Mittwoch, 11. September 2013

TAUSENDVIERHUNDERTSECHZIG


Wie haltet ihr es so mit der Einrichterei
in euren Wohnungen und Häusern?
Baut ihr andauernd um, dekotechnisch,
schiebt und rückt und tut und macht?
Oder geht es euch ein wenig wie mir,
die eigentlich an wenigen, dafür aber
schönen Stücken hängt und die lieber
dauernd um sich rum hat, sie sieht und 
fühlt, anstatt die Dinge in Schränken
und Kästen verstauben zu lassen?

Ganz abgesehen davon, dass ich ja
(immer noch!) am Reduzieren bin und
mich wundere, wie wenig es doch 
eigentlich braucht, um sich 
wohlzufühlen. Schon seit langem habe
ich so viel wie nichts mehr verrückt
bei uns; es gefällt mir so, wie es ist.
Inzwischen bin ich sogar zu einem
kleinen "Konsumverweigerer" mutiert.
 Hab irgendwie gar nicht mehr viel Lust,
durch die Läden und Shops zu ziehen.
Nur Interieurbücher- und Magazine sind
nicht vor mir sicher!
Ich fröne ja schon lange Zeit diesen
alten, charmanten Dingen, die den 
Shabby-Stil ausmachen.
Die liebsten davon umgeben mich 
hier, alles andere ist inzwischen 
rausgeflogen. Vor allem die
Familienerbstücke durften bleiben.
Das hat nun aber zur Folge, dass euch
wahrscheinlich meine Wohnung bis (fast)
ins letzte Eckchen bekannt ist und ich 
euch da nicht mehr viel Neues bieten 
kann!

Ihr kennt inzwischen meine Stube mit
meinem geliebten Buffet, dem kleinen
Tischchen auf Rollen, der Stollentruhe
 und dem Bild, das mein Grossvater 
gemalt hat,


unsere Küche aus allen Perspektiven,


all meine Glascloches, die ich 
so gerne mag, und die Dinge, die
darunter ihren Charme wirken
lassen



und auch viele meiner Basteleien
hab ich euch schon vorgestellt.


(Pardon für die eher dunklen Bilder- 
es war heute beim Ablichten sehr 
düster und sehr herbstlich!)
Kommt noch dazu, dass mein Blog morgen
1460 Tage alt wird- dieser Umstand macht
es auch nicht grad leichter, immer
wieder was Neues und Interessantes zu
posten! ;oD

Wie auch immer:
Wie haltet ihr es?
Kauft ihr immer wieder neue Dinge,
ändert den Stil eurer Einrichtung,
oder hängt ihr auch an dem, was euch
lieb und teuer ist??

Habt einen feinen Abend,
meine Lieben!

Herzlichst
eure
FrauHummel

*

Kommentare:

  1. hallo Andrea, eigentlich gehts mir wie dir. Ich kaufe Sachen, die ich nicht so schnell satt habe. Und dauernd neue Dekosachen kaufe ich auch nicht. Da wir kleine Zimmer haben, würde das schnell nach Ramsch-Laden aussehen. Da belasse ich es lieber mal so wie es ist. Wenn ich selten genug mal auf einen Flohmarkt komme, nehme ich schon mal was mit, aber keine Kofferraumladungen voll.
    Konsumsucht- das geht mir öfter mal durch den Kopf bei manchen Blogs. Das einzige, was ich immer wieder kaufe sind Bücher. Aber auch da hab ich grad mal aussortiert, was ich sicher nicht mehr lesen werde. Downshifting heißt das neue Modewort...
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Hummel!
    Ich hab mich riesig über dein Kommentar gefreut!:-D Deine Wohnung finde ich wunderschön! :-) Ich muss mal tiefer bei dir buddeln um mir die alten Fotos noch anzusehen.^^ Das ist es nämlich, du bekommst ja auch immer wieder neue Leser! :-D Aber die wühlen dann wie ich eben in den Archiven.;-)

