedem zu. ABER: "C'est le ton qui fait la musique", wie der Franzose es so schön auszudrücken beliebt. Und den hat Madame definitiv verpasst. Wenn man ein so "brenzliges" Thema anreisst, dann muss man damit rechnen, dass dazu die verschiedensten Meinungen geäussert werden. Und das soll auch so sein, Bloggen lebt doch vom Austausch, nichtwahr? Aber dann rigoros jeden abzuwürgen, der sich herausnimmt, seine ganz persönliche Meinung zur Sache niederzuschreiben, das ist unfair. Von beleidigenden Mailsen mal ganz abgesehen. Aber du hast absolut Recht: Solches Verhalten bleibt nicht ungestraft. Da ist das Leben manchmal sehr gerecht. Und wir wollen es nicht ausblenden: SIE straft sich gleich selber. Indem sie nun vor aller Welt klar und deutlich gezeigt hat, wie sie gestrickt ist. Dumm gelaufen, würde ich mal sagen. Und ich wage sogar zu behaupten, dass sie ihrem Geschäft damit erheblichen Schaden zufügt. Ich jedenfalls würde bei so jemandem nicht mehr meine Fränkli über die Theke rollen lassen.....Und man ahnt ja nicht, wer alles den eigenen Blog oder bei FB mitliest. Ich hab da schon (aber nur schöne!) Erfahrungen machen dürfen, die mich sehr erstaunt haben!
      Du, den mit dem "brandenden Applaus", den hast du gut getroffen. Das ist es am Bloggen, was mich manchmal wirklich annervt (ich hab's ja Eingangs meines Post's schon beschrieben!). Dieses kollektive "Aaahhh!!" und "Oooohhhh!!" bei jeder Gelegenheit. Na, vielleicht wagt sich die eine oder andere in Zukunft ja doch, hin und wieder ans Ufer des Stromes zu schwimmen, um es mal so auszudrücken!
      Danke für deine Zeilen,
      liebe Grüsse!!

      Löschen
  26. Liebe Frau Hummel,

    ich gebe zu, dass ich, wenn mir etwas nicht gefällt, mich dazu nicht äußere, um diejenige und denjenigen mit meiner Ansicht nicht zu verletzen. Das bezieht sich aber auf Dinge, die die Person geschaffen oder erstanden hat. Denn da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, darf jeder etwas anderes schön finden.

    Aber wenn ich es richtig verstanden habe, geht es hier um einen Post, in dem eine Bloggerin eine Meinung kundtut und dann explizit zum Äußern der Ansichten der Bloggergemeinde "aufgerufen" hat (warum sonst hat sie darüber geschrieben?). Diesem Aufruf bist du gefolgt, und das - wie ich finde - in einer angemessenen Form. Die Reaktion darauf verstehe ich nicht, und wenn es Usus in der Bloggerwelt ist, so damit umzugehen, dass man das, was man denkt, frei niederschreibt, möchte ich gleich wieder in meinem Tief versinken...

    Mach ich aber nicht, eben, weil es Bloggerinnen wie dich gibt, die mir die Freude am Bloggen (wieder)schenken.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weisst du, Anke, die Angst davor, genau so angegangen zu werden, wie Jacqui und ich es jetzt wurden, die hindert viele daran, ihre ehrliche Meinung zu platzieren. Auch wenn nicht viele so gestrickt sind wie diese Frau, so sind die paar schon einige zuviel. Und das ist sehr schade, denn Bloggen soll Austauschen, Inspirieren und Spasshaben sein. Ich habe auch schon im Sinne von "Das ist jetzt definitiv nicht meine Farbe, aber die Art und Weise gefällt mir" geschrieben bei Dingen, die jemand gezeigt hat, seien sie nun selbstgemacht oder gekauft gewesen. Was ist daran schon verwerflich? Und letzthin hat sich eine liebe Mitbloggerin sogar hingesetzt und hat mir diese Puschen vom letzten Post gefilzt, in GENAU meinen Farben, und hat sie mir geschenkt. Das war nicht meine Absicht, ehrlich, aber SIE hat aus meiner ganz, ganz winzigen "Kritik" (war's ja eigentlich gar nicht.... es war nicht ganz mein Geschmack, sagen wir's so!) ihre Erkenntnis gezogen und mich mit ihrer Grossherzigkeit sehr überrascht. Das zeigt doch nur, dass sogar Kritik was sehr Positives auslösen kann!
      Dieser Post soll auch ein Aufruf sein, sich zu trauen. Sich nicht vor solchen verbalen Ausrutschern zu fürchten, wie sie jetzt grade zuhauf geschehen, sondern auch meinungsmässig ganz sich selbst sein zu dürfen. Was hat man denn schon zu verlieren? Genau: NICHTS. Denn Menschen, die mit so wenig Anstand agieren, die brauchen wir ja sowieso nicht in unserem Leben, richtig? Also tauch ruhig auf aus deinen "Tiefen", ;oD !
      Hab einen ganz gemütlichen Abend, und danke für deine Worte!
      Herzlichste Grüsse!

      Löschen
  27. .....habe ich das jetzt richtig verstanden... in beas blog wird ihr von einem nicolai v. gedroht... das geht dann doch entschieden zu weit.... und das alles wegen einem post? ich bin entzetzt und fassungslos. was bin ich froh dass ich keinen blog habe... so viel hass missgunst heuchelei und neid in dieser bloggerscheinwelt... nein das tue ich mir nicht an.... zum thema ausgestopfte tiere als deko... für mich käme das niemals in frage... g. anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anne,
      SIE droht doch auch. Sie hat auch mir gedroht. Natürlich geht das zu weit, egal, wer das tut. Und es geht, entschuldigung, schon lange nicht mehr um die ausgestopften Tiere! Lies mal auf FB- da ist Kriegsgebiet, da hat jeder Anstand auf ganzem Terrain verloren! Sie schreibt ja selber (sinngemäss) dass alle Anständigen dumm sind......Wie will man bei so jemandem noch mit vernünftigen Argumenten durchkommen?

