Sonntag, 9. September 2012

Welcome back, Sweetheart!!


Er ist wieder da, unser kleiner
Herzensbrecher!



Und wir freuen uns total...
Aber es war ein hartes Stück Arbeit,
unseren Alijosha wieder zurück in 
heimische Gefilde zu bringen!
Gestern Mittag kurz nach 12 sind wir
los Richtung Jura, und was soll ich sagen?
Wir haben jeden, aber wirklich jeden Stau
mitgenommen, den wir kriegen konnten....
Trotzdem- wir sind angekommen in  der
Westschweiz!
Ali hat uns schon von weitem kommen sehen,
und natürlich stand ihm sein Freund zur Seite,
 mit dem er die letzten 10 Wochen geteilt hat.


"Oh hallo, dich kenn ich doch?!"


"Wie- nach hause? Oooochnöööö, mir gefällts hier
eigentlich ganz gut- ich bleib noch!!"


Achso- du willst nicht, kleiner Mann?
Na warte- wir haben da so unsere 
Tricks und Kniffe!!
Langjährige Erfahrung hat uns schlau 
gemacht; ich erinnere mich daran, 
dass wir ganz zu Anfang
mal eine Stunde hinter Ali hergerannt 
sind, zu siebt, wohlgemerkt, und mit 
Verstärkung durch ein Quad.
Hat aber alles nix genützt! 
Bis eine Rolle Zaunband ins Spiel kam....
und so machen wir das jetzt immer!
Einfach das "Opfer" mit ein paar 
Weidekollegen in eine Ecke der Weide 
abdrängen, gaaaanz ruhig und mit lockender 
Stimme zwischen all den fremden 
Pferden durchschlüpfen
(und hoffen, dass die alle so brav sind wie 
meine und keiner auf die Idee kommt, 
nach mir zu treten!!)
und "SCHWUPPS!!" zielgenau 
das Halfter über die langen Ohren
streifen!


Gefolgt vom besten Freund, der die Welt 
nicht mehr versteht 
(und das zerreisst uns jedes Jahr 
fast das Herz!)


zuckeln wir zurück zum Auto, wo Ali 
in den Hänger steigt, wie wenn er nie, 
aber wirklich gaaar nie was
anderes getan hätte!
WIR SIND PLATT!!
Okay, schön so, 
dann also Klappe zu, 
Abfahrt!

Und retour das gleiche Spiel:
STAU, STAU, STAU.....

Nun, wir sind sehr geduldige 
Zeitgenossen.
Trotzdem freuen wir uns, als wir gesund 
und munter alle zuhause ankommen!

Ali wird von seinen beiden Stallgenossen 
sofort in Empfang genommen, 
mit anfänglicher Fassungslosigkeit zwar
("Wo kommt DER denn jetzt her??"),
die jedoch ganz schnell verfliegt.


Moooment: 
Die Zeit für ein kleines Bad im Sand
muss jetzt einfach sein,


bevor es in ungestümem Galopp...


direkt auf die Weide geht!


Köpfe ins Gras, und a Ruah is!!


Frau Hummel ist glücklich,


Herr Hummel ist glücklich,
(der hängt aber hinter der Kamera!)
und die Hottis sind glücklich.

WILLKOMMEN, ALLTAG!!

Jetzt geht's wieder rund,
bis Ende Juni 2013, 
wenn's denn wieder
heisst:

Franche Montagne,
wir koooommeeeeen!!

******

Fröhlichen Sonntagabend,
meine Lieben,
und startet gut in die neue Woche!

Herzlichst
eure
FrauHummel

*


Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    ich habe Deine Bilder und Deinen Bericht richtig genossen! Wohnst Du in einer herrlichen Gegend, hab ich sicher schon öfters geschrieben, ich kann mich dennoch wiederholen! Ali und die beiden Jungs haben doch einen wundervollen Sommer erlebt und sind nun sicher doch froh wieder Daheim zu sein! Ich wünsche Dir einen schönen sonnigen Abend und ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  2. ach ja, liebe Andrea,
    was des einen Freud....
    da sieht man wieder mal, dass alles im Leben zwei Seiten hat - das Herz geht einem auf, wenn man das Sandbad sieht - aber der traurige Freund bringt Wehmut ins Spiel - so ist es...

    schöne Bilder voller Lebensfreude -

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    wie schön, daß er wieder da ist!
    Ich hatte Dir gestern auf den Kommentar geantwortet, per Mail, ist sie angekommen? Ich hätte auf jeden Fall Interesse an einer Kürbisanleitung...danke schonmal im Vorraus!
    Hab einen schönen Start in die neue Woche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,
    das sind ja wieder Bilder, die mir zeigen, die Welt ist soooo groß und hat soooo viele schöne Plätze und so süße Tiere! Das Bild, mit dem hinterherlaufenden Pferdefreund ist doch total traurig, oder? Aber umso schöner, auch zu sehen, das Alijosha von seinen alten Kumpels wieder erkannt wurde. Ich glaube Dir, dass das eine zeitintensive aber wunderschöne Beschäftigung ist! Und Pferde und Esel sind irgendwie auch nur Menschen, nicht wahr?
    So, Du Liebe, bis SPÄTER!!! ;-)))
    Mina (Danke für Deine so liebe Mail!!!)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    sehr schöne Fotos, jetzt seid ihr aber wieder total komplett, schön, dass ihr wieder gut daheim angekommen seid und alles gut gegangen ist mit dem Eselchen! Alles Liebe für dich von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Fotos. So lange Ferien für die Hottis ist ja genail. Es gibt ja für sie sicher nichts schöneres wie die weiten Weiden im Jura. Aber alles schöne hat leider auch mal ein Ende. Bei Dir auf der Weide haben sie es ja auch sehr gut, einfach ohne Dolcinea's:-))
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenanfang.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hochverehrte Frau Hummel

    Ich freue mich rasend mit Dir, dass auch das zuckersüsse Eseli wieder Zuhause ist. So ein Schätzeli hätte ich doch glatt vom ersten Tag an vermisst. Und sein bester Freund scheint eine ur-treue Seele zu sein. Den hätt man doch auch gleich mitschleppen können.

    Prächtigsten Wochenstart und einen Extragruss an den Zuckeresel!

    Herzlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  8. So ein schöner Bericht!
    Trifft Aljoscha den im nächsten Jahr seinen Freund wieder?
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend Andrea! Kann Deine Freude so sehr nachfühlen :) Welcome Back und liebe Munzis von mir!!! Geniesst wieder die Zeit zusammen und ich schicke euch eine dicke Umarmung, herzlichst LISA LIBELLE

    AntwortenLöschen
  10. Ach liebste Frau Hummel
    das sind wieder wunderschöne Fotos, sowohl landschaftlich als auch das Geschehen und das Gefühl, das sie erwecken *hach* aber sag mal, warum, war euer Eselchen denn weg? Und warum jedes Jahr? Das interessiert mich doch sehr :) Ich denke übrigens immer an Dich, wenn ich bei meinem Schatz aus dem Badefenster sehe...dort ist eine Kuhweide und da geht´s bergauf (im Norden ja doch eher ungewöhnlich) das hat ein ganz kleines bißchen davon als wär man in den Bergen :D

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine lieben Worte! :)

      Oh, das klingt aber sehr spannend! :) Ich habe noch nie gehört, dass jemand seine Tiere in den Sommerurlaub schickt, finde ich aber irgendwie eine schöne Idee. Die anderen Posts werde ich mir bei Gelegenheit auf jeden Fall noch durchlesen! :)

      Liebe Grüße

      PS: Dein neuer Header ist total süß! :D

      Löschen
  11. Vermutlich steckt viel Arbeit dahinter, Pferde hin, wieder zurück, ach, den Esel auch noch, also wieder hin und wieder zurück... aber auch viel Lebensqualität ist spürbar (für mensch und Tier), ein wirklich schöner Post. Hm, ich wünsch mir ja einen Hund und bearbeite meine Familie schon länger, die aber nicht will, ich schlag jetzt mal `nen Esel vor, der ist einfach zu niedlich, niedlich,niedlich:-) Auch für dich eine schöne Woche, LG susanne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea, danke für deine Zeilen. Bei dir hat sich ja auch einiges getan und jetzt sind ja auch alle deine Süssen wieder daheim. Und dann habe ich von dem Ferienhäuschen gelesen, in dem du früher deine Sommerferien verbringen durftest - es ist absolut traumhaft und diese herrliche Lage! Das muss wirklich unbeschreiblich sein, hier 3 Wochen am Stück zu verbringen, Plumpsklo und Kaltwasser hin oder her ;-)
    Schöne Spätsommergrüsse und viel Sonnenschein, Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Andrea
    Ich bin ja froh, dass ihr alle wieder zusammen seid und euer "Familienglück" so geniessen könnt. Euer Eselchen ist und bleibt halt mein Liebling - aber sein treuer Freund tut mir so unendlich leid! Das Foto spricht für sich - aber that`s life und manchmal ist es einfach hart! Hoffentlich erholt er sich bald wieder!
    Einen prächtigen Herbsttag wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen


  14. ...oh wie lieb dein post zu lesen ist....

    ... ja der Sommer geht vorbei... vielleicht für deinen Liebling war es zu schnell...
    Aber so wie es sich anhört,
    konnte er ja in der Westschweiz einen tollen Sommer verbringen,
    und die Idee mit dem einfangen... genial!!!
    Und wie ich sehe,
    sobald er daheim war... auch da fühlte er sich wieder wohl... so schön zu sehen!

    Ich glaube, daheim ist es doch wohl am schönsten ♥

    I grüess di ganz lieb...

    oh weisch was... mini Eltere si ja gester us em Saaneland zu mier cho... u o ständig im Stou ghoket... uf....

    Gäll de isch me froh... we me wieder dehei isch...

    glg Nathalie

    AntwortenLöschen
  15. Liebstiges Hummelchen, wie schön, dass nun auch Ali wieder dort ist, wo er hingehört! Und dass er sich so brav transportieren hat lassen :o)) Ja, ich kann gut verstehen, dass es für dich herzzerreißend ist, die jeweils besten Freunde der eigenen vierbeinigen Lieblinge mit verständnislosem Blick zurücklassen zu müssen - ein Trost ist da wohl nur, dass sie einander vermutlich im nächsten Jahr wiedersehen werden. Ich finde es übrigens sehr schön, wie sich Pferd und Esel hier zusammengefunden haben, ganz ohne "Klassen- bzw. Rassenschranken" oder "Verständigungsschwierigkeiten"!
    Ganz liebe Rostrosen-Montags-Grüße!
    Ich schick Tierchenstreichler und Hummeküschelbüschel
    Traude
    PS: Ja, und was Eves Engagement betrifft kann ich mich dir nur 100 %ig anschließen, ich bewundere sie ebenfalls sehr und könnte das vermutlcih nicht. Selbst Herr Rostrose meinte, er würde das nicht schaffen, und der ist lang nicht so ein Sensibelchen wie ich...

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Frau Hummel,
    musste ich gerade schmunzeln!!! Bei Euch sieht es aus , wie bei uns im Allgäu... :-)... und ich Pferdenärrin bin mit einem Eselliebhaber zusammen, der sich von deinen Bildern genauso wenig wie gerade sattsehen konnte *hihi*. Ich bleib mal auf deinem Blog, scheint mir richtig sympathisch und gemütlich hier zu sein ;-)!
    Liebste Grüße,
    Nine

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Frau Hummel
    Das ist ja eine Geschichte. Also sowas wie eine Fohlenweide kanns ja nicht sein. Warum muss der Ali denn jeden Sommer da hin? Auf jeden Fall kann man schon sagen ... Glückliches Nachhausekommen, auch wenn sein Freund wohl (kurzfristig) recht traurig war. Würd mir das Herz auch zerreisen. Aber Zuhause fühlt es sich doch am besten an - wenn man die Freudensprünge vom Ali interpretieren will.
    Hab eine gute Woche und sei ganz herzlich gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  18. Du Liebe!
    Ach, der ist ja süüüüüß!:-)
    Meine Schwester Angie würde sich auch ganz besonders über ihn freuen. Sie möchte auch gern einmal kleine Ferkelchen auf den Arm nehmen, doch bislang haben wir in unserer Gegend keinen Bauern mehr gefunden, der solche hat und so etwas gestattet. ;-)
    Zu knuddlig!
    Wow und Du hast Dich zum "Mecki" durchgerungen, sehr mutig!
    Och Mensch, das tut einem aber leid - das mit dem besten Freund! Aber so ist das Leben . . .
    Und jetzt geht alles wieder seinen gewohnten Gang bei Dir.
    Danke auch noch für Deine lieben Zeilen! Ich komme derzeit ja selbst wegen der Umzugsvorbereitungen, die noch bis Ende Oktober andauern werden, nicht mehr so viel in die Blogs. Erst nach dem endgültigen Umzug dann ab November oder später wird sich das wohl wieder ändern.
    Von den Macarons war ich ehrlich gesagt, "bedient". ;-) Ich werde sie später - wenn wir im neuen Haus wohnen - doch selbst mal versuchen.
    Manchmal läßt man sich eben doch hinreissen ....hätte ich mir doch eigentlich denken können ... zumal die aber wirklich nicht billig waren! Mit fast 4 Euro für ein kleines Tütchen! Das sind sie absolut nicht wert.