    Also meine Einrichtung ist noch laaaaange nicht vollständig! Unsere kleine Wohnung ist zwar vollgestopft bis obenhin aber ich will irgendwann all die ollen Ikea Möbel gegen tolle alte schöne angeshabbyte eintauschen! *.* HACH, davon träume ich. :-) Allerdings würde ich mich niemals nicht in dreiundzwanzig Leben von dem Kleiderschrank meiner Oma trennen! Der MUSS überallhin mit! Für immer! >.< :-D

    Ganz liebe Grüße von Alice! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Hummel

    Oh ja, ich hänge sehr an unseren Möbeln. Und gleichzeitig schleppe ich auch gerne neues und altes an. Ich bin einfach eine Sammlerin. höhöhö. Aber das sei ja ein Ur-Instinkt. Jawohl.

    Fröhlichen Feierabend!
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Hummel!

    Eigentlich bin ich ja gerade in einer kleinen Blogpause, aber lesen tue ich regelmäßig bei euch allen!
    Ich glaube, ich habe meinen Stil und meine Einrichtung gefunden. Die Möbel bleiben so stehen, nur die Deko verändert sich...was neues kaufen kann ich momentan nichts, da bei uns "Schmalhans" regiert (wg teurer Weiterbildung und Ärger mit unserem Haus), möchte ich auch nicht...ich werde wohl noch unseren Wohnzimmertisch und Ablagekosole im nächste Jahr streichen...
    Ich mag deine Deko sehr und man muß doch nicht immer was neues kaufen, wenn es paßt dann paßt es!

    Herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Hummelchen,

    auch ich würde hier manchmal gerne entrümpeln und reduzieren, aber dann nehme ich jedes einzelne Stück in die Hand und kann es doch wieder nicht weggeben, ich Messie ich.
    Möbel werden hier keine verrückt, ich mag das nämlich gar nicht. Und für unseren halbblinden Yorkiebuben ist das auch besser (hab ich wenigstens ne Ausrede, lach).
    Aber es ist definitiv zu voll hier. Seufz. Deshalb dürfen auch nur noch ganz besondere Stücke hier einziehen, so wie kürzlich ein zweiter französischer Kirchenleuchter. Allerdings habe ich ein zuckersüßes Schränkchen gesehen, für das ich keinen Platz habe und das auch farblich nicht paßt, aber es ist sooo schön. Hm. Was mach ich jetzt?

    Mein Wunschtraum wäre ein Lottogewinn und dann die andere Doppelhaushälfte dazukaufen, die Wände durchbrechen und voila, es wäre wieder mehr Platz, grins.

    Ganz viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hej du Liebe, wenn du nicht dauernd was an deinem Interieur veränderst, dann erzählst du uns halt was anderes ;o) Übrigens kannst du uns deine WOhnungsbilder auch immer wieder mal zeigen, denn es sieht schön aus bei dir und wirkt irrsinnig angenehm und ruhig fürs Auge. Im Rostrosenhaus werden auch höchstens die Polsterüberzüge und Tischdecken ausgetausscht und von Sommer- auf Herbst umdekoriert, aber zuletzt nur noch mit Sachen, die ich eh schon zu Hause hatte bzw. mit Dingen aus der Natur. Kaufen mag ich jetzt nicht mehr viel, bei der Gartenlust war es an Deko ja auch nur wenig und beides für draußen: Ein Ersatz für die rostige Sturmlaterne, die mir offenbar aus dem Vorgarten geklaut worden ist und ein schöner Käfig... der Rest ist zum Anziehen oder zum Vernaschen ;o))

    Fühl dich gedrückt du Liebe - ganz herzliche Grüße & Gratulation zu 1460 :o)!
    Küschelbüschels, Traude

    AntwortenLöschen
  7. Ach ist`s schön hier...hier bleib ich gern!

    Einen lieben Gruß und gute Nacht!

    Jutta:-)

    AntwortenLöschen
  8. Hach liebes Hummelchen,
    schön sieht es bei Dir aus! Und die tollen alten Möbel und eie Schemel! Ich muß wohl auch noch mal in den tiefen Deines Blog´s nach alten Fotos schauen! Das macht mich jetzt neugierig!