      Löschen
    2. ja frau hummel, du hast recht, mit vernünftigen argumenten ist wohl nichts mehr zu erreichen... das ganze ist ein trauerspiel in dem es nur verlierer gibt. FB heißt das face book? ich bin dort nicht angemeldet - kann also das unwürdige spektakel nicht mitverfolgen. wahrscheinlich würde ich mich sowieso nur aufregen über dieses peinliche aufeinander loshacken. dir danke ich für deine antwort. g. anne

      Löschen
    3. FrauHummel, entschuldige, dass ich mich nochmals zu Wort melde, aber wenn es ok ist, würde ich da gerne was richtigstellen - wenn es nicht ok ist, dann lösche gerne den Kommentar, könnte ich auch verstehen!: Nicolai ist mein Sohn und er hat sich in FB über viele Stunden still anschaut, was diese "liebevolle" Dame da so von sich gegeben hat an schlimmen / verletzenden Sätzen auf MEINEM eigenen UND IHREM Account. Ich hab diese Kommentare von ihr bei mir weder "zensiert", geschweige denn gelöscht. Und irgendwann hat mein Sohn geschrieben, dass er Anzeige erstatten wird. UND das FB alles sieht und auch wenn es gelöscht wird, noch vorhanden ist UND er Fotos bzw. Screenshots gemacht hat, bevor ihre Kommentare von ihr wieder verfälscht werden konnten. DAS ist keine Drohung gewesen, sondern schlicht eine Festellung bzw. eine Ankündigung. Sie hat ihn angegriffen, wer er denn sei, etc. - er hat sachlich geschrieben, wo er arbeitet, dass er eben nicht dumm ist und eine abschlossene Schulausbildung hat. Vieles von dem was sie geschrieben hat, wurde von ihr wieder gelöscht und teilweise wurde von anderen geschriebenes in ihrem eigenen Account dann verfälscht wiedergegeben. ICH habe mir diese Angriffe dieser Dame gegen mich und andere Mitglieder bestimmt nicht gewünscht!
      Und Anne, in DEM Punkt hast Du absolut recht, es kann nur Verlierer geben - das finde ich selbst das Traurigste an diesem Erlebnis!
      Ich wünsche dir einen sehr schönen Abend, Jacqui

      Löschen
    4. Jacqui, es gibt keinen Grund, diesen Kommi zu löschen! Und du darfst dich hier so oft melden, wie du lustig bist. Wie gesagt, hier darf jeder, und wenn es sich dabei um eine Richtigstellung handelt, dann sowieso!
      Ganz ehrlich? Ich wundere mich, dass bisher noch nie jemand was unternommen hat. Vielleicht wäre es einfach mal an der Zeit, wirklich eine Anzeige laufen zu lassen, das wäre eventuell ein Denkanstoss, dass man (gewisse Personen) sich zweimal überlegt, wen man beleidigen möchte. Würde jemand auf meinem Blog solche Kommis platzieren wie damals z.B. bei Kim- ich würde was unternehmen. (Ich hege übrigens einen dringenden Verdacht, wer das war...) Das würde ich mir auf Dauer nicht gefallen lassen. Und wenn dein Sohn sie anzeigt, dann kann ich ihm nur gratulieren. Wahrscheinlich muss einfach mal einer einen Pflock einschlagen. Ich glaube, viele tun es nicht, obwohl sie alles Recht der Welt hätten, weil sie den Aufwand scheuen. Und auch die Konsequenzen. Denn Menschen wie Frau LV suchen auch dann noch nach Wegen, wie sie einem in die Quere kommen können, wenn sie schon total in der Klemme sitzen.
      Übrigens: Schriftliches zu fälschen oder abzuändern, sodass es einen ganz andern Sinn ergibt, ist strafbar. Auch im Web.....
      Liebe Grüsse!

      Löschen
    5. ............ja, er wird Anzeige erstatten - auch in meinem Namen. Diese Loyalität rechne ich ihm auch hoch an. Trotzdem bleibt ein blödes Gefühl in der Magengrube! - vor allem, weil es solche wilden Kreise zieht, was ja auch scheinbar beabsichtigt war.
      So ich gehe jetzt im Dorfgasthof essen und freue mich auf einen friedlichen Abend! Jacqui

      Löschen
    6. ......nein jacqui, das mit der anzeige würde ich mir nochmal gründlich überlegen.... die gerichte sind mit solchen "streitereien", - beleidigungen, verleumdungen, anschuldigungen etc., hoffnungslos überlastet. denk an die konsequenzen, die so eine anzeige mit sich bringt - ärger - kosten - verlorene nerven usw.. ist es das wirklich wert? was soll am schluss dabei herauskommen? das gericht wird die anklage abschmettern, wie in so vielen solcher fälle.
      ich selber habe die "schlammschlacht" bei fb nicht verfolgt, ich bin dort nicht angemeldet. doch wenn frau hummel von "kriegsgebiet" schreibt, dann kann ich mir die verbalen entgleisungen sehr gut vorstellen. aus einem an sich, harmlosen post, ist ein regelrechter krieg geworden - das macht mich fassungslos.
      schäden auf beiden seiten, werden bestimmt nicht ausbleiben, schon jetzt wird sich das kaufverhalten, der kunden, für beide geschäftsfrauen, negativ auswirken. vielleicht aus enttäuschung - wenn man selber friedfertig ist kann man so ein gebaren nur sehr schlecht nachvollziehen. g.anne

      Löschen
    7. Liebe Anne, die Nerven liegen ohnehin schon blank. Und in der TAT ist da ein mächtiges Minenfeld entstanden. ABER, da Du es auf FB nicht gesehen hast, möchte ich dazu nur sagen, NIRGENDWO habe ich ein unfreundliches Wort im Sinne eines Angriffes o.ä. gegen Frau Hansen geschrieben (ich weiß leider nicht, wie ich das besser ausdrücken könnte), habe sie nicht beleidigt (weder Sie, noch ihr Geschäft (es liegt nicht in meiner Natur, Kollegen in solcher Form anzugehen!)) und bin sachlich geblieben. Und bin dankbar, dass auch die Kommentare der Menschen, die diesen Angriff erlebt haben, nicht (bis auf ganz wenige Ausnahmen) entglitten sind. Und ich bin froh, dass meine Kunden sich nicht haben beeinflussen lassen. Wie sich die Geschäfte von Frau Hansen entwickeln hat mich nie interessiert und wird es auch in Zukunft nicht interessieren. Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

      Löschen
    8. ... ja jacqui, das nehme ich dir sofort ab, dass du bei FB sachlich geblieben bist und nicht ausfallend wurdest, so schätze ich dich auch ein. die andere seite war wohl weniger friedlich, so wie ich das bisher mitbekommen habe. für frau hansen ist das jedenfalls ein "armutszeugnis", sie ist wohl eine sehr unbeherrschte frau - wie sonst lassen sich die zwei unverschämten mails, die sie an frau hummel geschrieben hat, erklären?
      ich werde mich jetzt wieder zurück ziehen und mich nicht mehr zu diesem thema äußern - es ist ja bereits alles gesagt. dir wünsche ich, dass du endlich zur ruhe kommst und dass du in deinem vorhaben, die richtige entscheidung triffst. viel glück! g.anne

      Löschen
    9. Princessgreeneye ... sicherlich haben Sie sich meist sachlich verhalten. Und was LV da von Zaun gelassen hat ist mit nichts zu erklären oder zu entschuldigen. Aber das Niveau bei Ihrem FB-Post ist zwischenzeitlich ebenfalls deutlich gesunken ... und dies stillschweigend zu dulden ist in meinen Augen Zustimmung. Ein Menschen mit Anstand sollte wissen wann genug ist und dieser öffentlichen Hinrichtung ein deutliches Ende setzen.
      Im Übrigen hatte JDL auf ihrem Account einen Post dazu verfaßt der zwischenzeitlich wieder gelöscht wurde. Aus gutem Grund! Hierbei wurde LV öffentlich angeprangert .... sorry, aber damit hat sich JDL für mich tatsächlich ins Aus geschossen, denn Rufmord in dieser Form geht gar nicht.

      Löschen
    10. Ich denke,man sollte hier fuer Niemanden Partei ergreifen....zu solch einer Auseinandersetzung gehoeren immer ZWEI....und was JDL als Lieferant sich geleistet hat,ist eine Unverschaemtheit...dort wo
      Uerde ich nicht ein Produkt mehr erwerben..lg Elke

      Löschen
    11. Jolist Art.......- Ihren Namen kenne ich leider nicht, darum diese Anrede.
      WENN Sie meinen Beitrag in FB tatsächlich gelesen haben, dann haben Sie mit Sicherheit auch bemerkt, dass ich in der Tat immer weider versucht habe, Ruhe in die Gemüter zu bringen - was ich aber nicht getan habe, und dazu stehe ich auch sehr gerne: ich habe KEINEN Kommentar gelöscht (bis auf 3 verzweifelte PRIVATE Kommentare von Enny, die nicht mehr in ihren eigenen Account kam und auf diesem Weg versucht hatte, mich um Hilfe zu bitten). Ich habe KEINEN Kommentar, der irgendwie verletztend gewesen wäre, "stillschweigend" geduldet.
      Und in der Tat, es gehören immer zwei dazu: einer der angreift und einer der verteidigt. Wenn das das ist, was Sie meinen, DANN haben Sie recht. Die Dame LV hatte von 430 erhaltenen Kommentaren lediglich ca. 180 stehenlassen.........darüber mag jeder denken wie er / sie will.
      Und es stimmt, dass JDL auf deren eigenen Account eine Stellungnahme dazu verfaßt hat - über den Stil mag man geteilter Meinung sein - aber man konn doch nicht einer Firma absprechen, dass sie Stellung nimmt. Zumal der Rufmord doch gezielt von Frau LV ausging.
      Ich frage mich, wer sollte hier hingerichtet werden..............
      UND eines möchte ich hier mal ganz deutlich sagen: ich hätte auf die Erlebnisse der vergangenen Tage SEHR gut verzichten können - an niemandem gehen solche Angriffe spurlos vorbei - und für solche Angriffe ist diese Dame mehr als nur bekannt! Da gibt es leider viele mehr, die so schon angegriffen wurden als "FrauHummel" oder ich - haben diese Menschen sich alle was zuschulden kommen lassen?, daß immer Zwei dazughören??????
      ich wünsche einen schönen Sonntag! - und Dir Frau Hummel ganz liebe Grüße!

      Löschen
    12. Es gehoeren immer Zwei dazu....einen Sender,und einen Empfaenger....und selbst wenn die Dame dafuer bekannt ist,so what....wie Frau Hummel schon schrieb....auch mal was stehen lassen koennen...und von JDL ist diese Art mit so etwas umzugehen,mehr als zweifelhaft...man gibt keine Firmeninternas weiter....ganz uebel....lg Elke

      Löschen
  28. hahahaha...ich hab gleich gewusst um wen es geht! XD Wobei das ja eigentlich alles andere als zum Lachen ist... (wo ist so´n Augenroll-Smiley, wenn man ihn mal braucht?!)

    Ich muss gestehen, ich habe den Kleinkrieg bisher nicht mitbekommen, nur den Originalpost von ihr bei fb gelesen und keinerlei Kommis dazu...aber wenn ich das bei Dir jetzt so lese - manmanman, da kann ich ja nur mit dem Kopf schütteln!

    Naja, wie man hier liest braucht man sich da bei Dir ja keine Sorgen zu machen :) aber diese Mails von der, die gheen ja mal gar nicht!

    Liebe Grüße und ´nen Drücke an Dich und auch an Jacqui!