    Nun wünsche ich Dir eine gemütliche Herbstzeit und freue mich natürlich immer, wieder von Dir zu hören.

    Von Herzen
    Deine Sara

    AntwortenLöschen
  19. Meine liebe Andrea,
    entzückende Geschichte, die das Leben da schreibt. Ich liebe Eselchen (und sie lieben mich, denn auf Mallorca ist mir einer mal ne Stunde nachgelaufen...)
    Deiner ist wunderschön und Du schreibst mit so viele Liebe über Deine Tierchen. Richtig süß!

    Liebe Grüße aus dem heute regnerischen Mittelrheintal

    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Mein liebes Hummelchen
    Hach, da ist er jetzt also wieder, dieser süsse (mich ignorierende) Kerl. Welche hübsche Bilder aus dem Jura mit dem lustigen Kommentar. Ich musste manchmal laut heraus lachen ich es kann gar nicht sein, dass diese Tiere was anderes denken, als du schreibst. Unmöglich!! :-). Nun habt ihr die Rasselbande wieder zusammen. Wie gerne wäre ich mitgekommen, aber entweder habe ich nichts vor oder dann gibt es Terminkollisionen, wobei Herr Hummel ja froh sein kann....stell dir vor, wie lange er unser Gequassel hätte ertragen müssen!! Haben es eure Tiere auch schön...ein echt tolles Pferde-, Esel-, Katzenleben! Bis baaahald, lieber Drücker Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Salue..... ach Eselchen ist wirklich gar zu süß. Das wäre doch auch noch mal ein Haustier für mich!!!! Was meinst???? Ich glaube, er würde mich auch mögen, hi hi........ Du siehst auch wieder ganz chic und sportlich aus!!!!
    Meine liebe, ich melde mich bei dir, versprochen!!!
    Herzlichst
    Katrin

    AntwortenLöschen
  22. Meine liebe Frau Hummel,
    ich danke Dir von Herzen für Deine guten Tipps! Die werde ich beherzigen. Mein Mann guckte zwar skeptisch bezüglich der Dispersionsfarbe als Erstanstrich und schien stark zu überlegen, was da dran denn nun von Vorteil sein sollte ... aber da Du ja Erfahrungen damit gesammelt hast, werde ich Deinem Rat folgen. Demnächst geht das Abschleifen los. Und dann in die Hände gespuckt *lach* ..... später werde ich dann Bilder zeigen.
    Hach, es gibt noch so viel zu tun, der Umzug ist erst gegen Ende Oktober ... So relativ lange Wartezeiten habe ich gar nicht so gern, aber anders war es nicht machbar.
    Nun wünsch' ich Dir eine gute Nacht und drück' Dich ganz herzlich
    Deine
    Sara
    PS: Hab' heute auch Pferde gesehen und an Dich denken müssen :-) Vielleicht poste ich die demnächst mal ...

    AntwortenLöschen
  23. Zwei Esel? Frau Hummel, wenn ich mit der Idee komme, nimmt mich keiner mehr jemals ernst... Ich verweise einfach auf dich ;-) Ich spekuliere ja auch immer schon auf Willow, den Hund von Katja, von versponnenes aber die will ihn einfach nicht raus rücken;-) Kochen? naja, ich lese gern Kochbücher, esse gern und leider zu viel, ich koche auch aber leider auch manchmal für die Tonne, ehrlich. Satt kriege ich aber dennoch alle... Jetzt muss ich Verlosung? Nein, freu freu ich darf, hui,deshalb danke für deine Anmeldung... Ganz lieben Gruß susanne

    AntwortenLöschen