    Ich habe auch meinen Stil gefunden und einige Möbel haben ihren festen Platz! Das sind natürlich auch die Alten mit Erinnerung! Von Oma und Mama! Aber ich kann so gar nicht alte Möbel stehen lassen, die einfach so verscherbelt werden oder auf dem Sperrmüll stehen! Die mache ich dann fertig und dann müssen sie erst einmal bei mir im Haus stehen und später dann kann ich mich auch wieder trennen und sie bekommen einen "ordendlichen" Besitzer der die schönen Dinge zu schätzen weiß :O)

    Bilder wechseln auch hier und da mal die Wand (grins)!
    Und Dekodinge werden natürlich auch immer mal getauscht! Aber ich neige auch nicht mehr dazu alles zu kaufen! Wennn ich schon überlegen muß, ob ich es brauche, dann kaufe ich es schon mal gar nicht! Das spart Geld und nerven (lach)!

    Schön war´s wieder bei Dir!

    Bis zum nächsten Mal!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Huhu!

    In letzter Zeit werde ich in den schönsten Dekoläden kaum noch fündig.
    Eigentlich kaufen wir nur noch ganz besondere alte Dinge auf dem Flohmarkt.
    Unser kleines Häuschen, in dem wir erst 5 Jahre wohnen, ist schon ziemlich voll.
    Ich mache nicht jeden Dekotrend mit, aber manchen Sachen kann man sich auf Dauer einfach nicht entziehen.
    Meine "Jahreszeitleiche Deko" hält sich auch in Grenzen.
    Es wird bei uns nie die komplette Farbe gewechselt, wie bei Manchen alles zu Weihnachten rot wird.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Himmlisch schön!!!

    Liebe Grüsse und ein dicken knuddel
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  11. Wenn du deine Einrichtung nicht mehr bloggen willst weil du schon alles gezeigt hast hilft nur eins. Du musst mehr basteln :) dann hast du immer was neues und immer schöne Geschenke zur Hand wenn du mal welche brauchen solltest.
    Bei mir ändert sich die Einrichtung auch nicht. Ab und zu stell ich mal was kleines um oder ich hänge ein paar Bilder um. Naja vielleicht würde ich ja umstellen wenn die Teile nicht so schwer wären, unser Wohnzimmertisch wiegt 100 kg und die anderen Sachen sind auch nicht viel leichter.
    Auf den Flohmarkt gehe ich nur noch weil ich noch ein paar Dinge suche und abundzu finde ich dann
    Sachen an denen ich einfach nicht vorbei gehen kann :O
    Ich mag es nicht wenn die Wohnung vollgestopft ist wie in einem Ramschladen "weniger ist mehr" Es gibt nur einen Raum der wegen Überfüllung geschlossen werden müsste und das ist mein Bastelzimmer aber da finde ich es nicht so tragisch.
    Ich wünsch dir was
    liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frau Hummel,

    ich bin recht treu, was die Einrichtung betrifft. Ich bin ja in der Woche auch nicht zu Hause, und am Wochenende habe ich keine Muße für Umräumereien oder aufwendiges Dekorieren. Herr Schwanenweiß muss sogar zu Festen wie Ostern und Weihnachten rechtzeitig "beantragen", dass die entsprechende (reichlich vorhandene) Deko aus den Kisten geholt wird.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  13. Liebes Hummelchen,
    mit deinem Post, bzw. deiner Frage am Schluß, hast du ja was bei mir losgetreten, denn ich mag auch nicht ständig alles neu machen (müssen!), damit ich im Blog etwas zu zeigen habe. Dafür hat man dann eben etwas zu erzählen und wenn da dann kaum einer mehr lesen mag, weil alle nur an neuem Wohn-Input.....schimpf Bilder.....interessiert sind, dann eben nich'.

