Montag, 14. Oktober 2013

DER CHARME DES VERGÄNGLICHEN


Der Herbst ist ja die Zeit des
Vergehens. Noch einmal wirft die
Natur alles in die Waagschale,
was sie zu bieten hat, lässt überall
ein buntes Feuer lodern in verschieden-
sten Nuancen der Gelb-, Rot-, Pink- und 
Braunskala.
Und ganz leise erschlischt dieses Feuer
wieder, bevor sich Fauna und Flora dann 
zur wohlverdienten Ruhe legen und dem 
Winter das Zepter überlassen.

Selber mag ich das Vergängliche, 
leicht Morbide, das getrocknete 
Pflanzen und Ähnliches ausstrahlen. 
Sei es die Zartheit eines kleinen, 
feinen Nestchens, das ein Vögelchen 
einmal mit viel Mühe gewebt und das 
der Wind vom Baum geweht hat. 


Oder man wird erinnert an die
Optik alten, brüchigen Pergamentes,


an mürbes Papier, das zwischen
den Fingern zu zerrieseln droht,





oder an alte Stoffe, fadenscheinig und 
zerschliessen und doch von einem 
umwerfenden Charme!


Trotz des Vergänglichen, das ihnen 
anhaftet,schmücken sie mein Zuhause 
auf wunderbare Weise.
Auch wenn sie irgendwann vom Zahn 
der Zeit zernagt werden kann man 
sicher sein:
Die Natur hält immer wieder solche
Geschenke für uns bereit- man muss sie 
nur mit offenen Augen durchstreifen!

******

Einen gemütlichen, entspannten
Herbstabend wünsche ich euch!

Herzlichst
eure
FrauHummel

*

Kommentare:

  1. Liebestes Hummelchen,
    jetzt knaps ich mir einfach ein paar Minütchen ab und streife durch die Blogs - vieles ist so vergänglich, aber gell, wer schreibt, der bleibt. :O)
    Ich wusste schon, dass der Oktober mit vielen Terminen auf mich wartet, pah, und dann gab´s noch eins drauf mit der Krankheit, doch schlimmer wird´s jetzt nimmer und ich bin schon wieder optimistisch unterwegs.
    Ich weiß dass du den Herbst sehr magst, so genieße diese Zeit,
    ich schicke allerallerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir wiedereinmal einen lieben Gruss....
    Immer unterwegs und noch schnell dies und das....Aber heute ein kurzes Päuschen bei dir;-)
    ♥ lich Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja! Wunderschön! Gerade das im vergehen begriffene, ist ja besonders kostbar. :-) Herrliche Fotos.
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  4. Seufz... so schön geschrieben und wunderbar bebildert. Mädel, Du hast einfach ein Händchen dafür. Weisst Du übrigens schon mehr, ob Du ans Treffen kommen kannst? Es wäre "nur noch" Zaubertor mit Kafiklatsch... es wäre einfach zu schön, Dich mal in "Natura" zu sehen *blinzelblinzel*. Übrigens schliesst das Tor bereits wieder um 15.00 Uhr seine Tore, so dass es also auch keine späte Heimreise gibt *nochmehrblinzelblinzel*. Fühl Dich überhaupt nicht genötigt oder gar gedrängt zu kommen *kicher*... aber es wäre einfach zu genial. Bis jetzt sind wir neun Mädels...und das Querbeet durch Alter, Blogs, Lifestyle etc. Ist doch spannend.
    Hab einen gemütlichen Abend.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Hej Hummelchen...jaja...mich gibbet auch noch...Seufz...ich vorhin durch Zufall gemerkt, dass mein Dashboard von gaaaanz vielen Blog keine Posts mehr anzeigt...Heul...und ich denk immer: Wo stecken se denn alle??? Und alle sind da, nur Bienchen konnt nix sehen!!!! Sorry!!!
    Du...Deine Deko find ich ganz ganz wunderschööön...supertolle Farben...und das Vogelnest.....Schwäääärm!!!!
    Soo...bin in Eile...muss mir die Finger wund schreiben...bei den Blogs die ihre Posts vor mir verstecken wollten...wobei ja einige auf meinem Blog zu sehen sind...aber DA guck ich ja so selten...Heul...!!!! Dicker Drücker, Deine Biene♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frau Hummelchen
    Du hast es einfach wunderbar auf den Punkt gebracht, das Vergängliche des Herbstes. Und aus deinen Bildern spricht die deine Leidenschaft zur Natur und den Herrlichkeiten, welche sie für uns bereit hält - wenn man es denn sieht.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Hummelchen
    So schön hast du das geschrieben - ja, der Herbst bringt uns das Vergängliche jedes Jahrs aufs neue wieder näher. Aber nicht nur in der Natur, nein auch bei uns Menschen gilt doch das gleiche: Man wird älter, es geht nicht spurlos vorbei, aber sprechen nicht Falten oder "Rundzeln" im Gesicht eines Menschen Bände? Ich liebe ältere Menschen, unterhalte mich so gerne mit ihnen und erfreue mich immer wieder an wunderschönen Lebensgeschichten. So, da bin ich jetzt aber ein bisschen von deinem Post abgeschweift - aber es kam mir einfach so spontan in den Sinn!
    Au nei, ich habe soeben bei Alex gelesen, dass du evtl. ans Bloggertreffen gehst??? Ich bin leider noch nicht sicher obs bei mir klappt - aber wenn ich dich verpassen würde, wärs schon schlimm für mich!!
    Ganz schöne Ferien und liebste Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  8. Das hast du schön gesagt - und schön fotografiert - mein liebes Hummelchen!!!
    Und wenn du heute Abend noch Lust hast, Roulottes zu sehen, dann komm mich doch einfach auf ein kleines Schwätzchen besuchen :o))
    Eine schöne noch fast neue Woche wünsch' ich dir!
    Herzlichst Traude

    AntwortenLöschen
  9. Meine liebe Frau Hummel,
    Toller Post. Super schoene Fotos.
    Ich mag den Herbst so sehr, es gibt jetzt so schönes zu finden, um die Wohnung zu dekorieren.
    Ggggglg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Liebes Hummelchen,

    wunderschöne Bilder und wunderbare Worte. Und so wahr.
    Herbst/Winter ist aber so gar nicht meine Zeit, ich igel mich da immer ein und blühe erst im Fruhjahr wieder auf.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Das hast Du wirklich schön beschrieben .... das Morbide .... spricht mich ja auch so an .... das Unperfekte ... das Vergängliche das schon deutlich bessere Zeiten gesehen hat übt für mich einen besonderen Reiz aus. Ein Grund auch warum ich alle Fundschätze genauso belasse wie sie zu mir gefunden haben ... grob gereinigt ja ... aber mehr auch nicht.

    Gruß Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Huhu!

    Das hast Du sehr schön geschrieben und trifft es genau.
    Würd ich glatt so unterschreiben!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Frau Hummel,
    wie poetisch....ich sitze gerade mit Dir und Deinem Post auf der Couch und trinke einen Kaffe (bevor ich jetzt wieder los muss :-(() und genieße Deine Worte.....so schön und wahr und zauberhafte Fotos. Hach.
    In diesem Sinne einen tollen Tag noch, lg, Diana

    AntwortenLöschen
  14. Hallo :)

    die Bilder und die Worte sind wohl gewählt und drücken die Stimmung, welche dem Herbst inne wohnt wirklich sehr gut aus.

    Lieben Gruß und einen schönen Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Frau Hummel,

    herrliche Herbststimmung verbreitest du mit deinen Bildern und Worten.

    Ich bin bisweilen auch schon über Vergängliches gestolpert, ein Vogelnest fiel mir letztens quasi vor die Füße. Herr Schwanenweiß mag so etwas ja nicht. Aber als er nun daran erinnerte, die Frühlingsschale doch herbstlich zu schmücken, habe ich ihn ausgetrickst und das Vogelnestchen platziert, ein bisschen getarnt mit Kastanien statt Vogeleiern.

    Frauen sind halt schlau(er).

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  16. hach liebste frau hummel,schöne worte und tolle bilder mit herrlichen farben ...liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Hummelchen,
    seeeeeeeeehr schön, ich mag den Herbst und all seine Schätze (auch die unterschätzten!) sooooooo gern! Die Fruchtstände sind so toll (hatte ich im Brautstrauß) und Deine morbide Deko gefält mir richtig gut ;o)
    Das Vogelnestchen ist allerliebst!
    Ganz liebe herbstliche Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  18. also, einen guten geschmack kann ich dir schonmal attestieren :)
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen