Donnerstag, 4. Oktober 2012

Vielseitig begabt....

...war er, mein Grossvater.
Er hat gemalt, fotografiert, musiziert,
am Theater geschminkt.
Er hat die Epoche, in der er lebte,
fotografisch und auf Film festgehalten;
es sind interessante Zeitzeugen, die heute
noch an Anlässen oder im Fernsehen
gezeigt werden.
Leider habe ich ihn nicht mehr selber
erlebt, aber geblieben sind mir von ihm ein
paar Erbstücke, die überall in unserer 
Wohnung zu finden sind.
Eines davon ist dieses Ölbild,
"Kirchgang" heisst es und zeigt eine
Frau in Obwaldner Sonntagstracht, die grad
ihr Haus verlässt, um zur Messe zu gehen.

Ich hab es für euch mal ein bisschen
arrangiert und abgelichtet.
(Und weil ich gefragt wurde: Ja, mein Gross-
vater hat es selbst gemalt!)


Die Farben sind so schön herbstlich, und obwohl
es ein recht dunkles Bild ist, so lebt es doch
vom Licht- und Schattenspiel.


Normalerweise hängt es bei uns in der Stube
an der altgrünen Wand; es sieht aus, wie wenn
das Bild direkt auf die Wand gemalt
 und einfach ein Rahmen drumgehängt 
worden wäre, so perfekt nehmen sich 
die Farbtöne gegenseitig auf!




Entstanden ist es übrigens 1929, hat also
schon ein paar Jährchen auf dem Buckel...
äähemm... der Leinwand!

******

Zur kühleren, dunkleren Jahreszeit gehören
jetzt auch wieder etwas deftigere Speisen.
Letztes WE habe ich eine Tarte gebacken,
gefüllt mit einer Kürbis-Lauch-Pilz-Speck-
Eier-Quark-Mischung, sehr lecker und
sättigend! ;oD
(Hüftgold ahoi...!! )


******

Und mit diesem umwerfenden Morgenrot
(kitsch as kitsch can!! *ggg*), 
wie immer unbearbeitet,
alles Handarbeit von Mutter Natur,


wünsche ich euch 

äs scheens Wuchenänd,
entspannt und genussvoll,
fröhlich und gemütlich,
herbstgolden und sonnenbeschienen!

Herzlichst
Eure
FrauHummel

*


Und wiederum:
Es hat noch Plätze frei bei meiner Geschenke-
vergabe im Post "DREI" !

Und ein kleiner Tipp:
Schaut doch auch mal bei 
http://vintageinteriorblogs.blogspot.de/ 
rein; dieser Blog vereint viele Vintage- 
und Shabby-Blogs und ist immer einen 
(oder 2 oder 3) Blicke wert! ;oD

Kommentare:

  1. Allerbesten guten Mittag, liebe Frau Hummel

    Ei! Alte Sachen sind immer etwas besonderes. Und wenn man dann noch so einen direkten Bezug hat, hach, einfach unschlagbar.

    Ich stell mir das mit der altgrünen Wand und dem Bild grad sehr sehr hübsch und harmonisch vor.

    Bilder von Deinem Zuhause sind sicherlich sehr erwünscht. hihihii.

    Prächtigsten Tag!

    Herzlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen

  2. ♥♥♥... liebes Hummelchen...
    ...dein heutiger Post ist einfach ein Traum!!!!
    Ich freue mich so sehr mit dir über deinen Grossvater... schade kanntest du ihn nicht...
    er war ein wahrer Künstler!!!
    Dieses Bild finde ich so wunderschön!!!
    Das könnte man stundenlang bestaunen,
    und würde immer wieder neue Einzelheiten finden...
    es ist auch so "echt"... weisst du wie ich das meine?
    Was gibt es für schönere Erinnerungen?
    Ich freu mich von ganzem Herzen mit dir!!!!
    Er wird immer mit dir gehen in deinem Herzen ♥
    ...vermutlich weiss ich jetzt, von wo du deine künstlische Ader her hast... es ist ein Erbe... ♥
    Ich sende dir ganz liebe Gedanken♥♥♥
    Und grüss dich ganz lieb!!!!!!!!!!!!!!!
    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Hummelchen,

    hat Dein Großvater das Bild denn selbst gemalt? Ich finde es sehr schön.
    Der Großvater meines Mannes hat auch gemalt und von ihm haben wir hier zwei Ölbilder mit Ansichten von Keitum hängen, die für uns etwas ganz besonderes sind, weil sie aus der Familie kommen. Eine Tante meines Mannes malt auch und zwar ganz zauberhafte Blumenbilder - irgendwann bekomme ich da mal eies, freu.

    Wolltest Du nicht ein kleines eisernes Puppenbettchen haben? Ich hab auf einem französischen Flohmarkt nämlich eines gefunden (und gleich an Dich gedacht), sehr alt, weiß gestrichen, aber es sieht fast aus wie ein Krankenhausbettchen, deshalb weiß ich nicht ob es Dir gefällt. Schick mir doch bitte mal eine Mail auf die ich dann antworten und Bilder anhängen kann. Wenn es nicht gefällt, denn es ist schon etwas speziell; ich finde dann schon einen Abnehmer, oder es wird bei uns ein Hundebettchen.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Hummel,

    ich mag diese alten Bilder, so viel Atmosphäre ausstrahlen beim Wiedergeben von Alltäglichem.

    Dein Großvater hat die Stimmung gut eingefangen, und ich finde die Farben auch nicht zu dunkel.

    Sei herzlich gegrüßt

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea
    Beim lesen deines Post wurde mir ganz warm im Herzen - das ist ja ein unbezahlbarer Schatz, den du uns präsentierst. Dein Grossvater scheint in jeder Hinsicht ein ganz spezieller Mensch gewesen zu sein und dass du noch soviele Erinnerungsstücke um dich haben kannst, ist etwas ganz spezielles, das nur wenige haben! Die Farben des Bildes sind traumhaft schön und ich finde sie gar nicht zu düster. Ich freue mich, wenn du noch weitere Erinnerungsstücke von ihm präsentierst¨
    Einen wunderprächtigen Abend wünscht dir die tief beeindruckte Rita

    AntwortenLöschen
  6. liebe andrea
    danke dir für deine lieben worte.
    haben mich sehr gefreut.
    das bild von deinem opa ist bezaubernd und so schön heimelig....gel
    ja meine grosseltern waren handwerklich beide auch sehr begabt....denke hab viel von ihnen geerbt. find das sooooo spannend und schön die ahnenvorschung.
    stell dir vor erst kürzlich hab ich das familienbüchlein meiner schwiegermutter gelesen.
    da musst du echt staunen und lachen was da alles drin steht....mens wär nichts für emanzipierte frauen....
    wünsche dir einen wunderschönen herbstabend.
    sei lieb umarmt daniela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea
    schön das Du ein Bild von Deinem Grossvater hast. Es ist doch einfach schön wenn man so Sachen erben kann. Mein Grosi hatte einen wunderschönen Sekretär und mein Bruder hat den "Plunder" wie er sagt entsorgt. Ich hätte ihn erwürgen können als er mir das gesagt hat.
    Kürbisse häckelst Du auch wie ich bei Deiner Deko sehe, ich möchte ja auch schon lange, aber irgendwie mach ich immer was anderes.
    Liebs Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    so schön dein Großvater konnte wirklich toll malen, sehr schön wie du das Bild arrangiert hast.
    Sehr schön auch deine Quiche, schaut sehr lecker aus.
    Was machen die kleinen Katzen? Ist ja klar, dass die wussten wo sie hin müssen!
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    ein wahres Meisterwerk! Ich hab von Kunst ja keine Ahnung, aber für mich ist es das!!! Wunderschön! Und dann noch vom Opa.....herrlich!
    Du hast es wundervoll in Szene gesetzt!
    Und das Morgenrot ist ein Traum!!!
    Hab einen kuscheligen Abend und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Schön, solche begabten Vorfahren zu haben, und dass du auch noch was davon hast. Meine Großeltern waren Heimatvertriebene. Mussten nach dem Krieg mit nichts anfangen. Deshalb finde ich schön, dass du noch Dinge hast, die ganz lange zurück reichen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Hummel,
    ja was für ein Mann, da darfst du dich wirklich glücklich schätzen, so einen Schatz dein eigen zu nennen. Ich bin mir sicher es hätte ihm gefallen, wie du es so herrlich passend arrangiert hast.
    Zum Glück bin ich jetzt mehr als satt, aber die Quiche schaut superverlockend aus - muss die Tage bei uns auch mal auf den Speiseplan.
    Ich schicke sooooooo liebe Grüße zu Dir!
    Herzlichst
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Hummelchen,
    dein Großvater war ja ein "Tausendsassa". Darf ich mal fragen, welchen Beruf er hatte? Das Ölbild ist ein wunderschönes Andenken an diesen begabten Mann. Das Motiv sowie auch die gedeckten Farben gefallen mir sehr. Er wäre sicher sehr stolz, wenn er sehen könnte, daß sein Bild nach so vielen Jahren immer noch einen Ehrenplatz besitzt und nun auch noch so viele fremde Bewunderer findet.
    Ganz viele liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende für Dich!!!!
    Tina

