Mittwoch, 21. August 2013

SPÄTSOMMER


Was haben wir für ein Glück
mit unserem Ferienwetter!
Prachtvoll ist es, man könnte
es sich nicht besser wünschen!
Wenn man schon solche Reisemuffel
ist wie wir- aber diese Pracht würde 
einem (okay- zumindest Herrn und 
FrauHummel!) niemals auf die Idee
kommen lassen, wegzufahren.
Wir haben doch hier alles:
Berge, Seen, Natur, Sonne (lecker
Essen, Gelati.... *ggg*!)
Getreu dem Motto:
"Warum denn in die Ferne schweifen..."
taumeln wir von einem "Haaaachz!!"-
Moment zum nächsten.
Ich kann mich kaum erinnern, bei uns
so lange so schönes Wetter an einem 
Stück erlebt zu haben!


Vorhin hab ich lange in der HäMa 
gelegen, hab Interieurmagazine 
geschmökert, den Blick schweifen 
lassen und das alles einfach nur 
genossen.
Und Molly hat mir dabei Gesellschaft 
geleistet (ohne einen Versuch, sich 
von der Terrasse zu stürzen, 
notabene!)


Ich fühle mich sehr privilegiert,
so leben und wohnen zu dürfen!

Guckt mal, unser "Wildwuchs" hat 
auch ordentlich zugelegt:


Wie weit er es wohl noch treibt? ;oD

******

Bis bald, meine Lieben!

Herzlichst
eure
FrauHummel

Kommentare:

  1. Halloo Frau Hummel,
    Ja, darüber kannst Du wahrlich sehr froh sein, dort wohnen zu können, wo andere Urlaub machen. Hier gibt es einen See, aber nicht schoen, auch nicht zum Reingehen, große Waelder Fehlanzeige, Berge sowieso nicht. Und manchmal denke ich, was ein Mist:-))
    Alles muss erst angereist werden. Ja, abends sagen zu koennen "schatz lass uns kurz zum See, oder durch Wälder radeln" hat eindeutig MEHR Lebensqualität. Also genieße diesen Ausblick, habe ich auch grad gemacht:-)))
    Sende Dir liebe Grüße
    Claudia aus dem Ruhrpott, wobei es
    Hier auch schoen grün ist , aber halt in .Bochum anders....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    da muss ich dir zustimmen: das Wetter meint es so gut mit uns und dein wunderschönes Heim liegt traumhaft... wenn man in der Stadt wohnt, weiß man solche Idylle zu schätzen -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. pssssst....nicht spätsommer!das klingt schon so nach herbst liebste frau hummel.und den möchte ich noch nicht hehe...der sommer "ist" wirklich ein traum.ich genieße ihn auch in vollen zügen.bis freitag soll es noch hochsommerlich warm sein.da wird bei uns gegrillt ;)
    liebste grüße renate

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebes faules Hummelchen ;-)
    Also das ist echt ein Ausblick! Hammer wirklich. Das stelle ich mir so genial vor in der Hängematte. Sooschön! Eure Terrasse ist aber auch ganz toll. Schön groß und ein wunderschönen Boden.

    Genieß die Ferien und das Königswetterchen.

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wohnt Ihr schön!!! Und richtig so!!!! Immer schön genießen!!!! Ich bin auch gern zu Hause, aber ich kann auch mal ein paar Tage was anderes sehen! Ich brauche das Meer und den Strand und deshalb muß ich da auch mal ne Woche sein :O)

    Hab noch ein paar Faulenzertage und viel Spaß noch in der HÄMA!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frau UND Herr Hummel ;-)
    Ich bin auch grad in Ferienlaune, wenn ich diese tollen Bilder anschaue. Echt gemütliche Ferien genießt ihr. Super, ich mag dir/ euch das von Herzen gönnen (inkl. Gelato). Genießt die Tage weiterhin, ob in den Bergen, auf dem See oder eben in der HÄMA.
    Liebi Grüess
    Nadja

    AntwortenLöschen
  7. hallöle IHR zwei... hummalen:::: soo FEIN IS bei EICH.... do mecht ma am LIABSTEN ZU DIR KEMMEN.... los da no an LIABN gruaß do..... BIRGIT