    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      achja, auch eine Idee: Wär's nicht zum Heulen, man müsste echt einen Lachkrampf kriegen. Aber manchmal vergeht einem das Lachen doch ein wenig. Stell dir vor, sie kriegt jemanden zu fassen, dem das alles nicht so Wurscht ist und macht den so richtig nieder? Da sind ja schon die traurigsten Dinge geschehen in den sozialen Medien. Die sind, wie man ja hinlänglich weiss, nicht immer der reine Segen..... Wenn man mit ihnen umgehen kann, anständig bleibt, weiss wo die Grenzen sind, dann sind sie eine lässige Sache. Aber sie bieten auch ganz viel Raum für Durchgeknallte, Bösartige und sonstige krude Gestalten. Daher finde ich es nur richtig, dass Jacqui und ihr Sohn was unternehmen. War einfach mal Zeit!
      Nein, um mich brauchst du dir definitiv keine Sorgen zu machen! ;oD
      Hab einen sehr gemütlichen Abend,
      liebe Grüsse!

      Löschen
  29. Mein liebes Hummelchen
    Ahaaa...eine Hummel wurde offenbar genmanipuliert und gehört jetzt in die Gattung der Hühner! Soso, das ist ja was ganz Neues! Stell dir vor, man hätte es uns nicht gesagt. Ich hätte es tatsächlich NICHT gewusst und nicht einmal meine blühendste Fantasie hätte mir da auf die "Hühner"Beine geholfen :-)). Weisst du, starke Persönlichkeiten wecken Neid. Das ist leider so. Wer eine eigene Meinung hat und diese fair und klar vertreten kann, ebenso. Dann gibt es auf der anderen Seite viele unsichere Menschen, die fühlen sich nur wohl, wenn man ihnen den "Schmus" bringt und die setzen alles daran, eben diesen zu erhalten. Die sind nicht fähig, ehrliche Meinungen anzunehmen. Das ist doch wirklich eigentlich sehr traurig, denn solche Charaktereigenschaften wirken sich im Leben nur destruktiv aus. Ich kenne da auch so einen "Schönwetterblog". Er hat unglaublich viele Besucher und ich bin erstaunt, dass diese vielen Menschen nicht merken, dass die Blogschreiberin sich in Selbstweihräucherung wälzt. Solche Menschen versuchen via Blog ihr Selbstwertgefühl aufzubessern. Das ist ja eigentlich legitim, für mich aber nicht interessant. Aber das ist halt die Gesellschaft....die denkt nicht viel. Deshalb picke ich mir in jedem Bereich die Rosinen aus dem Leben. Hier sind es spannende und ehrliche Blogs (wenn ich mich denn überhaupt in den Tiefen des Internets bewege) und vorallem interessante, liebenswerte Menschen. Ich mag Menschen die sich selber sind und nicht einfach auf "Liebkind" machen. Solche Menschen sind spannend denn sie setzen sich mit sich selber und dem Gegenüber auseinander. Juhuiii...das gibt es tatsächlich. Alles andere bringt nichts und ist schade für jede Lebensminute, welche man dafür aufwenden muss. Ehrlich, ich bin ja gespannt, um wen es sich handelt. Aber du wirst es mir schon noch zuflüstern. Ich sitze hier mit einem Breitmaullächeln ähhh Breithühnermaullächeln ähhhhh Hühnerschnabellächeln im Gesicht, denn dies ist doch wirklich einfach nur lächerlich. Mach weiter so mein Hummelchen. Ich bin froh, dass du so bist, wie du bist. Übrigens, du meinst wohl das Magazin, welches seit Jahr und Tag die fast gleichen Bilder veröffentlicht. Na ja, ich habs abbestellt, weil es mir schlicht und einfach zu langweilig geworden ist. Also nun ab in die Federn......Federn?.......bin wohl auch hühnerinfiziert
    :-)))))), wir hören uns, bis bald Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrgott...wer hätte gedacht, dass das soooo schnell geht mit der Genmanipulation?? ;oD Sei froh, dass du es mitbekommen hast, wie ich mich verändert habe. Sonst wärst du bei unserem nächsten Treffen wahrscheinlich in Schockstarre verfallen, *ggg*!
      Langsam kann ich eigentlich nur noch den Kopf schütteln. Wenn die ganze Sache ein wenig gesackt ist und man die Zeit hatte, sich die ganzen Kommis durch den Kopf gehen zu lassen, dann fragt man sich ja schon, wo wir eigentlich noch hinkommen. Warum sich Menschen immer über irgendwas definieren müssen und nicht einfach sich selber sein können. Warum man immer irgendetwas DARSTELLEN muss. Die sozialen Medien eignen sich perfekt dazu, denn da kann man sich ein schönes, glattes Image aufbauen, das kaum einer kontrollieren kann. Es kommt aber doch vor, dass die Kulisse eingerissen wird (und wenn man es selber tut, wie wir erkennen können!), und dann ist der Scherbenhaufen gross. Ich weiss nicht, wie SIE sich jetzt fühlt. Selbst sie muss doch erkennen, was sie da angerichtet hat, wie sehr sie im eigenen Gärtchen rumgetrampelt ist. Und Blümchen, die man mitsamt der Wurzel ausreisst, die wachsen nicht mehr nach......
      Ich glaube, der Schaden ist für sie grösser, als sie erahnen kann. Jetzt weiss der Hinterletzte, der auf FB mitliest, wie sie drauf ist. Und viele werden daraus ihre Konsequenzen ziehen!
      Wie sagte meine weise Oma oft so richtig: "Man muss immer über den Dingen stehen und ein wenig die Mundwinkel anziehen!" Recht hatte sie. Wie immer.
      Ich setz dann also mein breitestes Lächeln auf, von einem Ohr zum andern, und winke heftig zu dir rüber!
      Hummelzhärzensgriessli!

      Löschen
  30. Mir stehen einfach nur die Haare zu Berge. Ziemlich deftige Munition, die da gegen (ein mutiges und vor allem ehrliches) Hummelchen geschossen wird. Geht gar nicht - finde ich. Hm, ich bin mir gar nicht sicher, sind das irgendwie ähnliche Töne (um nicht zu sagen, Kanonenschüsse), wie wir sie vor kurzem aus Frankreich vernommen haben? - dort leider mit Todesfolge ***seufz***
    Seid mutig, sagt Frau Zifferblatt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Höööör mir auf, liebe Frau Zifferblatt.... an sowas mag ich gar nicht denken! Aber natürlich hast du recht: Im Kleinen wird auf FB und den sozialen Medien so agiert, wie es im Grossen dann völlig entgleist. Es fallen alle Hemmungen, es wird niedergeknüppelt, beleidigt, verbal geschossen, was das Zeug hält. Und scheinbar findet keiner, dass man dagegen was unternehmen sollte, denn ich habe noch nicht gehört, dass einer dafür wirklich belangt wurde. Vielleicht ist es diesmal der Fall, wer weiss. Denn es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis es wieder passiert. Solche Menschen sind wie kleine Vulkane, die immer wieder ausbrechen. Sie müssen nur aufpassen, dass sie sich nicht mal die eigenen Füsse verbrennen.....
      Häb es scheens WE,
      liebi Griess!

      Löschen
  31. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  32. moin, moin,
    ich bin auxh eine von den Dummen aus der Praxis. Hoffentlich hat ihr HA keine Arzthelferinnn sondern macht alles slber.
    Schluß damit!
    Genau dieses ewige toll und schön und ach wie wunderbar, mag ich auch nicht. Du Frau Hummel sprichst mir aus der Seele.
    Aber es gibt eben auch die herzerfrischenden Worte von Bloggerinnen, wo ich denke: di würdest du gerne persönlich kennenlernen.
    Einen schönen Abend wünscht das Gänseblümchen, das hier bestimmt z.Z. nicht eingeloggt ist, aber existiert.
    Grüße aus dem hohen Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hör mal- was würden denn die ganzen Ärzte ohne uns tun? Eben. DEN Schuh brauchen wir uns definitiv nicht anzuziehen! ;oD Aber wenn jemand so auf Krawall gebürstet ist, dann ist ihm JEDES Argument recht, und sei es noch so blöd. Naja, aber das können wir ab, nicht wahr? Wir wissen ja, was wir können.
      Ich lese sie grösstenteils nicht mehr, diese "Schönwetterblogs", wie eine liebe Freundin sagt, auf denen alle so "lieb" sind zueinander. Das ist einfach nicht das wahre Leben. Ich kann es nur wiederholen: Bloggen lebt vom Austauschen, Diskutieren, Hin- und Hergeben, was Ansichten und Meinungen anbetrifft. Und nochmal: Wenn man anständig bleibt, dann darf man auch alles sagen bzw. schreiben. Das wird sich bei mir nicht ändern, und wem das nicht gefällt, der findet das Kreuzchen (oder den roten Punkt oben links bei Apple! ;oD)
      Schöne Grüsse zurück in den hohen Norden!

      Löschen
  33. Eigentlich wurde schon alles gesagt und ich war hin und hergerissen ob ich noch einen Kommi schreiben soll. Aber heute habe ich über den Account einer Freundin doch mal in FB die Kommentare "besagter Dame" nachgelesen. Was soll ich sagen, ich bin nicht in FB angemeldet und froh darüber. Das ist doch der reine "Kindergarten" und erinnert mich an "pubertäre Spielchen", es macht mich fassungslos und auch sprachlos. Wo bleibt da der Anstand und die Toleranz? In Zukunft werde ich wirklich nur noch einige wenige Lieblingsblogs verfolgen. Das ist doch alles "unterste Schublade", um es mal etwas drastisch auszudrücken. Ganz ehrlich, für so etwas ist mir meine Zeit zu schade und zu wertvoll. Was kostet das alles für eine unnütze Energie!
    Ich will trotzdem noch betonen, dass ich ausgestopfte Tiere als Deko unerträglich und regelrecht als dekadent empfinde. Ganz egal wie alt diese Tierpräparate sind! Mir sträuben sich sämtliche Nackenhaare, wenn ich so etwas sehe. Schon alleine der Gedanke Tiere als Deko zu benutzen ist doch schrecklich, oder? Ich denke, man muss kein Veganer sein, um das zu verstehen. Ein wenig Empathie genüg!
    Liebe Grüße von Erika aus Rehinhessen



    AntwortenLöschen
  34. Liebes Hummelchen,
    darf ich dich noch etwas fragen? Ich lese doch auch immer wieder mal * dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt*.
    Was hat es damit auf sich? Sind die schlimm und beleidigend? Es würde mich einfach mal interessieren :o/.
    Danke und nochmal liebe Grüße von
    Erika aus Rheinhessen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erika,
      du hast Recht: Es ist alles gesagt. Aber trotzdem möchte ich dir, wie allen andern, auch noch antworten! ;oD
      Vor einiger Zeit habe ich mein FB-Konto gelöscht, weil mir das alles einfach zu wirr ist. Aber ich hab es reaktiviert gestern, weil man ja nur über was schreiben kann, was man auch 1:1 mitbekommt. Und ich war, wie du, einfach entsetzt. Wenn man mit Fakten kommt, ganz ruhig argumentiert, dann haut bestimmt einer obendrauf. Und wenn man bereits Kommentiertes zitiert und dazu Stellung bezieht, in absolut anständigem Ton, dann ist es auch nicht okay. Mit andern Worten: Du kannst machen, was du willst- es will falsch verstanden werden. Und das ist es, was mich von Anfang an gestört und mich dazu bewogen hat, einen Post dazu zu schreiben. Ich finde es mehr als bedauerlich, dass viele heutzutage scheinbar nicht mehr in der Lage sind, ein Thema vernünftig zu diskutieren. Oder vielmehr noch: Dass man ein Thema anreisst, von dem man sicher sein kann, dass viele darauf anspringen, dann aber nicht gewillt ist, sich andere Meinungen anzuhören und sich damit zu befassen. Oder noch besser: Die Diskussion dazu zu missbrauchen, um jemandem, den man nicht ab kann, mal so richtig einen zu verpassen.
      FB scheint dafür das perfekte Gefäss zu sein. Denn guck: HIER gab es keinen einzigen bösen Kommi, auch wenn nicht alle zu 100 % meiner Meinung sind! Ich weiss schon, warum ich Bloggen dem Facebooken vorziehe!
      Du kannst auf jeden Fall davon ausgehen, dass meine Empathie ganz, ganz weit reicht. Wie gesagt, ich brauche auch keine ausgestopften Tiere. Aber wenn es Menschen gibt, die diese Präparate, die nun mal da sind, aufstellen möchten- bitte schön! Sollte sich allerdings eine Industrie entwickeln, die nur zu diesem Zweck Tiere tötet, dann bin ich voll und ganz dagegen. Und meine (zugegebenermassen ein biiiisschen provokative) Formulierung, dass man sich eigentlich nur als Veganer solchen Themen umfassend annimmt, die soll einfach nur aufzeigen, dass wirklicher Tierschutz sich um ganz, ganz viel mehr dreht als um Tierpräparate. Mein Kommi war auch nur als Diskussionsgrundlage gedacht und nicht, um jemanden zu beleidigen oder in Frage zu stellen. Aber scheinbar ist nicht mal das mehr legitim!
      Deine Frage zu den gelöschten Kommis: Ich habe hier 2 Kommis gelöscht, weil ich es immer wieder fertigbringe, meine Antworten auf eure Kommentare im Feld "Kommentar" statt im Feld "Antwort" zu schreiben. Also kopiere ich sie dann ins richtige Feld und lösche die falschen. Das erkennst du daran, dass mein eigenes Imagebild links davon zu sehen ist. Findest du da kein Bild und nur den Vermerkt "Kommentar wurde vom Blogbetreiber (oder so ähnlich....) gelöscht", dann kannst du davon ausgehen, dass ICH einen fremden Kommentar gelöscht habe, den ich nicht da stehen haben wollte. Ist mir aber bisher noch nicht passiert, weil es bis heute nicht nötig war!
      Ich hoffe, du liest weiter hier mit und empfindest das nicht als Zeitverschwendung, blinzel-blinzel...! :oD
      Danke für deine Zeilen, ein schönes WE und ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
    2. Liebes Hummelchen,
      herzlichen Dank für Deine liebe und ausführliche Antwort und klaaaaaaaaaar lese ich noch mit ;o), denn Du gehörst auf jeden Fall zu meinen Lieblingsblogs. Das ist jetzt keine Schmeichelei sondern einfach die Wahrheit!
      Wo es bei Dir doch immer sooooo interessante Themen zu lesen gibt und frau vor allem immer ganz ehrlich ihre Meinung sagen kann und soll :o).
      Auch eine schönes Weekend und nochmal liebste Grüße
      Erika

      Löschen
    3. DAAANKE!!, liebe Erika, das freut mich sehr! Ohhh...Lieblingsblog...das ist ja schön!! :oD

      Löschen
  35. Liebes Hummelchen,
    mein lieber Schwan, da wird es ja richtig persönlich und z. T. beleidigend. Meiner Meinung nach, hat jeder das Recht seine Meinung zu sagen aber man sollte bei allen verschiedenen Ansichten höflich und sachlich bleiben. Du hast es nicht nötig, dich so blöd anmachen zu lassen. Dein Verhalten war völlig in Ordnung und diese ganze Situation hat gezeigt, was für eine Kinderstube (oder eben nicht) manche Frauen haben (und das in dem Alter, das war ja wie Kindergarten).
    Mach weiter so, so ist es super...
    Schönes Wochenende von einer Arzthelferin ;-) (sieh einer an, noch eine blöde Arzthelferin, die sich ausdrücken kann, haha)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Arzthelferin, für dein Kompliment! ;oD
      Grade weil ich mich nicht einfach so von der Seite blöd anmachen lasse, und das auf einen harmlosen Kommentar hin, werde ich auch in Zukunft hier zum Besten geben, was ich für richtig halte. Ich lasse mich nicht von irgendwem zensurieren. Solange man den Anstand wahrt, darf man über alles reden bzw. schreiben, finde ich. Aber leider ist es je länger, je mehr so, dass viele die sozialen Medien als Tummelplatz nutzen, um ihrem Frust und ihrer Boshaftigkeit freien Lauf zu lassen. Das ist sehr bedauerlich und schiesst meilenweit an dem vorbei, wozu sie eigentlich da sein sollen: Ein Treffpunkt, um sich auszutauschen, sich zu inspirieren, Wissen zu teilen und Meinungen zu diskutieren. Ich für meinen Teil werde mich daran halten und werde auch weiter Spass am Bloggen haben!
      Auch dir ein schönes WE, herzliche Grüsse!

      Löschen
  36. Ach wie schön, dass ich heute endlich mal ein paar freie Minuten habe und Dein heutiges Dankeschön für die Kommentare zu diesem Thema lesen konnte, sonst hätte ich diesen explosiven Post glatt verpasst!

    Nein, ich weiss nicht, um welche Dame oder welchen Blog es sich handelt....komme im Moment wie gesagt kaum zum Lesen und noch weniger zum Kommentieren.....und ich werde hier jetzt auch nix für oder gegen Tierpräparate schreiben, denn ganz ehrlich: darum geht es hier doch eher zweitrangig, sondern wohl eher um die kommunikative Ebene...um das jetzt mal ganz klugscheisserisch auszudrücken.

    Immer wieder lese ich von solchen verbalen "Entgleisungen" und denke dann immer "Hä? wie jetzt wo?" denn ich scheine das immer zu verpassen oder drüber wegzulesen.
    Allerdings habe auch ich schonmal eine sehr unhöfliche, um nicht zu sagen pöbelige Mail erhalten, weil es einer Leserin bei mir zu ordentlich....zu künstlich steril auf meinen Bildern aussieht....*lach*, da könnte ich doch jetzt Dich als unterbelichtete Arzthelferin um Deinen hygienischen Rat fragen.

    Herrlich! Ich mag Deine Art zu schreiben und Deine Themen sehr...auch wenn ich selten kommentiere aus Mangel an Zeit....und ich liebe diesen Austausch auf Blogebene....hier ein DIY, da ein netter Einkaufslink, dort ein leckeres Rezept.....und eben auch mal die Diskussion über ernstere Themen, bei denen eben nicht alle einer Meinung sind.

    Aber wie Du schon schreibst: man kann und sollte immer seine ehrliche Meinung äussern, aber sich dabei nie im Ton vergreifen, denn genau DAS ist unterstes Niveau. Und wenn tatsächlich mal bei einem Thema die eigene Wut hochkommt, dann schläft man besser einmal drüber (hat sich auch im "echten" Leben bewährt), bevor es zu Entgleisungen kommt....oder man hält ganz einfach mal die Klappe.

    ganz liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Smilla, ich verrat es dir: Es geht um Lovely Vintage, Blog und FB. Da posaune ich nichts Unbekanntes aus, die Sache ist bekannt wie ein bunter Hund. Inzwischen ist sie soweit, dass sie bestreitet, mir gemailt zu haben (obwohl ich ja die ganze Korrespondenz auf meinem Compi habe, mit Absender, Datum, Uhrzeit etcpepe). Sie hat mich inzwischen gesperrt, hat alle meine Kommis gelöscht und behauptet nun, ich hätte sie selber gelöscht. Sie kenne mich ja gar nicht. Die Frau ist a) bösartig und b) durchtrieben. Sie hetzt alle gegeneinander auf, und ihre Anhängerinnen merken das nicht mal. Aber nun. Sie schadet sich nur selber. Die Zeit wird ihre Arbeit tun, wie immer! Alles rächt sich irgendwann.
      Furchtbar, solche Menschen. Aber ich freue mich, dass ihr alle, die meinen Blog lest und kommentiert, wisst was Anstand ist und wie man miteinander umgeht. Danke dafür und danke für deine Besuche bei mir!
      Hab einen schönen Sonntag, herzlichste Grüsse!
      PS: Künstlich/sterile Bilder? Najetztaber! Worüber man sich so aufregen kann.... ;oD

      Löschen
    2. Danke für die Aufklärung liebe Hummel....nun muss ich nicht dumm sterben ;-)
      nee....ich hatte echt noch nix davon mitbekommen, wie gesagt, sowas geht oft einfach an mir vorbei....
      Smilla-mässig-künstlich-sterile Grüsse! ;-))

      Löschen
  37. Liebe Frau Hummel.
    Ich musste grad richtig lachen als ich deinen Post gelesen hab. Ja so ist das eben oft, wenn man hier so manche Blogs verfolgt und dann auch die Kommentare liest, kommt es mir auch so vor als schmieren viele hier den anderen nur Honig ums Maul und finden wirklich alles toll und super (wenn die ne Rolle Toilettenpapierr posten finden die anderen das dann auch SUPI-TOLL)
    Ich bin auch der Meinung wie du, leben und leben lassen, es kann nicht sein das jeder das gleiche mag, wir sind eben alle verschiedene Menschen und das ist doch auch gut so.
    Warum soll man denn nicht seine ehrliche Meinung sagen dürfen, wo kämen wir denn da hin wenn wir nur Ja-Sager wären. Mir gefällt auch nicht immer alles was die Leute so zu mir sagen, aber ich lasse sie und freue mich auch das sie ehrlich sind. Aber wie du schon sagst, der Ton macht die Musik. Konstruktive freundliche Kritik ist immer... IMMER angebracht und sollte auch IMMER willkommen sein, denn nur so entwickelt man sich weiter.
    Bleib so und mach den Mund auf wenn dir danach ist.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weisst du, Anja, Honig um den Mund schmieren ist ja das eine. Das verletzt keinen, man nimmt es höchstens mit der Zeit nicht mehr ernst. Aber Menschen anfeinden, als Lügner bezeichnen und selber grobe Unwahrheiten verbreiten, das geht zu weit. Das hat Null und Nichts mehr zu tun mit Anstand, das ist niederträchtig. Und das ganze Ding kann man auch nicht mehr "Diskussion" nennen, "Schlagabtausch" und "Flächenbrand" treffen es da eher. Die ganze Geschichte ist aller-, allerunterste Schublade, soviel kann ich dir dazu sagen. Das hat auch zu leben und lebenlassen keinen Bezug mehr. Obwohl ich selber nach dieser Devise lebe kann ich für solches Verhalten nicht das geringste Verständnis aufbringen.
      Ich kann dir versichern: Ich bleibe so, wie ich bin, und werde mich bestimmt nicht beeinflussen lassen (und bedrohen schon gar nicht!)
      Hab einen sehr entspannten Sonntag, ich freue mich, wenn du wiederkommst!
      Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  38. Liebes Hummelchen,ich habe zum besagten Post auch einen Kommentar hinterlassen
    und möchte es hier natürlich auch tun.

    Mein Kommentar sagte das aus was ich fühle.
    Nämlich, dass ich ausgestopfte Tiere schrecklich finde und das mir Angst und Bange wird wenn das ein neuer Trend wird.
    Die Lobeshymne diesbezüglich in der JDL kann ich nicht verstehen.

    Das alles hat nichts mit den geweiligen Blogs oder den Personen zu tun.
    Ich lese den Blog von Jaqueline sehr gerne und finde ihre Beutezüge sehr interessant.

    Trends kommen und gehen und es ist mir eigentlich auch egal.
    Aber wenn Tiere dadurch sinnlos sterben sollen dann sage ich auch meine Meinung dazu.

    Es war ja unter anderem in diesem Winter total trendy Bommelmützen mit echten Fell zu tragen.
    Das Tiere dafür ein qualvolles Leben in kleinen Käfigen führen müssen und unter schlimmsten Bedingungen sterben, ist den Käufern einfach nicht klar.

    Ist es normal das Tierfell für Bommel oder Kapuzenkragen billiger sind als Webpelz?
    Ist ein Tierleben gar nichts mehr wert?
    Aber darum geht es gerade nicht.

    Das du so angefeindet wurdest kann ich überhaupt nicht verstehen.
    Da wird die Hummel urplötzlich zum Huhn degradiert :)
    Freie Meinungsäußerung gilt scheinbar nicht für alle....schade

    Aber ich hätte auch nicht gedacht, dass so ein Post solche Kreise zieht.
    Da muss mehr dahinter stecken.

    So, ich habe fertig!
    Herzlichst Biggi




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Biggi, ich hab gar nicht mitbekommen, dass du wieder da bist! Schön, welcome back! ;oD
      Weisst du, ich bin ja ganz bei dir. Ich wäre absolut dagegen, sollte jetzt eine Industrie entstehen, welche die Shabby- und Vintageszene mit Tierpräparaten versorgt. Hergestellt aus Tieren, die einzig dafür getötet werden. Wenn da allerdings alte Präparate sind, die es seit vielen Jahren gibt, und die sich jemand in sein Heim stellen will, dann ist das für mich ok. (Obwohl die ja scheinbar nicht ganz ungefährlich sind....) Ich trage mit Sicherheit keinen Pelz und ich achte beim Einkaufen sehr, sehr genau darauf, woher mein Fleisch, meine Milch, meine Eier kommen. Ich sorge dafür, dass meine eigenen Tiere möglichst artgerecht leben dürfen und setze dafür ganz viel Geld und Zeit ein. Tiere sind mir enorm viel wert, ich könnte mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Und ich finde es etwas vom Wichtigsten, dass in Zukunft die Haltungsbedingungen für Nutztiere noch sehr viel mehr verschärft werden. Dass sie ein artgerechtes Leben haben, dass sie nicht mehr durch halb Europa gekarrt werden in den Schlachthof und portioniert wieder zurückkommen etc.pepe. Ich bin IMMER bereit, mehr Geld für die Produkte auszugeben, die aus kontrollierter und artgerechter Haltung stammen, ohne wenn und aber!
      Natürlich war meine Frage etwas provokativ, aber die war als Diskussionsgrundlage gedacht, und ich stelle das halt immer wieder fest: Viele Tierschützer ziehen das Ding nicht bis zum Ende durch. Und in diesem speziellen Fall wird lamentiert wegen den Tierpräparaten, immer mit ganz vielen Ausrufezeichen hinter jedem Satz, aber Tierschutz besteht aus sehr viel mehr, meiner Meinung nach. Und wenn man weiss, was in diesem Fall eigentlich dahintersteckt (nämlich einzig die Absicht, neidvoll gegen eine bestimmte Person Seitenhiebe austeilen zu können!), dann ist das in meinen Augen respektlos gegen Menschen, die Tierschutz ernst nehmen.
      Weisst du, plötzlich zum Huhn "degradiert" zu werden (das ist ja sowieso eigentlich das falsche Wort, denn ich mag Hühner sehr! :oD ), das tangiert mich nicht im geringsten. Ausserdem war es noch das Erfreulichste, was ich im Zusammenhang mit dieser Schlammschlacht erlebt habe. Was mir aber definitiv nicht mehr egal ist: Wenn ich als Lügner abgestempelt werde, wenn man (diese Frau) in der Öffentlichkeit bestreitet, mich zu kennen, obwohl sie mir böse Mailsen gesandt hat, wenn man Menschen manipuliert, ihre Kommis völlig verdreht und durch das Löschen anderer Kommis total aus dem Zusammenhang reisst. Und wenn man als die Person, die mich eine Lügnerin nennt, selber die Unwahrheit spricht, dass sich die Balken biegen.
      Ich sage dir eines, Biggi: Diese Frau ist ernsthaft krank und benötigt dringendst professionelle Hilfe. Ich weiss nicht, was sie sonst noch so anstellt. Ich hab ja jetzt erlebt, wie sie sich mir gegenüber benommen hat. (Du solltest mal die Mailsen lesen, die sie mir geschickt hat und von denen sie jetzt behauptet, sie seien nie geschrieben worden. Aber sie sind alle auf meinem Compi gespeichert...) Und ich gehe davon aus, dass sie schon lange nicht mehr zwischen Richtig und Falsch, zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden kann. Es gibt dafür zwei verschiedene psychiatrische Fachbegriffe. Sorry, ich nenne es jetzt einfach mal beim Namen. Aber ich bin immer anständig geblieben, habe nie Giftpfeile verschossen, ich mag jetzt auch nicht mehr rumtüddeln. Ich rede jetzt einfach Tacheles.
      So. Und wenn du magst, dann komm gerne wieder hier vorbei, ich freue mich!
      Bis dahin, einen schönen Sonntag dir noch und Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  39. Ach Hummelchen, vielen Dank für deine klärende Antwort :)
    Ich habe mir doch gedacht, dass mehr dahinter stecken muss, damit ein Post solche Ausmaße annimmt.
    Ich habe jetzt so einiges gelesen und bin ganz erschrocken.....

    Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag.
    Herzlichst Biggi

    P.S. Ich komme gerne wieder vorbei - Und Hühner finde ich ganz zauberhaft :)



    AntwortenLöschen
  40. oh man muss das sein es gibt immer wieder so schöne blogs mit vielen ideen und kommentare kann nicht jeder für sich selbst entscheiden was er möchte oder nicht muss man alles so zerstückeln ich selber bin auch nicht so ein freud von solchen toten tieren hat mich auch in der neuen jdl etwas gestört aber sonst ist die zeitschrift zauberhaft bitte hummelchen mach weiter so s. aus nordfriesland

    AntwortenLöschen
  41. Meine Einstellung ist, Tiere sind keine Dekorationsartikel, keine Versuchsobjekte, keine Animiermaschinen in Zirkus oder Zoo ... ich esse sie nicht mehr, ich kaufe keine Lederschuhe, keine Seidenblusen, häkle mit Pflanzengarnen ... und fühle mich gut dabei, weil ich nicht möchte, dass ein Tier für meinen Bedarf leidet.

    AntwortenLöschen