    AntwortenLöschen
  13. Wow, was für ein tolles Bild!!! Und das es nicht verlohren gegangen ist, sondern bei dir in Ehren gehalten wird, finde ich super. Auch ich sammle die alten Erinnerungsstücke von meinem Opa und meiner Uroma und stelle mir immer dabei vor, welchen Wert es für sie hatte und welche Geschichte mitschwebt...
    Liebe Grüße,
    Nine

    AntwortenLöschen
  14. Ich wollte mich nur schnell für deinen lieben Kommentar bei mir bedanken.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  15. Herzallerliebste Andrea-Hummel,
    jetzt wissen wir ja, weshalb du so eine Schöngeistin geworden bist und mannigfache Talente besitzt: Steckt alles in den Genen drin! :o))
    Ich glaube, wir haben's eh schon mal thematisiert, dass wir beide fotografierende Opas hatten. Gemalt hat bei mir keiner der Großväter, aber dafür Emma, die Schwester meiner Oma. (Leider ist das einzige Tante-Emma-Bild, das meiner Oma gehört hat - rosa Pfingstrosen in einer Vase - irgendwo verschollen, aber ich kann mich noch gut daran erinnern. Es hing bei Oma an der Wand neben dem SW-Fernsehapparat und hat mir in meiner Kinderzeit gut gefallen. Als Teenager fand ich es kitschig, heute würde ich es wieder mögen...)
    Auf jeden Fall ist es umso schöner, wenn sich in deinem Besitz noch solche Familienschätze befinden - und das Bild ist in der Tat richtig gut. Schöne Stimmung, von den Farben und vom Inhalt her, urig und zart zugleich, gemütlich, nostalgisch, eigentlich wie für den hummelschen Haushalt geschaffen - das Gemälde besitzt also nicht nur Erinnerungswert, sondern auch einen dekorativen!
    Herzliche Rostrosengrüße und ein schönes restliches Herbst-Wochenende (ist bei euch heute auch so tolles Wetter gewesen?) samt Küschelbüschelchen - und natürlich Tierchenkraulern!!! :o))
    Traude

    AntwortenLöschen
  16. aaah Frau Hummelchen, nun weiss ich endlich, woher Du das hast ! Dein Großvater war wohl ein begabter und kreativer Mensch. Das Bild ist genial und wie wundervoll muss es sein, so ein Kunstwerk noch von eigenen Großvater gemalt zu haben ?! Wenn man noch dazu die Geschichte wüsste, wer die Frau ist, ob er sie gekannt hat oder sie aus dem Gedächtnis erfunden hat ?

    Und ich stelle mir auch vor, wie wohl DU in so einer Tracht aussehen würdest, die übrigens wunderschön ist und mich ein wenig an die Schwarzwaldtracht hier erinnert (die haben nur noch rote Kugeln auf dem Hut)

    Und wie ich sehe, macht Ihr es Euch schon sehr gemütlich, mit Mästungen und Kerzenschein, so wie es sein muss.

    Ich komm hier zu nix, denn neben der Arbeit halten mich die Hundemädchen doch sehr auf Trab. Aber es ist eine unheimliche Freude zu sehen, wie sie jeden Tag die Welt entdecken und aufblühen (auch wenn Duki unheimlich genervt von dem Junggemüse ist...)

    Hab einen wundervollen Herbstsonntag liebste Andrea,

    es winkt und grüßt und umarmt Dich
    Deine Eve

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebs Hummelchen,
    daaaanke, Du sprichst mir aus der Seele ;o) Die war so arrogant und schnippisch - wir haben uns soooo aufgeregt. Mit ihren langen grauen Haaren und knallroten Lippen, die sie so spitz geschürzt hat und ihrer Körperhaltung hat sie schon den Eindruck vermittelt, dass sie das alles gar nicht nötig hat und nur just for fun macht. Mit ihren Stammkundinnen hat sie lange geplauscht und ein Käffchen geschlürft...
    Ok, genug gelästert ;o)Nun mußt Du mir helfen, wer ist Angelina und was ist ihr passiert? Ich weiß wieder nix (klatschvornkopf.
    Dein Großvater war sehr begabt und ich finde solche persönlichen Dinge machen eine Wohnung erst aus. Es erinnert an schöne Zeiten und Menschen die man liebt und gerne um sich herum hat oder gehabt hätte. Nun weißt Du auch, woher Deine Kreativität stammt ;o)ganz ohne kopieren und abgucken **kicher** Ich finde Deine Herbstdeko ganz bezaubernd und daran erkennt man auch, dass Du diese Jahreszeit liebst.

