Mittwoch, 8. August 2012

Viele Worte....


...gibts heute von mir, denn das liebe Biensche 
hat  mich dazu verdonnert, 
hier ein paar Fragen 
rund um's Thema "Wohnen" 
zu beantworten. 
Und weil ich
a) das Biensche gerne mag und
b) schönes, individuelles Wohnen für mich
extrem wichtig ist

mach ich das jetzt halt auch!

Hier also der Fragen/Antwortenkatalog, 
rrrrrräusper:

Woher kommt dein Interesse für's Wohnen,
Deko und Handgemachtes?
Ich stamme aus einer Familie, in der schon 
immer Altes und Schönes aufbewahrt, 
gehegt und gepflegt und weitergegeben wurde. 
Mein Vater hat immer viel Wissenswertes zu 
den alten Stücken zu erzählen gewusst. 
So kommt's, dass in meiner Wohnung 
viele solche Erbstücke stehen und
hängen, die ich allesamt sehr liebe!
Ausserdem hat mir meine Mutti vorgelebt, dass 
man alle paar Wochen ein wenig Möbelrücken 
kann/darf/muss,  um der Wohnung ein 
interessantes und persönliches
Gesicht zu verleihen! Das hab ich früher 
nie so ganz verstanden, aber heutzutage 
weiss ich, was sie getrieben hat! ;oD
Schon als Kind hab ich stundenlang gebastelt 
und gemalt, das waren wohl die ersten Ansätze 
zu meinem nun voll ausgereiften 
Handwerkel- und Selbermachtick!
Ausserdem schätze ich schönes, 
altes Handwerk sehr.

Was ist dein Stil?
Na, einfach Dinge, die in meinen Augen 
schön sind, vor allem aber alte Möbel und 
Gebrauchsgegenstände mit viel Patina 
und Ausstrahlung. Gerne in weiss und
pastell, aber genauso mag ich auch derbes 
Holz in natur, rauhes Metall und 
grobgewirkte Stoffe.
Ich würde das Ganze mal als einen 
Crossover  bezeichnen, der sich beim 
ShabbyChic-, Vintage-, Retro-, Nostalgie- 
und Lantlivstil bedient!
Da ich mich aber ungern festlege, mixe ich 
wild und froh alles durcheinander, 
sorge aber dafür, dass sich
doch farblich ein roter Faden quer durch 
meine Wohnung zieht und sich dadurch 
alles harmonisch ergänzt!

Was magst du gar nicht?
Eine Verbindung von Glas, Beton und Stahl 
macht mich frösteln..... 
Ausserdem hasse ich Unordnung-
einen gewisser "Ordnungslevel" versuche 
ich immer aufrecht zu erhalten 
(das hab ich auch von meiner Mutti!!)
Ansonsten gilt für mich: 
Leben und leben lassen,
jeder nach seiner Façon!

Was darf  in deiner Wohnung nicht feheln?
Oh, schöne Düfte. Auf jeden Fall! 
Ich bin ja eine bekennende Nase.....
Und deshalb gibt's bei mir
Duftkerzen, Duftkissen, Duftspray, 
Duftstäbchen...
Und Kerzen sowieso. Schöne Kissen. 
Mein Sammelsurium an Tee- und Kaffeetassen. 
Unsere Mietzchen.
Und 1000 andere Dinge, 
die mich schon lange begleiten und die für 
mich alle eine ganz besondere Bedeutung 
haben!

Was ist dein Traum vom Wohnen?
Den lebe ich eigentlich schon!
In einem alten Haus ganz im Grünen, 
meine Tiere in nächster Nähe und mein 
Lädelchen gleich hinter'm Haus!
Wenn ich noch ein's draufsetzen dürfte,
dann würde ich mir die Strasse vor 
dem Haus wegwünschen. 
Und mir ein wunderschön ausgebautes 
Roulotte in den Garten stellen.
Aber wir wollen ja jetzt mal nicht 
unbescheiden werden, nichwahr?? ;oD

Hast du eine Wohnleiche im Keller?
Hatte ich. Ich hab mal eine alte Kommode 
in altrot lackiert und die Schubladen 
mit Decoupage verziert.
Altrote Rosen auf lindgrünem Grund. 
Aiaiai....
Das hab ich nicht lange ausgehalten und 
die Schubladen ebenfalls altrot überstrichen. 
Und die Kommode hinterher 
am Flohmarkt verkauft. 
Die Käuferin hat sich aber sehr drüber gefreut!

Wo kaufst du ein?
Hauptsächlich in den 3 Brockis hier 
in der Umgebung, bei einem Antikhändler, 
in meinem eigenen Lädchen *ggg*. 
Und bei Bloggerinnen.
Aber da ich zur Zeit am Reduzieren bin und 
es gerne etwas puristischer haben möchte (
ich bin mir aber selber noch nicht so ganz 
im klaren, WIE puristisch....)
kauf ich jetzt gar nichts nur noch 
ganz wenig ein......



(Gestern ausnahmsweise dieses kleine Bild 
eines Eichelähers (hüstel);
guck, Biensche, da sind Farben! Alles klar
jetzt? Von wegen Schneesturm und so?? ;oD)

Woher holst du dir die Inspirationen?
Oh, ich werde täglich beinahe von 
Inspirationen erschlagen!
Da sind Magazine, Bücher und Blogs, 
die in meinem Gehirn das Ideenkarussel 
ankurbeln wie verrückt. 
Und es lässt mich manchmal ein ganz klein 
wenig irrewerden, 
dass ich wohl niemals wirklich all 
diese wundervollen Anstösse 
umgesetzt kriege! 
Weil: Es kommen ja täglich neue dazu!
Naja, einfach peu à peu, 
eins nach dem andern,
das würd schon!! ;oD

******

So, das war's!! 
Wie Biensche schon so schön sagte:
Wir sind doch alle Verrückte!
Yep, kann ich unterschreiben!
Aber hej: 
Wär die Welt voller 
SOLCHER Verrückten-
wär das nicht schön??

In diesem Sinne:
Stay creativ, meine Lieben,
herzlichst
eure FrauHummel

*

Achso, ich soll ja noch ein paar Opfer 
rauspicken, die sich ebenfalls outen dürfen....
Ich schnapp mir da jetzt einfach nur 
eine einzige raus,
die aber mit grösster Freude!

Und das wäre dann

Frau Shabbyhus, tadadadaaaaa!!

(damit sie mal wieder was posten
MUSS!!!! *ggg*)


Kommentare:

  1. ...soooo viel hast Du ja nich nie geschrieben ;o) Aber für den nächsten Post wünsch ich mir wieder Bilder!!! Na gut, eins gabs ja (und das ist sehr süß!!!) Aber ich find diese kleine Kette sehr fein, weil man so auch wieder ganz anders ein wenig kreativ wird. Also mir kribbelt es immer in den Fingern, wenn ich überall davon lese! Da fallen so schöne Worte ind den Posts :o) Und Du bist ja nicht allein dran...am Wochende kannst Dus bei mir lesen!
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  2. ♥ das isch jetz aber ganz interessant gsi zum läse,
    danke viel mal ♥
    mit liebe Grüessleni,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. ....ist doch immer schön wenn Du schreibst!!
    ich lese Deine Mails und Kommentare immer sehr gerne, gerade WEIL sie so schön lang und persönlich sind :O)
    Vielen Dank für den Einblick, ist schon lustig & spannend sowas zu lesen. Vorallem der Teil mit den " Leichen ".....hihihi

    Herzliche Grüßli,
    Miri

    AntwortenLöschen
  4. Haaa....ja...genau...ich hatte auch an das Babbselchen gedacht...aber ich wusste bzw. dachte sie macht ein Päuschen! Ich musste mich echt beömmeln...ich wusste, dass es interessant wird...Sehr schön das Du mitgemacht hast...der Vögel ist ja BUUUHHHUNNNTTTT????? (aber seeeeehr süüüüß) grins...achso...meintest du mit 1,75 m ü. M., überm Meeresspiegel???...ich wär fast vom Sofa gefallen...und hab einen Dankesbrief an die Tante geschickt, die die wasserfeste Mascara erfand...naja...zumindest gedanklich...Drückerchen fürs Hummelchen, Dein Bienenstich♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe bekennende Crossover-Nase,

    vieles hab ich ja schon so mehr der weniger von dir gewusst bzw. im Lauf der gemeinsamen Bloggerjahre mitbekommen, aber von deiner altroten Kellerleiche wußte ich bisher noch nichts ;o) Außerdem weiß ich nicht, was ein Roulotte ist - eine Art Pavillon??? Dein Vögelchen ist jedenfalls hübsch - und wird hoffentlich katzensicher aufgehängt!!! :o)

    Ich drück dich ganz lieb, herzliche rostrosige Küschelbüschel, trau.mau

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea
    Endlich lässt Blogger mich mal wieder einen Kommentar schreiben....
    Ich find's total spannend, all die Anrworten zu lesen - man lernt immer etwas dazu und darf so ein bischen tiefer ins Denken und Handeln der Bloggerfrauen hineinschauen. Vor allem die Frage nach den "Wohnleichen" sind wirklich lustig.

    Gglg Marianne

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Hummelchen,

    früher mochte ich noch lange nicht alle Blumen, gsd hat sich das aber geändert. Dahlien, Hortensien, Gladiolen zeigte ich die kalte Schulter; heute liebe ich sie.
    Wohnleichen hat wohl jeder - bei mir waren es schweinchenrosa Wände in meiner ersten Wohnung, ein dunkelroter Teppich dazu und ein gelbes Sofa. Heute mag ich es nicht mehr so knallig. Accessoires dürfen aber immer noch pastellbunt sein.

    Übrigens hattest Du recht - es war Andermatt. Als ich das gelesen habe, ist es mir auch wieder eingefallen. Kürzlich waren wir am Vierwaldstätter See und in Luzern - Post folgt.

    Ganz viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Ups, und da war mein Kommentar auch schon wieder weg. Also auf ein Neues:

    Früher mochte ich wirklich nicht alle Blumen, vor allem Dahlien, Hortensien und Gladiolen nicht - heute liebe ich sie. So ändert sich der Geschmack!

    Wohnleichen hat wohl jeder, bei mir waren es in meiner ersten Wohnung schweinchenrosa Wände im Wohnzimmer, kombiniert mit einem dunkelroten Teppich und einem senfgelben Soda - puh. Heute mag ich es nicht mehr so knallig, aber Accessoires in pastellbunt dürfen immer noch sein.

    Übrigens hattest Du recht, es war Andermatt. Wenn ich frei bekomme, fahren wir nächsten Donnerstag wieder an den Lago di Maggiore, kürzlich waren wir am Vierwaldstätter See - Post folgt.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Liebes Hummelchen,

    och, das wußte ich gar nicht das Du so nahe wohnst. Da komm ich bestimmt nach Voranmeldung mit meinem Göttergatten mal vorbei.
    Am kommenden WE habe ich frei - das muß ich ausnutzen und für diesmal ist ein Ausflug ins Elsass geplant, muß mal sehen wohin genau. Die 3 drauffolgenden WE arbeite ich nämlich wieder, da will ich nächsten Sonntag unbedingt nochmal weg.

    Gaaanz liebstigste Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Du liebenswerte Frechdächsin...ich glaubs ja nicht, jetzt knurrt sie mir doch tatsächlich einen Post auf und weisst du was das Schlimmste ist....ich habe das Gefühl, dass ich das tatsächlich tun muss! Hmmm...also: ich werde mich "in den A. kneifen" und (dieselben Fragen?) beantworten. Aber weisst du was? Ich werde möglicherweise ganz kurz und bündig (kann ich das überhaupt?) halten ;-), ein lieber Drücker auch für mein (jetzt noch dein) schönes Fliegenschränklein, welches bald in weiss strahlen wird, liebs Grüessli Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen Andrea
    Obwohl ich dich schon "ein bisschen" kenn aus unserem mehr oder weniger regen Kontakt ist es doch sehr interessant deine Antworten zu lesen. Vorallem die Kellerleiche hat mir ein Lachen ins Gesicht gezaubert - ui, solche hatte ich auch - wenn ich da an unsere erste Einrichtung denke!!!! Wobei die erste war wahrscheinlich gar nicht so schlecht - mangels Money standen da noch etliche Harrässli zu Gestellen jeglicher Art arrangiert im Wohnzimmer rum! Leider hatte meine Mutter nie Verstädnis für mich, wenn ich wieder "alten Plunder" heimbrachte. Es hatte aber sicher auch damit zu tun, dass sie als Grossfamilie im Bündnerland aufgewachsen sind und sie eben "dieser Plunder" an ihre Armut damals erinnerte. Es waren schwere Zeiten damals!
    So liebe Andrea, ich wünsche dir ein prächtiges Wochenende - egal was du anstellst! Sei herzlichst gedrückt von Rita, die sich jetzt in einem grossen Wäscheberg versteckt..........

    AntwortenLöschen