    Genau das war nämlich auch einer der Gründe, warum ich nicht mehr bloggen wollte. Dieses ständige "alles muss neu", zumindest neue Deko muss man zeigen und was ist, wenn mir unser zuhause einfach so wie es ist gefällt? Tza, wat mach ich denn dann? Bleibt wohl nur noch umziehen? ;o)

    Mit der Jahreszeiten-Deko hab' ich es auch nicht so - aber da gibt die Natur ja einiges her und man wirft das dann eben wieder raus, wenn es unansehnlich geworden ist, bzw. nicht mehr passt. Ständiges neu kaufen und dann präsentieren, mag ich einfach nicht. Was das umstellen innerhalb des Hauses angeht......äh ja, da bekenne ich mich schuldig, denn das passiert doch recht häufig. Doof ist nur, wenn ich woanders neu arrangiere, dann ändern sich meist noch 3 weitere Stellen. Irgendwie zieht das eine das andere nach sich......ich weiß gar nicht, wie das kommt ;o)

    Damit tue ich mich momentan aber auch sehr schwer, daher gibt auch keinen neuen Post. Ich habe einfach keine Lust zu dekorieren, da hab' ich grad wirklich ein Brett vor'm Kopp. Nichts gefällt mir oben im Durchgangszimmer und das, was ich da noch hinstellen+ausprobieren könnte, gefällt mir aber an dem jetzigen Standort schon so gut. Es würde also neues umdekorieren nach sich ziehen und wenn ich daran schon denke, habe ich sofort keine Muße mehr. Aber das kann schon morgen gaaaanz anders aussehen, also mache ich mir da keinen Kopf. Et kütt wie et kütt ;o)

    Alles Liebe....
    Kim

    Deine Bilder waren übrigens so heimelig-wohltuend, wie eine heiße Schokolade nach einem durchfrorenen Spaziergang.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, ich muss wirklich mal an der Länge meiner Kommentare arbeiten, dit wird langsam peinlich ;o)

      Löschen
    2. Um Himmels Willen, auf keinen Fall! Von mir aus kannst du ellenlange Kommis tippen, ich freu mich über jedes einzelne Wort von dir! Und icke seh schon, wir werden es mal gut haben zusammen, *ggg*! Schon rein einrichtungs- und dekotechnisch, und zwischenmenschlich sowieso! ;oD
      Also, immer ran an die Tasten! Ich bin ja auch bekannt dafür, dass ich keine Kurz-und-Knapp-Kommis schreibe! Peinlich find ich höchstens Standardkommis, die eigentlich gar nix aussagen....
      Drückdich und bis bald,
      herzelichst
      FrauHummel

      Löschen
    3. .....und ach so, was ich noch schreiben wollte: Der Vergleich mit der heissen Schoggi, der ist ja herzerwärmend...!! DANKE!!

      Löschen
  14. Guten Morgen Frau Hummel,
    dein Haus gefällt mir gut, so wie es ist!
    Viel Veränderungen brauche ich auch nicht! Manchmal ist es gut wie es ist!
    Hauptsache du fühlst dich wohl!
    Etliche Dekoleichen habe ich auch schon seit Jahren im Schrank liegen, und vllt. ist es an der Zeit, diese zu entsorgen! Du machst es ganz richtig! Sollte mich auch mal aufraffen!
    Und gerade habe ich mir etliche Ideen für die Glascloches geholt ;-)! Danke dafür!
    Ein schönes gemütliches We wünsche ich Dir!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Frau Hummel,