    Herzliche Grüße in die Ferne
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Frau Hummel,

    also zweimal täglich ausreiten, das wäre fein. Geht aber nur, wenn ich frei habe und in Polen bin. So geschehen am Mittwoch, dem Feiertag bei uns. Und das Wetter hat mitgespielt. So waren wir zweimal im Gelände - ein fantastisches Waldgebiet. Und zwischendurch mit den Fahrrädern unterwegs. Da ich wegen Resadas "Beschwerden" nicht regelmäßig "im Reittraining" war, habe ich es dieses Mal doch ein wenig "gemerkt".

    Aber die beste Nachricht der Woche: meiner Süßen geht es besser. Ich habe mit ihr am Freitag alleine gearbeitet, und sie war sehr motiviert. Ines, die Chefin vom Hof, meinte ja, dass das auch an der Liebe zwischen uns liegen würde...

    Starte gut in die neue Woche und sei von Herzen gegrüßt

    Anke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Frau Hummel,
    wie du ja sicherlich weißt, male auch ich.
    Ich finde das Bild wunderschön und ziehe meinen Hut vor deinem seligen Großvater...es erweckt das Interesse, noch mehr von seinen Bildern zu sehen.....
    Schön hast du arrangiert die Häkelkürbisse...ich muß meinen noch suchen...wo er verpackt ist.....
    Meistens finde ich die Sachen immer eine Jahreszeit zuspät.
    Ich wünsche dir eine schöne neue WOche und lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  20. Oh, Dein Großvater hat schon gefilmt damals? Toll!
    Meinen Großvater kannte ich noch. Aber auch nur bis ins Grundschulalter hinein.

    Phantastisch, wie Dein lieber Großvater malen konnte! Und Du hast es so schön arrangiert! Und Deine Kürbisse sind auch so wunderschön!
    1929 - da wurde ja meine Mutti geboren. :-) - Meine Großeltern hatten leider nicht das Glück, sich künstlerisch betätigen zu können. Das war ein hartes entbehrungsreiches Leben damals und sie mußten zusehen, ihre 4 Kinder durchzubringen, von denen nur 2 überlebten. Aber mein Großvater stammte aus einem sehr wohlhabenden Hause, hat sich leider früh von seiner Familie getrennt und wurde somit enterbt. Sonst hätte er seine musischen und künstlerischen Fähigkeiten sicherlich auch ausleben und der Nachwelt hinterlassen können. Dafür konnte mein Vater dann einige seiner Begabungen ein wenig entfalten. Er fotografierte, konnte damals Filme noch in eigener Dunkelkammer selbst per Hand (auch ohne Box) entwickeln und malte auch, betätigte sich als Autor .... lang ist's her ...

    Dein Sonnenuntergang ist traumhaft! Ja, Mutter Natur zaubert schon himmlische Gebilde!:-)

    Freue mich auch schon auf meine neue Küche, wenn ich endlich mal wieder in Ruhe darin werkeln kann. Derzeit gibts oft Schnelles, was ja nicht so mein Ding ist an sich ... aber oft nicht anders zu handhaben ... wir sitzen auf gepackten Kisten und es wird immer noch gepackt ... dabei hab' ich schon so vieles weggegeben in die Spende ... in ein kleines Häusel hätte es nimmer reingepaßt - das alles!;-) Aber manchmal wünscht man sich das, gell!

    So, meine liebe Frau Hummel, jetzt lasse ich Dir viele liebe Grüße hier und wünsche Dir einen guten Wochenstart!
    Von Herzen
    Sara

    AntwortenLöschen
  21. Guten Morgen liebes Frau Hummelchen
    Das Bild ist etwas ganz Besonderes und Einzigartiges. Es ist doch einfach Wunderbar, wenn man solche Erinnerungsstücke an einen Menschen hat. Dein Grossvater muss wirklich ein einzigartiger Mensch gewesen sein. Und durch diese Gegenstände, die du noch von ihm haben darfst, wird er dir bestimmt auch immer nahe sein - irgendwie, auch wenn du ihn persönlich nicht mehr gekannt hast.
    Hast recht, die Natur malt auch die schönsten Dinge, das denke ich auch oft, wenn ich eben solch wunderschöne Himmelsbilder sehe.
    Ich wünsch dir Frau Hummelchen eine richtig gute Restwoche und schick dir herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen