Freitag, 23. November 2012

DERHEIMÄ




Derheimä (daheim) ist ein Ort, an dem
man sich wohl fühlt, wo man "angekommen" ist
und wo man auftanken kann.
Wir alle hier legen viel Wert darauf, dass unser
"Derheimä" auch ein Ort voller Gemütlichkeit
ist!

"Derheimä" kann aber auch eine Sprache sein,
ein Dialekt, spezielle Redewendungen und
Ausdrucksweisen.

Hier im Obwaldnerländli gab es dereinst eine
Mundartdichterin, die meinen Vater schon früh 
beeindruckt hat, ihrer "träfen", 
herzerwärmenden und oft auch spitz-
bübischen Texte wegen.
Leider sind ihre Gedichtbände seit vielen 
Jahren vergriffen.
Das brachte meinen Daddy auf die Idee, einen
neuen Gedichtband aufzulegen mit den Versen

von Hedwig Egger-von Moos.

Aber nicht genug: Er illustrierte ihn auch 
gleich selber!
Und seit letztem Samstag nun, nach einer sehr
erfolgreichen Vernissage mit Gesang und 
Fröhlichkeit in einem proppevollen Saal und
anschliessendem geselligen Beisammensein
bei "Moscht" (Apfelsaft) Sprienz und Schwarzbrot,
ist das schöne Buch nun im Handel erhältlich
(und natürlich auch im Ophelia's!)

Ich zeige euch heute mal meine 
Lieblingsbilder daraus:


Das "Summervegäli", 


der Winter,


"Näbel",


und "d'Turtä" (die Torte).

Zu jedem der 52 Gedichte hat mein Daddy das
passende Bild gefunden in seinen Zeichen-
mappen, denn er malt und zeichnet schon
seit jeher hingebungsvoll (und mit einem grossen
Talent, wie ich finde!)

Ich freue mich, dass so einerseits die
feinen Gedichte  von Frau Egger-von Moos
neu aufgelegt und andererseits die Arbeit 
meines Vaters so einen würdevollen Rahmen 
gefunden hat!

Und ein bisschen Vintage ist das ganze auch,
denn die Dichterin war eine junge Frau, 
als mein Vater noch Kind war.

Mit diesem frechen, witzigen, knallbunten
kleinen Kerl überreiche ich euch gleich noch
einen virtuellen Blumenstrauss 
zum Wochenende!



Habt es fein!

Herzlichst
eure FrauHummel

*

Kommentare:

  1. Liebes Hummelchen,
    das ist ein wunderschöner Post und ich bewundere das Talent deines Papas. Das "Näbel"Bild würde ich mir direkt ins Haus hängen......ich liebe diese morbide Ausstrahlung, das etwas düstere, eben nicht immer strahlende. Solche Bilder spiegeln ja auch ein Stück "derheimä" in einem selbst wieder.
    Die Idee, daraus ein Buch zu machen und somit auch den alten Gedichten einen würdigen Rahmen zu verleihen, ist zauberhaft.
    Hab' ein traumhaftes Wochenende und alles Liebe....
    Kim

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt wird mir ganz warm ums Herz, Hummelchen! Ein Schatz ist das. Für immer und ewig!
    Daddy hat sogar großes Talent!!!
    Viel Liebe um Dich, das wünsch ich Dir!
    Busserl, Gabriella!

    AntwortenLöschen
  3. ...ja Wahnsinn,
    liebstes Hummelchen, das ist so richtig was für´s Herz!!!
    Heute brauch ich nur noch was für´s Faulsein, bin gleich weg auf der Couch.
    Sei liebst gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hummelchen, das sind ja ganz zauberhafte und ganz allerliebste Zeichnungen, ich bin wirklich total begeistert! Die Kreativität liegt bei euch wirklich in der Familie und ich bin sicher daß das Buch ein Erfolg wird.

    Ein schönes Wochenende wünsch ich Dir,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Hummelchen,
    wow - ich staune! Dein Papa hatte da eine wundervolle Idee. Da haben sich "2" zur rechten Zeit gefunden, die sich gegenseitig prächtig ergänzen. Ihr seit wirklich eine sehr kreative Familie - tja ... das sind Opa's Gene - stimmts (grins)?
    Den virtuellen Blumenstrauß nehme ich herzlich gern entgegen. Dankeschön!
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,

    ich bin echt beeindruckt... und mir kam gleich die Idee, dass die Kreativität eindeutig in der Familie liegt!

    Ich finde es total super, dass Dein Vater so einen Traum verwirklicht hat. Die Bilder sind einfach klasse! Der Witz, die Farben, die Umsetzung sprechen sofort an. Mir hat das Winterbild gleich gefallen, aber auch die witzigen Figürchen sind herzallerliebst!

    Das Buch wird (und ich glaube... ist schon!) ein Erfolg!!!

    Viele liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. Toll, wie kreativ dein Vater ist. Die Idee an sich ist schon super, aber wie er sie umgesetzt hat..Hut ab!
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das ist ja sehr beeindruckend und aufregend ! Ich hätte es mir denken können, dass nach Deinem Großvater und Dir, auch Dein Vater künstlerisch begabt ist ! Wie schön, dass er einen Teil seiner Kindheit mit den Gedichten der heimischen Dichterin und einen Teil von seiner Begabung mit seinen Bildern für die Nachwelt verewigen konnte !

    Und begabt ist Dein Vater ganz sicher ! So stimmungsvoll und auch so verschieden seine Werke in dem Buch sind ! Ich freue mich von Herzen mit Euch und drücke alle Daumen, dass das Buch auch reissenden Absatz findet ! Wobei ich da gar keine Bedenken habe, zumal Euer Obwaldner Dialekt dem meinigen Klein Gallischen so ähnlich ist - ich meine - Näbel - sagt doch schon alles aus *kicher*

    Es winkt mit den aufrichtig wundervollsten Wochenendwünschen

    Deine Äwwäh

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea, das ist aber wundervoll, so schöne Bilder!! Dein Papa ist ein Künstler♥ Ich finde es auch eine sehr schöne Idee, Dialekte und ältere Gedichte wieder aufzuwerten. Den Schmetterling würde ich mir sofort an die Wand hängen- sooo schön♥♥
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, grüße auch an den Herrn Papa von der beeindruckten Puschi♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frau Hummel,
    was für ein toller Eindruck über den Band. Die Zeichnungen sind fabelhaft, ich wünschte ich könnte auch so gut zeichnen.... Aber ich bin schon froh, dass ich meine Modezeichnungen hinbekomme *g*.
    Morgen geht es bei uns auf den ersten Weihnachtsmarkt, aber irgendwie fehlt mir noch das Weihnachtsgefühl. Wo bleibt denn nur mal wieder der Schnee? Du hast mich so motiviert, mein Heim endlich zu schmücken, dass ich ( fast) alles vorbereitet habe und nächstes Wochenende wird die Wohnung umdekoriert.... und Plätzchen werden diese Woche auch hoffentlich fleißig gebacken. Aber da habe ich ja noch Zeit, denn bei uns darf man sie erst frühestens zum Bärbeletag ( 4.Dezember) essen ;-). Mjam, mjam, da freuts mich drauf :-).
    Alles Liebe,
    Nine

    AntwortenLöschen
  11. liebi frou hummel
    also das isch jetz en post wo dir ganz fescht am härze liegt
    das gspürt me richtig.
    so schön!
    u du hesch alles rächt uf ärde mega stolz uf dina papa ds' si.
    e so lieb di bilder vo dinem papa.
    momol potz blitz är hets de druf mit zeichne!
    en super künstler!!!
    riesigs komlimänt!
    glg nathalie

    AntwortenLöschen
  12. Kompliment an den Hummeldaddy!
    Super sind die Illustrationen und super auch die Idee, aus diesen sicher sehr schönen Gedichten einen Band zu machen, aufzulegen, herauszugeben!
    Wünsche dir einen schönen Sonntag und lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  13. Du stammst wirklich aus einer hochgradig talentbegabten Familie, liebstiges Hummelchen - und ganz viel davon ist in deinen Genen drin! Dein Vater hat tolle Illustrationen geschaffen, und die Idee, die Werke seiner Lieblingsdichterin neu aufzulegen, gefällt mir auch ausnehmend gut! Mögen die Gedichte und die Bilder deines Papas auf diese Weise viele neue Freunde finden!
    Für deinen extralieben & herzerfrischenden Kommentar möchte ich mich auch ganz heftig bei dir bedanken! Ich seh dich richtig vor mir beim Harley-Knattern und beim Cowsorting und kann mir dich in beiden Rollen supergut vorstellen!
    Es drückt dich ganz lieb
    the rusty rose
    Traude

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein fantastisches Buch das sein muss! Die Bilder und Gedichte sind das eine, die Erinnerungen, die Gedanken und Gefühle, die sind das andere und wohl fast noch wertvoller.
    Hab einen guten Wochenstart und sei von Herzen gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Andrea,

    das Du sooo einen tollen künstlerischen Papa hast, habe ich nicht gewußt und bin angesichts dieser schönen Illustrationen ziemlich beeindruckt. Da kannst Du mal mächtig stolz sein...
    Ich hetze derweil von einem Baustellenbesprechungstermin zum anderen und muss jetzt mit der Erkenntnis klarkommen, dass ein Einzug vor Weihnachten absolut nicht machbar ist, grrr, schnief...

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Wochenstart und bis ganz bald
    Deine
    Constanze

    AntwortenLöschen
  16. Meine liebe Frau Hummel,
    das sind ja wundervolle Bilder! Das obere gefällt mir am allerbesten. Ich staune auch immer wieder über die vielfältigen Begabungen hier im Bloggerland!
    Eine tolle Idee von Deinem Daddy und dazu wünsche ich Dir/Euch viel Erfolg!

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen

Nette Worte sind herzlich Willkommen und erfreuen das Hummelzherz!