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frau Hummel,
    ihr wohnt wirklich herrlich. Die Bilder sind großartig und ihr könnt das jeden Tag geniessen. Dieses Jahr meint es der Sommer sehr gut. So viel Sonnenschein hatten wir lange nicht. Hoffentlich lässt sich der Herbst noch ein Weilchen Zeit. Ich wünsche euch noch ganz viele herrliche Sommertage.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Hummelchen
    Da sieht man es. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Nicht nur die zwei Menschen, auch die Katzen und sogar der Wildwuchs hat irgendwas Vorwitziges an sich ;-))). Gell, es ist jetzt einfach wunderschön. Schöner gehts nicht. Nicht heiss, aber warm. Die Sicht ist klar.....seufz. Von mir aus könnte es ein paar Wochen so weitergehen. Klar, irgendwann sehne ich mich nach Nebel, aber jetzt noch nicht. Ich drück dich herzlich, Barbara

    AntwortenLöschen
  10. ...ja,dann will ich gar nicht stören,und ganz leise wünsche ich noch viele so herrliche Momente :o)
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  11. Ach ist das schön bei euch. Wirklich kein Grund wegzufahren.
    Schöne Ferien wünsche ich euch noch.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  12. Ich sag nur eins: AUGENSCHMAUS. HACHZZZZ... ;-)
    Busserl und LG! Gabriella

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrea,
    meine Familie und ich sind seit einigen Tagen hier in der Schweiz und genießen bei schönstem Wetter unseren Urlaub. Wir sind hier in einem wunderbaren Wellnesshotel auf dem Stoos; keine Autos nur Kuhglockenläuten und eine herrliche Aussicht rundum auf die Berge. Mein Mann ist mit den Kindern auf eine Gratwanderung aufgebrochen und ich werde mich jetzt gleich in den Wellnessbereich begeben.
    Ich wünsche Dir auch noch ganz entspannte Urlaubstage in Deinem schönen Zuhause.
    Allerliebste Grüsse diesmal ganz nah aus der Schweiz
    Deine Constanze

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frau Hummel,

    ich kann dich so gut verstehen. Ich bin auch eine Am-liebsten-Zuhause-Urlauberin, wo Meer, Strand, Wald, Wiesen und Felder einladen. Auf Berge kann ich ja - wie du weißt - verzichten, doch ein paar sanfte Hügel haben wir auch.

    Also macht es euch weiterhin bequem daheim und genießt eure freie Zeit.

    Sonnige Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  15. Oh was für wunderschöne Bilder, ich bin auch gern zuhause,aber eine Woche am Meer muß sein:)
    Einen schönen Blog hast Du, ich schaue bestimmt wieder vorbei!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Wertheste rot-blau-blütige Frau Habshummelburgerin, für eine fast-Zigeunerin treibt es dich doch ein bisserl zu wenig herum, also glaube ich eher, dass sich bei dir die Schlossundburgbewohnerahnen durchgesetzt haben. Die haben dir ein feines Gemisch an Hängemattengenusssucht und My-home-is-my-castle-Verschönerungslust vererbt, und das macht sich nun auf deiner prächtigen Terrasse samt ebenso prachtvoller Umgebung bemerkbar. Soooo vom Sommer geschwärmt hast du übrigens noch nie, seit ich dich kenne - liegt sicher an der Terrassenverschönerung - bei mir hingegen hat der heiße Sommer (trozt neuem Terrassenboden) schon eine ziemliche Herbstsehnsucht entwickeln lassen... :o)
    Was dein wildes Pflänzchen betrifft - mir scheint, du sparst auf einen schattenspendenden Baum? ;o))
    Fühl dich ganz lieb gedrückt (samt Kätzchenstreichlern!),
    dein rostiges Röslein, das bestimmt ähnliche Mittelalterscheiterhaufenerfahrungen gemacht hat oder hätte wie du (je nachdem, ob es Wiedergeburt gibt oder nicht, ich bin mir da nicht ganz sicher ;o))
    Traude ჱܓ

    AntwortenLöschen