Donnerstag, 12. Dezember 2013

LEISE.......

...ganz leise ist die Welt heute.
Zumindest heute Morgen, als ich mit
den Ponys im Wald unterwegs war.
Die Natur ist eingepackt in eine dicke 
Watteschicht. Die eisige Kälte und die
Feuchtigkeit aus dem Nebel zaubern 
wunderschöne Eiskristalle an alles, 
woran sie sich irgendwie festhalten 
können.
Ein verwunschene Winterlandschaft
entsteht, die berührt.


Und einmal mehr verstehe ich die 
Menschen nicht so ganz, die immer 
über den Nebel schimpfen.
Natürlich möchte auch ich nicht 3 
oder 4 Wochen lang nur im Nebel 
versinken, aber er hat doch auch seine 
sehr charmanten Seiten und zaubert 
Stimmungen, die in der Vor-
weihnachtszeit für mich einfach 
unentbehrlich sind!


Da macht es doppelt Freude, in der 
Wohnung rumzuwerkeln (auch wenn es 
nur bügeln ist, grmppfff...!) 
Also eine Kerze anstecken,
ein bisschen stimmungsvolle Musik 
dazu, und schon geht auch diese 
verhasste Arbeit (relativ) leicht 
von der Hand!

Wir haben hier übrigens einen 
neuen Mitbewohner. Gestatten: 

Fridolin!


Fridolin ist auf direktem Wege vom
Weihnachtsmarkt in Würzburg hierher-
getrabt, er entstammt dem edlen 
Geschlecht derer vom Ulmenwald und 
wurde von seinem Schöpfer aus eben 
diesem tollen Holz handgeschnitzt.
Ist er nicht einfach ein niedliches
Kerlchen?? Er hat meine Eltern so 
rührend mit seinem samtigen Augenauf-
schlag angeblickt, dass sie ihm einfach 
nicht wiederstehen konnten.....  ;oD

******

Kinders, der 3. Apfenz steht 
schon vor der Tür- 
wollen wir ihn reinlassen??

Bis bald!
Herzlichst
eure
FrauHummel

...die jetzt auch lostrabt Richtung
Stall, um die Bande dort zu versorgen!

*

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    leider ist es uns hier nicht vergönnt, diese Winterpracht zu genießen - wir haben zwar Nebel.... aber ganz oben am Himmel - und hier unten ist es grau und trist - nichts zu sehen von Raureif oder Glitzerpracht - schade -

    das Eselchen ist ganz süß - so lieb von deinen Eltern -

    ich war eben noch draußen und hab meine Rasselbande (bestehend aus 1 Katze und 1 Hund - grins) versorgt (sprich Katzenklo gesäubert und mit Luna ein paar Lagen Bällchen gespielt im Garten -

    ich wünsche dir einen gemütlichen Abend -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,

    wenn wir die Menschen verstehen können, dann leben wir
    nicht mehr.

    Ich schimpfe nie über das Wetter, aber trotz deiner wunderschönen Schilderung habe ich nichts für Nebel und
    Kälte übrig.

    Jedem das Seine!
    Ich brauche Wärme, die schon Hitze ist.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hey, du bist krank, was machst du mit den Ponies im Wald? War das eine Wunderheilung?
    Bei uns ist es auch neblig. Irgendwie schon faszinierend, aber nach drei Tagen nervt es mich doch.
    Danke für deinen netten Kommentar bei mir.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. WIE? ... Deine Eltern waren in Würzburg??? Das is fei nich weit wech von uns. Nächstes Mal fährst mit und läßt Dich unnerwegs rausschubsen ... Kaffee oder Tee gibbet auch hier immer ... Süßes nur wenn De Glück hast. *giggel,giggel*

    Grüßle Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist nicht weit weg von mir, dann könnt ihr auch bei mir vorbeikommen alle zusammen.
      LG Donna G.

      Löschen
  5. Liebe Frau Hummel,
    Deine Bilder sind ganz toll! Und Du hast die Stimmung sehr schön beschrieben. Genauso empfinde ich das auch. Dieses Wetter hat durchaus seinen Reiz.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea..
    dein Nebelpost finde ich richtig toll.....Neid..ich glaube auf dem Rücken der Pferde empfindet man doch einiges anderes...da ich riesigen Respekt vor Pferde habe..(paar schlechte Erfahrungen gemacht), ziehe ich deinen neuen Bewohner doch vor...
    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent..
    Lg. Conny

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Frau Hummel,
    der Nebel hat es auch mir sehr angetan!
    Gehört einfach in diese Jahreszeit! Er hat so etwas mystisches!
    Fridolin ist entzückend!
    Ganz liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Frau Hummel,
    also deine Winterlandschaft Bilder sind Hammer!
    So unheimlich schön
    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder, liebste Frau Hummel und Fridolin ist wirklich ein ganz süßer! :)

    Liebe Grüße,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Frau Hummel und Willkommen kleiner Fridolin.
    Er ist so süß und schnuggelig. Deine Nebelfotos sind wunderschön. Habe einen schönen 3. Apfend.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  11. Liebes Hummelchen, ich liebe "leise" und finde Stille ganz wunderbar. So kann ich mir gut vorstellen, wie sehr Du Deinen Ausritt genossen hast. Nebel stört mich auch nicht, so lange ich nicht mit dem Auto unterwegs bin.
    Vielleicht können wir ja tauschen. Ich bügele für Dich und Du putzt unsere Fenster ;-).
    Herzliche Grüße und einen schönen, gemütlichen 3. Advent,
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Oh je, ich habe gerade von Deinem Unfall gelesen. Wie gut, dass es so glimpflich ausgegangen ist. Falls Du noch Beschwerden hast, wünsche ich Dir ganz doll gute Besserung.

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Bilder, ich musste gerade lächeln, auch ich habe gestern gebügelt- grmmmmpf...
    Hab einen wundervollen dritten Advent und sei lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea
    dein kleiner Fridolin ist so bezaubernd ich glaub er hat das richtige Zuhause gefunden,auch bei uns ist es nebelig und das eigentlich schon Wochen,wir asnd es gewöhnt unser Städtchen liegt in einer senke und somit gehört der Nebel dazu,wenige Kilometer weiter scheint meist die Sonne;.)))
    Kaum zu glauben das der dritte Advent schon vor dr Tür steht,ich wünsch dir ein wunderbares Wochenende geniess die zeit in deiner Traumlandschaft...herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Frau Hummel :)
    bei uns sieht es im Moment ähnlich aus - so ganz mein Fall ist der Nebel allerdings nicht, diese komische Helligkeit schmerzt in den Augen ;) Wenn es nicht so kalt wäre ginge es noch - aber dann wäre auch nicht bald Weihnachten *lach* irgendwie kann man nicht alles haben :)
    Lieben Gruß und ein schönes Adventwochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Frau Hummel,
    solche Nebelstimmungen mag ich auch schon mal ... was anaderes ist natürlcih, wenn der Nebel ewig lange anhält oder wen man in der Stadt lebt, wo die Luft unter der Dunstglocke schlecht ist. Bei uns geht es, wenn niemand Grünholz verheizt ;-) ;-)
    Bin ja gespannt, wie das Wetter heute so wird ;-) Neblig schient es zumindest schon mal nicht zu sein ...

    Danke Dir auch für Deine lieben Zeilen von vor einer Woche, die ich dort eben noch beantwortet habe. Ja, mir gehts ja seit geraumer Zeit auch so. Und ich habe schließlich auch keinen Blog, mit oder über den ich Geld verdiene, denn solche Bloggerinen stehen ja letztendlich im Zwang, ständig posten zu MÜSSEN. Das muß ich nicht, da habe ich alle Freiheit der Welt. :-) Denn derartigem Stress möchte ich mich nun wirklich nicht mehr aussetzen müssen. Zumal diese Themen sich um das Ewiggleiche - wenn auch mit beliebig austauschbaren Accessoires drehen. Je länger man bloggt, desto mehr kommt man dahin, daß man in erster Linie bloggt, weil man bloggen will und nicht, um Kommentare einzuheimsen. Und ich blogge ja schon über 10 Jahre - nur mit den jetzigen Blogs noch nicht so lange.

    Das Pferdchen gefällt mir rein optisch auch. Und es paßt so gut zu Dir.

    Viele liebe Grüße und hab' einen schönen geruhsamen 3. Advent!
    Sara

    AntwortenLöschen