    eine Wohnung sagt unendlich viel über ihre Bewohner aus, Vorlieben, Geschmack, Bildung.....
    Ich mag z.B. nicht, wenn eine Wohnung aussieht wie gerade aus einem JdL Magazin gepurzelt, dieses ewige WEISS finde ich langsam auch langweilig. Aber alte Möbel, egal welcher Farbe, bequeme Sitzgelegenheiten, sparsame, möglichst french oder alte Dekos, in gedämpften Farben, oja! Ich finde, eine Wohnung muss authentisch sein, nicht abgekupfert oder einem Trend nachlaufend. Letztlich muss das aber jeder für sich entscheiden! Ich will den Weiß-fans auch nicht auf die Füße treten!
    Deine Wohnung mag ich, das ist nichts aufdringliches und trendiges! Die persönliche Note, das hat was!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  16. Seufz, du hast mir da aus dem Herzen gesprochen liebes Hummelchen♥♥ Ich streife so gerne durchs Bloggerland, aber irgendwie gerate ich auch etwas unter Druck und habe darum genau wie Kim schon überlegt wieder mit dem bloggen zu enden... Aber es gibt so viele liebe und tolle Frauen, die ich so gern besuche, auch wenn es nur ein Bild gibt und etwas Text. Reduktion ist vielleicht wirklich das Zauberwort. Als mein Mann am Donnerstag einen neuen alten Schrank mit nach Hause gebracht hat, musste ich ein Regal im Wohnzimmer dafür leerräumen und entfernen.... Was da für ein Krempel zutage kam... Ich muss unbedingt ausräumen und wegschmeissen. Es wächst mir sonst echt über den Kopf.. Ach- seufz.. Ich hoffe ich bekomme das hin. Auf jeden Fall liebe Hummel musst du bleiben, ich würde dich sonst soooo vermissen. Wie gesagt ein Bild reicht schon. Ich finde deine Wohnung wunderbar, so jetzt reicht es aber;-) Hab ein schönes Wochenende und sei ganz ganz ganz lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  17. Hallo mein liebes Hummelchen,
    das beschäftigt mich auch schon eine Weile: kennen nicht schon alle jede Ecke bei mir? Und wenn ich das so bei Dir sehe: nein! Klar, wenn Du die Cloches zeigst - hab ich schonmal gesehen...aber ich guck sie mir gern wieder an! Und es fällt einem immer etwas anderes auf. Oder man hat vorher auf etwas nicht geachtet und entdeckt es erst beim dritten Mal...Also gerne immer wieder zeigen!
    Ich selbst kauf meine Deko immer wieder neu: mal Sonnenblumen, mal Rosen ;o) Alles andere bleibt mittlerweile ganz unspektakulär stehen! Zum einen, weil ich die schweren Sachen (sind ja alle alt und robust) nicht allein umräumen kann. Und zum anderen, weil ich auch gar keine Lust hab, dauernd in den Kisten rumzustöbern, was man denn mal umdekorieren könnte! Klar müsste ich mich mal von einigem trennen - aber der Zünder fehlt noch etwas...Ein paar tolle Teilchen kommen natürlich mal dazu, wenn wir auf den Flohmarkt gehen! Aber in den Läden schlag ich auch weniger zu. Denn das sieht meist nur toll aus, wenn man dann alles umrüstet. Also auf eine bestimmte Farbigkeit oder ein Thema geht und dann will man schnell ALLES haben - aber das kann und will ich mir meist nicht leisten ;o) Also lasse ich es ganz!
    Alles Liebe nachträglich zum Bloggeburtstag! Also ich mag Deinen Blog sehr, freu mich, wenn Du etwas erzählst, Bilder von diversen vierbeinigen Lebewesen aus Deinem "familiären Umfeld" zeigst (gell, Katzen und Pferde gehören bei Euch doch auch zur Familie?!).
    Also genieße, dass Du in Deinem Stil angekommen bist und Dich wohlfühlst! Wer immer wieder wechselt, ist glaub ich auf der Suche.
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  18. bei mir denken ja irgendwie immer alle ich würde in einem kleinen märchenschloss mit rüschen und trallala wohnen. weit gefehlt. von nippes keine spur und die deko besteht aus meiner katze und mir :) nichtmal ein einziger bilderrahmen hängt an den wänden (haaaaaaaaaaaa, wohin auch, sind ja beschrieben :) ...)
    somit hat sich die frage nach dem umstellen der deko erledigt. mobile möbel sind auch nicht vorhanden. das bett und die couch bleiben, wo sie sind und mehr gibt es nicht. letztens hatte ich tatsächlich einen kleinen anfall und erwarb ein wohnzimmerregal. dann stand es hier und ich wusste beim besten willen nichts, was ich da reinstellen sollte :) haaaaaaaaaaa. ein ewiges drama.

    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Frau Hummel, so ein bisschen umdekorieren tue ich schon. Je nach Jahreszeit. Aber die Möbel stehen seit Jahren am selben Fleck. Vermutlich werde ich alt...
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen